Newsroom

Newsarchiv

Informieren Sie sich über Aktuelles in:

Timeline

FOM und VWA laden zu Vorträgen und Beratung ein

Bochumer Career-Evening am 6. Juli

Nach der erfolgreichen Premiere vor einem Jahr veranstalten die FOM Hochschule und die VWA den zweiten Bochumer Career-Evening. Der 6. Juli steht dabei ganz im Zeichen der beruflichen und persönlichen Entwicklung – von 17 bis 21 Uhr im Technologiezentrum Ruhr. 

In verschiedenen Vorträgen bieten Experten Einblicke zu den Themen Studium, Beruf und Karriere. Die Besucher erfahren unter anderem, wie sie sich bei Mitarbeitergesprächen richtig verhalten oder sich auf Gehaltsverhandlungen vorbereiten.

Das Bochumer FOM- und VWA-Team um Geschäftsleiterin Nicole Grzyszczok steht außerdem für individuelle Gespräche und Beratung zur Verfügung und informiert konkret über die Studienmöglichkeiten in Bochum. Wie läuft das duale Studium an der FOM Hochschule ab? Welche Möglichkeiten gibt es, für eine gewisse Zeit im Ausland zu studieren? Und wie ist das neue Praxis-Studium an der VWA aufgebaut?

Außerdem bietet der Bochumer Career-Evening Informationen darüber, wie junge Leute mit Arbeitgebern aus der Region in Kontakt kommen können.

Kompakt

Bochumer Career-Evening, Donnerstag, 6. Juli 2017, 17 bis 21 Uhr,

Technologiezentrum Ruhr, Universitätsstraße 142, 44799 Bochum

Infos und Anmeldung: Sabine Krämer, 0234 97667-15, sabine.kraemer@fom.de

Eintritt frei.

Unternehmen diskutieren über Personalmanagement

Turbo-Breakfast am 4. Juli im Bochumer Hochschulzentrum von FOM und VWA

Wissen schafft Praxis - „BesserMACHER“: Unter diesem Motto steht das 116. Turbo-Breakfast der Bochumer Wirtschaftsentwicklung, das die VWA Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie und die FOM Hochschule Bochum am 4. Juli veranstalten. Die Dozenten Martin Winkel und Enzo Vincenzo Prisco liefern aktuelle Fakten und Tendenzen zum wichtigen Thema Personalmanagement und regen zur Diskussion an. Die monatliche Veranstaltungsreihe ist kostenlos für Führungskräfte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. 

Aktuelle Umfragen zeigen: Für die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit ist der Unternehmensbereich Personalmanagement zunehmend erfolgsentscheidend. FOM- und VWA-Marketingexperte Enzo Vincenzo Prisco wird den Teilnehmern der Veranstaltung anhand einiger Beispiele aus der Praxis aufzeigen, wie Unternehmen durch Stärkung ihrer Marke und ihres Corporate-Images ihre Personalqualität steigern.

Martin Winkel, Dozent für Finance & Accounting an der FOM, stellt die provokante These auf, dass die Aufgabe der Methodik einer Wissenschaft nicht nur in der Theorie Anklang finden darf. Erfolgsversprechend sei es, die Theorie mit der Praxis zu verbinden.

Kompakt

Turbo-Breakfast 4. Juli, 7.45 Uhr – 9 Uhr, „Wissen schafft Praxis – „BesserMACHER“

Technologiezentrum Ruhr, Universitätsstraße 142, 44799 Bochum

Anmeldung über die Bochumer Wirtschaftsentwicklung, Tel.: 0234/61063180

FOM Hochschule Bochum informierte über Duales Studium

Berufserfahrung sammeln und parallel studieren

Welche dualen Studiengänge gibt es an der FOM? Wie lassen sich Ausbildung und Studium kombinieren? Worum geht es in den verschiedenen Studiengängen? Und welche Berufe kann man als Absolvent ergreifen? Die jungen Besucherinnen und Besucher auf der Messe „BIM Ruhr – was geht?“ ließen am Stand der FOM keine Frage aus. Schulklassen, Abiturienten und Eltern informierten sich während des Messe-Wochenendes in der Jahrhunderthalle Bochum über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten.

Sabine Krämer und Peter Cornelius (Foto: FOM)
Sabine Krämer und Peter Cornelius (Foto: FOM)

Die Bochumer Studienberaterinnen Marleen Sicker und Sabine Krämer standen den interessierten Besuchern während der Messe Rede und Antwort. Tatkräftige Unterstützung erhielten die beiden von Peter Cornelius, der vor allem über die Ingenieur<s>s</s>studiengänge in Essen informierte.

„Viele Jungs und Mädchen stellten uns sehr präzise Fragen“, bemerkt Sabine Krämer. „Berufserfahrung sammeln und parallel ein Bachelor-Studium absolvieren – das kam bei den Messebesuchern gut an!

„Den Satz ‚Das ist doch die Hochschule mit der Werbung auf den Bussen‘ haben wir mehr als einmal gehört. Für Wiedererkennung ist also gesorgt“, resümiert Marleen Sicker nach den zwei erfolgreichen Messetagen.

FOM auf der BIM Ruhr

Duale Studienangebote am 5. und 6. Mai im Fokus

Schülerinnen und Schüler aus Bochum und Umgebung haben Anfang Mai die Möglichkeit, sich intensiv mit ihrer beruflichen Zukunft zu befassen. Bei der BIM Ruhr, der Berufsinformationsmesse in der Bochumer Jahrhunderthalle am 5. und 6. Mai, werden mehr als 100 Konzerne und Mittelständler sowie Hochschulen und Universitäten ihre Ausbildungs- und Studienangebote präsentieren. Die FOM Hochschule Bochum stellt ihr Studienangebot aus dem Hochschulbereich Duales Studium vor.

„Unsere Studienberaterinnen und -berater informieren dabei über die verschiedenen Möglichkeiten, wie eine Ausbildung mit einem speziellen Studium miteinander verbunden werden kann“, so die Bochumer FOM Geschäftsleiterin Nicole Grzyszczok. Der Hochschulbereich Duales Studium der FOM ermöglicht es (Fach-) Abiturienten, eine betriebliche Ausbildung, ein Traineeprogramm oder ein Praktikum im Unternehmen mit einem Bachelor-Hochschulstudium zu verbinden.

„Wir wollen den Bochumer Schülern eine gute Orientierung bieten, welche fachlichen Schwerpunkte sie nach ihrer Schulzeit in der Kombination Ausbildung/Studium setzen können“,  so Grzyszczok. Neben BWL, Wirtschaftspsychologie und Marketing & Digitale Medien werden auch die ingenieurwissenschaftlich orientierten Studiengänge vorgestellt, die die FOM in Zusammenarbeit mit der Hochschule Bochum anbietet. Für die angehenden Abiturienten bietet sich auf der Messe eine gute Gelegenheit, direkt mit potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen.

Die BIM Ruhr findet am 5. und 6. Mai jeweils von 9 bis 16 Uhr in der Jahrhunderthalle Bochum statt. 

Sonderveranstaltung an der FOM in Bochum

Bares Geld sparen – hilfreiche Tipps für die Steuererklärung

Aufwendungen für ein ausbildungs- oder berufsbegleitendes Studium lassen sich von der Steuererklärung absetzen und können sogar durch den Bildungsscheck NRW bezuschusst werden. Welche Kosten unter diese Regelung fallen und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen – darüber informiert am 25. April die Sonderveranstaltung „Studiengebühren - Tipps zum Bildungsscheck & zur steuerlichen Absetzbarkeit“ an der FOM in Bochum.

Aufwendungen für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, sind als Sonderausgaben jährlich bis zu einem Betrag von 6.000 Euro abzugsfähig. Falls vor dem Studium eine erstmalige Berufsausbildung oder ein Erststudium abgeschlossen wurde, können die Kosten bei der Steuererklärung sogar in voller Höhe als Werbungskosten geltend gemacht werden.

Steuerberater Bernd Hoffmeister erläutert, was das konkret bedeutet. Anschließend stellt Christiane Schuld den Bildungsscheck NRW vor – ein Förderprogramm, das Weiterbildungskosten bezuschusst.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen nimmt die Zentrale Studienberatung gerne unter der E-Mail-Adresse studienberatung@fom.de oder unter der Telefonnummer 0800-1959595 (gebührenfrei) entgegen.

Kompakt

25. April, 18 Uhr, "Studiengebühren - Tipps zum Bildungsscheck & zur steuerlichen Absetzbarkeit“, FOM Bochum, c/o Technologiezentrum Ruhr, Universitätsstraße 142, 44799 Bochum