Newsroom

Newsarchiv

Informieren Sie sich über Aktuelles in:

Timeline

40 Premieren-Absolventen auf Schloss Diersfordt verabschiedet

Die Ersten in Wesel

„Wir haben es geschafft“. Strahlend und erleichtert, das große Ziel erreicht zu haben, sprach Absolventin Diana Rademacher das aus, was ebenso für ihre 39 Kommilitonen galt: Große Freude über den Studienabschluss an der FOM Hochschule Wesel. „Wir sind die Ersten, die an der FOM in Wesel einen Bachelor erreicht haben. Das ist ein großartiges Gefühl und jetzt haben wir allen Grund zu feiern.“ 

"Wir haben es geschafft": Absolventensprecherin Diana Rademacher in Feierlaune (Foto: Tom Schulte/FOM)
Schloss Diersfordt

Zur ersten Absolventenfeier in der Hansestadt hatte die FOM an einen ganz besonderen Ort geladen. Auf Schloss Diersfordt, einem Wasserschloss nordwestlich von Wesel, begrüßte der wissenschaftliche Gesamtstudienleiter Prof. Dr. Gottfried Richenhagen die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen, deren Familien und Freunde sowie neben Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier auch Vertreter aus Wirtschaft und Politik.

„Sie haben sich die Pole-Position gesichert“, gratulierte Burkhard Landers, Präsident der Niederrheinischen IHK, den erfolgreichen Studierenden. „Mit dem Studienabschluss und Ihrem neu gewonnenen Know-how sind Sie bei den Unternehmen in der Region gefragte Mitarbeiter."

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp lobt die FOM

Für Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, die sich 2013 zusammen mit der IHK und der heimischen Wirtschaft sehr für ein Hochschulzentrum der FOM in Wesel stark gemacht hat, sind es neben neuem Fachwissen gerade auch viele persönliche Eigenschaften, die die erfolgreichen Absolventen auszeichnen: „Mit Ihrem Engagement und Ihrer Disziplin haben Sie beste Voraussetzungen, sich für anspruchsvolle Aufgaben im Berufsleben zu empfehlen.“ Der FOM sprach Westkamp ein großes Lob aus. „Mit ihren ausbildungs- und berufsbegleitenden Studienangeboten hat sich die Hochschule vier Jahre nach ihrem Start als wichtiger Eckpfeiler in der Stadt und der Region etabliert."  

Gruppenbild mit den Jahrgangsbesten Kathrin Wentz und Daniel Vennemann: v.l. Marcel Sassenberg (FOM Wesel), Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier, Ulrike Westkamp, Prof. Dr. Gottfried Richenhagen und Burkhard Landers

Für zwei AbsolventInnen gab es ganz besonders großen Applaus: Kathrin Wentz (Studiengang International Management) und Daniel Vennemann (Business Administration) wurden als Jahrgangsbeste ausgezeichnet. Nach dem Gruppenbild mit dem traditionellen Hütewurf ließen die Absolventinnen und Absolventen den Abend bei Fingerfood und kühlen Getränken ausklingen. 

Zum ersten Mal flogen in Wesel die Hüte

Weihnachtsumfrage 2017

Weseler geben im Schnitt 421 Euro für Weihnachtsgeschenke aus

Die Menschen in Wesel geben in diesem Winter weniger Geld für Weihnachtsgeschenke aus als in anderen Regionen. 421 Euro investieren die Weseler im Schnitt, 465 Euro sind es bundesweit. Außerdem zeigt die aktuelle Umfrage der FOM Hochschule, dass den meisten der rund 900 befragten Bürgerinnen und Bürgern mehr frei gestaltbare Zeit wichtiger wäre als Geschenke (über 60 Prozent).

Weihnachtszeit in Wesel (Foto: Wesel Marketing)

Frauen in Wesel besorgen die Weihnachtsgeschenke mehrheitlich in der ersten Dezemberhälfte. Männer lassen sich da deutlich mehr Zeit. Mehr als 34 Prozent kaufen ihre Präsente erst in der letzten Woche vor Heiligabend, noch sieben Prozent wollen sogar erst am 23. Dezember losziehen.

Spitzenreiter der beliebtesten Weihnachtsgeschenke sind bei den Weselern Geschenkgutscheine (52 Prozent). Uhren bzw. Schmuck sowie Tickets für Kultur- oder Theaterveranstaltungen folgen mit je 44 Prozent, dicht gefolgt von Kosmetikprodukten (43 Prozent) sowie Büchern und Schreibwaren (42 Prozent).

Wichtig für den Kaufentscheid sind für 63 Prozent der Befragten persönliche Empfehlungen von Freunden und Bekannten. Immerhin 55 Prozent informieren sich im Internet über Produkte. Das direkte Gespräch und die Beratung im Fachgeschäft favorisieren 51 Prozent der in Wesel Befragten.

Worauf achten Weseler besonders, wenn sie Weihnachtsgeschenke kaufen? Für 74 Prozent sind Beratung, Service und Umtauschmöglichkeiten wichtig, 60 Prozent setzen auf Markenartikel. Festliche Stimmung und Weihnachtsatmosphäre sind immerhin noch bei 37 Prozent der Befragten ein wichtiger Faktor beim Kauf.

Die Umfrage führte die FOM Hochschule in Wesel zwischen dem 15. September und 31. Oktober 2017 durch. Gefragt wurden rund 904 Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahren in persönlichen Face-to-Face-Interviews. Die Ergebnisse in der Übersicht: https://www.fom.de/uploads/forschungsprojekte/downloads/Weihnachtsumfrage_2017_Wesel.pdf

Frühzeitige Studien- und Berufsorientierung

Dinslakener Theodor-Heuss-Gymnasium arbeitet mit FOM Hochschule zusammen

Die FOM Hochschule Wesel baut die Zusammenarbeit mit weiterführenden Schulen in der Region aus und hat jetzt mit dem Dinslakener Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) eine Weiterbildungs-Partnerschaft geschlossen. Den Kooperationsvertrag unterzeichneten Prof. Dr. Gottfried Richenhagen, wissenschaftlicher Gesamtstudienleiter der FOM in Wesel und THG-Schulleiter Thomas Nett.

Ziel beider Partner ist es, das Angebot der Studien- und Berufsberatung zu stärken. „Die FOM ist mit ihren ausbildungs- und berufsbegleitenden Studienangeboten dabei für uns ein idealer Partner“, betonte Schulleiter Thomas Nett. Ohne kompetente Hilfe von außen sei es für die Schule kaum möglich, sich mit dem Thema Berufs- und Studienvorbereitung zu befassen. 

Künftig können die Schüler des THG an Bewerbertrainings teilnehmen, die mithilfe der FOM durchgeführt werden. Außerdem checken die Experten Bewerbungsmappen. „Wir werden die Schüler darüber hinaus über weniger bekannte, aber durchaus attraktive Berufsfelder informieren“, so Prof. Dr. Gottfried Richenhagen. „Und wir stellen duale und berufsbegleitende Studienmodelle vor, die von der klassischen Ausbildung oder dem klassischen Studium abweichen“, ergänzt Marcel Sassenberg, kommissarischer Geschäftsleiter der FOM in Wesel.

Für die FOM ist die Zusammenarbeit mit dem THG in Dinslaken nicht neu. Bei der Studien- und Berufemesse an dem Gymnasium informiert die Hochschule die Schüler regelmäßig über Studien- und Berufsmöglichkeiten. „Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung setzen wir noch einmal ein klares Signal, dass wir verstärkt ein Augenmerk auf die Berufsvorbereitung haben“, so Petra Schöneis, die als Koordinatorin für die Studien- und Berufswahlorientierung an der Schule gemeinsam mit ihrem Kollegen Tim Neuzerling den Kontakt zur FOM hält. 

THG-Schulleiter Thomas Nett (vorn links) und Prof. Dr. Gottfried Richenhagen (FOM) unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung. Beteiligt außerdem: Marcel Sassenberg (FOM, hinten links), Petra Schöneis, Tim Neuzerling (beide Koordinatoren für Studien- und Berufswahlorientierung) und Daniel Tiszay (stv. Schulleiter) (Foto: FOM)

Großer Einsatz bei Dauerregen

Weseler FOM Team zum ersten Mal beim Citylauf

Der Einsatz stimmte, die Stimmung war gut – und das trotz widrigster Wetterbedingungen. Im Weseler Dauerregen gingen jetzt sechs Laufbegeisterte aus dem Team der FOM Hochschule beim 13. Hanse Citylauf an den Start. Alle erreichten über die 5 Kilometer-Distanz das Ziel – völlig durchnässt, aber glücklich. 

Selbst FOM Esel Tina bekam eine Startnummer, blieb aber dann doch im Stall (Foto: FOM)

„Wir haben bei unserer Citylauf-Premiere eine tolle Teamleistung gezeigt“, freute sich Daria Flack. Wegen des schlechten Wetters waren Zuschauerresonanz und Unterstützung entlang der Strecke zwar eher verhalten, die Läufer ließen sich aber nicht abhalten. Insgesamt mehr als 2.000 Starter hatten sich auf unterschiedlich lange Strecken begeben und durch das Regenwetter gekämpft.

Parallel zum Citylauf fand auf dem Kornmarkt der Gesundheitstag der Stadt Wesel statt, bei dem sich auch die FOM mit einem Stand präsentierte und auf ihre berufsbegleitenden Studiengänge aus dem Hochschulbereich Gesundheit & Soziales aufmerksam machte,

Dr. Dennis Wörmann hält Antrittsvorlesung

Neuer Ankerdozent am Hochschulzentrum Wesel

Dr. Dennis Wörmann hat jetzt seine Antrittsvorlesung als neuer Ankerdozent am FOM Hochschulzentrum Wesel gehalten. Der 42-jährige ist bereits seit 2008 für die FOM als Gastdozent tätig und hat in der Vergangenheit auch schon am Hochschulzentrum am Großen Markt verschiedene Vorlesungen gehalten.

Marcel Sassenberg (rechts) aus dem Weseler Hochschulteam freut sich über den Start des neuen Ankerdozenten Dr. Dennis Wörmann (Foto: FOM)

Dr. Wörmann lehrt allgemeine Betriebswirtschaftslehre in den Spezialgebieten Marketing und Mathematik. Nach einem BWL-Studium in den Niederlanden hat er berufsbegleitend an der FOM studiert und seinen MBA erfolgreich absolviert.   

„Lebenslanges Lernen hat für mich einen hohen Stellenwert und es ist mir ein Anliegen, dies auch meinen Studierenden zu vermitteln“, freut sich Dr. Wörmann auf seine Arbeit mit den Studierenden in Wesel.