iap

Vorträge und Präsentationen

„Diversität im Einstellungsverfahren sicherstellen mit der pinowa-Rekrutierungstoolbox“, C. Goesmann, Workshop in der Veranstaltungsreihe Personalmanagement exklusiv des Thüringer Netzwerk Demografie, Erfurt, 8. Juni 2016

„Permanent online. Kann das gesund sein?“, G. Grzesik & C. Goesmann, Inputvortrag im Workshop „Back to the roots: Gesundheit und ein gutes Leben in der Arbeitswelt“ im Rahmen des GfA Frühjahrkongresses, Aachen, 2. März 2016

„Mobiles und entgrenztes Arbeiten“, U. Hellert, BMAS Workshop - Arbeiten 4.0,  Berlin, 14. September 2015

Hellert, U.: Zukunftsfähige und innovative Gestaltungsansätze für die Arbeit – Impulse aus der aktuellen Arbeitsforschung. Workshop im Rahmen des 61. GfA Frühjahrs-Kongresses in Karlsruhe. Download 

Grzesik, G., Peters, U: Workshop: Bessere Personaleinsatzplanung durch flexible Arbeitszeiten in Betrieben bis zu 30 Beschäftigten. 6. Mai 2015, Duisburg. Download 

„Gehalt ist nicht alles! Gestaltungspotenziale in der Arbeitswelt von Berufskraftfahrenden“, Vortrag am Berufskolleg Hattingen, 20. Januar 2015

„Demografischer Wandel in der Logistik - Gestaltungspotenziale in der Arbeitswelt von Berufskraftfahrenden“, Tegtmeier, P., Vortrag beim Ausbildertagung des Berufskollegs Simmerath/Stolberg, Simmerath, 6. November 2014

“Vereinbarkeit bei untypischen Arbeitszeiten - Blickpunkt Berufskraftfahrende”, P. Tegtmeier, Expertenstatement Session 3 auf der 1. Strategiekonferenz der Aktionsplattform Familie@Beruf.NRW in Düsseldorf, 23. Juni 2014 

„Lebensphasenorientierte Arbeitszeitarrangements“, G. Grzesik, Fachvortrag im Rahmen der Veranstaltung: Lebensphasenorientierte Arbeits- und Betreuungslösungen für familienfreundliche Unternehmen, SIHK Hagen, 3. April 2014 

„Diversität in KMU: Kernstrategie oder Nice-to-have?“, C. Goesmann, U. Peters, Fachvortrag beim PInowa Transferforum II in Essen, 19. März 2014 

„Prozess vs. Intuition. Potenziale im Rekrutierungsprozess erkennen“, M. Götz, U. Peters, C. Goesmann, Workshop beim PInowa Transferforum II in Essen, 19. März 2014 

"Flexible Arbeitszeitgestaltung als Schlüsselfaktor für mittlere Unternehmen" , Vortrag im Rahmen des Bundesprojektes ERGA, 12. Februar 2014 in Rheine

„Forschungsprojekte realisieren – von der Ausschreibung bis zur Zuwendung“, U. Hellert, Fachvortrag beim FOM Forschungsforum in Nürnberg, 8. November 2013
PDF-Download

„Von Erbsenzählern und Goldgräberinnen – Eine Einführung in die qualitative und quantitative Forschung “, C. Goesmann, P. Tegtmeier, Workshop beim FOM Forschungsforum in  Nürnberg, 8. November 2013
PDF-Download 

„Familienfreundlichkeit als Schlüsselressource im Rekrutierungsprozess“, C. Goesmann, Vortrag beim Forum HR Excellence FOM Köln, 3. September 2013 

„Weiterbildung – Arbeitszeitmanagement in der Pflege“, Vortrag von Gundula Grzesik bei der   Pflegefachtagung. „Pflege ein Wunschberuf?! Konkrete Wege zu Imagewandel und Veränderung“ veranstaltet vom Kreis Lippe in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL und dem Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL. 22. Mai 2013, Bad Salzuflen. 

„Neue Rekrutierungsansätze zur Stärkung der Vielfalt in KMU“, Goesmann, C., Vortrag auf dem Transferforum 1 „Herausforderung Demographie. Arbeitslebensphasensensibles Personalmanagement als Chance nutzen“ des Projekts pinowa, München, 26. April 2013

„Innovative Arbeitszeitmodelle: Attraktiv – Flexibel - Effizient“, Hellert, U., Verleihung der Zertifikate an die Arbeitszeitberater/innen im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Projekte ArbeitsZeitGewinn und Neue ArbeitsZeitPraxis im Modellprogramm zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen, Langen, 13. März 2013

„Qualifizierung und Personalentwicklung“, Hellert, U., Chair im Rahmen des GfA Frühjahreskongress, Krefeld, 28. Februar 2013

„Innovative Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarkeit von Beruf und Studium“, Tegtmeier, P., Vortrag im Rahmen des GfA Frühjahreskongress, Krefeld, 1. März 2013

„Der Demografie-Scout - Innovatives Beratungsprojekt zur Zukunftssicherung kleiner und mittlerer Unternehmen“, Berte, K., Vortrag im Rahmen des GfA Frühjahreskongress, Krefeld, 28. Februar 2013

„Profil zeigen - Selbstmarketing für Frauen“, Hellert, U., Begrüßung und Teilnehmerin an der Podiumsdiskussion im Rahmen des 2. Nürnberger Frauen-Forum, FOM Nürnberg, 11. März 2013
» PDF-Flyer 

„Demo-Scout und aktuelle Projekte iap – Institut für Arbeit & Personal“, Hellert, U. & Peters, U., Vortrag im Rahmen des Themenfrühstücks Arbeitsrecht des Essener Unternehmensverbandes e.V. EUV, Essen, 15. Januar 2013.

 „Flexible Arbeitszeit in einer Führungsposition – wie denn sonst?!“ Vortrag von Gundula Grzesik, Informationsveranstaltung im Rahmen des  Bundesprogramms  „Mehr Frauen in Führungspositionen – Regionale Bündnisse für Chancengleichheit“, Unna, 10. Januar 2013.

„Flexible Arbeitszeiten – Wie finde ich das richtige Arbeitszeitmodell für mein Unternehmen?“, Fachvortrag, Damke, C., 17. IHK-Managementforum, Essen, 25. Oktober 2012 

„Innovative Arbeitszeitmodelle als Schlüsselfaktor für Personalbindung und Rekrutierung“, Impulsreferat, Grzesik, G., Regionale Fachveranstaltung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Mülheim an der Ruhr, 23. Oktober 2012 

„Lebensphasenbezogene Arbeitszeitmodelle“, Vortrag, Hellert, U., Symposium: „Arbeitszeit – Familienzeit – Freizeit. Arbeitszeitgestaltung zur Unterstützung der Work-Life-Balance“ des KIT – Karlsruher Institut für Technologie / ifba – Institut für Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation. Karlsruhe, 04. September 2012. Flyer 

„Chancen flexibler Arbeitszeitgestaltung im demografischen Wandel“ Vortrag und Moderation Grzesik, G., Veranstaltungsreihe Know-how-Transfer des Zeitbüro FOM, FOM Hochschulzentrum Hamburg, 22. August 2012

„Chancen flexibler Arbeitszeitgestaltung im demografischen Wandel“ Vortrag und Moderation Grzesik, G., Veranstaltungsreihe Know-how-Transfer des Zeitbüro FOM, FOM Hochschulzentrum Hamburg, 22. August 2012

„Innovationsfähigkeit und flexible Arbeitszeiten im demografischen Wandel“ Vortrag Damke, C., Veranstaltung des Zeitbüro FOM im Rahmen der Reihe „Stuttgarter Gespräche“, FOM Hochschulzentrum Stuttgart, 26. Juni, 2012

„Arbeitszeitmodelle für verschiedene Lebensphasen“, Vortrag, Hellert, U., und Thementisch: „Lebensphasenmodelle – Empfehlungen für Unternehmung zur Implementierung“, Hellert, U., im Rahmen der Veranstaltung: "Fachkräftemangel, Flexibilitätsdruck und alternde Belegschaften - Wege zu einer modernen Arbeitszeitgestaltung", in der IHK Freiburg in Kooperation mit der FWTM und familyNET/ BBQ Berufliche Bildung gGmbH, 20. Juni 2012.

„Zeit für Familie: Mit lebensphasenorientierten Arbeitszeitmodellen zu einer familienfreundlichen Arbeitszeitkultur“ Damke, C., Vortrag beim 1. Jour Fixe ‚zukunftsfähige Personalpolitik’ des Impulsgeber Zukunft e.V. Handelskammer Bremen, 31. Mai 2012

„Arbeitszeitmodelle und flexible Arbeitszeitgestaltung“, Grzesik, G. , Workshop für Personalentwickler des Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V., Bad Nauheim, 23. Mai 2012

„Demografie-Management: Lebensphasenbezogene Arbeitszeitmodelle“; Grzesik, G., Vortragsveranstaltung, Leibniz Universität Hannover, Projekt InnovAging, Hannover, 08. Mai 2012 

„Innovative Arbeitszeiten als Schlüsselfaktor für Personalbindung“ Vortrag und Moderation Hellert, U. & Vortrag Seeling, R. O., Veranstaltungsreihe Know-how-Transfer des Zeitbüro FOM, FOM Hochschulzentrum Nürnberg, 26. April 2012 

„Gestaltung von Nacht- und Schichtarbeit im demografischen Wandel“ Vortrag und Moderation Grzesik, G. & Vortrag Damke, C., Veranstaltungsreihe Know-how-Transfer des Zeitbüro FOM, FOM Hochschulzentrum Siegen, 25. April 2012

„Moderne Arbeitszeitgestaltung als zukunftsorientierte Personalpolitik“, Tegtmeier, P., Vortrag auf der Fachtagung "Familienfreundliche Arbeits- und Ausbildungszeitmodelle in der Altenpflege" des Bonner Verein zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in der Altenpflege e. V. und der Landesinitiative netzwerk W, Bonn, 18. April 2012 

„Mit flexiblen Arbeitszeitmodellen Fachkräfte binden und rekrutieren“ Vortrag und Moderation Grzesik, G. & Vortrag Damke, C., Veranstaltungsreihe Know-how-Transfer des Zeitbüro FOM, FOM Hochschulzentrum Köln, 18. April 2012

„Chancen flexibler Arbeitszeitgestaltung“ Vortrag und Moderation Grzesik, G. & Damke, C., Informationsveranstaltung des Zeitbüro FOM, FOM Hochschulzentrum Berlin, 29. März 2012

„Demografiefestigkeit im Unternehmen: Der Demografie-Scout.“, Goesmann, C., Vortrag im Rahmen des Themenfrühstücks Arbeitsrecht des Essener Unternehmensverbandes EUV, Essen, 6. März 2012.

„ Partizipative Gestaltung der Nacht- und Schichtarbeit“, Hellert, U., Fachtagung Schichtarbeit  Hans-Böckler-Stiftung, 28.-29. Februar 2012 

„Familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung“, Grzesik, G., Workshop „Veranstaltung für Unternehmen im HSK“, Bundesagentur für Arbeit, im Rahmen der Landesinitiative Netzwerk W. Arnsberg, 28. Februar 2012. 

„Praktische und theoretische Ansatzpunkte einer kompetenzorientierten Arbeitsgestaltung“, Goesmann, C., Vortrag im Rahmen des GfA Frühjahreskongress, Kassel, 24. Februar 2012

„Zeitbüro FOM – Der direkte Transfer von der Wissenschaft in die Praxis“, Grzesik, G., Posterpräsentation im Rahmen des GfA Frühjahreskongress, Kassel, 23. Februar 2012
Download als PDF 

„Arbeitszeit“, Hellert, U., Chair im Rahmen des GfA Frühjahreskongress, Kassel, 23. Februar 2012

„Zeitkompetenz und gesunde Arbeitsgestaltung“, Tegtmeier, P., Posterpräsentation im Rahmen des GfA Frühjahreskongress, Kassel, 23. Februar 2012
Download als PDF

„Chancen flexibler Arbeitszeitgestaltung“ Vortrag und Moderation Grzesik, G. & Damke, C., Informationsveranstaltung des Zeitbüro FOM, FOM Hochschulzentrum Aachen, 14. Februar 2012 

„Flexibilisierung des Arbeitseinsatzes – Arbeitszeitgestaltung in der Praxis“, Tegtmeier, P., Vortrag auf der Folgeveranstaltung „Erfolgreiche betriebliche Strategie: Familienfreundliche Personalführung“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Dringend gesucht: Fachkräfte“ des Unternehmerverbandes, Duisburg, 14. Februar 2012
» zur PDF

„Wettbewerbsfähigkeit durch flexible Arbeitszeiten“, Grzesik, G., Veranstaltungsvortrag bei „Arbeitswelt und Familie – Familienfreundlichkeit zahlt sich aus. Veranstaltung für Unternehmen im HSK“, Bundesagentur für Arbeit, im Rahmen der Landesinitiative Netzwerk W. Arnsberg, 1. Februar 2012.

„400 € Job & Teilzeit“ Grzesik, G., im Rahmen einer Informationsveranstaltung des ZeitbüroFOM in  Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Dortmund, 19. Januar 2012 

„Flexible Arbeitszeitgestaltung in der Pflege“, Damke, C. & Tondorf, B., Workshop der Bundesagentur für Arbeit, im Rahmen der Landesinitiative Netzwerk W. Düren, 11. Januar 2012. 

„Gesundheits- und Zeitmanagement als Unternehmensaufgabe“ Vortrag und Moderation Grzesik, G. & Vortrag Tegtmeier, P., Veranstaltungsreihe Know-how-Transfer des Zeitbüro FOM, FOM Hochschulzentrum Hamburg, 7. Dezember 2011

„Innovative Arbeitszeiten als Schlüsselfaktor für Personalbindung“ Vortrag und Moderation Hellert, U. & Vortrag Seeling, R. O., Veranstaltungsreihe Know-how-Transfer des Zeitbüro FOM, FOM Hochschulzentrum Nürnberg, 21. November 2011

„Potentialberatung“ Grzesik, G. in Kooperation mit der GIB Beraterinfo, Bottrop 17. November 2011 

„Arbeitszeitgestaltung – Flexibilität mit System“ Hellert, U., 7. Arbeitsmarktkonferenz in Mannheim, 17. November 2011 

„Zeitbalance in der Highspeed-Community“, Hellert, U., Workshop im Rahmen des Frauen-Forums an der FOM Nürnberg, 14. November 2011
Download als PDF

„Frauenkompetenz – Stärken erkennen und im Job effektiv einsetzen“, Hellert, U., Workshop im Rahmen des Frauen-Forums an der FOM Nürnberg, 14. November 2011

 „Nachtarbeit macht dick – und was sonst noch?“ Tegtmeier, P., im Rahmen der „Nacht der Wissenschaft“ an der FOM Hamburg, 29. Oktober 2011
Download als PDF

„Chancen flexibler Arbeitszeitgestaltung“ Vortrag und Moderation Hellert, U. & Vortrag Seeling, R. O., Informationsveranstaltung des Zeitbüro FOM, FOM Hochschulzentrum Nürnberg, 27. Oktober 2011

„Arbeitszeitflexibilisierung eine Frage des Überlebens“ Hellert, U., im Rahmen der Themenwoche IHK- Nürnberg, 25. Oktober 2011    

„Förderprojekt Zeitbüro FOM – Beratung, Unterstützung, Begleitung von Unternehmen“ Hellert, U., im Rahmen der Themenwoche IHK-München 25. Oktober 2011

„Arbeiten wenn andere schlafen“ Hellert, U., im Rahmen der „Nacht der Wissenschaft“ an der FOM Nürnberg, 22. Oktober  2011

„Nacht- und Schichtarbeit“    Grzesik, G. & Tegtmeier, P., Workshop am Stand der LASI auf der Messe A & A Düsseldorf, 20. Oktober 2011

„Geld ist nicht alles. Wie kann ich Mitarbeiter langfristig an meinen Betrieb binden?“ Hellert, U., Handwerkskammer München, 18. Oktober 2011      

„Flexible Arbeitszeitgestaltung“, Grzesik, G. & Tegtmeier, P. im Rahmen der Aktionsplattform Familie & Beruf NRW des Familienministeriums Düsseldorf 17. Oktober 2011    

„Age Diverse Recruiting – Konzeptionelle Überlegungen zu personalpolitischen Herausforderungen des demografischen Wandels“.  Krins, C. Vortrag im Rahmen des 1. Wirtschaftswissenschaftlichen Forum Essen, Wirtschaftliche Implikationen des demografischen Wandels – Herausforderungen und Lösungsansätze. FOM Essen, 28.-30. September 2011.

“Wie können wir Arbeit(szeit) flexible und familienbewußt organisieren?“. Tegtmeier, P. im Rahmen eines Podiumsgesprächs der Regionalkonferenz Region Münster – Steinfurt – Osnabrück, Arbeitszeitgestaltung heute, morgen und übermorgen, 19. September 2011.

„Ways to improve working time conditions in IT-service companies. Biological mechanisms, recovery and risk management in the 24h society” Hellert, U. im Rahmen des  20th International Symposium on Shiftwork and Working Time. 28. Juni 2011 - 01. Juli 2011 

„Chancen flexibler Arbeitszeitgestaltung“ Vortrag und Moderation Grzesik, G. & Vortrag Krins, C., Informationsveranstaltung des Zeitbüro FOM, FOM Hochschulzentrum Essen, 13. Juli 2011

„Kompetenzmanagement in Pflegeeinrichtungen – Mit Kompetenz die Zukunft gestalten“ Krins, C., Vortrag und Workshop im Rahmen der EVAP – Zukunftswerkstatt „Attraktiver Arbeitgeber“, Kremmen, 26. Mai 2011

Institut iap
Institut iap

Ansprechpartnerinnen und -partner

Ulrike Hellert
Prof. Dr.
Ulrike Hellert
Direktorin
Rebekka Mander, M.Sc.
Rebekka Mander, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
0911 24 26 29 -12