Newsroom

Newsarchiv

Informieren Sie sich über Aktuelles in:

Timeline

4. Frankfurter Exkurs: Ein spannendes Date mit Daten

Selbstdarstellung im Online-Dating entschlüsselt

FOM Prof. Dr. Karsten Lübke Statistik

Computer können Texte nur bedingt verstehen, aber sie filtern mit sogenanntem „Text-Mining“, einem Algorithmus basierten Analyseverfahren, spannende Erkenntnisse zutage. Beim 4. Frankfurter Exkurs erläuterte Prof. Dr. Karsten Lübke unterhaltsam die Anwendung von Algorithmen und deren Grenzen in Bezug auf Profiltexte bei Online-Dating-Portalen. Grundlage seiner Erläuterungen ist die Untersuchung von 59.946 Selbstdarstellungen.

„Statistik ist für die Masse an Texten interessant und obwohl Verneinungen, Ironie oder Wortkombinationen nicht vom System erkannt werden können, haben wir die Möglichkeit, wichtige Informationen aus den Daten zu ziehen“, weiß Betriebswirt und Statistikexperte Prof. Dr. Karsten Lübke.

Welche Worte werden oft von wohlhabenden Männern verwendet? An welchen Worten erkennt man eine junge Frau? Wird das Wort „Liebe“ eher von Männern oder von Frauen verwendet? Mittels „Online-Quizz“ konnten die über 70 Teilnehmer der Veranstaltung ihr Voting abgeben - und oft lag das Publikum richtig.

FOM Hochschule Frankfurt 2018
Volles Haus beim 4. Frankfurter Exkurs (Foto: C.Becker/FOM)

Frauen reden häufiger über Liebe. Ein reicher Mann schreibt in seinem Online-Profil gerne über Reisen, die Welt, seinen Job, während Frauen über 40 betonen, dass sie Wein trinken würden, Yoga toll fänden und gesund lebten. Die unter 25-Jährigen heben ihr Studium hervor und sprechen über das neueste Video, während gleichaltrige Männer eher über Musik und Sport schreiben.

„Online-Dating: Selbstdarstellung statistisch betrachtet“

Statistik mal anders: 4. Frankfurter Exkurs über Liebe in Zeiten von Big Data

FOM Hochschule Frankfurt Exkurs istock530163737
"Match me, if you can" - Die FOM lädt zum Frankfurter Exkurs (Foto: istock530163737)

Die eigene Persönlichkeit bestmöglich darstellen und so den passenden Partner fürs Leben finden – das versuchen jährlich über sieben Millionen Menschen in Deutschland per Online-Dating. Zwar schlagen dabei Persönlichkeitstests das passende Match vor, aber auch aus Profiltexten können User zwischen den Zeilen lesen und Schlüsse ziehen. Beispielsweise, ob jemand wohlhabend ist oder nicht: Männer mit hohem Einkommen verwenden oft Worte wie „Welt, Leben oder Reisen“, während finanziell schlechter gestellte „Musik“ und „Fun“ betonen.

Über weitere Formen der Selbstdarstellung spricht Professor Dr. Karsten Lübke beim 4. Frankfurter Exkurs am 7. Februar ab 18.30 Uhr an der FOM Hochschule in der Franklinstraße.

Der Betriebswirt und Statistikexperte stellt in einem interaktiven Vortrag die Wahrnehmung der Teilnehmer auf die Probe und erläutert seine aktuellen Forschungsergebnisse. „Gleichzeitig möchte ich dafür sensibilisieren, welche Erkenntnisse Online-Portale aus den Profilinformationen ziehen.“ So verstehen z.B. Algorithmen keine Ironie oder übersehen Verneinungen – was zu überraschenden Fehlentscheidungen führen kann.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an studienberatung@fom.de oder telefonisch unter 0800 1959595.

Programm

18:30 Uhr Begrüßung durch Dipl.-Oec. Felix von Dobschütz, Gesamt-Geschäftsleitung FOM Hochschulzentrum Frankfurt

18:40 Uhr „Online-Dating: Selbstdarstellung statistisch betrachtet“

Prof. Dr. Karsten Lübke, Dozent für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre der FOM Hochschule in Dortmund

20:10 Uhr Get-together – Imbiss zum Netzwerken