07.07.2010

Aktuelles

Aktuell

07.07.2010 - Regionale, nationale und internationale Zusammenarbeit lebt durch Menschen, die sich persönlich einbringen und aktiv mitwirken. Prof. Dr. h. c. Rolf Colsman hat genau das getan. Über seine erfolgreiche unternehmerische Tätigkeit hinaus engagierte er sich auf verschiedenen gesellschaftspolitischen Ebenen. Als Stiftungsratsvorsitzender der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft trug er maßgeblich dazu bei, dass sich die Essener BCW-Gruppe zu einem der bedeutendsten Bildungsträger in Deutschland entwickeln konnte. Als Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes gehörte Colsman auch mit zu den Initiatoren der FOM Hochschule für Oekonomie & Management, die 1993 als Hochschule für Berufstätige gegründet wurde. Durch seinen Tod verliert die BCW-Gruppe einen engagierten Mitstreiter.

 

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre übernahm Colsman im Alter von 30 Jahren die Position des geschäftsführenden Gesellschafters im 1750 gegründeten Familienunternehmen Gebrüder Colsman in Essen-Kupferdreh. Er war viele Jahre lang Präsidiumsmitglied der IHK für Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen sowie stellvertretener IHK-Präsident. Im Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie war er ebenfalls Mitglied des Präsidiums. 1970 wurde Colsman in den Beirat des Essener Unternehmensverbands (EUV) gewählt, 1985 dann in den EUV-Vorstand. 1995 wurde er Vorsitzender des Vorstandes, zum Ehrenvorsitzenden wurde er im Jahr 2000 ernannt.

 

Besonderes Engagement zeigte Colsman seit jeher für den Bereich der Aus- und Weiterbildung. Er setzte sich mit dafür ein, dass die BCW-Gruppe in eine gemeinnützige Stiftung geführt wurde. Als Vorsitzender des Stiftungsrats und als Mitglied des Senats der FOM trieb er internationale Kooperationen unter anderem mit Russland und China voran. Wegen seiner großen Verdienste verlieh ihm die  Nekrassov Universität in Kostroma, Russland, 2005 die Ehrendoktorwürde. 2007 erhielt er für seine Verdienste um das BWL-Studium für junge Chinesen die  Ehrenprofessur der Shanxi University of Finance & Economics (SUFE) in Taiyuan, China.

 

Klaus Dieter Braun, Geschäftsführer der Gesamtgruppe BCW, ist tief betroffen vom Tod seines langjährigen Wegbegleiters und Freundes. „Rolf Colsman war eine Persönlichkeit von großer Charakterfestigkeit und Willensstärke. Er gehörte zu den herausragenden Unternehmern im Ruhrgebiet und darüber hinaus. Mit seinem Ideenreichtum setzte er sich in beeindruckender Weise für die gesamtwirtschaftlichen Interessen und die seiner Mitmenschen ein. Mit seinen vielfältigen gemeinnützigen Aktivitäten für die Essener Wirtschaft und für unsere Gesellschaft hat er sich verdient gemacht.“