• FOM
  • 2017
  • November
  • Die Digitalisierung im Gesundheitswesen kommt – und jetzt? Info-Abend am 23. November
17.11.2017 | Karlsruhe

FOM Info-Abend am 23. November: Gesundheit & Pflege studieren

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen kommt – und jetzt?

Die Digitalisierung erreicht und verändert alle Gesellschafts- und Lebensbereiche – im Gesundheitsbereich begegnen Patienten und Personal immer häufiger Schlagworte wie eHealth, Telemedizin, Altersgerechte Assistenzsysteme (AAL), Big-Data, Künstliche Intelligenz (KI). Was sind die kommenden Herausforderungen für das Personal? Und wie kann ein Studium darauf vorbereiten? Die FOM Hochschule gibt in Vorträgen und Praxisgespräch am 23. November Antworten.

Karlsruhe FOM Gesundheit Info-Abend
Wie kann man sich auf die Digitalisierung im Gesundheitswesen vorbereiten? (Foto: Thinkstock 474957428)

In seinem Impulsvortrag gibt Rüdiger Hochscheidt, selbständiger Berater für Digitalisierung im Gesundheitswesen, Einblicke aus seiner beruflichen Beratungspraxis u.a. mit Krankenkassen, Krankenhäusern, Pflegedienstleistern und Verbänden. Im Anschluss daran zeigt Claus Gleber, Universitätsmedizin Mannheim und FOM Dozent, auf, welche Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung für Beschäftigte aus dem Gesundheits- und Pflegebereich bestehen.  

Mit dem Angebot von fünf berufsbegleitenden Studiengängen im Hochschulbereich Gesundheit & Soziales setzt die FOM Hochschule in Karlsruhe ein deutliches Zeichen. Und schafft mit der Möglichkeit zur Weiterqualifizierung zukunftssichere Berufsperspektiven und Aufstiegschancen für Beschäftigte aus dem Gesundheits- und Pflegebereich im Zeichen von Digitalisierung. Interessierte können sich am 23. November kostenfrei informieren:

Welche Gesundheitsstudiengänge bietet die FOM in Karlsruhe an?

Ist ein Studium überhaupt möglich, auch wenn kein Hochschulabschluss vorliegt?

Wie ist ein Studium machbar, wenn man Vollzeit arbeitet?

Welche Rolle spielt das Thema Digitalisierung in den Gesundheitsstudiengängen?

Anmeldung unter jessica.calderaro@fom.de