• FOM
  • Newsroom

Am Puls der Hochschule

Willkommen im FOM Newsroom

Ob Pressemitteilung oder Tweet, Veranstaltungshinweis oder Video – auf dieser Seite laufen alle aktuellen Informationen aus der FOM Hochschule zusammen. Zudem können Sie hier Kontakt zu unserem Presseteam aufnehmen, nach potenziellen Interviewpartnern suchen und unseren Newsletter bestellen. Viel Spaß beim Stöbern!

Informieren Sie sich über Aktuelles in:

Timeline

Aktuelles

500 Erstsemester an der FOM Hochschule Dortmund

Rund 500 Erstsemester haben gestern ihr berufsbegleitendes Bachelor- und Master-Studium an der FOM Hochschule Dortmund aufgenommen. Zur traditionellen Semestereröffnung kam auch der Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau, der den neuen Studierenden viel Erfolg für die kommenden Jahre an der FOM wünschte: „Wir benötigen Sie als künftige Fach- und Führungskräfte, um den Wirtschaftsstandort Dortmund zu stärken.“

Dortmunds OB Ullrich Sierau wünscht den FOM-Studierenden viel Erfolg (Fotos: Georg Lukas/FOM)
Dortmunds OB Ullrich Sierau wünscht den FOM-Studierenden viel Erfolg (Fotos: Georg Lukas/FOM)

Die wissenschaftlichen Studienleiter Prof. Dr. Michael Göke und Prof. Dr. Jan Lies, richteten motivierende Worte an die neuen Bachelor- und Master-Studierenden: „Mit einem Studium neben dem Beruf haben Sie sich für eine anspruchsvolle Variante der akademischen Bildung entschieden“, so Prof. Göke. „Ihr Einsatz aber wird sich lohnen, weil Ihnen der Hochschulabschluss bei der beruflichen Karriere weiterhelfen wird.“

Bevor in der kommenden Woche die regulären Vorlesungen beginnen, nutzten die Erstsemester die Auftaktveranstaltung auch zum Kennenlernen und zu Gesprächen mit Kommilitonen, Professoren und Lehrbeauftragten.

Die Studierenden verteilen sich auf zehn Bachelor- und sieben Master-Studiengänge. Alle Studiengänge werden berufsbegleitend angeboten, vorwiegend abends und am Wochenende. „In den Bachelor-Studiengängen wird aber auch das Tagesstudium immer beliebter“, betont Geschäftsleiterin Keare Han. Die Vorlesungen finden in dieser Studienvariante tagsüber an zwei Tagen in der Woche statt. In den Studiengängen Business Administration, Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie sowie Gesundheits- und Sozialmanagement wird dieses Zeitmodell in Dortmund angeboten.

Aber auch im klassischen Abend-/Wochenendbereich können die Studierenden aus einem breiten Angebot wählen. Wer noch in einen der Studiengänge einsteigen möchte, kann dies an der FOM Dortmund auch kurzfristig noch tun. Informationen und Anmeldungen über studienberatung@fom.de oder 0231 286808-0.

Aktuelles

Semesterstart in Essen: 30 P&C-Azubis kombinieren FOM-Studium und Praxis

30 junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Modeunternehmens Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf, stehen vor einer neuen Herausforderung. An der FOM Hochschule in Essen hat für die Auszubildenden der Bachelor-Studiengang „Business Administration“ begonnen. Die jungen Leute kommen aus ganz Deutschland nach Essen, um gemeinsam jedes Semester mehrere Wochen am Stück an Lehrveranstaltungen teilzunehmen. Die übrige Zeit arbeiten sie wie gewohnt in ihren Filialen. Seit 2010 existiert die Kooperation zwischen der FOM und P&C. 

Optimistisch ins Studium: P&C-Azubis starten an der FOM (Foto: Georg Lukas/FOM)
Optimistisch ins Studium: P&C-Azubis starten an der FOM (Foto: Georg Lukas/FOM)

Zum Auftakt begrüßten der wissenschaftliche Studienleiter der FOM in Essen, Prof. Dr. Hans-Joachim Flocke, und Geschäftsleiterin Dagmar Schneider die frischgebackenen Erstsemester im Essener Hörsaalzentrum: „In sieben Semestern erwerben die Studierenden nicht nur generalistisches und praxisnahes Fachwissen für alle Unternehmensbereiche, auch handelsrelevante Schwerpunkte stehen auf dem Studienplan“, so Prof. Flocke.

Für P&C hat sich das gemeinsam mit der FOM entwickelte Studienmodell in den vergangenen Jahren zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. „Mit dem Programm geben wir Abiturientinnen und Abiturienten die Möglichkeit, zu studieren und sich gleichzeitig im Unternehmen auf künftige Führungsaufgaben vorzubereiten“, so Dr. Anika Völkel, Bereichsleitung HR People & Talent Management bei P&C. Für den theoretischen Teil mit Präsenzveranstaltungen im Essener Hochschulzentrum sei die FOM der ideale Partner. In Kombination mit der praktischen Ausbildung in einem der Verkaufshäuser eröffneten sich jungen, qualifizierten Menschen überdurchschnittliche Chancen im Handel.

 

 

Aktuelles

800 Erstsemester an der FOM Hochschule Frankfurt

Rund 800 Erstsemester haben gestern ihr berufsbegleitendes Bachelor- und Master-Studium in Frankfurt aufgenommen. „Heute beginnt ein neuer, wichtiger Abschnitt in Ihrem Leben“, mit diesen Worten begrüßte der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann die Anwesenden. „Für ein Studium neben dem Beruf braucht es Durchhaltevermögen, Zielstrebigkeit und Freude, um erfolgreich am Ball zu bleiben.“ 

Prof. Dr. Thomas Bürkle, FOM, Felix von Dobschütz, FOM, Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main, Prof. Dr. Stefan Heinemann, Prorektor Kooperationen, und Prof. Dr. Andreas Löhr, FOM (Fotos: Maria Bürkle)
Prof. Dr. Thomas Bürkle, FOM, Felix von Dobschütz, FOM, Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main, Prof. Dr. Stefan Heinemann, Prorektor Kooperationen, und Prof. Dr. Andreas Löhr, FOM (Fotos: Maria Bürkle)

Die Entscheidung, sich in der Wirtschaftsmetropole Frankfurt wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert neue Karriereperspektiven zu erarbeiten, sei ein guter Schritt. „Wir brauchen Sie hier als zukünftige Fach- und Führungskräfte, damit Sie unsere Region weiterbringen“, so seine Botschaft. Zudem beglückwünschte er die Frankfurter Unternehmen dazu, mit diesem Studienmodell in die eigenen Mitarbeiter zu investieren.

Auch Prof. Dr. Andreas Löhr, Gesamt-Studienleiter der FOM in Frankfurt, richtete motivierende Worte an die neuen Bachelor- und Master-Studierenden: „Einen Hochschulabschluss neben dem Beruf zu erreichen, ist ein anspruchsvolles Ziel. Wir Dozenten und das Team der Studienberatung stehen Ihnen bis zum Abschluss beratend zur Seite.“ Die Studiengänge der FOM Hochschule, der größten privaten Hochschule in Deutschland, seien ideal auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und Auszubildenden zugeschnitten und können ein Karrieresprungbrett sein. „Viele Studierende werden bereits während des Studiums befördert“, so Prof. Löhr.

Immer mehr Unternehmen aus der Rhein-Main-Region nutzen das berufsbegleitende Studienmodell, um Mitarbeiter zu qualifizieren, betonte Felix von Dobschütz, Gesamt-Geschäftsleiter des Hochschulzentrums Frankfurt. „Besonders ausbildungsbegleitende Studiengänge liegen im Trend, dies zeigt uns das Feedback aus der Wirtschaft und von unseren Studierenden.“ Er wünschte – auch im Namen des gesamten FOM Teams – allen Studierenden viel Erfolg und interessante Gespräche beim anschließenden Get-together. „Die Erfahrung zeigt, gemeinsam studiert es sich leichter. Fangen Sie am besten schon heute damit an, sich mit Dozenten und Kommilitonen zu vernetzen!“

Aktuelles

FOM beim 5. Klinikkongress Ruhr

Unter dem Thema „Visionen einer vernetzten Medizin“ veranstaltet MedEcon Ruhr am 7. und 8. September 2016 den 5. Klinikkongress Ruhr im Kongresszentrum der Westfalenhallen Dortmund. Die FOM Hochschule unterstützt den Kongress als einer der Hauptpartner und ist auch inhaltlich mit Vorträgen vertreten. Mit dabei sind die FOM Professoren Dr. Hans-Joachim Flocke, Prof. Dr. David Matusiewicz, Prof. Dr. med. Dr. rer. pol. Christian Thielscher und Prof. Dr. Thomas Jäschke.

Der wissenschaftliche Leiter des KCG KompetenzCentrum für Management im Gesundheits- & Sozialwesen, Prof. Dr. med. Dr. rer. pol. Christian Thielscher, beschäftigt sich mit den Fragen: Wie müsste die medizinische Versorgung gestaltet werden, damit das Gejammer über das Gesundheitssystem aufhört? Und wären solche Maßnahmen überhaupt realisierbar? Medizin- und Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Jäschke ist Referent im Forum „Datenschutz: Was darf die Klinik? – Was will der Patient?“. Prof. Dr. Matusiewicz, Direktor des ifgs Institut für Gesundheit & Soziales, spricht im Rahmen des 2. Treffens Kliniksprecher Ruhr, das im Rahmen des Kongresses stattfindet. Die Themen: Kommunikationssteuerung in einem Verbund von Einrichtungen und der sinnvolle Umgang mit Patientendaten. Prof. Dr. Hans-Joachim Flocke ist als Referent an der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Führung und Marktorientierung in der medizinischen und pflegerischen Versorgung DGFM e.V. beteiligt. Im Zentrum der Jahrestagung stehen Möglichkeiten und Grenzen qualitätsorientierter Ressourcensteuerung.

Thematisch dreht sich alles um modernes Klinikmanagement, medizinische Versorgung in Netzwerken, vernetzte Medizin als Basis für vernetzte Forschung, Digitalisierung, Hospital Engineering als Chance für Klinik 4.0 sowie neue Bildungsangebote für neue Versorgungsstrukturen. „Beim Klinikkongress geht es um zentrale Themen im Gesundheits- und Sozialwesen und die FOM Hochschule gestaltet diese spannenden Zukunftsfragen durch ihre Beteiligung aktiv mit“, so Vanessa Schulz, Projektmanagerin strategische Kooperationen Gesundheits- und Sozialwesen.

Die FOM Hochschule ist an beiden Kongresstagen mit einem Info-Stand vor Ort. Christian Kwiatkowski, Gesamt-Geschäftsleiter der FOM in Dortmund wird dort für Fragen und persönliche Gespräche zur Verfügung stehen.

Kompakt:
5. Klinikkongress Ruhr
7. bis 8. September 2016
Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund

Veranstalter ist die MedEcon Ruhr GmbH. Weitere Informationen zu Programm, Teilnahmegebühr und Anmeldung unter: www.klinikkongress.ruhr.

Aktuelles

FOM Hochschule lädt zum Tag des dualen Studiums

(Fach-)Abitur – und dann? Ausbildung oder Studium? Machen Sie doch beides. Für den 10. September lädt die FOM in Neuss zum „Tag des dualen Studiums“. Studienberater und Dozenten informieren über Studiengänge, Studienverlauf sowie Zeitmodelle. Darüber hinaus beantworten derzeit dual Studierende und Personalleiter verschiedener Unternehmen Fragen rund um die Kombination von Ausbildung und Studium.

„Um solch eine weitreichende Entscheidung zu treffen, ist es immer wichtig, Informationen aus erster Hand zu bekommen“, erklärt FOM Studienberaterin Meike Schyma in Bezug auf die berufliche Orientierung von Jugendlichen. „Deshalb haben wir Personen eingeladen, die aus dem echten Berufsleben berichten und dabei ihre eigenen Wege und Erfahrungen schildern.“

Auf dem vielfältigen Programm stehen eine Schnuppervorlesung zum Thema Management, ein Vortrag rund um das Duale Studium an der FOM sowie eine Podiumsdiskussion, in der sich Experten von Hochschule und Unternehmen den Fragen stellen: Wie funktioniert studieren neben der Ausbildung? Worauf muss ich bei der Bewerbung achten? Und wie finde ich ein Ausbildungsunternehmen? Zudem präsentieren sich exklusiv vor Ort die IHK sowie Unternehmen der Region, die eine Ausbildung in Kombination mit einem Studium an der FOM anbieten, wie zum Beispiel AOK Rheinland/Hamburg – Die Gesundheitskasse, Xerox GmbH und Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Neben den Vorträgen und Diskussionen besteht die Möglichkeit in persönlichen Gesprächen mit Studienberatern, Dozenten und Studierenden offene Fragen rund um das Studium und zu Berufsperspektiven zu stellen und sich auch über Finanzierungsmöglichkeiten zu informieren.

Kompakt:
„Tag des dualen Studiums“
Samstag, 10. September 2016 von 10 bis 15 Uhr
FOM Hochschulzentrum Neuss, Hammfelddamm 2.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Das aktuelle Programm finden Sie hier. Anmeldungen über die Zentrale Studienberatung unter: 0800 1 95 95 95 oder studienberatung@fom.de

 

 

» abonnieren
weitere Posts
weitere Tweets

Wir räumen auf mit 100 Missverständnissen in 100 Sekunden - Folge 4

Wir räumen auf mit 100 Missverständnissen in 100 Sekunden - Folge 4

Der Tag hat doch nur 24 Stunden, da ist ein Studium neben der Ausbildung doch gar nicht zu schaffen... Oh doch! - Wie? Das erzählt euch unser Dozent Dr. Frank P. Schulte. Dann stellt sich auch nicht die Frage: "Studium oder Ausbildung?" Dann heißt es: "Beides!" Ihr wollt mehr über das duale Studium an der FOM erfahren? Hier findet ihr alle wichtigen Infos rund um das Studium neben der Ausbildung http://ow.ly/qHvHm

Studieren an der FOM Hochschule - Ein Überblick

Studieren an der FOM Hochschule - Ein Überblick

Was macht das Studium an der FOM Hochschule so besonders? Unser Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier gibt die Antwort. In einem Überlick stellt er die Vorteile des Präsenzstudiums sowie die Verbindung von Wissen und Praxis vor. https://www.fom.de/

FOM Essen Verabschiedung 2012

FOM Essen Verabschiedung 2012

Mit einer feierlichen Verabschiedung im Alfried Krupp Saal der Essener Philharmonie hat die FOM Hochschule ihren 15. Absolventenjahrgang geehrt. Mit 700 Berufstätigen und Auszubildenden, die nach dreieinhalb Jahren neben dem Beruf ihren Abschluss gemacht haben, war es die größte Absolventenfeier in der Geschichte der FOM Hochschule. Zum traditionellen Hütewurf versammelten sich die Absolventen bei perfektem Wetter auf dem Vorplatz der Philharmonie http://ow.ly/dHQm9

Semsterstart 2014 an der FOM in Essen

Semsterstart 2014 an der FOM in Essen

Auch zum Start des Wintersemesters freuen wir uns, so viele Erstis an der FOM begrüßen zu dürfen. Euch allen eine gute Zeit und ein erfolgreiches Studium.

Was hat Golf mit Ingenieurwesen zu tun?

Was hat Golf mit Ingenieurwesen zu tun?

Antworten gab es am Freitag. Ingenieure spielten Golf und versuchten mit der Formel L = (v2/g) x sin(2 x φ) das Hole-In-One. Und wenn unsere Techniker schon mal auf dem Platz unterwegs waren, wurde das auch stilecht von einer Kameradrohne dokumentiert.

weitere Videos