ifid

Organisation

Prof. Dr. Rüdiger Buchkremer

Prof. Dr. Rüdiger Buchkremer

Prof. Dr. Rüdiger Buchkremer ist seit 2009 hauptberuflich Lehrender der FOM Hochschule.

Mit seinen Forschungsschwerpunkten konzentriert er sich auf den Einsatz von Methoden der künstlichen Intelligenz (KI) und den Einsatz von Big-Data-Architekturen. Aktuell untersucht er insbesondere, wie das Lesen und Auswerten von unübersichtlich gewordenen großen Mengen von Texten aus Fachartikeln, sozialen Medien oder Produktbewertungen und Bildern mit KI vereinfacht werden kann und publiziert dazu in international renommierten Fachzeitschriften. Seit 2017 ist er im ifid Institut für IT Management & Digitalisierung tätig und leitet das Institut seit 2019 als Direktor. 2019 bekam er zudem den Forschungspreis der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft (BCW) verliehen.

In der Lehre ist Rüdiger Buchkremer entscheidend an der Entwicklung und Umsetzung des neuen FOM Master-Studiengangs "Big Data & Business Analytics" beteiligt und steuert aktuell die Einführung von Cloud-Infrastrukturen in der Lehre.  Er verantwortet die Module "Big Data & Data Science", "Künstliche Intelligenz", „Business Intelligence“ im IT-Management- und „Electronic Business“ im Marketing & Sales-Studiengang. Außerdem ist er seit Jahren aktiv in der Berufungskommission und dem Akkreditierungsteam der FOM. Er betreut darüber hinaus Dissertationen im kooperativem Promotionsprogramm an der Universidad Católica San Antonio de Murcia (UCAM), Spanien.

Vor seinem Einsatz an der Hochschule war er zehn Jahre in der Gesundheitsindustrie in den Abteilungen "Bibliotheken und Archive", "Regulatory Affairs" und "Corporate Communications" tätig. Zuletzt arbeitete er als "Head of International IT" der ALTANA Pharma Gruppe (heute Takeda). Nebenbei berät er Unternehmen im IT-Management und beim Einsatz von künstlicher Intelligenz. 

Er studierte an der Ruhr-Universität in Bochum Organische Chemie und promovierte an der State University of New York, USA, zum Doctor of Philosophy (Ph. D.).

Prof. Dr. Roger Bons

Prof. Dr. Roger Bons

Prof. Dr. Roger W.H. Bons ist seit September 2015 als hauptberuflich Lehrender an der FOM Hochschule am Hochschulzentrum Aachen tätig. Im November 2015 erfolgte die Berufung zum Professor für Wirtschaftsinformatik. Prof. Dr. Bons studierte Informatik an der Technischen Universität Eindhoven. Nach seinem Studium war er als Dozent für Wirtschaftsinformatik an der Rotterdam School of Management tätig, wo er zeitgleich zum Thema „Designing Trustworthy Trade Procedures for Open Electronic Commerce“ promovierte. Nach seiner Promotion war Prof. Dr. Bons zunächst bei der Multimedia Skills als Senior Consultant und folgend bei der Royal Philips Electronics in leitenden Positionen, zuletzt als Program Director, beschäftigt. Im Anschluss war er mehrere Jahre bei der ING Group, unter anderem als Senior Product Manager Cards & Cash, tätig. Parallel zu seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Professor an der FOM ist Prof. Dr. Bons Geschäftsführer der Bons Academic Services.

Seine Forschungsschwerpunkte sind Business Model Innovation und Digitalisierung, Blockchain und Smart Contracts, Big Data, Cybersecurity. Prof. Dr. Bons fokussiert auf gestaltungsorientierte Forschung in der Wirtschaftsinformatik. Wichtigste Anwendungsbereiche sind die Logistik, Banken und deren Überschneidungen, z.B. Smart Contracts im Außenhandel.

Prof. Dr. Markus Dahm

Prof. Dr. Markus H. Dahm ist seit über zehn Jahren fest in die Lehre und Forschung an den FOM Hochschulzentren Essen und Hamburg verankert. Zusätzlich hat er Lehraufträge am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam und der Kühne Logistics University in Hamburg. Professor Dahm publiziert regelmäßig zu aktuellen Management- und Leadership-Fragestellungen in wissenschaftlichen Fachmagazinen und ist Autor zahlreicher Bücher. Als Digital Transformation Thought Leader ist er als Speaker zu Themen wie New Ways of Work, Mindfulness, Digitalisierung, Kooperationsmanagement und agile Organisationsgestaltung auf Konferenzen und Symposien gefragt.

Markus Dahm ist Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Organisation, des International Bankers Forums, des Deutschen Outsourcing Verbandes, des Bundesverbandes der Personalmanager (BPM) und des Deutschen Fachjournalisten-Verbands (DFJV).

Seit zwei Jahrzehnten begleitet er deutsche, europäische und globale Organisationen in Transformations- und Change-Prozessen. Sein Fokus liegt auf digitaler Transformation, strategischer Neuausrichtung, Produktivitätssteigerung, Organisationsentwicklung, Kulturwandel und Leadership-Themen. Aktuell ist er Abteilungsleiter in der Beratungs-Practice Digital Change &Transformation bei der IBM Deutschland GmbH. Zuvor war Professor Dahm einige Jahre als Experte für Bankberatung bei Ernst & Young in München europaweit tätig. 

Prof. Dr. Hans-Hermann Dirksen

Prof. Dr. Hans-Hermann Dirksen studierte Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und promovierte anschließend an der Universität Greifswald mit summa cum laude. 1995 begann er seine Anwaltstätigkeit, die er bis heute fortführt. Professor Dirksen hat sich auf das Digitalisierungsrecht spezialisiert und berät bei der Vertragsgestaltung und Gesellschaftsgründung in den Bereichen Intellectual Property und neue Technologien. In diesen Bereichen ist er auch ein gefragter Redner auf Konferenzen sowie publizistisch tätig . Seit 2015 ist er Professor für Medizin- und Gesundheitswirtschaftsrecht an der Hochschule Fresenius in Frankfurt.

Prof. Dr. Markus D. Ebner

Prof. Dr. Markus D. Ebner ist seit Februar 2013 hauptberuflich Lehrender der FOM Hochschule am Hochschulzentrum Mannheim. Im Juni 2013 wurde er zum Professor für Wirtschaftsinformatik berufen. Prof. Dr. Markus D. Ebner studierte Informatik, Mathematik und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und promovierte an der Universität zu Köln zum Thema „Behavioral Pricing“ (Prof. Dr H. R. Schradin/Prof. Dr. F. Völkner). Prof. Dr. Ebner startete schon während des Studiums seine berufliche Laufbahn in der Steuerberatung und war nach seinem Studium zunächst beim Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (Mannheim) tätig. Anschließend wechselte er in die Industrie zur IBM Global Services nach Hamburg und wurde nach mehreren erfolgreichen IT-Projekten in der Anwendungsentwicklung zum fachlichen Projektleiter in den Status des Senior Consultant der IBM Consulting Group berufen, um das Geschäftsfeld „Insurance Strategy/IT“ zu verantworten. Weitere berufliche Stationen seiner Laufbahn in Festanstellung als Manager waren Arthur D. Little International (München) und die Siemens AG (Düsseldorf). Außerdem war Herr Prof. Dr. Ebner als Abteilungsleiter bei der Sparkassenversicherung/Provinzial Nordwest tätig. Parallel zu seiner Tätigkeit als Professor leitet Herr Prof. Dr. Ebner als Geschäftsführer die SMA GmbH. 

Sein Forschungsschwerpunkt ist die asymmetrische Chiffierung (IT-Sicherheit) in Netzwerken. Insbesondere Reflexive Sensor-Netzwerke in der Automobilindustrie und der Fertigungsindustrie. Hier ist sein Fokus die Automatisierungstechnik mit dem Thema der wartungsfreien Energieversorgung der Sensoren und der Sicherheit in Sensor-Netzwerken. Dort liegt der Forschungsschwerpunkt auf der mathematischen Modellierung der Einwegfunktionen mittels hyperelliptischen Kurven oder in der komplexen Variante der Torus-based-Cryptography. Hierzu werden in Abstimmung mit der Industrie auf der Numerik basierende Algorithmen entwickelt.

Sein zweiter Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Algorithmen des High-Frequency-Trading im Bereich Finanzen und spezielle Algorithmen des eventbasierten Handelns von Aktien und Derivaten an Börsen.

Prof. Dr.-Ing. Marcel Endejan

Marcel Endejan

Prof. Dr.-Ing. Marcel Endejan ist seit September 2013 als hauptberuflich Lehrender der FOM Hochschule am Studienzentrum Bonn tätig. Im Februar 2014 wurde er zum Professor für Wirtschaftsinformatik berufen. Prof. Dr.-Ing. Endejan studierte Technische Informatik an der Fachhochschule Dortmund und Umweltmonitoring an der Universität Vechta. Von 1997 bis 2004 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am wissenschaftlichen Zentrum für Umweltsystemforschung der Universität Kassel und promovierte dort zum Thema „Entwicklung einer Software-Architektur für Systeme zum simulationsbasierten integrierten Assessment des globalen Wandels“. Anschließend war er stellvertretender Leiter des Projektbüros eines internationalen Forschungsprogramms und darüber hinaus verantwortlich für die Entwicklung der zentralen Informationssysteme. Es folgten weitere leitende Positionen, u.a. als Senior IT-Consultant, Business Manager und Projektleiter, sowie Lehraufträge bei verschiedenen Hochschulen.

Die Forschungsinteressen von Prof. Dr.-Ing. Endejan liegen in den gestaltungsorientierten Bereichen von agiler Entwicklung, Projektmanagement, Big Data und IT-Security.

Prof. Dr. Alexander Holland

Prof. Dr. Alexander Holland

Prof. Dr. Alexander Holland ist seit 2013 als hauptberuflich Lehrender an der FOM Hochschule in Dortmund tätig. Er studierte Informatik an der TU Dortmund mit Nebenfach Betriebswirtschaftslehre und promovierte an der Universität Siegen zum Doktor der Naturwissenschaften. Seine praktischen Tätigkeiten als Projekt Manager für Informations- und Wissensmanagement-Lösungen bei Hewlett-Packard in Ratingen sowie als stellvertretender Direktor des Forschungszentrums für Wissensmanagement und Intelligente Systeme in Siegen seit 2007 werden durch DFG-, BMBF- und EU-Projekte begleitet. Hierzu zählen Projekte in den Gebieten Halbleiterindustrie (IFind – Intelligent Framework for Interrelation Discovery, AIPC – Adaptive Intelligent Process Control), Maschinenbau (DFG WIRPRO- Erweiterung des Product Lifecycle Managements durch wissensbasierte Rückführung von Produktnutzungsinformationen in die Produktentwicklung), eLearning (EU – Lifelong Learning - Med-Assess Adaptive Medical Profession Assessor (EU, Lifelong Learning), Medizin (BMBF NeuroCare - Ganzheitliches Konzept zur Unterstützung und Entlastung von ambulanten Pflegekräften und Angehörigen bei der Betreuung von kognitiv beeinträchtigten Senioren) oder eingebettete Systeme und Internet der Dinge (DFG Adistes - Active Diagnosis based on Semantic Web Technologies for Distributed Embedded Real-Time Systems). Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen wissensbasierte Systeme, Wissensmanagement, Big Data, maschinelles Lernen sowie Entscheidungsunterstützung mit Praxisbezug im Maschinenbau (u.a. Produktlebenszyklus-Management, Industrie 4.0), der Finanzwirtschaft (u.a. Börse) und Medizin (u.a. neurodegenerative Krankheiten).

Prof. Dr. Thomas Russack

Prof. Dr. Thomas Russack

Prof. Dr. Thomas Russack ist seit 2014 hauptberuflich Lehrender an der FOM Hochschule – als Professor für Allgemeine BWL, insbesondere Strategie und Organisation. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Kaiserslautern, promovierte am Fraunhofer IPT/ dem WZL der RWTH Aachen zum Doktor der Ingenieurwissenschaften und arbeitete zunächst als Berater in der Automobil- und Telekommunikationsbranche. Danach leitete er den Bereich Organisation/Prozesse/Qualität bei einer Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft.

Thomas Russack verantwortet an der FOM u. a. die Module „Betriebsorganisation & Logistik“, „Supply Chain Management“ sowie „Wertschöpfungsmanagement“. Darüber hinaus unterstützt er Unternehmen bei strategischen und organisatorischen Fragestellungen. Er ist Vorstandsmitglied der gfo – Gesellschaft für Organisation. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in der Gestaltung von Geschäftsmodellen, Strategien und Organisationen unter Einbeziehung der Chancen und Risiken infolge der Digitalisierung sowie der Dynamisierung der Märkte.

Prof. Dr. Klemens Waldhör

Prof. Dr. Klemens Waldhör

Prof. Dr. Klemens Waldhör ist seit 2010 hauptberuflich Lehrender an der FOM Hochschule in Nürnberg, im Jahr 2010 wurde er zum Professor für Wirtschaftsinformatik berufen. Nach seiner Gymnasialzeit in Linz/Österreich studierte er Informatik an der Johannes-Kepler-Universität Linz/Österreich und promovierte 1987 zum Thema "Modellierung von Einstellungsänderungen in Gruppendiskussionen". Nach seiner Promotion war Prof. Dr. Waldhör bei TA Triumph-Adler in der Forschungsabteilung in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Benutzerschnittstellen und Computerlinguistik tätig. Er gründete 2003 die TA Electronic Publishing GmbH und entwickelte und forschte hier hauptsächlich im Bereich Übersetzungsunterstützung und Dokumentenmanagement. Von 2004 bis 2008 leitete er das eTourismus-Forschungszentrum Krems Research GmbH in Niederösterreich. Parallel zu seiner Tätigkeit als FOM Professor leitet Dr. Waldhör die Heartsome Europe GmbH als Geschäftsführer und Gesellschafter. Im Fokus seiner wissenschaftlichen Interessen und Forschungen stehen die Themen Smartwatches und Wearables im Bereich AAL/eHealth, Data Mining, Künstliche Intelligenz, IoT, Smarthome, Projektmanagement und Gamification.

David Jägering

Bei der Finanz Informatik GmbH & Co KG ist David Jägering als Systemprogrammierer im Mainframebereich tätig. Zum Aufgabenumfeld gehört hier neben der Verwaltung der Netzwerkarchitektur der Großrechner auch die Sicherstellung der Zahlungsverkehrsanbindung der deutschen Sparkassen an die Rechenzentrumsinfrastruktur. Zur Erfüllung seiner Tätigkeit gehören auch die Analyse großer Datenmengen (Logs) sowie die Erstellung digitaler Prozesse und der Systempflege durch regelmäßige Wartungseinsätze. Im beruflichen Alltag betreut Herr Jägering Themen der Netzwerksicherheit, Hochverfügbarkeit der Mainframe-Systeme und des Betriebs komplexer Anwendungen. Sowohl in seinem dualen Bachelor-Studium der Wirtschaftsinformatik, dem nebenberuflichen Master-Studium des IT-Managements sowie in seiner Freizeit hat er sich immer wieder mit verschiedenen Projekten des Anwendungsgebietes der Big Data-Technologien befasst. Insbesondere befasst er sich mit den Möglichkeiten des Data Mining und des Text Mining, hierbei hat er sich unter anderem bereits mit Bewertungsanalysen verschiedener Restaurants und Events sowie um die Vorhersage von Fußballbundesligaergebnissen anhand historischer Daten und aktueller Web-Nachrichtenartikeln befasst.

Sebastian Thomas Klenke

Sebastian Thomas Klenke absolvierte 2014 seinen Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik. Parallel dazu arbeitete er beim IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe, der Finanz Informatik GmbH & Co. KG. Anschließend studierte er IT-Management an der FOM Hochschule und schloss 2017 mit dem Master of Science ab. Gegenwärtig arbeitet er als Datenbankadministrator bei der Finanz Informatik GmbH & Co. KG. Zu seinem Arbeitsgebiet gehört neben der Pflege der Datenbanken die Entwicklung und Konzeption verschiedener Verfahren und Schnittstellen im Bereich DB2 für z/OS. Sebastian Thomas Klenke hat im Rahmen seines Studiums sowohl Social Media-Portale automatisiert durchsucht und deren Daten ausgewertet, als auch DAX-Unternehmen auf ihre Patentanträge untersucht. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in den Bereichen Text Mining und digitales Lernen in Wissenschaft und Praxis.

Michael Becker

Michael Becker arbeitet seit 2015 als technischer Berater im Bereich Cognitive Busi­ness Analytics bei der IBM Deutschland GmbH. Im Rahmen seiner Tätigkeit beschäfti­gt er sich intensiv mit den Themen Datenanalyse und -verarbeitung, insbesondere im Bereich multidimensiona­ler Datenbanksysteme.

Während seines Bachelorstudiums an der DHBW in Karlsruhe sammelte Michael Becker erste Erfahrungen im Gebiet des wissenschaftlichen Arbeitens. In seinem anschließenden Masterstudium an der FOM Hochschule in Stuttgart im Bereich Finance & Accounting konnte er sein erworbenes Wissen gezielt einsetzen und erweitern. Mit sei­ner Masterthesis, in der er die Entwicklung systemgesteuerter Handelsstrategien mit out-of-the-money Optionen durch mehrdimensionale OLAP-Datenbanksysteme themati­siert, schloss er das Master­studium erfolgreich ab. Seit August 2017 nimmt Michael Becker am Promotionsprogramm der FOM in Kooperation mit der Universidad Católica San Antonio de Murcia (UCAM) teil. In diesem Rahmen beschäftigt er sich mit dem Einsatz von Cognitive Analytics Technologien im Risiko- und Compli­ance-Management von Finanzinstituten.

Pierre M. Diegmann M.A.

Pierre Diegmann M.A. schloss 2016 sein Bachelorstudium im Bereich Wirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt Steuern und Finanzen an der Westfälischen Hochschule ab. Parallel dazu sammelte er durch Praktika zahlreiche Erfahrungen in den Bereichen Marketing und Controlling. Von 2014 bis 2016 war Herr Diegmann zudem Vizepräsident  der European Law Students‘ Association  in Gelsenkirchen. Hier war er u. a. für die Planung und Durchführung von akademischen Veranstaltungen zuständig.

Während seines berufsbegleitenden Masterstudiums im Bereich Betriebswirtschaftslehre an der FOM Hochschule arbeitete Herr Diegmann zunächst bei der Brauerei C. & A. VELTINS GmbH & Co. KG als Junior-Bezirksleiter im Handel.

Im Rahmen seiner Masterthesis untersuchte Herr Diegmann im Jahr 2018 den aktuellen Stand der Mobile Payment-Forschung. Dazu nutzte er Methoden der künstlichen Intelligenz, u. a. Text Mining, Text Classification und Clustering, um einen Überblick über den Forschungsstand zu geben und mögliche Trends und deren Entwicklungen zu analysieren.

Heute ist er als Business Analyst bei Michael Brücken Kaufpark GmbH & Co. OHG tätig. Dort gehören  interne Prozessabläufe,  die Einführung von neuen Systemen und Projekte der REWE Group zu seinen Aufgaben.

Mirco Dohmann

Während seines Studiums zum B.Sc. Informatik an der TU Dortmund arbeitete Mirco Dohmann als studentischer Mitarbeiter bei der Materna GmbH. Dort beschäftigte er sich hauptsächlich mit der Konzepterstellung, dem Anforderungsmanagement und der agilen Softwareentwicklung.

Zu Beginn seines Masterstudiums an der FOM Hochschule im Bereich IT-Management im September 2015 wurde Mirco Dohmann als fester Mitarbeiter bei der Materna GmbH eingestellt. Sein Aufgabenfeld erstreckt sich neben der Beratung und der Konzept- und Methodikentwicklung auf die Bereiche „Business Process Management“, „Decision Management“ und modellgetriebene Softwareentwicklung. Mit Abgabe seiner Masterthesis, die die praktische Anwendung von Text-Mining-Algorithmen thematisiert, schloss er das Masterstudium erfolgreich ab.

Dr. Stefan Ebener

Dr. Stefan Ebener ist seit 2016 mit dem Aufbau und der Leitung des europaweiten Verticals „Automotive & Manufacturing“ betraut. Sein Fokus liegt dabei auf innovativen Lösungen in den Bereichen Digitalisierung, Mobility Services und dem Internet der Dinge.

Als Strategy & Innovation Manager beschäftigt er sich zudem mit den Themen „Machine Learning for Autonomous Driving“ und „Data Analytics“. Er verfügt über praktische Erfahrungen in der Datenmanipulation und -analyse sowie Machine Learning Frameworks wie TensorFlow und Keras. Ebener treibt darüber hinaus den Aufbau neuer, branchenspezifischer Lösungen, die Erschließung neuer Käuferschichten sowie die Entwicklung eines veränderten Go-to-Markets für NetApp voran. 

Darüber hinaus ist er freiberuflicher Dozent der Wirtschaftsinformatik und erlangte berufsbegleitend seine Doktorwürde durch den Abschluss des Promotionsprogramms der Universität Católica San Antonio de Murcia. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Metadaten- und Text-Mining, neuronale Netze sowie Wettbewerbs- und Ausschreibungsanalysen.

Fabian Gampfer

Fabian Gampfer

Fabian Gampfer absolvierte 2011 sein Studium zum „Bachelor of Science“ in Angewandter Informatik. Parallel zu seinem nachfolgenden „Master of Science“-Studium mit Schwerpunkt Business and Process Management arbeitete er in einem internationalen Technologie-Konzern als Technical Consultant und beriet Firmenkunden bei Design und Implementierung von Softwarelösungen.

Seit 2016 forscht Fabian Gampfer berufsbegleitend im Rahmen des Promotionsprogramms der UCAM‐FOM Doctoral School of Business an dem Themenbereich „Enterprise Architecture“. Er ist neben seiner Promotion in einem internationalen Software-Konzern als Lösungsarchitekt tätig und hat dabei täglich Berührung zu dem Thema seiner Promotion. Seine Forschung konzentriert sich auf die Frage, wie Enterprise Architecture in Zeiten des schnellen Wandels effektiv und zielführend sein kann.

Kevin Hamacher M.Sc.

Kevin Hamacher M.Sc. absolvierte 2015 ein Bachelor-Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Währenddessen arbeitete er als Werkstudent bei der GROHE Deutschland Vertriebs GmbH, sammelte erste Erfahrungen in der Marketingabteilung und assistierte bei verschiedenen Projekten. Nebenbei war er als Dozent an der Junior Uni in Wuppertal tätig und bot dort Kurse für Schüler mit Bezug auf sein Studium an.

Nach seinem Bachelor-Abschluss startete er als Junior Trade Marketing Manager bei GROHE und übernahm Aufgaben im Event-Management sowie in den Bereichen DIY und Displays.

Mit seiner Master-Thesis, in der er die Ermittlung eines Modells zur Evaluierung von E-Commerce-Webseiten im Hinblick auf multisensorisches Marketing thematisiert, schloss er das Master-Studium in Marketing & Communication an der FOM in Düsseldorf erfolgreich ab.

Seit April 2018 ist Kevin Hamacher Trade Marketing Manager DIY & Displays und beschäftigt sich intensiv mit der Realisierung und Optimierung des Markenauftritts der Firma GROHE am Point of Sale in den Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Als Research Fellow am ifid Institut für IT-Management & Digitalisierung liegen seine Schwerpunkte im (Online) Sensory Marketing und E-Marketing.

Maren Hartmann

Maren Hartmann hat sowohl ein Duales Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Köln absolviert als auch einen Diplom-Abschluss in Fitnesskoordination. Ihre entsprechenden theoretischen und praktischen Erfahrungen im Bereich Gesundheitsmanagement konnte sie gezielt verbinden.

In ihrem anschließenden Masterstudium an der FOM Hochschule im Bereich Sales Management konnte sie ihr Wissen erweitern. Mit ihrer Master-Thesis, die die Untersuchung des Einflusses von Amazon-Badges auf das Abstimmungsverhalten sowie die wahrgenommene Nützlichkeit von Rezensionen themati­siert, schloss sie das Master-Studium erfolgreich ab. 

Maren Hartmann arbeitet seit 2015 im Kundenmanagement eines Unternehmens für betriebliches Gesundheitsmanagement. In ihrem Aufgabenbereich beschäftigt sie sich unter anderem intensiv mit der Weiterentwicklung und Sicherstellung des Online-Auftritts, der Entwicklung und Initialisierung eines Corporate-Blogs und der Entwicklung von Marketingstrategien. 

Andreas Jürgens

Nach umfangreicher technischer Ausbildung im IT-Bereich schloss Andreas Jürgens 2014 sein Studium zum Bachelor of Administration mit dem Schwerpunkt International Management in Dortmund ab. Im Anschluss begann er ebenfalls in Dortmund sein Masterstudium in IT-Management, in dem er sich mit Business Intelligence Methoden beschäftigte: Er befasste sich mit der "Messung der Patientenzufriedenheit", indem er frei verfügbare Bewertungen mit Text Analyse Methoden untersuchte.

Seit seinem Abschluss in 2016 lehrt Andreas Jürgens als Dozent an der FOM Hochschule und setzt sich mit mit der Implementierung von Business Intelligence Methoden in seinem Unternehmen auseinander. Dies erforscht er ebenfalls im Rahmen seiner Promotion an der UCAM-FOM Doctoral School of Business. Seine Schwerpunkte liegen im internationalen IT Projektmanagement sowie in Business Intelligence und Data Mining Methoden.

Dominik Rode MBA

Dominik Rode MBA erlangte 2012 den Abschluss Bachelor of Science an der Business & Information Technology School in Iserlohn. Die Schwerpunkte seines Studiengangs waren unter anderem Corporate Management, Controlling und Marketing. Nach seinem erfolgreichen Bachelorabschluss sowie mehreren Auslandsaufenthalten absolvierte er berufsbegleitend seinen Master an einer Hochschule in Köln. Diesen schloss er 2016 mit seiner Masterthesis, in der er internationale Strategiekonzepte im weltweiten Markt thematisierte, sehr erfolgreich mit dem Master of Business Administration ab.

Ab 2011 war er in einem weltweit agierenden Unternehmen im Bereich Controlling und Vertriebssteuerung angestellt. Seit 2015 arbeitet er in einem internationalen Unternehmen der Holzwerkstoffindustrie und ist dort als Key Account Manager tätig. In seinem Aufgabenbereich beschäftigt er sich unter anderem intensiv mit der Planung und Steuerung internationaler Vertriebs- und Marketingstrategien und leitet verschiedene Projekte.

Seit 2016 ist Dominik Rode zudem als Dozent an der FOM Hochschule in Modulen wie Controlling, Marketing oder Customer-Relationship-Management tätig. Im Oktober 2018 hat er darüber hinaus mit dem berufsbegleitenden Promotionsprogramm an der spanischen Universidad Católica San Antonio de Murcia (UCAM) begonnen. In diesem Rahmen forscht er zum Thema Erfolgsfaktoren digitaler Transformationsstrategien.

Jasmin Schmank

Jasmin Schmank arbeitet seit 2018 als Senior Consultant in der Verve Consulting GmbH und ist hier schwerpunktmäßig als Agile Coach und Business Analyst sowie im IT-Projektmanagement tätig. Zuvor sammelte sie berufliche Erfahrung als Operations Managerin und Assistenz der Geschäftsführung in der Kloepfel Digital Transformation GmbH sowie als Juniorprojektmanagerin in der Permanent Wirtschaftsförderung GmbH & Co KG.

Parallel zu ihrer Berufstätigkeit absolvierte Jasmin Schmank den Masterstudiengang IT-Management an der FOM Hochschule und schloss diesen 2018 mit der Thesis „Literatur-Screening mit Methoden der künstlichen Intelligenz – am Beispiel Data Science.“ erfolgreich ab. Zuvor studierte sie den Bachelorstudiengang Medienwissenschaft und Medienmanagement an der Universität Siegen.

Prof. Dr. Uwe Kern

Prof. Dr. Uwe Kern

Prof. Dr. Uwe Kern ist seit 1995 als Professor für Wirtschaftsinformatik an der FOM Hochschule tätig. Er hat Betriebswirtschaftslehre an der Universität GH Paderborn studiert und dort auch seine Promotion abgeschlossen. Titel der Doktorarbeit: „Semantisches Datenmodell für ein kostenorientiertes operatives Entwicklungscontrolling – Konzeptionelle und externe Schemata“. Während seines Studiums war er zudem wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik & Operations Research der Universität. Die nächste berufliche Station war die BFK GmbH, wo Uwe Kern als geschäftsführender Gesellschafter Beratung und Softwareentwicklung für Industrie, Handel und Dienstleister verantwortet hat. Seit 1992 ist er Geschäftsführer des ITEK –Institut für Technologietransfer in der elektronischen Kommunikation, von Anfang 2000 bis Ende 2002 war er Vorstandsvorsitzender der Intermoves AG.

Foto: allanswart/Thinkstock
Foto: allanswart/Thinkstock

Ansprechpartner

Rüdiger Buchkremer
Prof. Dr.
Rüdiger Buchkremer
Direktor