• FOM
  • 2017
  • Juni
  • Workshop Logistikweiterbildung am 23. Juni in Köln
02.06.2017 | Köln

Austausch zwischen Wissenschaft & Praxis

Workshop Logistikweiterbildung am 23. Juni in Köln

Das ild Institut für Logistik- & Dienstleistungsmanagement der FOM Hochschule lädt am 23. Juni 2017 zu einem Innovations- und Expertenworkshop nach Köln. Thema der kostenfreien Veranstaltung: Logistikweiterbildung. „Angesichts der fortschreitenden Digitalisierung müssen sich Mitarbeitende aus Speditionen, Transportunternehmen, Industrie und Handel neue Kompetenzen aneignen“, erläutert ild-Direktor Prof. Dr. Matthias Klumpp den Hintergrund. „Wir wollen gemeinsam mit Praktiker*innen diskutieren, welche Qualifikationsanforderungen bestehen und wie das entsprechende Know-how am besten zu vermitteln ist.“

LKW (Foto: Stephan Glagla)
Foto: Stephan Glagla

Begrüßt werden die Workshop-Teilnehmer*innen von Prof. Dr. Klumpp und seinem Stellvertreter, Prof. Dr. Thomas Hanke. Es folgen vier Fachvorträge: Thomas Lehr (Conoscope) spricht über Qualifikationsanforderungen in Innovationsprozessen und stellt Fallbeispiele aus Dienstleistungsunternehmen vor. Christian Witte (RKI) liefert einen Praxisbericht aus der Stahllogistik und gewährt Einblicke in die Digitalisierung im Schwerlastverkehr. Prof. Dr. Cordula Meier (Folkwang Universität der Künste) hält einen Vortrag über „Design als Weltenbau“, während Thomas Neukirchen (ild) die Lernapp MARTINA vorstellt. Sie ist gedacht für eine mobile Logistikqualifikation und entsteht im Rahmen des Projektes „CreateMedia in Mobility and Logistics – Innovative Weiterbildung der Logistik-Aus- und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen“, das aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wird.

Die Veranstaltung findet von 13:30 bis 16:00 Uhr im Hochschulzentrum der FOM in Köln (Agrippinawerft 4. 50678 Köln) statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen nimmt Stefanie Jäger gerne unter stefanie.jaeger@fom-ild.de entgegen.