Newsroom

Newsarchiv

Informieren Sie sich über Aktuelles in:

Timeline

Im Seminar dem Professor das Leben gerettet

Ersthelfern die Goldene Ehrennadel der FOM Hochschule verliehen

Für Prof. Dr. Bernd Himmerich, Dozent an der FOM mit Schwerpunkt Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, waren die wenigen Minuten entscheidend. Hätten seine Studierenden nicht binnen kürzester Zeit genau das richtige gemacht, hätte er den 13. Januar 2017 wohl nicht überlebt.

Prof. Dr. Bernd Himmerich (3.v.l.) mit seinen Lebensrettern Nicolau Hecht (ganz links), Bianca Berendonk und Stefanie Pollnow (vorne)
Prof. Dr. Bernd Himmerich (3.v.l.) mit seinen Lebensrettern Nicolau Hecht (ganz links), Bianca Berendonk und Stefanie Pollnow (vorne)

Was war passiert? Himmerich stand am frühen Abend in Wuppertal wie gewohnt vor seinen Studierenden und sackte plötzlich zusammen. Herzstillstand. Sofort alarmierten die Studenten über die 112 die Rettungsleitstelle, die unverzüglich Notarzt und Krankenwagen auf den Weg schickte. Bis die Ersthelfer jedoch am Unglücksort eintrafen, leitete Sascha Mohri von der Rettungsleistelle zwei Studierende per Telefon an, ihrem Professor mit einer Herzdruckmassage das Leben zu retten.

Stefanie Pollnow und Nicolau Hecht, beides berufsbegleitend Studierende an der FOM in Wuppertal, überlegten nicht lange. Gemeinsam mit einer Hotelangestellten folgten sie den Anweisungen des Experten am Telefon und kümmerten sich mit vollem Einsatz um ihren Professor, solange bis der Notarzt vor Ort war. Mit großem Erfolg, denn nicht einmal zwei Monaten nach den tragischen Ereignissen im Seminar konnte sich Prof. Himmerich nun bei seinen Lebensrettern bei einer kleinen Feierstunde für deren rasches und effektives Handeln bedanken. Bei bester Gesundheit und ohne bleibende gesundheitliche Schäden hat er den Vorfall überstanden. „Sie haben mir eine zweite Chance gegeben“, so Himmerich sichtlich gerührt zu seinen Rettern.

Vor der versammelten Wuppertaler Presse erläuterten Vertreter von Feuerwehr, Notärzten und Stadt Wuppertal bei der Veranstaltung kurz das Rettungskonzept der Stadt. Und sie betonten, dass die ersten Minuten nach einem Notruf, in denen oft noch kein Notarzt vor Ort sein könne, für die Rettung eines Menschen entscheidend seien. „Dass die Studierenden der FOM Hochschule so schnell und gut gehandelt haben, war vorbildlich“, betonte Dr. Hella Körner-Göbel, ärztliche Leiterin des Notarzt- und Rettungsdienstes für Wuppertal.

Auch die FOM Hochschule bedankte sich auf der Feierstunde noch einmal ganz offiziell für die vorbildliche Tat der Ersthelfer und die Rettung des Professors. FOM Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier überreichte den beiden Studierenden, der Hotelangestellten sowie dem Leitstellenmitarbeiter für deren entschiedenes Handeln die Goldene Ehrennadel der FOM Hochschule. „Unser Lob und unser Dank können gar nicht groß genug sein“, bemerkte Prof. Hermeier, als er die Nadeln ans Revers der Ersthelfer steckte, „sie haben schließlich ein Menschenleben gerettet.“

Die Goldene Ehrennadel der FOM wurde in Wuppertal übrigens das erste Mal verliehen. Mit ihr sollen zukünftig ausgewählte Persönlichkeiten ausgezeichnet werden, die sich in herausragender Weise und ganz besonderem Maße um die FOM Hochschule verdient gemacht haben.           

Aktuelles

Semesterstart in Wuppertal

Der neue Studiengang Bachelor of Arts in Business Administration startete mit 20 Frauen und Männern.
Der neue Studiengang Bachelor of Arts in Business Administration startete mit 20 Frauen und Männern.

Auch in Wuppertal hat das Sommersemester 2017 begonnen. Der neue Studiengang Bachelor of Arts in Business Administration startete mit 20 Frauen und Männern, die nun neben ihrem eigentlichen Beruf einem staatlich anerkannten Studienabschluss entgegen fiebern. Bei der kleinen Semestereröffnung begrüßten Wibke Lang, Geschäftsleiterin der FOM in Wuppertal und auch Prof. Dr. Hans-Joachim Flocke, Wissenschaftliche Gesamtstudienleitung, die neuen Erstsemester.

Gastredner Ingo Ottmann, Mitglied der Geschäftsleitung Wuppertal der Deutschen Bank, erläuterte in seinen Ausführungen die Auswirkungen der Digitalisierung und erklärte dies anhand von verschiedenen Beispielen aus der Wirtschaft. Beim sich anschließenden Imbiss konnten die Studierenden sich untereinander kennenlernen und mit den anwesenden Dozenten erste Kontakte knüpfen.

Aktuelles

Berufsbegleitend: Bachelor- und Master-Studium

Wer sich weiterqualifizieren und neben dem Beruf studieren möchte, dem bietet die FOM Hochschule in Wuppertal zahlreiche Möglichkeiten. Interessierte können bei Infoveranstaltungen am 6. und 13. Februar das FOM Hochschulzentrum Wuppertal kennenlernen und sich über unterschiedliche Wege zu einem Bachelor- oder Master-Abschluss informieren.

Wie ist das Studium neben dem Beruf oder der Ausbildung an der FOM Hochschule organisiert? Welche Studiengänge stehen zur Auswahl? Und wie läuft eine Vorlesung an der FOM ab?

Ob Business Administration, Marketing & Digitale Medien, Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie, Steuerrecht, Wirtschaftsinformatik oder Gesundheits- und Sozialmanagement – die Infoveranstaltungen in Wuppertal bieten Ihnen Einblicke in die Studiengänge der FOM.

Wir laden alle Interessierten herzlich ein, sich unverbindlich über das Studium zu informieren. Im persönlichen Gespräch mit Studienberatern und Dozenten können Fragen rund um das Studium geklärt werden.

Kompakt:

Infoveranstaltung Bachelor-Studium: 13. Februar 2017 ab 18 Uhr
Infoveranstaltung Master-Studium: 6. Februar 2017 ab 18 Uhr

Beide Termine finden statt im FOM Hochschulzentrum, Kleine Klotzbahn 23, 42105 Wuppertal.

Aktuelles

„Bachelor-Day“ in Wuppertal

Sie möchten sich weiter qualifizieren und neben dem Beruf studieren? Beim „Bachelor-Day“ am 4. März im FOM Hochschulzentrum in Wuppertal gibt es umfassende Informationen über ein Studium neben dem Beruf.

Studienberater geben Auskunft über das Bachelor-Angebot an der FOM, der mit 42.000 Studierenden größten privaten Hochschule Deutschlands. In Wuppertal gibt es zum Beispiel  Studiengänge in Business Adminstration, Marketing&Digitale Medien, Wirtschaftspsychologie,  Steuerrecht, Wirtschaftsinformatik oder auch Gesundheits- und Sozialmanagement. Außerdem wird beim „Bachelor-Day“ auch das ausbildungsbegleitende Bachelor-Studium für Abiturienten vorgestellt.

Beginn des „Bachelor-Days“ ist um 11 Uhr, bis zum frühen Nachmittag gibt es Probevorlesungen zum Reinschnuppern und ganz viele Informationen. Wo? Im FOM Hochschulzentrum Wuppertal, Kleine Klotzbahn 23, 42105 Wuppertal. Kostenlose Anmeldungen bis 1.März bei Jennifer.Bilstein@fom.de oder unter  www.fom.de . Dort finden Sie auch das komplette „Bachelor-Day“-Programm.