Newsroom

Newsarchiv

Informieren Sie sich über Aktuelles in:

Timeline

Happy End

80 Absolventen feiern Studienabschluss

Ihr ganz eigenes Drehbuch schrieben die 80 Absolventinnen und Absolventen der FOM Hochschule in Siegen. In der besonderen Atmosphäre des historischen Viktoria-Filmtheaters im Kreis Siegen-Wittgenstein wurden die Frauen und Männer, die nun einen Bachelor- oder Mastertitel tragen, verabschiedet.

Ankunft auf dem roten Teppich, statt Sektempfang gab es Softdrinks und Popcorn und anstelle von Blumen erhielt jeder eine Oscarfigur mit persönlicher Widmung. Das Film-, bzw. Kinothema zog sich wie ein roter Faden durch die Absolventenfeier. „Das Studium ist wie ein Film. Das verbindende Element aller Studienepisoden ist das Happy End, das sie mit dem Studien-Abschluss erreicht haben“, so Thomas Scheicher, Geschäftsleiter der FOM in Siegen.

Die Absolventen der Siegener FOM (Foto: FOM/Georg Lukas)
Die Absolventen der Siegener FOM (Foto: FOM/Georg Lukas)

Nach der Begrüßung durch Andreas Müller, Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, betraten Prof. Dr. Thomas Heupel, wissenschaftlicher Studienleiter an der FOM in Siegen, und Thomas Scheicher die Bühne. Als Festrede, zeigten sie eine Fotoschau mit Episoden aus dem Studium. Dabei zogen sie parallelen zum Filmgeschäft, denn auch das Studium sei mit Aspekten von Drama, Krimi oder Komödie gespickt gewesen. „In Prüfungssituationen wurde es bei einigen dramatisch, beim Lösen von schweren Aufgaben fühlten Sie sich bestimmt manchmal wie in einem Krimi und bei den gemeinsamen Exkursionen, kam es zu der ein oder andere komödiantische Szene“, erinnerte sich Scheicher.

Exkursion zu Thyssenkrupp

Stahlproduktion einmal hautnah erleben

Die Dimensionen sind beeindruckend: Ein Gelände, fast fünfmal so groß wie Monaco, auf dem so viele Menschen arbeiten, wie in einer deutschen Kleinstadt leben, dass sieht man nicht alle Tage.“ Thomas Scheicher, Geschäftsleiter der FOM in Siegen, staunte auf dem Werksgelände von thyssenkrupp Steel Europe nicht schlecht.

Er begleitete 23 Studierende der FOM Hochschule in Siegen, die das Duisburger Stahlwerk besuchten. Bei der fast vierstündigen Tour schauten sich die Studierenden aus Studiengängen des Ingenieurwesens und der Wirtschaftswissenschaften die Anwendungsforschung sowie die Roheisen- und Stahlproduktion an und konnten so ihr theoretisches Wissen aus den Vorlesungen in der Praxis überprüfen.

Die Gruppe bekam Einblicke in die moderne Stahlproduktion und erfuhr mehr über die Produkte und Innovationen des Unternehmens. Dabei lernten die Frauen und Männer z. B., dass in einem Jahr im Duisburger Stahlwerk rund zwölf Millionen Tonnen Stahl produziert werden.

Die Studierenden der FOM im Duisburger Stahlwerk (Foto: FOM)
Die Studierenden der FOM im Duisburger Stahlwerk (Foto: FOM)

Für den guten Zweck

Kuchenaktion am Siegener Hochschulzentrum

Die Studienberaterinnen verkauften Kuchen für den guten Zweck (Foto: FOM)

Wie wird in einer wissenschaftlichen Arbeit richtig zitiert? Was ist bei einer Formatvorlage zu beachten? Und gute wissenschaftliche Stilistik? Im Anschluss an den regulären Vorlesungssamstag beschäftigten sich rund 80 Studierende der FOM Hochschule im Rahmen der Sonderveranstaltung „Wissenschaftliches Arbeiten“ in Siegen mit diesen und weiteren Fragen.

Wie in den Jahren zuvor überlegte sich das Siegener FOM Team eine Aktion, um Spenden für den guten Zweck zu sammeln. Die Studienberatung verkaufte von Studierenden und Dozierenden gespendete Kuchen, mit denen sich die Teilnehmenden in den Pausen stärken konnten. Der Erlös aus der Verkaufsaktion wird an die Siegener Tafel gespendet. Insgesamt kamen rund 175 Euro zusammen.

„Dieser Jahrgang ist bisher der personenstärkste“

190 Studierende beginnen FOM Studium

Erfolgreicher Semesterstart an der FOM Hochschule in Siegen. Zum Wintersemester sind sechs Bachelor- und drei Master-Studiengänge erfolgreich gestartet. Die 190 Erstsemester verteilen sich auf die Studiengänge Business Administration, Marketing & Digitale Medien, Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie, Wirtschaftspsychologie, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Finance & Accounting und den neuen Studiengang Soziale Arbeit.

Die Erstsemester zum Wintersemester an der Siegener FOM Hochschule (Foto: FOM/Tom Schulte)
Die Erstsemester zum Wintersemester an der Siegener FOM Hochschule (Foto: FOM/Tom Schulte)

Die FOM Hochschule bietet seit mehr als 15 Jahren berufsbegleitende Studiengänge in Geisweid an. „Dieser Jahrgang ist bisher der personenstärkste. Wir freuen uns über die große Nachfrage. Für den Studiengang Business Administration haben sich aktuell die meisten Personen angemeldet, dicht gefolgt von Wirtschaftspsychologie und Sozialer Arbeit“, so FOM Geschäftsleiter Thomas Scheicher. In seiner Begrüßung wies Scheicher darauf hin, dass die Erstsemesterzahlen zeigen, dass der Bedarf an berufsbegleitender, akademischer Aus- und Weiterbildung im Kreis Siegen-Wittgenstein hoch sei.

Im Rahmen der feierlichen Eröffnung motivierte Prof. Dr. Thomas Heupel, wissenschaftlicher Studienleiter an der Siegener FOM, die Erstsemester, gute Studienleistungen zu erbringen und riet ihnen, das Studium als Chance zu sehen, um beruflich weiterzukommen. Dr. Myriam Jahn, Mitglied des Vorstands der TiSC AG, Siegen, hielt den Eröffnungsvortrag.

Mitarbeiter und Dozenten machen Erste-Hilfe-Kurs

Ersthelferschulung an der FOM in Siegen

Wiederbelebung unter Einbindung eines Defibrillators wurde geübt (Foto: FOM)
Wiederbelebung unter Einbindung eines Defibrillators wurde geübt (Foto: FOM)

Rettung aus dem Gefahrenbereich, Absetzen eines Notrufs und Wiederbelebung: Diese und weitere Themen beschäftigten zehn Mitarbeitende und Dozenten der FOM Hochschule in Siegen. Mitte August ließen sie sich durch das Deutsche Rote Kreuz zu Ersthelfern ausbilden.

Auch die richtige Wundversorgung mit Verbandmitteln stand auf dem Programm (Foto: FOM)
Auch die richtige Wundversorgung mit Verbandmitteln stand auf dem Programm (Foto: FOM)

Einen Tag lang vertieften die Teilnehmenden grundsätzliche Maßnahmen bei Notfallsituationen nach geltenden Standards und lernten in praxisnahen Übungen, diese systematisch anzuwenden. „Die Mitarbeiter der Verwaltung und unsere Dozenten kommen im Studienbetrieb mit vielen Menschen in Kontakt und es gibt uns ein sicheres Gefühl, im Notfall helfen zu können. Das Wohl aller liegt uns besonders am Herzen“, so der Siegener FOM Geschäftsleiter Thomas Scheicher.