Newsroom

Newsarchiv

Informieren Sie sich über Aktuelles in:

Timeline

FOM Info-Abend am 23. November: Gesundheit & Pflege studieren

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen kommt – und jetzt?

Die Digitalisierung erreicht und verändert alle Gesellschafts- und Lebensbereiche – im Gesundheitsbereich begegnen Patienten und Personal immer häufiger Schlagworte wie eHealth, Telemedizin, Altersgerechte Assistenzsysteme (AAL), Big-Data, Künstliche Intelligenz (KI). Was sind die kommenden Herausforderungen für das Personal? Und wie kann ein Studium darauf vorbereiten? Die FOM Hochschule gibt in Vorträgen und Praxisgespräch am 23. November Antworten.

Karlsruhe FOM Gesundheit Info-Abend
Wie kann man sich auf die Digitalisierung im Gesundheitswesen vorbereiten? (Foto: Thinkstock 474957428)

In seinem Impulsvortrag gibt Rüdiger Hochscheidt, selbständiger Berater für Digitalisierung im Gesundheitswesen, Einblicke aus seiner beruflichen Beratungspraxis u.a. mit Krankenkassen, Krankenhäusern, Pflegedienstleistern und Verbänden. Im Anschluss daran zeigt Claus Gleber, Universitätsmedizin Mannheim und FOM Dozent, auf, welche Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung für Beschäftigte aus dem Gesundheits- und Pflegebereich bestehen.  

Mit dem Angebot von fünf berufsbegleitenden Studiengängen im Hochschulbereich Gesundheit & Soziales setzt die FOM Hochschule in Karlsruhe ein deutliches Zeichen. Und schafft mit der Möglichkeit zur Weiterqualifizierung zukunftssichere Berufsperspektiven und Aufstiegschancen für Beschäftigte aus dem Gesundheits- und Pflegebereich im Zeichen von Digitalisierung. Interessierte können sich am 23. November kostenfrei informieren:

Welche Gesundheitsstudiengänge bietet die FOM in Karlsruhe an?

Ist ein Studium überhaupt möglich, auch wenn kein Hochschulabschluss vorliegt?

Wie ist ein Studium machbar, wenn man Vollzeit arbeitet?

Welche Rolle spielt das Thema Digitalisierung in den Gesundheitsstudiengängen?

Anmeldung unter jessica.calderaro@fom.de

FOM startet mit 13 Bachelor- und Master-Studiengängen ab Wintersemester 2017

Neues Hochschulzentrum in Karlsruhe

Das praxisorientierte Erfolgsmodell für berufsbegleitend Studierende verstärkt sein Angebot in der Region Baden: Ab September bietet die FOM Hochschule Berufstätigen und Auszubildenden ihre staatlich und international anerkannten Bachelor- und Master-Studiengänge neben Mannheim auch in Karlsruhe an. Der Hochschul- und Wissenschaftsstandort ist prädestiniert, um der FOM als größter privater Hochschule Deutschlands mit mehr als 42.000 Studierenden deutschlandweit Quartier zu geben.

Dr. phil. Grit Würmseer
Dr. phil. Grit Würmseer ist Geschäftsleiterin des neuen Hochschulzentrums in Karlsruhe. (Foto: FOM)

„In Karlsruhe legen wir den Fokus auf die Hochschulbereiche Wirtschaft & Management, Wirtschaft & Psychologie, Ingenieurwesen und Gesundheit & Soziales“, erläutert Geschäftsleiterin Dr. phil. Grit Würmseer das Konzept des neuen Hochschulzentrums. Und Prof. Dr. Hans-Jörg Fischer, wissenschaftliche Studienleitung, fügt hinzu: „Als wirtschaftlich herausragender Standort für Informations- und Kommunikationstechnik, Gesundheitswesen und Kultur, fügt sich die FOM Hochschule nahtlos in die Karlsruher Hochschullandschaft.“

Wolfgang Grenke, Präsident der IHK Karlsruhe
Für Wolfgang Grenke, Präsident der IHK Karlsruhe, ist der Zuzug der FOM in die Region ein Gewinn. (Foto: IHK)

Auch für Wolfgang Grenke, Präsident der IHK Karlsruhe, ist der Zuzug ein Gewinn: „Die Anforderungen an Mitarbeiter und Unternehmen steigen. Das Studium neben dem Beruf ist eine geeignete Möglichkeit der Anpassung an die höheren Erwartungen und gleichzeitig ein Karrieretreiber. Die Region ist mit attraktiven Hochschulangeboten bereits gut ausgestattet, aber das Präsenzstudium neben dem Beruf der FOM Hochschule ist eine willkommene praxisorientierte Erweiterung der Möglichkeiten, die gerade in Zeiten von Digital Leadership für die Wirtschaft wichtig ist.“

Studierende können den Bachelor in den betriebswirtschaftlichen Studiengängen Business Administration, International Management und Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie sowie in den Gesundheitsstudiengängen Angewandte Pflegewissenschaft, Pflegemanagement und Soziale Arbeit absolvieren. Der Abschluss Master of Science ist in den Studiengängen Finance & Accounting, Marketing & Communication, Human Resource Management, Technologie- und Innovationsmanagement, Wirtschaftspsychologie, Public Health und Medizinmanagement möglich.

Bereits in den nächsten Wochen werden die Räumlichkeiten an der Zeppelinstraße in Karlsruhe-West bezogen, ab September stehen den Studierenden dann weitere Seminarräume zur Verfügung.

Die nächsten Infoveranstaltungen zum Studium an der FOM in Karlsruhe finden am 16. Mai 2017 statt:
•    von 18:00 bis 19:00 Uhr zu den Bachelor-Studiengängen
•    von 19:00 bis 20:00 Uhr zu den Master-Studiengängen
jeweils im FOM Hochschulzentrum, Zeppelinstr. 7b, 76185 Karlsruhe