Hochschulbereich

Ingenieurwesen

Master-Studiengang
Maschinenbau

Hochschulabschluss: Master of Science (M.Sc.)

Ob es um komplexe Steuerungen in der Antriebs- und Fördertechnik oder die Weiterentwicklung von Windenergieanlagen geht - deutsche Maschinenbau-Ingenieure "bewegen" mit Ihren Entwicklungen die Welt.

Im Master-Studiengang Maschinenbau erweitern und intensivieren Sie Ihr ingenieurwissenschaftliches Fachwissen in Bereichen wie zum Beispiel Computer Aided Engineering oder der Mehrkörpersystemanalyse. Ergänzend dazu eignen Sie sich notwendiges Management-Wissen an, um über die klassischen Einsatzgebiete von Maschinenbau-Ingenieuren hinaus leitende Positionen zu übernehmen. Hierzu gehören Seminare in Verhandlungs-, Konfliktlösungs- und Projektmanagement.

Als Master-Absolvent im Bereich Maschinenbau sind Sie am Arbeitsmarkt bei mittelständischen und großen Industrieunternehmen gefragt. Einsatzgebiete ergeben sich in der verantwortlichen Führung bestimmter Produktbereiche in z. B. der Automatisierungs- und Antriebstechnik, der Werkstofftechnik oder als Projektingenieur in der Konzeption und Planung von Produktionsanlagen. 

Sie beenden Ihr berufsbegleitendes Master-Studium in Maschinenbau mit dem akademischen Grad Master of Science (M.Sc.).

An welchem Ort möchten Sie studieren:

Infos zum Studiengang Factsheet

Hochschulabschluss: Master of Science (M.Sc.)
Dauer: 4 Semester
Semesterbeginn: März
Leistungsumfang: 90 ECTS-Punkte
Akkreditierung: in Akkreditierung
Kooperation: Hochschule Bochum - University of Applied Sciences und dem mit der FOM verbundenen IOM Institut für Oekonomie und Management

Zulassungsvoraussetzung

  • qualifizierter Studienabschluss Bachelor- oder Diplom-Ingenieur-Grad, mindestens mit der Gesamtnote gut oder besser (bis 2,59), eines Studiengangs Mechatronik oder Maschinenbau oder eines fachlich vergleichbaren Studiengangs an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule bzw. staatlich anerkannter, akkreditierter Abschluss einer Berufsakademie
  • Bewerber mit einer Gesamtnote besser als 3,0 erfüllen die Voraussetzungen für das Studium bei Nachweis einer mindestens einjährigen einschlägigen beruflichen Tätigkeit nach Abschluss des Bachelor- oder Diplom-Studiums
  • aktuelle Berufstätigkeit

Für Studieninteressierte mit einem Hochschulabschluss mit 180 ECTS verlängert sich das Studium um ein Semester, in dem notwendige Angleichleistungen (Angleichsemester) mit einem Volumen von 30 ECTS erworben werden. Die Master-Thesis verschiebt sich in diesem Fall um ein Semester ins 5. Semester.

Vorlesungszeiten

Abend- und Samstags-Studium
Start im Sommersemester
Essen
freitags 16:30-21:15 Uhr und samstags 08:30-15:15 Uhr
Änderungen möglich: Die Vorlesungszeiten sind abhängig vom Studienbeginn (WS/SS) und werden die gesamte Studiendauer über beibehalten.
Semesterferien: August und Mitte bis Ende Februar
Studieninhalte/-verlauf

Studiengebühren

Immatrikulationsgebühr:
1.580,00Euroeinmalige Immatrikulationsgebühr. Teilnehmer, die bereits ein Studium oder eine anerkannte Fortbildung an einem der zur BCW-Gruppe gehörenden Institute absolviert haben oder absolvieren, zahlen eine hälftige Immatrikulationsgebühr.
299,56Euroeinmalige Immatrikulationsgebühr der Hochschule Bochum (zzt. fällig zum Ende des Studiums)
Studiengebühr:
12.224Eurozahlbar in 30 Monatsraten à 407,47 Euro (90 ECTS)
15.280Eurozahlbar in 36 Monatsraten à 424,45 Euro (120 ECTS inkl. Angleichsemester)
Prüfungsgebühr: 300 Euro einmalige Prüfungsgebühr zum Ende des Studiums
Gesamtkosten: 14.104 Euro beinhaltet Immatrikulationsgebühr der FOM, Studiengebühr und Prüfungsgebühr (zzgl. Immatrikulationsgebühr Hochschule Bochum). Gesamtkosten können je nach Semesterdauer und Ermäßigung variieren.

» Hier finden Sie weitere Informationen zu Kosten und Finanzierung.

Akkreditierung

Dieser Studiengang bereitet auf die Prüfung in einem von der AQAS e. V. akkreditierten Studiengang vor.

» Hier erfahren Sie mehr zur Akkreditierung der Studiengänge.

Anmeldeformular downloaden

Kostenlose Info-Webinare

01. März 2017 um 18:30 Uhr
» Jetzt anmelden

29. März 2017 um 18:30 Uhr
» Jetzt anmelden

26. April 2017 um 18:30 Uhr
» Jetzt anmelden

Infoveranstaltung buchenInfomaterial bestellen
Portrait von Prof. Dr.-Ing. Jens Feldermann (Dekan des Fachbereichs Mechatronik & Maschinenbau an der Hochschule Bochum.)Portrait von Prof. Dr.-Ing. Jens Feldermann (Dekan des Fachbereichs Mechatronik & Maschinenbau an der Hochschule Bochum.)Prof. Dr.-Ing. Jens Feldermann
Dekan des Fachbereichs Mechatronik & Maschinenbau an der Hochschule Bochum.

»Ob Zündkerze, Hybridmotor oder Düsentriebwerk – deutsche Entwicklungen bewegen die Welt. Die Köpfe dahinter sind Maschinenbau-Ingenieure. Sie sind stets auf der Suche nach Innovationen, die sie vorantreiben können. Auf diese Weise haben sie ›Made in Germany‹ zum Qualitätssiegel gemacht, Deutschland seine technologische Spitzenposition eingebracht und sich selbst über alle Grenzen hinweg zu begehrten Mitarbeitern´mit Erfolgsgarantie positioniert.«

Die Abschlussvergebende Hochschule ist die Hochschule Bochum.

Logo der Hochschule Bochum