Hochschulbereich

Ingenieurwesen

Berufsbegleitendes Hochschulstudium

Master of Science (M.Sc.)
Mechatronik

Das Beste aus drei ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen! Der Master-Studiengang Mechatronik vermittelt interdisziplinäres Fachwissen aus der Elektronik, der Mechanik und der Informationstechnik. Ob es um die Entwicklung selbstfahrender Autos oder die Optimierung der Kommunikation zwischen elektrischen und mechanischen Systemen im Maschinenbau geht – mechatronischen Systemen gehört die Zukunft. Daher sind Mechatroniker, die in der Lage sind technische Systeme ganzheitlich zu betrachten, auf dem Arbeitsmarkt gefragter denn je.

Durch das Master-Studium in Kooperation mit der Hochschule Bochum entwickeln und vertiefen Sie Ihre Fachkompetenzen zum Beispiel in den Bereichen Computer Aided Engineering, Fluidmechanik und dem Design elektronischer Systeme, außerdem in mechatronischen

Simulationen und der technischen Programmierung in C++. Sie erweitern Ihr ingenieurwissenschaftliches Fachwissen um Management- und Leadership-Kompetenzen und bauen Ihre fachspezifischen Englisch-Kenntnisse aus – alles praxisnah und auf hohem Niveau.Das Master-Studium bietet Ihnen eine ideale Kombination von speziellen Wissensgebieten für die zukünftige Übernahme leitender Positionen im Maschinen- oder Anlagenbau, der Medizintechnik, der Mikrotechnologie, in Luft- und Raumfahrtunternehmen sowie im Bereich Automotive.

Sie beenden Ihr berufsbegleitendes Master-Studium in Mechatronik mit dem akademischen Grad Master of Science (M.Sc.).

Daten & Fakten Factsheet

Hochschulabschluss: Master of Science (M.Sc.)
Dauer: 4 Semester
Studienform: Berufsbegleitend
Semesterbeginn: März
Leistungsumfang: 90 ECTS-Punkte
Studiengebühren: Die Studiengebühren sind abhängig vom Erstabschluss. Weitere Infos finden Sie weiter unten bei Klick auf Studiengebühren.
Akkreditierung: AQAS
Kooperation: Hochschule Bochum - University of Applied Sciences

Wo möchten Sie studieren?

Semesterbeginn: März

Zulassungsvoraussetzung

  • qualifizierter Studienabschluss Bachelor- oder Diplom-Ingenieur-Grad, mindestens mit der Gesamtnote gut oder besser (bis 2,59), eines Studiengangs Mechatronik oder Maschinenbau oder eines fachlich vergleichbaren Studiengangs an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule bzw. staatlich anerkannter, akkreditierter Abschluss einer Berufsakademie
  • Bewerber mit einer Gesamtnote zwischen 2,6 und 2,9 erfüllen die Voraussetzungen für das Studium bei Nachweis einer mindestens einjährigen einschlägigen beruflichen Tätigkeit nach Abschluss des Bachelor- oder Diplom-Studiums
  • aktuelle Berufstätigkeit

Für Studieninteressierte mit einem Hochschulabschluss mit 180 ECTS verlängert sich das Studium um ein Semester, in dem notwendige Angleichleistungen (Angleichsemester) mit einem Volumen von 30 ECTS erworben werden. Die Master-Thesis verschiebt sich in diesem Fall um ein Semester ins 5. Semester.

Zeitmodelle & Vorlesungszeiten

Abend- und Samstags-Studium
Start im Wintersemester
Essen
freitags 16:30 - 21:15 Uhr und samstags 08:30 - 15:15 Uhr
Änderungen möglich. Die Vorlesungszeiten werden die gesamte Studiendauer über beibehalten.
Semesterferien: August und Mitte bis Ende Februar
Studieninhalte/-verlauf

Studiengebühren

Immatrikulationsgebühr:
1.580,00Euroeinmalige Immatrikulationsgebühr. Teilnehmer, die bereits ein Studium oder eine anerkannte Fortbildung an einem der zur BCW-Gruppe gehörenden Institute absolviert haben oder absolvieren, zahlen eine hälftige Immatrikulationsgebühr.
329,88Euroeinmalige Immatrikulationsgebühr der Hochschule Bochum (zzt. fällig zum Ende des Studiums)
Studiengebühr:
12.300Eurozahlbar in 30 Monatsraten à 410 Euro oder 10 vierteljährlichen Raten à 1230 Euro. (90 ECTS)
15.300Eurozahlbar in 36 Monatsraten à 425 Euro oder 12 vierteljährlichen Raten à 1275 Euro. (120 ECTS inkl. Angleichsemester)
Prüfungsgebühr: 300 Euro Einmalzahlung (mit Anmeldung zur Abschlussarbeit)*
Gesamtkosten: 14.180 Euro beinhaltet Immatrikulationsgebühr der FOM, Studiengebühr und Prüfungsgebühr (zzgl. Immatrikulationsgebühr Hochschule Bochum). Gesamtkosten können je nach Semesterdauer und Ermäßigung variieren.

*Bei Wiederholung der Abschlussarbeit erfolgt eine erneute Berechnung der Prüfungsgebühr.

» Hier finden Sie weitere Informationen zu Kosten und Finanzierung.

Akkreditierung

Dieser Studiengang bereitet auf die Prüfung in einem von der AQAS e. V. akkreditierten Studiengang vor.

» Hier erfahren Sie mehr zur Akkreditierung der Studiengänge.

Anmeldeformular downloaden
Prof. Dr.-Ing. Wolf Ritschel
Professor im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Bochum und Mitgründer des Institutes für Elektromobilität in Bochum

»Moderne technische Produkte sind heute interdisziplinäre Herausforderungen, die nicht von einem Fachgebiet alleine beherrscht werden können. Ingenieure der Mechatronik, die schon während ihres Studiums gelernt haben, interdisziplinär zu arbeiten, sind für diese Herausforderungen besonders gut vorbereitet.«

Prof. Rudolf Jerrentrup
Dekan für Ingenieurwesen an der FOM

»Die Mechatronik ist eine junge Branche mit hoher Innovationskraft und großen Wachstumspotenzialen. Unternehmen weltweit suchen deshalb Ingenieure, die interdisziplinär und systematisch denken können und mit Leidenschaft die Zukunft gestalten wollen.«

Prof. Dr.-Ing. Wolf Ritschel
Professor im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Bochum und Mitgründer des Institutes für Elektromobilität in Bochum

»Moderne technische Produkte sind heute interdisziplinäre Herausforderungen, die nicht von einem Fachgebiet alleine beherrscht werden können. Ingenieure der Mechatronik, die schon während ihres Studiums gelernt haben, interdisziplinär zu arbeiten, sind für diese Herausforderungen besonders gut vorbereitet.«

Prof. Rudolf Jerrentrup
Dekan für Ingenieurwesen an der FOM

»Die Mechatronik ist eine junge Branche mit hoher Innovationskraft und großen Wachstumspotenzialen. Unternehmen weltweit suchen deshalb Ingenieure, die interdisziplinär und systematisch denken können und mit Leidenschaft die Zukunft gestalten wollen.«

Die abschlussvergebende Hochschule ist die Hochschule Bochum.

Logo der Hochschule Bochum

5 Fragen und Antworten zum Studium an der FOM

Wie ist das Studium an der FOM aufgebaut?

Studierende nehmen an Vorlesungen an einem der FOM Hochschulzentren in 32 Städten Deutschlands und in Wien teil. Je nach Studiengang kann das Präsenzstudium auch um virtuelles Blended Learnung (z.B. Webbased Trainings, Webinare, Online-Sprechstunden) ergänzt werden. Zusätzlich zu den Präsenz-Vorlesungen werden den Studierenden digitale Lernmaterialien (z.B. Lehrvideos, Podcasts, Planspiele) zur Verfügung gestellt.

In der Regel umfasst das Bachelorstudium sieben Semester, das Masterstudium fünf Semester. Sie studieren in jedem Semester nach einem festen Plan die in der Studienordnung vorgeschriebenen und in sich abgeschlossenen Lehreinheiten, die sogenannten Module.

Pro Semester muss eine bestimmte Anzahl an Credit Points nach dem ECTS erlangt werden. Die Abkürzung ECTS steht für "European Credit Transfer and Accumulation System", zu Deutsch "Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen".

Credit Points werden für das Bestehen verschiedener Prüfungsleistungen in den Modulen, wie z. B. Klausuren, Hausarbeiten und der Abschluss-Thesis vergeben. Ein Credit Point entspricht dabei einem Lern- und Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Stunden – der Leistungsumfang beträgt je nach Bachelorstudiengang 180 bis 210 CP, bei Masterstudiengängen 120 CP.

Ist ein berufsbegleitendes Studium nicht eine zu große Belastung für mich?

Natürlich stellt ein berufsbegleitendes Studium eine große Herausforderung dar. Doch die FOM Hochschule unterstützt Sie bestmöglich auf diesem Weg: Aus unseren flexiblen Studienzeitmodellen können Sie an vielen Hochschulzentren das wählen, das am besten zu Ihren Arbeitszeiten und Ihrem individuellen Lernverhalten passt. Zudem werden die Studierenden bereits in den ersten Semestern des Studiums im Bereich Zeit- und Selbstmanagement geschult.

Für maximale Flexibilität sorgen zudem die digitalen Lernmaterialien der FOM, welche speziell auf die Bedürfnisse berufstätiger Studierender abgestimmt ist. Passend zur jeweiligen Vorlesungsreihe stellen FOM Lehrende ihren Studierenden im Online-Campus beispielsweise Lehrvideos, Podcasts oder Literaturempfehlungen zur Verfügung. So können Sie zeit- und ortsunabhängig auf aktuelle Lernunterlagen zugreifen und mittels multimedialer Lehr- und Lerninhalte das Wissen verinnerlichen.

Was ist, wenn die Belastung im Job zu groß wird – etwa durch ein neues Projekt?

Durch den modularen Aufbau des Studiums haben Sie die Möglichkeit, einzelne Module vorzuziehen oder nachzuholen, wenn Ihnen im Job etwas dazwischen kommt. Bei Bedarf können Sie Ihr Studium auch für ein oder zwei Urlaubssemester ruhen lassen. In dieser Zeit zahlen Sie keine Studiengebühren.

Inwiefern verbessert ein Studium an der FOM meine Berufschancen?

Studien belegen: Wer seine Karriere vorantreiben will, ist mit einem akademischen Titel gut beraten. In den Führungsetagen der Wirtschaft beispielsweise beträgt der Akademiker-Anteil bereits 85 Prozent. Tendenz steigend.

Laut dem Ergebnis eines bundesweiten Forschungsprojekts des Internationalen Zentrums für Hochschulforschung (INCHER) hat jeder dritte FOM Absolvent zwei Jahre nach dem Abschluss eine leitende Funktion, über 50 Prozent von ihnen haben mehr Mitarbeiter- und Budgetverantwortung. 

Kann ich während des Studiums an der FOM auch Auslandserfahrung sammeln?

Das International Office der FOM bietet für Bachelor- und Masterstudierende verschiedene Auslandsprogramme an – von nur wenigen Tagen dauernden bis hin zu einem ganzen Semester umfassenden Auslandsaufenthalten. Zur Auswahl stehen Ziele in Europa, den USA, Australien und Afrika. Sie studieren an einer der internationalen Partnerhochschulen der FOM und erleben hautnah das Studentenleben im Ausland. Ihre im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen können auf Ihr FOM Studium angerechnet werden. Einen Überblick über das Auslandsangebot der FOM finden Sie unter » International Office 

Weitere Fragen und Antworten zum Studium an der FOM finden Sie in unseren » FAQs