Hochschulbereich

Wirtschaft & Recht

Berufsbegleitendes Hochschulstudium

Master of Laws (LL.M.)
Taxation

Zwei Abschlüsse in fünf Semestern: Im berufsbegleitenden Master-Studium „Taxation“ vertiefen Studierende ihr steuer- und wirtschaftsrechtliches Fachwissen und können neben dem international anerkannten Master-Abschluss auch das Steuerberaterexamen bei der Steuerberaterkammer der jeweiligen Region ablegen. Die intensive Vorbereitung auf das Steuerberaterexamen ist in das Studium integriert.

Für Fach- und Führungskräfte im Bereich des Steuerrechts, die sowohl den Abschluss des Steuerberaters als auch den international anerkannten akademischen Grad Master of Laws (LL. M.) anstreben, um sich so für anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeiten im Steuerrecht zu qualizieren.

Die Vorteile des Kooperationsstudiengangs:

  • Studium neben dem Beruf an 14 Hochschulzentren
  • Basis-Vorbereitungslehrgänge für das Steuerberater-Examen sind in das Studium integriert
  • Sie werden zum Experten auf dem Gebiet des deutschen Steuerrechts und qualizieren sich zudem für Führungspositionen in Steuerabteilungen von internationalen Unternehmen und Beratungsgesellschaften
  • Nach 5 Semestern zwei Abschlüsse:
    • Steuerberater durch die Steuerberaterkammer
    • Master of Laws (LL. M.) durch die FOM Hochschule
  • Der Master-Abschluss eröffnet darüber hinaus den
  • Weg zur Promotion

Daten & Fakten Factsheet

Hochschulabschluss: Master of Laws (LL.M.)
Dauer: 5 Semester
Studienform: Berufsbegleitend
Semesterbeginn: September
Leistungsumfang: 120 ECTS-Punkte
Studiengebühren: Die Studiengebühren sind abhängig vom Studienort. Weitere Infos finden Sie weiter unten bei Klick auf Gebühren.
Akkreditierung: Die FOM ist von der FIBAA systemakkreditiert. Damit ist auch dieser Studiengang akkreditiert.
Kooperation: Steuerrechts-Institut Knoll und Akademie Steuer- und Wirtschaftsrecht des Steuerberater-Verbands Köln

Wo möchten Sie studieren?

Abhängig von Hochschulzentrum und Studienstart (Beginn im Sommer- oder Wintersemester) können Sie an der FOM aus verschiedenen Zeitmodellen wählen.

Semesterbeginn: September

Studiengangsbeschreibung

Mit dem Master-Studiengang Taxation verbinden Sie Ihr Studium mit der intensiven Vorbereitung auf das Steuerberaterexamen, sodass Sie die Möglichkeit haben parallel zwei begehrte Abschlüsse zu erlangen – den international anerkannten Master of Laws an der FOM Hochschule sowie den des Steuerberaters bei der jeweils zuständigen Steuerberaterkammer.

Der Kooperationsstudiengang Taxation gliedert sich in drei Phasen.

Phase 1: In den ersten beiden Semestern besuchen Sie Vorlesungen an der FOM Hochschule. Hierdurch vertiefen Sie Ihr steuer- und wirtschaftsrechtliches Wissen unter anderem in der Bilanzierung, im Unternehmensrecht sowie bei Compliance-Themen und entwickeln Ihre Entscheidungs- und Führungsfähigkeiten konsequent weiter.

Phase 2:
Die Vorbereitung auf die Steuerberater-Prüfung erfolgt im dritten und vierten Semester durch die Integration von Vorbereitungslehrgängen unserer Kooperationspartner dem Steuerrechts-Institut Knoll bzw. der Akademie des Steuerberater-Verbands Köln in das Studium. Für beide Varianten übernimmt die FOM Ihre Anmeldung. In dieser Zeit finden keine regulären Vorlesungen an Ihrem FOM Hochschulzentrum statt. In Form von kurzen Präsenz-Repetitorien und einer abschließenden Modulprüfung an der FOM, schließen Sie mit der Vorbereitung der jeweiligen Themenfelder ab. So ist gewährleistet, dass Sie sich in dieser Zeit auf die Vorbereitung für die Steuerberaterprüfung konzentrieren können.

Phase 3:
Nach der Vorbereitungsphase haben Sie im fünften Semester die Möglichkeit sich zur Prüfung bei der Steuerberaterkammer bzw. der Steuerberaterprüfungsstelle in Ihrer Region anzumelden, um den Abschluss des Steuerberaters zu erwerben. Die Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen erfolgt in diesem Fall durch die jeweilige Steuerberaterkammer bzw. der Steuerberaterprüfungsstelle. Parallel dazu verfassen Sie Ihre Master-Thesis und schließen Ihr Studium zum Master of Laws nach bestandenem Kolloquium ab.

Nach Abschluss des Studiums sind Sie optimal darauf vorbereitet, anspruchsvolle Tätigkeiten und Führungspositionen beispielsweise in Finanz- und Steuerabteilungen von Unternehmen, Verbänden und nach Bestehen der Prüfung zum Steuerberater anderen steuerberatenden Berufen zu übernehmen.

Zulassungsvoraussetzung

  • Hochschulabschluss* mit einem wirtschaftswissenschaftlichen oder steuerrechts- oder rechtswissenschaftlichen Anteil von mindestens 60 Credit Points **
  • oder erstes juristisches Staatexamen
  • oder Hochschulabschluss* gleich welcher Fachrichtung und anderthalbjährige Berufserfahrung vor, während oder nach dem Erststudium mit fachlichem Bezug zum Master-Studium (hierbei sind die Brückenkurse BWL und Recht erfolgreich zu absolvieren)
  • aktuelle Berufstätigkeit***

Die Zulassungsbedingungen für die Steuerberaterprüfung aus § 36 StBerG sind hiervon unabhängig und getrennt vollständig bei der zuständigen Steuerberaterkammer nachzuweisen.
Zu beachten ist, dass für die Zulassung zur Steuerberaterprüfung bestimmte berufspraktische Zeiten abgeleistet sein müssen.****

Nähere Informationen finden Sie hier https://www.bstbk.de/de/steuerberater/steuerberaterIn

Die Kontaktdaten der Steuerberaterkammern in den jeweiligen Bundesländern finden Sie hier:
http://www.bstbk.de/de/bstbk/organisation/steuerberaterkammern/index.html


*Abschlüsse von akkreditierten Bachelor-Ausbildungsgängen an Berufsakademien sind hochschulischen Bachelor-Abschlüssen gleichgestellt.
**Die FOM vergibt Credit Points (CP) nach dem Standard des European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS). Sie messen den Arbeitsaufwand für das Studium.

***In Ausnahmefällen kann davon abgewichen werden.

**** Es erfolgt keine Prüfung der entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen durch die FOM.

Zeitmodelle & Vorlesungszeiten

Abend- und Samstags-Studium
Start im Wintersemester
Aachen | Berlin | Bremen | Dortmund | Duisburg | Düsseldorf | Essen | Frankfurt a. M. | Hamburg | Hannover | Mannheim | München | Stuttgart
1. - 2. Semester:
In der Regel alle zwei Wochen an einem Abend in der Woche von 18:00 bis 21.15 Uhr sowie in derselben Woche Freitag von 18:00 bis 21.15 Uhr und Samstag von 8:30 bis 17.00 Uhr.

3. - 4. Semester:
Teilnahme an den Basis-Vorbereitungslehrgängen für die Steuerberaterprüfung. Entsprechend der oben genannten Zeiten finden pro Modul zusätzlich Kurzrepetitorien an Ihrem FOM Hochschulzentrum statt.

Nähere Informationen zu den im Studium integrierten Basis-Vorbereitungslehrgängen erhalten Sie auf der Internetseite des nachfolgenden
Kooperationspartner: www.knoll-steuer.com
Hier finden Sie auch weitere Angebote zu vertiefenden Vorbereitungslehrgängen auf die Steuerberaterprüfung.

5. Semester:
Master-Thesis & Kolloqium an der FOM Hochschule sowie die Steuerberaterprüfung bei der Steuerberaterkammer bzw. der Steuerberaterprüfungsstelle in Ihrer Region

Die Anmeldung zur Steuerberaterprüfung hat durch die Studierenden selbständig zu erfolgen und wird nicht von der FOM vorgenommen. 
Abend-Studium
Start im Wintersemester
Köln

1. - 2. Semester:
In der Regel wöchentlich an 2 bis 3 Abenden von 18:00 bis 21:15 Uhr

3. - 4. Semester:
Mit dem Steuerrechts-Institut Knoll:
Teilnahme an den Basis-Vorbereitungslehrgängen für die Steuerberaterprüfung. Entsprechend der oben genannten Zeiten finden pro Modul zusätzlich Kurzrepetitorien an Ihrem FOM Hochschulzentrum statt.

Nähere Informationen zu den im Studium integrierten Basis-Vorbereitungslehrgängen erhalten Sie auf der Internetseite des nachfolgenden Kooperationspartner: www.knoll-steuer.com
Hier finden Sie auch weitere Angebote zu vertiefenden Vorbereitungslehrgängen auf die Steuerberaterprüfung.

Mit der Akademie Steuer- und Wirtschaftsrecht des Steuerberater-Verbands Köln:
Teilnahme an den Basis-Vorbereitungslehrgängen für die Steuerberaterprüfung. Die Vorlesungszeiten des Basis-Vorbereitungslehrganges entsprechen nicht den Vorlesungszeiten an der FOM. Bitte informieren Sie sich dazu direkt beim Steuerberaterverband Köln. Pro Modul finden zusätzlich Kurzrepetitorien im FOM Hochschulzentrum wöchentlich an 2 bis 3 Abenden von 18:00 bis 21:15 Uhr statt.

Nähere Informationen zu den im Studium integrierten Basis-Vorbereitungslehrgängen erhalten Sie auf der Internetseite des nachfolgenden Kooperationspartner: www.akademie-steuerberater.de
Hier finden Sie auch weitere Angebote zu vertiefenden Vorbereitungslehrgängen auf die Steuerberaterprüfung.

5. Semester:
Master-Thesis & Kolloqium an der FOM Hochschule sowie die Steuerberaterprüfung bei der Steuerberaterkammer bzw. der Steuerberaterprüfungsstelle in Ihrer Region

Die Anmeldung zur Steuerberaterprüfung hat durch die Studierenden selbständig zu erfolgen und wird nicht von der FOM vorgenommen.

Änderungen möglich. Die Vorlesungszeiten werden die gesamte Studiendauer über beibehalten.
Semesterferien: August und Mitte bis Ende Februar
Studieninhalte/-verlauf

Gebühren

Aachen | Berlin | Bremen | Dortmund | Duisburg | Düsseldorf | Essen | Frankfurt a. M. | Hannover | Hamburg | Köln | Mannheim | München | Stuttgart | Wuppertal
12.450 Euro zahlbar in 30 Monatsraten à 415 Euro, zzgl. einmaliger Immatrikulationsgebühr von 1.580 Euro sowie einmaliger Prüfungsgebühr von 350 Euro Einmalzahlung (mit Anmeldung zur Abschlussarbeit)*
Gebühren insgesamt: 14.380 Euro
Der Fernunterricht "Basiswissen", der Klausurenvorbereitungskurs und der Klausurenkurs des Steuerrechts-Instituts KNOLL sind inklusive.



Köln
13.200 Euro zahlbar in 30 Monatsraten à 440 Euro, zzgl. einmaliger Immatrikulationsgebühr von 1.580 Euro sowie einmaliger Prüfungsgebühr von 350 Euro Einmalzahlung (mit Anmeldung zur Abschlussarbeit)*
Gebühren insgesamt: 15.130 Euro.

Der Präsenzlehrgang "Grundlehrgang" (inklusive Klausurenvorbereitung) der Akademie für Steuer-und Wirtschaftsrecht des Steuerberater-Verbandes Köln ist inklusive.

*Bei Wiederholung der Abschlussarbeit erfolgt eine erneute Berechnung der Prüfungsgebühr.

Akkreditierung

Die FOM Hochschule ist durch den Wissenschaftsrat für ihre besonderen Leistungen in Lehre und Forschung akkreditiert und wurde 2012 als erste private Hochschule bundesweit durch die FIBAA systemakkreditiert. Dieses Gütesiegel belegt, dass das Qualitätsmanagement der FOM Hochschule den hohen Standards des Akkreditierungsrates, dem wichtigsten Gremium für Qualität in Studium und Lehre an deutschen Hochschulen, entspricht. 2018 wurde die FOM für weitere acht Jahre systemakkreditiert. Alle von der FOM angebotenen Studiengänge sind somit akkreditiert. Ein Master-Abschluss der FOM Hochschule befähigt zu einer anschließenden Promotion.

» Hier können Sie die Akkreditierungsurkunde downloaden.

» Hier erfahren Sie mehr zur Akkreditierung der Studiengänge.

Anmeldung zum Studium

Einzureichende Unterlagen für die Anmeldung Anmeldeformular downloaden

Die Vorteile des Kooperationsstudiengangs:

  • Zwei Abschlüsse in nur 5 Semestern: Steuerberater vergeben durch die Steuerberater-Kammer und Master of Laws (LL.M.) vergeben durch die FOM Hochschule
  • Studium neben dem Beruf an 14 Hochschulzentren
  • Basis-Vorbereitungslehrgänge auf das Steuerberater-Examen sind in das Studium integriert
  • Der Master-Abschluss eröffnet darüber hinaus den Weg zur Promotion

In Kooperation mit

Steuerrechts-Institut KNOLL
Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht des Steuerberater-Verbandes Köln
Tanja Kochan
Tanja Kochan B.A.
Studierende des Master-Studiengangs »Taxation«| Steuerfachangestellte | Steuerbüro Weidenbach & Gesell

»Schwierige steuerrechtliche Fälle im Beruf verstehe ich durch das Master-Studium viel besser. Unsere Dozenten sind Steuerberater, die uns Sachverhalte aufgrund ihrer Erfahrung im Beruf gut vermitteln können. Hinzu kommt, dass wir in den BWL-Vorlesungen mit Kommilitonen aus anderen Studiengängen und Branchen sitzen. Das ist nicht nur interessant, sondern verschafft auch eine andere Sichtweise auf die eigene Fachrichtung.«

Prof. Dr. Olaf Müller-Michaels ist Dekan für Wirtschaftsrecht an der FOM Hochschule sowie Leiter des FOM Master Studiengangs Taxation.

»Der Bedarf an versierten Steuerrechts-Experten, die auch im internationalen Kontext sicher agieren, steigt kontinuierlich. In Beratungsgesellschaften, Konzernen und mittelständischen Unternehmen sind daher Hochschulabsolventen gefragt, die zusätzlich zum Steuerberater einen Master-Abschluss vorweisen. Daher hat die FOM in Kooperation mit dem Steuerrechts-Institut KNOLL – und an den Hochschulzentren in Bonn und Köln zusammen mit der Akademie des Steuerverbandes Köln – den Master-Studiengang Taxation entwickelt. In fünf Semestern erwerben Sie beide Abschlüsse: den des Steuerberaters und den international anerkannten akademischen Grad Master of Laws (LL.M.). Eine exzellente Kombination für Ihre berufliche Zukunft.«

Prof. Dr. Volker Breithecker
ist Steuerberater und Professor für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Universität Duisburg-Essen sowie Studiendekan der Mercator School of Management.

»Der Weg zum Steuerberater ist zwar ein steiniger aber durchaus gewinnbringender! Ob bei Privatpersonen, kleinen oder mittelständischen Unternehmen oder bei großen Konzernen, als Steuerberater sind Sie als Experte für eine zuverlässige Beratung unabkömmlich. Trotz eines zunehmenden Angebots an Steuerberatungsdienstleistern wächst der Beratungsbedarf v.a. in Unternehmen durch ein immer komplexer werdendes und sich schnell wandelndes Steuersystem sowie durch die hohen Anforderungen des Wettbewerbs. Der Master-Studiengang Taxation an der FOM bietet Ihnen einen optimalen Start in den Beruf des Steuerberaters.«

Matthias Feldten
Leiter Business Development und Mitglied der Geschäftsleitung beim Steuerrechts-Institut Knoll GmbH

»Das Steuerrechts-Institut KNOLL bereitet seit fast 50 Jahren erfolgreich Teilnehmer auf die hohen Anforderungen der Steuerberaterprüfung vor. Dabei sind wir konsequent auf die Prüfung ausgerichtet und vermitteln unseren Teilnehmern die Übung und Sicherheit, welche sie in den verschiedenen Lernphasen benötigen. Unser Wissen um die Anfor derung der Steuerberaterprüfung und die Fähigkeiten der FOM in der wissenschaftlichen Ausbildung garantieren ein perfekt aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel zur Erlangung zweier anerkannter Abschlüsse im Steuerrecht: dem Steuerberater und dem Master of Laws. Eine exzellente Kombination für die steuerliche Zukunft.«

Tanja Kochan
Studierende des Master-Studiengangs »Taxation«| Steuerfachangestellte | Steuerbüro Weidenbach & Gesell

»Schwierige steuerrechtliche Fälle im Beruf verstehe ich durch das Master-Studium viel besser. Unsere Dozenten sind Steuerberater, die uns Sachverhalte aufgrund ihrer Erfahrung im Beruf gut vermitteln können. Hinzu kommt, dass wir in den BWL-Vorlesungen mit Kommilitonen aus anderen Studiengängen und Branchen sitzen. Das ist nicht nur interessant, sondern verschafft auch eine andere Sichtweise auf die eigene Fachrichtung.«

Prof. Dr. Olaf Müller-Michaels ist Dekan für Wirtschaftsrecht an der FOM Hochschule sowie Leiter des FOM Master Studiengangs Taxation.

„Der Bedarf an versierten Steuerrechts-Experten, die auch im internationalen Kontext sicher agieren, steigt kontinuierlich. In Beratungsgesellschaften, Konzernen und mittelständischen Unternehmen sind daher Hochschulabsolventen gefragt, die zusätzlich zum Steuerberater einen Master-Abschluss vorweisen. Daher hat die FOM in Kooperation mit dem Steuerrechts-Institut KNOLL – und am Kölner Hochschulzentrum zusammen mit der Akademie des Steuerverbandes Köln – den Master-Studiengang Taxation entwickelt. In fünf Semestern erwerben Sie beide Abschlüsse: den des Steuerberaters und den international anerkannten akademischen Grad Master of Laws (LL.M.). Eine exzellente Kombination für Ihre berufliche Zukunft.“

Prof. Dr. Volker Breithecker
ist Steuerberater und Professor für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Universität Duisburg-Essen sowie Studiendekan der Mercator School of Management.

„Der Weg zum Steuerberater ist zwar ein steiniger aber durchaus gewinnbringender! Ob bei Privatpersonen, kleinen oder mittelständischen Unternehmen oder bei großen Konzernen, als Steuerberater sind Sie als Experte für eine zuverlässige Beratung unabkömmlich. Trotz eines zunehmenden Angebots an Steuerberatungsdienstleistern wächst der Beratungsbedarf v.a. in Unternehmen durch ein immer komplexer werdendes und sich schnell wandelndes Steuersystem sowie durch die hohen Anforderungen des Wettbewerbs. Der Master-Studiengang Taxation an der FOM bietet Ihnen einen optimalen Start in den Beruf des Steuerberaters.“

Matthias Feldten
Leiter Business Development und Mitglied der Geschäftsleitung beim Steuerrechts-Institut Knoll GmbH

„Das Steuerrechts-Institut KNOLL bereitet seit fast 50 Jahren erfolgreich Teilnehmer auf die hohen Anforderungen der Steuerberaterprüfung vor. Dabei sind wir konsequent auf die Prüfung ausgerichtet und vermitteln unseren Teilnehmern die Übung und Sicherheit, welche sie in den verschiedenen Lernphasen benötigen. Unser Wissen um die Anfor derung der Steuerberaterprüfung und die Fähigkeiten der FOM in der wissenschaftlichen Ausbildung garantieren ein perfekt aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel zur Erlangung zweier anerkannter Abschlüsse im Steuerrecht: dem Steuerberater und dem Master of Laws. Eine exzellente Kombination für die steuerliche Zukunft."

5 Fragen und Antworten zum Studium an der FOM

Wie ist das Studium an der FOM aufgebaut?

Studierende nehmen an Vorlesungen an einem der FOM Hochschulzentren in 29 Städten Deutschlands und in Wien teil. Je nach Studiengang kann das Präsenzstudium auch um virtuelles Blended Learnung (z.B. Webbased Trainings, Webinare, Online-Sprechstunden) ergänzt werden. Zusätzlich zu den Präsenz-Vorlesungen werden den Studierenden digitale Lernmaterialien (z.B. Lehrvideos, Podcasts, Planspiele) zur Verfügung gestellt.

In der Regel umfasst das Bachelorstudium sieben Semester, das Masterstudium fünf Semester. Sie studieren in jedem Semester nach einem festen Plan die in der Studienordnung vorgeschriebenen und in sich abgeschlossenen Lehreinheiten, die sogenannten Module.

Pro Semester muss eine bestimmte Anzahl an Credit Points nach dem ECTS erlangt werden. Die Abkürzung ECTS steht für "European Credit Transfer and Accumulation System", zu Deutsch "Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen".

Credit Points werden für das Bestehen verschiedener Prüfungsleistungen in den Modulen, wie z. B. Klausuren, Hausarbeiten und der Abschluss-Thesis vergeben. Ein Credit Point entspricht dabei einem Lern- und Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Stunden – der Leistungsumfang beträgt je nach Bachelorstudiengang 180 bis 210 CP, bei Masterstudiengängen 120 CP.

Ist ein berufsbegleitendes Studium nicht eine zu große Belastung für mich?

Natürlich stellt ein berufsbegleitendes Studium eine große Herausforderung dar. Doch die FOM Hochschule unterstützt Sie bestmöglich auf diesem Weg: Aus unseren flexiblen Studienzeitmodellen können Sie an vielen Hochschulzentren das wählen, das am besten zu Ihren Arbeitszeiten und Ihrem individuellen Lernverhalten passt. Zudem werden die Studierenden bereits in den ersten Semestern des Studiums im Bereich Zeit- und Selbstmanagement geschult.

Für maximale Flexibilität sorgen zudem die digitalen Lernmaterialien der FOM, welche speziell auf die Bedürfnisse berufstätiger Studierender abgestimmt ist. Passend zur jeweiligen Vorlesungsreihe stellen FOM Lehrende ihren Studierenden im Online-Campus beispielsweise Lehrvideos, Podcasts oder Literaturempfehlungen zur Verfügung. So können Sie zeit- und ortsunabhängig auf aktuelle Lernunterlagen zugreifen und mittels multimedialer Lehr- und Lerninhalte das Wissen verinnerlichen.

Was ist, wenn die Belastung im Job zu groß wird – etwa durch ein neues Projekt?

Durch den modularen Aufbau des Studiums haben Sie die Möglichkeit, einzelne Module vorzuziehen oder nachzuholen, wenn Ihnen im Job etwas dazwischen kommt. Bei Bedarf können Sie Ihr Studium auch für ein oder zwei Urlaubssemester ruhen lassen. In dieser Zeit zahlen Sie keine Studiengebühren.

Inwiefern verbessert ein Studium an der FOM meine Berufschancen?

Studien belegen: Wer seine Karriere vorantreiben will, ist mit einem akademischen Titel gut beraten. In den Führungsetagen der Wirtschaft beispielsweise beträgt der Akademiker-Anteil bereits 85 Prozent. Tendenz steigend.

Laut dem Ergebnis eines bundesweiten Forschungsprojekts des Internationalen Zentrums für Hochschulforschung (INCHER) hat jeder dritte FOM Absolvent zwei Jahre nach dem Abschluss eine leitende Funktion, über 50 Prozent von ihnen haben mehr Mitarbeiter- und Budgetverantwortung. 

Kann ich während des Studiums an der FOM auch Auslandserfahrung sammeln?

Das International Office der FOM bietet für Bachelor- und Masterstudierende verschiedene Auslandsprogramme an – von nur wenigen Tagen dauernden bis hin zu einem ganzen Semester umfassenden Auslandsaufenthalten. Zur Auswahl stehen Ziele in Europa, den USA, Australien und Afrika. Sie studieren an einer der internationalen Partnerhochschulen der FOM und erleben hautnah das Studentenleben im Ausland. Ihre im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen können auf Ihr FOM Studium angerechnet werden. Einen Überblick über das Auslandsangebot der FOM finden Sie unter » International Office 

Weitere Fragen und Antworten zum Studium an der FOM finden Sie in unseren » FAQs