ifgs

Organisation

Manfred Cassens
Prof. Dr. habil.
Manfred Cassens
Gesundheits- und Sozialmanagement
David Matusiewicz
Prof. Dr.
David Matusiewicz
Medizinmanagement
» Kurzvita
Felix Bauer
Prof. Dr.
Felix Bauer
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing & Statistik
» Kurzvita
Stefan Beyer
Prof. Dr.
Stefan Beyer
Gesundheitsmanagement, insb. Personal und Organisation
Wilfried Boroch
Prof. Dr.
Wilfried Boroch
Gesundheits- und Sozialmanagement
Thomas Breisach
Prof. Dr.
Thomas Breisach
Gesundheits- & Sozialmanagement
» Kurzvita
Matthias Buntrock
Prof. Dr.
Matthias Buntrock
Gesundheits- und Sozialmanagement
Yong-Seun Chang-Gusko
Prof. Dr.
Yong-Seun Chang-Gusko
Gesundheits- und Sozialmanagement
Christian Chlupsa
Prof. Dr.
Christian Chlupsa
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing
» Kurzvita
Robert Dengler
Prof. Dr.
Robert Dengler
Gesundheits- und Sozialmanagement
Marcus Helfrich
Prof. Dr. jur.
Marcus Helfrich
Wirtschaftsrecht
» Kurzvita
Klaus Juffernbruch
Prof. Dr. med.
Klaus Juffernbruch
Gesundheits- und Sozialmanagement
Thomas Kantermann
Prof. Dr. habil.
Thomas Kantermann
Gesundheitspsychologie
Claudia Kardys
Prof. Dr.
Claudia Kardys
Gesundheits- und Sozialmanagement
Tanja Kistler
Prof. Dr.
Tanja Kistler
Quantitative Methoden und Gesundheitsforschung
Marcel Konrad
Prof. Dr.
Marcel Konrad
Gesundheits- & Sozialmanagement, insb. Pflegemanagement
» Kurzvita
Jörg Lehmann
Prof. Dr.
Jörg Lehmann
Gesundheits- und Sozialmanagement, insb. Pflegemanagement
Gerald Lux
Prof. Dr.
Gerald Lux
Gesundheits- und Sozialmanagement
Claudia Meßtorff
Prof. Dr.
Claudia Meßtorff
Gesundheits- & Sozialmanagement
» Kurzvita
Anna Mratschkowski
Dr.
Anna Mratschkowski
Nachwuchsprofessur Soziale Arbeit
» Kurzvita
Marion Müller
Prof. Dr.
Marion Müller
Sozialwissenschaften, insb. qualitative Methoden
Beate Pogge
Prof. Dr.
Beate Pogge
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Personalmanagement
Jörg Pscherer
Prof. Dr.
Jörg Pscherer
Wirtschaftspsychologie & Gesundheitsmanagement
» Kurzvita
Arnd Schaff
Prof. Dr.
Arnd Schaff
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Change Management
Karin Scharfenorth
Prof. Dr.
Karin Scharfenorth
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Leadership & Gesundheits- und Sozialmanagement
Julia Schorlemmer
Prof. Dr.
Julia Schorlemmer
Gesundheits- und Sozialmanagement
Michael Schörnig
Prof. Dr.
Michael Schörnig
Wirtschaftsrecht
Thomas Städter
Prof. Dr.
Thomas Städter
Wirtschaftsinformatik
» Kurzvita
Klemens Waldhör
Prof. Dr.
Klemens Waldhör
Wirtschaftsinformatik
Christoph Winter
Prof. Dr.
Christoph Winter
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Management im Gesundheitswesen

Werner Arndt

Nach seinem Studium (Dipl.-Ing.) war Werner Arndt seit 1967 in mehreren renommierten Unternehmen im Großraum München beschäftigt, ehe er 1998 zum ersten Geschäftsführer der Münchener Business Plan Wettbewerb GmbH wurde. Diese Position führte Werner Arndt bis zum Oktober 2010 aus und wurde anschließend zum Geschäftsführenden Gesellschafter der Wackstum GmbH. Darüber hinaus ist er Stiftungsbeirat der Freiherr-von-Dobeneck-Stiftung, Tagungsorganisator, Referent und Vorsitzender von internationalen Seminaren und Kongressen (u.a. Abu Dhabi, Beijing, Boston, Madrid und Melbourne). Werner Arndt ist seit 2013 nebenberuflich lehrender Dozent an der FOM Hochschule in München im Bereich der Betriebswirtschaftslehre mit Fokus Entrepreneurship. Innerhalb des Institutes ist er für Events und Netzwerkarbeit zuständig.

Isabella Blaha

Isabella Blaha ist seit 2010 Bürgermeisterin der Gemeinde Scharnitz / Tirol und zugleich Gründungsmitglied des Vereins „Institut für Gesundheitswissenschaften“ mit Sitz in Scharnitz – einer Vorstruktur des ifgs. Aufgrund langjähriger Tätigkeiten im internationalen Kontext (u.a. 1973-1988 für das Konsulat der Niederlande in Innsbruck) ist sie mehrsprachig und tritt im Theorie-Praxistransfer – u.a. auf politischen Konferenzen und Wissenschaftstagungen – aktiv für „health in all policies“ ein. Als Koordinatorin des Sozialsprengels der Olympiaregion Seefeld war es Isabella Blaha, die entscheidend am Gelingen des Forschungsprojektes „Xsund leben in der Olympiaregion Seefeld“ beitrug. Dies war die Basis für eine Vielzahl aktuell eingereichter Projektanträge.

Prof. Dr. mult. Dr. habil. Janusz Surzykiewicz

Lehre und Forschung von Prof. Dr. mult. Dr. habil. Surzykiewicz sind insbesondere durch ein interdisziplinäres und internationales Profil gekennzeichnet, das aus seinen Studien der Philosophie, Theologie, Pädagogik und Psychologie in Polen, Italien, USA und Deutschland resultiert. 2001 wurde er an der Warschauer Universität auf den Lehrstuhl für Sozialpädagogik berufen, den er 10 Jahre lang innehatte, bevor er dann den Lehrstuhl für psychologische Grundlagen der Pädagogik an der Kardinal Wyszynski Universität in Warschau übernahm. Zudem nahm Janusz Surzykiewicz im Jahr 2008 eine Professur für Pastoraltheologie und Allgemeine Psychologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt an.

Seine Forschungsschwerpunkte beziehen sich auf die Sozial- und Gesundheitsprophylaxe, die er in den vergangenen Jahren verstärkt im Gebiet der Gesundheitsförderung und Spiritualität fokussierte – unter besonderer Berücksichtigung beruflicher und betrieblicher Handlungsfelder. Seine besondere Expertise liegt hierbei auch in der konzeptionellen und methodischen Weiterentwicklung von Beratung durch eine Rezeption relevanter Coaching- und Supervisionsansätze in soziale und gesundheitsfördernde Handlungsfelder. Janusz Surzykiewicz ist in mehreren sozialen und wissenschaftlichen Verbänden in Deutschland und im Ausland aktiv. Für dieses Engagement wurde er in Deutschland mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland sowie dem polnischen goldenen Verdienstkreuz in der Bildung und Popularisierung der Wissenschaft ausgezeichnet.

Prof. Dr. habil. i.R. Christian Tarnai

Prof. Dr. habil. Christian Tarnai hat Philosophie, Anthropologie und Psychologie in Wien und Graz studiert. In letzterem Fach hat er 1973 seine Promotion abgeschlossen. 1991 folgte die Habilitation in Erziehungswissenschaft. Auf zwei zeitlich limitierte Professuren folgte der Ruf an die Universität der Bundeswehr München, wo Prof. Dr. habil. Tarnai bis 2012 Sozialwissenschaftliche Methodenlehre unterrichtete. Sein Forschungsinteresse fokussiert u.a. die Themenfelder „Berufswahl: Interessen und Persönlichkeit“, „Angewandte Klassifikationssysteme“ und „Evaluation von Bildungsmaßnahmen“.

Prof. Dr. habil. Joachim Thomas

Prof. Dr. habil. Joachim Thomas ist im Bereich "Psychologische Diagnostik und Interventionspsychologie" an der Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt tätig. Er hat ein Studium der Psychologie, Romanistik und Geschichte in Saarbrücken, Reims und Mainz sowie Promotion und Habilitation in Mainz absolviert. Seine Forschungsschwerpunkte sind berufliche Rehabilitation, Jugendliche im Übergang von Schule zu Beruf, Arbeit und Gesundheit, Kompetenzdiagnostik sowie Lebenssituation und Identität von Jugendlichen mit Migrationshintergrund.

Yvonne Behrens M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt DigiCare Country 

Yvonne Behrens M.A. studierte Slavistik und Romanistik an der Ruhr-Universität Bochum und promoviert zu dementiell bedingtem Sprachabbau bei polnisch-deutsch-bilingualen Pflegebedürftigen. Seit August 2019 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ifgs Institut für Gesundheit und Soziales im Projekt DigiCare country.

Kontakt: yvonne.behrens@fom.de

Laura Elsenheimer B.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Projekten RNI und ToP

Laura Elsenheimer B.A. studierte den FOM Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement. Ihre Thesis verfasste sie zur Wirksamkeit von Gamifizierung in der zahnmedizinischen Prophylaxe bei Kindern und Jugendlichen. Aktuell studiert sie, ebenfalls an der FOM Hochschule, den Master-Studiengang Public Health. Seit Januar 2020 ist sie zudem als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ifgs Institut für Gesundheit & Soziales im Projekt RNI tätig.

Marc Wiesener B.A.

Projektassistenz im Projekt RNI

Marc Wiesener B.A. absolvierte ein Bachelor-Studium in den Fächern Anglistik und Geschichte an der Universität Duisburg-Essen. Daneben war er zwei Jahre in der Abteilung Publikationen im Bereich Support Forschung der FOM Hochschule beschäftigt. Seit Dezember 2019 ist er als Projektassistent am ifgs Institut für Gesundheit & Soziales im Projekt RNI tätig.

Kontakt: marc.wiesener@fom.de

Linda Kaiser

Forschungsgruppe "Betriebliches Gesundheitsmanagement"
Linda Kaiser hat Gesundheits- und Sozialmanagement an der FOM Hochschule studiert und das berufsbegleitende Studium mit dem „Bachelor of Arts (B.A.)“ abgeschlossen. Schwerpunkt ihrer Abschlussarbeit: Effekte der Digitalisierung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM). Parallel zum Studium war sie sowohl als Physiotherapeutin als auch als kaufmännische Assistentin der Geschäftsführung bei einem Management-Unternehmen in Essen tätig. Dort hat sie u.a. den Themenbereich Risikomanagement in gesundheitlichen Einrichtungen verantwortet. Zum Wintersemester 2016/17 beginnt sie den Master-Studiengang Public Health - ebenfalls an der FOM.

Christina Kusch

Forschungsgruppe "Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik"
Christina Kusch hat Gesundheits- und Sozialmanagement an der FOM Hochschule studiert und das berufsbegleitende Studium erfolgreich mit dem Bachelor of Arts (B.A.) abgeschlossen. Ihre Bachelor-Thesis trägt den Titel „Corporate Governance in Universitätskliniken und Privatkliniken am Beispiel des Universitätsklinikums Essen und Helios Klinikum Berlin-Buch. Eine empirische Analyse der Grundsätze der Unternehmensführung“. Die Arbeit ist in der Schriftreihe des ifgs Instituts für Gesundheit & Soziales publiziert.

Christina Kusch hat eine Ausbildung als Medizinische Fachangestellte absolviert und war anschließend an der Praxis am Markt (Akademische Lehrpraxis der Universität Duisburg-Essen) sowie am Institut für Pathologie des Universitätsklinikums Essen tätig. Seit 2015 leitet sie die Abteilung Finanzmanagement in diesem Institut und befasst sich dort mit den Bereichen Rechnungswesen, Controlling sowie Prozessanalyse und Projektmanagement.

Andrea Lakasz

Forschungsgruppe "Public Health/Gesundheitswissenschaften"
Nach ihrem Studienabschluss als Diplom-Dolmetscherin (HU) war Andrea Lakasz jahrzehntelang im Bereich der internationalen Beziehungen bei einem Regierungsamt in Budapest als Übersetzerin/Dolmetscherin tätig. Nach ihrem Umzug nach München (2000) erfolgte eine berufliche Neuorientierung, die sie zugleich an das Klinikum der Universität München (LMU) – Campus Großhadern, Klinik- und Poliklinik für Strahlentherapie und Radikoonkologie führte. Sie studierte berufsbegleitend an der FOM Hochschule Gesundheits- und Sozialmanagement. Aufgrund ihrer fachlich-sprachlichen Kompetenzen und ihres außerordentlichen Engagements war Andrea Lakasz bereits während ihres Bachelor-Studiums Research Fellow. Ab Herbst 2017 spezialisiert sie sich im Master-Studiengang Medizinmanagement weiter. Sie ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Public Health. 

Christina Maria Peric M.Sc.

Christina Maria Peric hat Ökotrophologie (B.Sc.) an der Technischen Universität München studiert und berufsbegleitend ihr Masterstudium in Public Health an der FOM absolviert. Schwerpunkt ihrer Abschlussarbeit: Chancen und Risiken digitaler Einweiserportale klinischer Anbieter.

Parallel zum Studium ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Bayerischen Telemed Allianz tätig und an der Konzeption und Umsetzung telemedizinischer Projekte beteiligt.

Ihr Forschungsinteresse geht weit über die Digitalisierung im Gesundheitswesen hinaus und gilt auch der Versorgungs- und Vorsorgeforschung. Neben kleineren Publikationen kann sie auf eine Mehrzahl an Tagungsbeiträgen verweisen. Seit 2018 verfolgt Frau Peric ihr kumulatives Promotionsprojekt bei Prof. Dr. habil. Manfred Cassens an der Philosophisch-Pädagogischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt Ingolstadt.

Sie ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Public Health. 

Dominik Schrahe M.Sc.

Dominik Schrahe M.Sc. hat den FOM Studiengang IT-Management absolviert und dabei Schwerpunkte auf Informationssicherheits- und Datenschutzmanagement gelegt. Er ist zudem in der Versicherungsbranche in den Bereichen IT-Sicherheit und technischer Datenschutz tätig. Sein Forschungsinteresse gilt insbesondere der Verwendung der Blockchain-Technologie im Gesundheitswesen. Im Zentrum seiner aktuellen Forschung liegt die Fragestellung, wie beim Austausch hochsensibler personenbezogener Daten zwischen verschiedenen Akteurinnen und Akteuren im Gesundheitswesen IT-Sicherheit und Datenschutz sichergestellt werden können. In diesem Themenfeld strebt Dominik Schrahe eine Promotion im Fachbereich Wirtschaftsinformatik an.

Prof. Dr. Dennis John

Forschungsgruppe "Betriebliches Gesundheitsmanagement"
Der Diplom-Psychologe Dr. Dennis T. John beschäftigt sich in seinen Forschungsarbeiten mit der Entwicklung und Förderung der psychischen Gesundheit über die Lebensspanne. Hierfür untersucht er Interventionsmethoden zur Förderung von positiven Emotionen, Flow-Erleben und Zeitmanagement bei älteren Erwerbstätigen und forscht zu digitalen Präventionsmaßnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Nach dem Studium der Psychologie und Gerontologie arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Erlangen-Nürnberg, unter anderem in Forschungsprojekten der Volkswagen Stiftung und des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Für seine Promotion erhielt er ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes. Nach seiner Dissertation wechselte er zum zentralen Bereich Gesundheitsförderung einer großen Krankenkasse, wo er als Experte und Arbeitsgruppenleiter für psychische Gesundheit diverse Präventions- und Gesundheitsförderungsprojekte in Betrieben, Schulen und Hochschulen konzipierte und evaluierte. Seit April 2017 lehrt er als hauptberuflicher Hochschullehrer Wirtschafts- und Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule. Nebenberuflich ist er als zertifizierter Trainer und Berater für Positive Psychologie, Stressmanagement und Resilienz gemäß GKV-Leitfaden Prävention tätig.

Ansprechpartner

Manfred Cassens
Prof. Dr. habil.
Manfred Cassens
Wissenschaftlicher Direktor
David Matusiewicz
Prof. Dr.
David Matusiewicz
Wissenschaftlicher Direktor
+49 201 81004-461