Newsroom

Newsarchiv

Informieren Sie sich über Aktuelles in:

Timeline

FOM Vorlesung im Bochumer Bermudad3eck

Kapitalismus-Debatte bei Cola und Pils

„Wo Sonne ist, da ist auch Schatten. Das gilt auch für den Kapitalismus. Wir können froh darüber sein, dass wir auf der Sonnenseite leben.“ Auf unterhaltsame, aber keineswegs flapsige Art und Weise erläuterte FOM Dozent Martin Winkel die positiven und negativen Seiten der „Droge“ Kapitalismus. Seine Vorlesung fand diesmal aber nicht im Hörsaal des Bochumer Hochschulzentrums statt, sondern in der „Three Sixty Sportsbar“ im Bermudad3eck – im Rahmen der FOM Reihe „Kneipe statt Hörsaal“.

Die FOM Hochschule in Bochum organisierte eine kostenfreie Vorlesung in einer Bochumer Sportbar
Kneipe statt Hörsaal: Die kostenfreie Vorlesung fand öffentlich in einer Sportbar statt (Fotos: Tom Schulte/FOM)

Mehr als 50 Studierende und interessierte Besucherinnen und Besucher waren gekommen, um der speziellen kostenfreien Vorlesung bei Cola und Pils zu lauschen und in die Debatte mit einzusteigen. „Mir ging es darum zu zeigen, wie die Lehre an der FOM Hochschule und an der VWA in Bochum grundsätzlich angelegt ist: konsequent praxisorientiert, immer unterstützt durch konkrete Beispiele und vor allem dialogbereit“, so Martin Winkel.

Martin Winkel, Dozent der FOM Hochschule in Bochum
FOM Dozent Martin Winkel

Warum der Kapitalismus bisweilen wie eine Droge wirkt und trotzdem funktionieren kann, beschrieb er so: „Geld ist kein positiver Wert. Vermögen auf der einen und Schulden auf der anderen Seite halten sich weltweit die Waage. Dass es den Menschen in Westeuropa so gut geht, bedeutet, dass es Menschen in anderen Teilen der Welt nicht so gut geht.“ Als Beispiel führte der Dozent das System der Lebensversicherungen an. „Die Versicherer können hierzulande nur deshalb gute drei Prozent Zinsen auf unsere Einlagen zahlen, weil sie dort, wo Kapitalbedarf herrscht, das Geld für fünf bis sieben Prozent verleihen. Dieses Kapital muss dann von Menschen in der realen Wirtschaft erarbeitet werden. Der Kapitalismus ist aber nicht von natürlichem, sondern durch den Zinseszins von exponentiellem Wachstum geprägt. Die Arbeitsleistung kann den Zinseszins irgendwann nicht mehr kompensieren. Deshalb kommt es alle 50 bis 70 Jahre dazu, dass ganze Volkswirtschaften kollabieren.“

Bunte Mischung

Bochumer Career-Evening mit Vorträgen, Beratung und Diskussion

Duales Studium an der FOM, VWA Praxisstudium, Information, Vorträge und Beratung: Einen Abend rund um Studienmöglichkeiten und die berufliche Karriere erlebten rund 40 Besucher beim zweiten Bochumer Career-Evening der FOM Hochschule und der VWA Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie.

Die Mischung stimmte beim Bochumer Career Evening (Foto: FOM)

Experten lieferten in Vorträgen Einblicke zu den Themen Studium, Beruf und Karriere. Verhandlungsgeschick, Selbstmotivation und Mitarbeiterführung standen ebenso auf der Agenda wie der Austausch mit potenziellen Arbeitgebern aus der Region.

Das Team der FOM und der VWA informierte außerdem über die Studienmöglichkeiten am Bochumer Hochschulzentrum. „Die Besucher nutzten unser Beratungsangebot sehr rege“, sagte Geschäftsleiterin Nicole Grzyszczok. „Ob duales FOM Studium, die Möglichkeit, mit der FOM Auslandserfahrung zu sammeln oder das neue VWA Praxisstudium – das Interesse war sehr groß.“ 

Ebenfalls sehr begehrt: Im Foyer des Technologiezentrums Ruhr konnten die Gäste Bewerbungsfotos machen lassen – dazu war eigens ein professionelles Fototeam zur Veranstaltung gekommen.  

Erfolgreiches Bochumer Turbo-Breakfast

80 Unternehmensvertreter diskutierten über Personalmanagement

Großes Interesse an Bochumer Turbo Breakfast (Foto: FOM)

Dienstag, 4. Juli, 7.45 Uhr, Technologiezentrum Ruhr: Hier im Hochschulzentrum der FOM Hochschule und der VWA Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Bochum haben sich zu früher Stunde rund 80 Personalvertreter verschiedener Unternehmen aus der Region eingefunden. Ob Finanz-, Bildungs- oder Dienstleistungsbranche – sie alle waren Teilnehmer des 116. Turbo-Breakfast der Bochumer Wirtschaftsentwicklung, das diesmal VWA und FOM organisiert und veranstaltet haben.

Zu Käsebrötchen, Gemüse, Kaffee und Tee informierten sich die Unternehmensvertreter in lockerer Atmosphäre darüber, wie Firmen mit Imagegewinn und Personalqualität ihre Unternehmensmarke stärken und ungenutzte Kräfte ihrer Mitarbeiter freisetzen können. Ein hoch aktuelles Thema, wie jüngste Umfragen zeigen: Für die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit ist der Unternehmensbereich Personalmanagement zunehmend erfolgsentscheidend.

Neben einem Vortrag von Martin Winkel, Dozent für Finance & Accounting an der FOM, zeigte auch FOM- und VWA-Marketingexperte Enzo Vincenzo Prisco den Teilnehmern anhand einiger Beispiele aus der Praxis auf, wie Unternehmen durch Stärkung ihrer Marke und ihres Corporate-Images ihre Personalqualität steigern.

Nach etwas mehr als einer Stunde Vortrag und Diskussion starteten die Teilnehmer in ihren „normalen“ Arbeitstag – top informiert und mit wichtigen Anregungen für die eigene Arbeit im Unternehmen, wie eine Kurzumfrage unter den Gästen direkt im Anschluss zeigte. 

Erst informieren, dann entscheiden

Alles Wissenswerte vor Start des Wintersemesters in Bochum

An der FOM Hochschule in Bochum laufen die Vorbereitungen für den Semesterstart Ende August. Im Hochschulzentrum auf dem Bochumer Wissenschaftscampus bietet die FOM zum kommenden Wintersemester für Auszubildende und Berufstätige verschiedene Bachelor-Studiengänge an - wie Business Administration, Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie und Marketing & Digitale Medien.

Die Bochumer FOM im TZR (Foto: FOM)

„Bevor sich Studieninteressierte für einen Studiengang anmelden, können sie sich bei uns im Hochschulzentrum über die verschiedenen Angebote ausführlich informieren“, so Nicole Grzyszczok vom Bochumer FOM Hochschulzentrum. „Dazu gibt es die monatlichen kostenlosen Infoveranstaltungen und wir bieten individuelle, persönliche Beratungsgespräche an.“

Die nächsten Info-Termine auf einen Blick:

Bachelor-Studium: 11. Juli, 18.00 Uhr

Bachelor-Studium: 08. August, 18.00 Uhr

jeweils FOM Hochschulzentrum, c/o Technologiezentrum Ruhr, Universitätsstraße 142, 44799 Bochum.

Für Terminvereinbarungen und weitere Infos steht Max Menze aus dem Bochumer FOM Hochschulteam zur Verfügung: 0234-97667-14 und Alles Wissenswerte vor Start des Wintersemesters in Bochummax.menze@fom.de

FOM und VWA laden zu Vorträgen und Beratung ein

Bochumer Career-Evening am 6. Juli

Nach der erfolgreichen Premiere vor einem Jahr veranstalten die FOM Hochschule und die VWA den zweiten Bochumer Career-Evening. Der 6. Juli steht dabei ganz im Zeichen der beruflichen und persönlichen Entwicklung – von 17 bis 21 Uhr im Technologiezentrum Ruhr. 

In verschiedenen Vorträgen bieten Experten Einblicke zu den Themen Studium, Beruf und Karriere. Die Besucher erfahren unter anderem, wie sie sich bei Mitarbeitergesprächen richtig verhalten oder sich auf Gehaltsverhandlungen vorbereiten.

Das Bochumer FOM- und VWA-Team um Geschäftsleiterin Nicole Grzyszczok steht außerdem für individuelle Gespräche und Beratung zur Verfügung und informiert konkret über die Studienmöglichkeiten in Bochum. Wie läuft das duale Studium an der FOM Hochschule ab? Welche Möglichkeiten gibt es, für eine gewisse Zeit im Ausland zu studieren? Und wie ist das neue Praxis-Studium an der VWA aufgebaut?

Außerdem bietet der Bochumer Career-Evening Informationen darüber, wie junge Leute mit Arbeitgebern aus der Region in Kontakt kommen können.

Kompakt

Bochumer Career-Evening, Donnerstag, 6. Juli 2017, 17 bis 21 Uhr,

Technologiezentrum Ruhr, Universitätsstraße 142, 44799 Bochum

Infos und Anmeldung: Sabine Krämer, 0234 97667-15, sabine.kraemer@fom.de

Eintritt frei.