• FOM
  • 2016
  • März
  • Von Google-Patienten und Ärzten-on-Demand
23.03.2016

Aktuelles

Von Google-Patienten und Ärzten-on-Demand

Telemedizinischen Rat via Smartphone-App einholen oder per Internet eigene Behandlungs- und Medikationspläne erstellen – das wird dank Digitalisierung für immer mehr Patienten zur Normalität. Was das für die Zukunft des eher konservativen Gesundheitssystems bedeutet und welche Folgen diese Entwicklungen für Krankenversicherungen und Leistungserbringer haben, stellt Prof. Dr. David Matusiewicz am 13. Mai 2016 zur Diskussion. Dann ist der Direktor des ifgs Institut für Gesundheit & Soziales der FOM Hochschule mit seinem Vortrag „Der Google-Patient und der Arzt-on-Demand“ beim 1. Essener Wissenschaftssommer vertreten.

Prof. Dr. David Matusiewicz

„Services wie Callcenter- oder YouTube-Ärzte wie ‚Doctor on Demand‘ oder ‚Dr. Heart‘ lassen die traditionsreiche Arztzunft bislang noch eher schmunzeln oder kopfschüttelnd abwinken“, so der Experte. „Doch diese vermeintlichen Spielereien können Leben retten und ändern langsam, aber sicher den Arztberuf: Neben den ‚gläsernen Patienten‘ tritt der ‚gläserne Arzt‘, der im Behandlungszimmer mit Fragen zu neuen Medikamenten, Leitlinien, Studien oder Erfahrungsberichten konfrontiert wird.“

Die Veranstaltung findet von 16:00 bis 18:00 Uhr im FOM Hochschulzentrum (Herkulesstraße 32, 45127 Essen) statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind über die Internetseite der FOM möglich.