Newsroom

Newsarchiv

Informieren Sie sich über Aktuelles in:

Timeline

FOM Studierende als Ideengeber für ein großes Projekt

Wie der Marler Stern eine Zukunft hat

Bachelor-Studierende der FOM Hochschule in Marl haben sich erfolgreich als Unternehmensberater bewiesen. Für das Einkaufszentrum Marler Stern entwickelten sie verschiedene Handlungsempfehlungen für eine Neuausrichtung des in den 70er Jahren gebauten Shoppingcenters. Der Marler Investor Prof. em. Hubert Schulte-Kemper, Vorstandsvorsitzender der Fakt AG, hatte den Kontakt zur FOM hergestellt. Unter der Leitung von FOM Dozent Prof. Dr. Andreas Puls machten sich die Studierenden des Bachelor Studiengangs Business Administration im Rahmen des Wahlmoduls „Strategische Unternehmensführung“ an die Arbeit und präsentierten jetzt ihre Ergebnisse. Dazu hatten sie verschiedene Teil-Projektgruppen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten gebildet

Freuten sich über die professionelle Präsentation: v.l. Prof. em. Hubert Schulte-Kemper, Karl Beste und Prof. Dr. Andreas Puls (Foto: Georg Lukas/FOM)

Neben einer Wettbewerbsanalyse vergleichbarer Shoppingcenter in der Region, stellten die Studierenden die modernen Anforderungen des sogenannten Erlebnisshoppings vor. Unter dem Motto „Marler Stern 4.0“ untersuchte die Projektgruppe wie zusätzlich Freizeit- und gastronomische Angebote für ein neues Shoppingerlebnis sorgen können.

Die Teil-Projektgruppe „Vision, Zukunft & Digitalisierung“ schaute ganz intensiv auf das „Einkaufen von morgen“. Dabei spielen digitale Technologien wie der Augmented Reality (z.B. Smart Mirror) und vor allem die Einbeziehung einer modernen Mobilitätsinfrastruktur eine große Rolle. Beispielsweise sind Drohnenparkplätze sowie selbstparkende Systeme und moderne Parkleitsysteme eine Option für den Marler Stern.

Der Vorstandsvorsitzende der Fakt AG, Prof. Schulte-Kemper und der Vorstandvorsitzende der Rudimo AG, Karl Beste, waren begeistert von der Arbeit der Studierenden. „Viele Ideen werden wir in unsere Planungen mit einbeziehen“, so Schulte-Kemper nach der Präsentation in Marl. Im Mai hatte die Essener Fakt-Gruppe den Kaufvertrag für den Marler Stern unterzeichnet. Im kommenden Jahr soll mit Umbau und Neuausrichtung des Einkaufscenters begonnen werden. 

FOM Dozent Prof. Dr. Andreas Puls lobte Arbeit und Präsentation seiner Studierenden: „Es ist ihnen gelungen, nachhaltige Vorteile des stationären Einzelhandels aufzuzeigen - und zwar durch Integration digitaler Technologien. Ein damit verbundenes Einkaufserlebnis kann der Onlinehandel in dieser Form nicht bieten.“ Die Studierenden hätten eindrucksvoll bewiesen, dass sie nicht nur Projekte selbständig managen können, sondern außerdem über eine überdurchschnittlich lösungsorientierte Denkweise verfügen. „So waren sie in der Lage, komplexe Problemstellungen schnell und zielgerichtet in praxisnahe Lösungen zu überführen“, so Prof. Puls. 

Weihnachtsumfrage 2017

Männer im Kreis Recklinghausen kaufen Weihnachtsgeschenke sehr spät, greifen dann aber tief in die Tasche

Die Menschen im Kreis Recklinghausen geben in diesem Winter mehr Geld für Weihnachtsgeschenke aus als der Bundesdurchschnitt. 473 Euro wollen sie im Schnitt in Präsente zum Fest investieren, bundesweit sind es 465 Euro. Das zeigt die aktuelle Umfrage der FOM Hochschule unter mehr als 900 Bürgerinnen und Bürgern im Kreisgebiet. Doch trotz aller Ausgaben für Geschenke: Den meisten Befragten wäre mehr frei gestaltbare Zeit wichtiger als Geschenke.

Recklinghausen in der Vorweihnachtszeit (Foto: Stadtmarketing Recklinghausen)

Anfang Dezember startet im Kreis Recklinghausen der große Run auf die Weihnachtsgeschenke. Dabei sind sich die Frauen deutlich eher im Klaren darüber, was sie kaufen. Männer lassen sich Zeit mit dem Geschenkekauf: Mehr als 31 Prozent kaufen die Geschenke erst in der letzten Woche vor Heiligabend, neun Prozent sogar erst am 23. Dezember. Die Männer zeigen sich dann aber mit 494 Euro ausgesprochen ausgabefreudig. Im Schnitt 454 Euro geben Frauen für Weihnachtsgeschenke aus. 

Spitzenreiter der beliebtesten Weihnachtsgeschenke sind bei den Menschen im Kreis Recklinghausen Geschenkgutscheine (49 Prozent) sowie Kosmetik- und Körperpflege-Artikel (45 Prozent). Auf der Beliebtheitsskala folgen Uhren und Schmuck mit 43 Prozent sowie Tickets für Kultur- oder Theaterveranstaltungen (42 Prozent).   

Wichtig für den Kaufentscheid sind für 62 Prozent der Befragten persönliche Empfehlungen von Freunden und Bekannten. Je 50 Prozent informieren sich im Internet über mögliche Produkte bzw. favorisieren das direkte Gespräch und die Beratung im Fachgeschäft.  

Worauf achten die Menschen im Kreis Recklinghausen besonders, wenn sie Weihnachtsgeschenke kaufen? Für 71 Prozent sind Beratung, Qualität, Service und Umtauschmöglichkeiten enorm wichtig, 62 Prozent achten außerdem auf Schnäppchen und Rabattaktionen. Festliche Stimmung und Weihnachtsatmosphäre spielen beim Einkauf immerhin noch bei 40 Prozent der Befragten eine wichtige Rolle.

Die Umfrage führte die FOM Hochschule Marl zwischen dem 15. September und 31. Oktober 2017 durch. Gefragt wurden 919 Bürgerinnen und Bürger im Kreis Recklinghausen ab 12 Jahren in persönlichen „Face-to-Face“-Interviews. Die Ergebnisse in der Übersicht: www.fom.de/uploads/forschungsprojekte/downloads/Weihnachtsumfrage_2017_Marl.pdf

Studienstart in Marl

40 Berufstätige und Azubis studieren Business Administration

Start des Wintersemesters an der FOM Hochschule in Marl: 40 Berufstätige und Auszubildende aus der Region haben mit dem berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Business Administration begonnen. Das Marler Hochschulteam um den wissenschaftlichen Studienleiter Prof. Dr. Herbert Hollmann und Geschäftsleiterin Dagmar Schneider begrüßte die Erstsemester bei der traditionellen Semestereröffnung im FOM Hochschulzentrum im Hans-Böckler Berufskolleg.   

Optimistisch in’s FOM Studium: 40 Berufstätige und Azubis aus Marl und Umgebung (Foto: Georg Lukas/FOM)

Die Studierenden haben sich in den kommenden dreieinhalb Jahren einiges vorgenommen. Neben Beruf oder Ausbildung besuchen immer am Freitagabend und samstags die Vorlesungen. Mit dem anvisierten Hochschulabschluss qualifizieren sie sich unter anderem für Management- und Führungstätigkeiten im Marketing und Vertrieb, Controlling sowie Personal- und Finanzwesen.

Wer sich noch ganz kurzfristig für das Studium in Marl interessiert, kann auch jetzt noch einsteigen. Weitere Infos gibt es bei Studienberater Stefan Ulrich aus dem FOM Hochschulteam unter 0201 81004-372 oder stefan.ulrich@fom.de.

Business Administration (B.A.) startet an der FOM in Marl

Anmeldungen zum Wintersemester noch möglich

An der FOM Hochschule in Marl laufen die Vorbereitungen für den Semesterstart am 1. September. Am Hochschulzentrum im Hans-Böckler-Berufskolleg bietet die FOM zum kommenden Wintersemester für Auszubildende und Berufstätige den Bachelor-Studiengang Business Administration an. Kurzentschlossene können sich noch am 18. oder am 25. August vor Ort anmelden.

Das Studium erfolgt im Abend- und Samstags-Zeitmodell. Teilnehmende belgegen dann Vorlesungen freitagsabends von 18 Uhr  bis 21:15 Uhr und samstags von 8.30 Uhr bis 15.45 Uhr. Der Hochschulabschluss qualifiziert u.a. für Management- und Führungstätigkeiten im Marketing und Vertrieb, Controlling sowie Personal- und Finanzwesen.

„Bevor sich Interessierte für einen Studiengang anmelden, können sie sich im Hochschulzentrum oder telefonisch über die verschiedenen Angebote und Möglichkeiten ausführlich beraten lassen“, so Dagmar Schneider, Geschäftsleiterin des FOM Hochschulzentrums in Marl. „Wir bieten Interessierten gerne ein individuelles, persönliches Beratungsgespräch an, auch abends nach der Arbeit.“

Für Terminvereinbarungen und weitere Infos steht Magnus Wüller aus dem FOM Hochschulteam zur Verfügung: Tel.: 0201 81004-833 oder magnus.wueller@fom.de

Erst informieren, dann entscheiden

FOM in Marl bereitet Studieninteressierte auf kommenden Semesterstart vor

An der FOM Hochschule in Marl laufen die Vorbereitungen für den Semesterstart Ende August. Im Hochschulzentrum im Hans-Böckler-Berufskolleg bietet die FOM zum kommenden Wintersemester für Auszubildende und Berufstätige wieder verschiedene Bachelor-Studiengänge an - wie Business Administration, Gesundheits- und Sozialmanagement und Marketing & Digitale Medien.  

Vorlesungen und Info-Veranstaltungen im Marler Hans-Böckler-Berufskolleg (Foto: FOM)

„Bevor sich Studieninteressierte für einen Studiengang anmelden, können sie sich bei uns im Hochschulzentrum über die verschiedenen Angebote ausführlich informieren“, so Dagmar Schneider vom Marler FOM Hochschulzentrum. „Dazu gibt es die monatlichen kostenlosen Infoveranstaltungen und wir bieten individuelle, persönliche Beratungsgespräche an.“

Die nächsten Info-Termine auf einen Blick:

Bachelor-Studium: 10. Juli, 17.30 Uhr

Bachelor-Studium: 7. August, 17.30 Uhr

jeweils FOM Hochschulzentrum, Hans-Böckler-Berufskolleg, Hagenstr. 28, 45768 Marl

Für Terminvereinbarungen und weitere Infos: 02365 9195-9494 und studienberatung@fom.de