• FOM
  • Newsroom

Am Puls der Hochschule

Willkommen im FOM Newsroom

Ob Pressemitteilung oder Tweet, Veranstaltungshinweis oder Video – auf dieser Seite laufen alle aktuellen Informationen aus der FOM Hochschule zusammen. Zudem können Sie hier Kontakt zu unserem Presseteam aufnehmen, nach potenziellen Interviewpartnern suchen und unseren Newsletter bestellen. Viel Spaß beim Stöbern!

Informieren Sie sich über Aktuelles in:

Timeline

“Mens sana in corpore sano”

Lange Nacht der Hausarbeiten in Duisburg rundum gelungen

Mehr als 30 Studierende verbrachten jetzt die halbe Nacht im Duisburger FOM Hochschulzentrum. Bei der Langen Nacht der Hausarbeiten informierten sich sowohl Neulinge aus dem ersten Semester als auch Studierende, die gerade an ihren Abschlussarbeiten sitzen, über die „perfekte“ Hausarbeit. Nicht nur Duisburger FOM Studenten kamen ins Tec-Center, auch Kommilitonen anderer Hochschulzentren, wie zum Beispiel Wesel, nutzten das Angebot.

„Studierende aller Fach- und Studienrichtungen waren bei uns“, freute sich Geschäftsleiterin Sandra Seidler. Das Themenspektrum war breit gefächert: Was ist beim Aufbau von Seminar- und Abschlussarbeiten zu beachten? Wie wähle ich die richtige Literatur aus? Und wie laufen Kolloquien ab? Die Studenten konnten aus verschiedenen Vorträgen auswählen.

Außerdem standen die Dozenten in einem eigens eingerichteten Expertenraum für alle Fragen rund ums wissenschaftliche Arbeiten zur Verfügung. Zusatzangebote wie Massagen, ein Stresstest und zum Abschluss entspannende Qi-Gong-Übungen, sorgten für eine willkommene Abwechslung und kamen bei den Teilnehmern sehr gut an.   

„Mens sana in corpore sano - ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Das ist das treffende Motto für die Lange Nacht der Hausarbeiten“, fasste der wissenschaftliche Gesamtstudienleiter Prof. Dr. Dr. Peter Kürble die Veranstaltung zusammen. „Für das leibliche Wohl sorgten Getränke, Müsliriegel und Obst. Zusammen mit meinen Kollegen habe ich die Studenten bei Fragen rund um die Abschlussarbeiten betreut.“ 

Offizielle Erstsemesterbegrüßung

Neuen Studiengang mit der Telekom gestartet

Die Erstsemester des Studiengangs "Wirtschaftsinformatik - Business Information Systems" starteten Mitte Oktober in ihr Bachelor-Studium.
Die Erstsemester des Studiengangs "Wirtschaftsinformatik - Business Information Systems" starteten Mitte Oktober in ihr Bachelor-Studium. (Foto: FOM)

Mitte Oktober war es auch für die neuen Erstsemester des Kooperationsstudienganges „Wirtschaftsinformatik – Business Information Systems“ am FOM Hochschulzentrum in Essen soweit. Im Rahmen der offiziellen Erstsemesterbegrüßung starteten sie in ihr Bachelor-Studium. 

In den kommenden sieben Semestern werden die Studierenden sich unter anderem mit technischem Fachwissen rund um Netzwerke, Programmierungen, Applikationen, Datenbanken und IT-Security befassen. Der Studiengang ist eine Weiterentwicklung des bereits bestehenden Bachelor-Studienganges Wirtschaftsinformatik. Gemeinsam mit der Deutschen Telekom AG wurde er um die internationale Ausrichtung „Business Information Systems“ erweitert. Deshalb erwarten die Studierenden sowohl Module auf Deutsch als auch auf Englisch. Zudem steht die Globalisierung der IT-Branche im Fokus des Bachelor-Programmes. Am Hochschulzentrum in Essen ist der Studiengang nicht nur für Mitarbeitende der Telekom geöffnet, sondern auch für Berufstätige anderer Unternehmen.

Feier in der Augsburger Haag-Villa

FOM verabschiedet Studierende der ersten Stunde

Für die stolzen Bachelor- und Master-Absolventen der FOM war der Abend in der 140 Jahre alten Augsburger Haag-Villa ein ganz besonderer: Sie wurden offiziell von ihrer Hochschule verabschiedet. Auch für FOM Geschäftsleiterin Cornelia Windisch war es ein besonderer Abend: „Unter den Absolventen sind Studierende unseres ersten Bachelor-Jahrgangs in Augsburg“, so Windisch. Heute, vier Jahre später, zählt das Studienzentrum über 350 Studierende.

Bachelor- und Master-Absolventen der FOM in Augsburg
Sind stolz auf ihren Hochschulabschluss: die Absolventinnen und Absolventen der FOM Hochschule in Augsburg (Foto: FOM)

„Ich bewundere ihre Geduld und ihr Engagement“, so der Gesamtstudienleiter der FOM in Augsburg und VWL-Dozent Prof. Dr. Gerald Mann. „Sie haben in den vergangenen Jahren ihres berufsbegleitenden Studiums viel geleistet und haben jetzt beste Jobperspektiven.“ Wer Beruf und Studium unter einen Hut bringe, gehöre zur Elite. Mann appellierte an die jungen Berufstätigen, im Sinne des „ehrbaren Kaufmanns“ Tugenden wie Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Integrität im Berufsleben zu beherzigen. „Wir wünschen Ihnen, dass Sie auf Grundlage des ‚ehrbaren Kaufmanns‘ Erfolg haben werden“, so der Professor.

Auch Volker Knittel, Vizepräsident des Europäischen Wirtschaftsforum e.V. (EWIF), und Ehrengast des Abends, betonte, wie wichtig es sei, das menschliche Miteinander im Berufsleben nicht aus den Augen zu verlieren. „Der Umgang mit den Menschen, mit Kollegen, Vorgesetzten, den Kunden und Lieferanten, entscheidet über Ihren Erfolg“, so Knittel. Er verwies weiterhin auf die Herausforderungen durch zunehmende Digitalisierung, Klimaveränderung, künstliche Intelligenz und den Demografiewandel. „Mit Ihrem heutigen Studienabschluss haben Sie die Fähigkeiten erworben, sich diesen Herausforderungen zu stellen. Aber denken Sie nicht nur an das technisch Machbare, sondern auch an die ausführenden Menschen, die dahinterstehen.“ Knittel schloss seine kurzweilige Rede mit dem bekannten Zitat des griechischen Dichters Hesiod: „Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt“. „Zeigen Sie Agilität und ihre Bereitschaft zu Neuem. Nun, dann mal los!“

Als Jahrgangsbeste der FOM in Augsburg wurden geehrt: Benedikt Schmid (Bachelor of Arts in International Management) sowie Bianca Hillenbrand und Stefanie Zanker (beide Master of Science in Wirtschaftspsychologie). Anschließend wurden alle erfolgreichen Absolventen mit viel Applaus in die Zukunft entlassen.

FOM Hochschule informiert Ausbilder

Anforderungen an digitales Personalmanagement

Im Rahmen der Ausbilderkonferenz lädt die FOM Hochschule in Bremen am Donnerstag, 26. Oktober, zum Austausch über digitales Personalmanagement ein. Die voranschreitende Digitalisierung stellt Unternehmen in vielen Bereichen vor Herausforderungen – dazu zählt auch das Personalmanagement. Welche Erwartungen an Arbeitsabläufe und Arbeitsorganisation gilt es künftig zu erfüllen, um Mitarbeiter vor dem Hintergrund der Digitalisierung langfristig zu binden?

Auf diese und weitere Aspekte geht Prof. Dr. Christian Rüttgers, stellvertretender wissenschaftlicher Direktor des ipo Institut für Personal & Organisationsforschung der FOM Hochschule, in seinem Vortrag ein. Er referiert anhand eigener Forschungsarbeiten über Erfahrungen junger Berufstätiger mit der digitalen Transformation in ihren Unternehmen. Daraus leitet er konkrete Handlungsempfehlungen für das Personalmanagement ab. Im Anschluss sind die Teilnehmer zu einer offenen Diskussion eingeladen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an Ausbilder und Personalverantwortliche. Anmeldungen unter klas.weidemann@fom.de oder 0421 168 932-10.

Kompakt:

FOM Ausbilderkonrezenz „Digitales Personalmanagement“
26. Oktober 2017
, 11 Uhr, FOM Hochschulzentrum Bremen, Linzer Straße 7, 28359 Bremen

Dr. med. Manuela Kesselmann

Neue Professorin für Gesundheits- und Sozialmanagement

Mit dem Ausbau des Studienangebots im FOM Hochschulbereich Gesundheit & Soziales, wird dieser auch personell verstärkt. Dr. med. Manuela Kesselmann, MBA, ist seit dem 1. September mit ihrer Professur für Gesundheits- und Sozialmanagement im Bremer Professorenteam verankert.

Mitte Oktober fand die offizielle Ernennung am FOM Hochschulzentrum in der Linzer Straße statt. Im Beisein von u.a. Dr. Marc Förster, Geschäftsleiter an der FOM in Bremen, überreichte die stellv. Kanzlerin der FOM, Prof. Dr. Ingrid Eumann, die Ernennungsurkunde an die neue Professorin.

(v.l.) Prof. Dr. Tina Nehlsen-Pein (Wissenschaftliche Studienleitung Master-Studiengänge Hochschulzentrum Bremen), Prof. Dr. Ingrid Eumann, Prof. Dr. Manuela Kesselmann und Dr. Marc Förster (Foto: FOM/Martin Rospek)
(v.l.) Prof. Dr. Tina Nehlsen-Pein (Wissenschaftliche Studienleitung Master-Studiengänge Hochschulzentrum Bremen), Prof. Dr. Ingrid Eumann, Prof. Dr. Manuela Kesselmann und Dr. Marc Förster (Foto: FOM/Martin Rospek)

Seit 2002 hielt Dr. Manuela Kesselmann Seminare und Workshops zu Themen wie Gesundheitsmanagement, Changemanagement, Betriebliche Gesundheitsförderung und sammelte so Lehrerfahrung an verschiedenen Hochschulen. Die gebürtige Münchnerin studierte an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg Medizin. Anschließend promovierte sie an der Universität Lübeck zur Doktorin der Medizin. Die Begutachtung ihre zweite Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Potsdam läuft aktuell noch.

» abonnieren
weitere Posts
weitere Tweets

FOM: Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit – Staatliche Anerkennung

FOM: Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit – Staatliche Anerkennung

Dieses Video erklärt, wie Studierende des Studiengangs Soziale Arbeit zusätzlich zu ihrem Studienabschluss die staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge/in und Sozialarbeiter/in erlangen können. http://ow.ly/DwcT30fgzFq

Berufsbegleitend studieren an der FOM in Mannheim

Berufsbegleitend studieren an der FOM in Mannheim

Mannheim zählt zu den attraktivsten Wirtschaftsstandorten Deutschlands. Neben multinationalen Konzernen wie BASF und Siemens ist auch die FOM Hochschule in der Rhein-Neckar-Region vertreten. Die Lehrveranstaltungen finden im modern ausgestatteten Hochschulzentrum der FOM in Mannheim-Neckarau statt. Hinzu kommen einige Veranstaltungen auf dem Campus der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit. Beide Hochschulzentren sind sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem Auto zu erreichen. http://ow.ly/GVhY30eKlNd

FOM Master-Forschungsforum 2017 in Düsseldorf

FOM Master-Forschungsforum 2017 in Düsseldorf

Das FOM Master-Forschungsforum 2017 lockte rund 370 Studierende ins neue Hochschulzentrum Düsseldorf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten in Form von Vorträgen, Workshops und Sprechstunden Input und Impulse für eine erfolgreiche wissenschaftliche Abschlussarbeit – von der Themenfindung über die wissenschaftliche Erarbeitung bis zur Verschriftlichung.

Wir räumen auf mit 100 Missverständnissen in 100 Sekunden - Folge 4

Wir räumen auf mit 100 Missverständnissen in 100 Sekunden - Folge 4

Der Tag hat doch nur 24 Stunden, da ist ein Studium neben der Ausbildung doch gar nicht zu schaffen... Oh doch! - Wie? Das erzählt Ihnen unser Dozent Prof. Dr. Frank P. Schulte. Dann stellt sich auch nicht die Frage: "Studium oder Ausbildung?" Dann heißt es: "Beides!" Sie wollen mehr über das duale Studium an der FOM erfahren? Hier finden Sie alle wichtigen Infos rund um das Studium neben der Ausbildung https://www.ausmirwirdwas.de/

FOM German-Sino School of Business & Technology

FOM German-Sino School of Business & Technology

Die FOM Hochschule für Oekonomie & Management bildet deutsch-chinesisch-englischsprachigen Führungsnachwuchs in China und Deutschland aus. Das Studienprogramm der FOM German-Sino School of Business and Technology ist 2002 mit 126 Studierenden aus China gestartet. Seitdem haben sich umfangreiche Studienprogramme entwickelt, an denen heute über 3.000 Studierende teilnehmen. Mittlerweile haben schon über 4.000 junge Menschen aus China in Deutschland ihr Studium mit Erfolg absolviert.

weitere Videos