+++ Grünes Licht für Präsenzvorlesungen zum Wintersemester 2021 ab 1. September: Die FOM rechnet mit einer sich weiter entspannenden Pandemie- und Verordnungslage und plant weitestgehend die Rückkehr in den Präsenzunterricht im Hörsaal. Die Studienberatung steht für Studieninteressierte und Studierende bei Fragen gerne zur Verfügung: 0800 1 959595. +++ Grünes Licht für Präsenzvorlesungen zum Wintersemester 2021 ab 1. September: Die FOM rechnet mit einer sich weiter entspannenden Pandemie- und Verordnungslage und plant weitestgehend die Rückkehr in den Präsenzunterricht im Hörsaal. Die Studienberatung steht für Studieninteressierte und Studierende bei Fragen gerne zur Verfügung: 0800 1 959595. +++ Grünes Licht für Präsenzvorlesungen zum Wintersemester 2021 ab 1. September: Die FOM rechnet mit einer sich weiter entspannenden Pandemie- und Verordnungslage und plant weitestgehend die Rückkehr in den Präsenzunterricht im Hörsaal. Die Studienberatung steht für Studieninteressierte und Studierende bei Fragen gerne zur Verfügung: 0800 1 959595. +++ Grünes Licht für Präsenzvorlesungen zum Wintersemester 2021 ab 1. September: Die FOM rechnet mit einer sich weiter entspannenden Pandemie- und Verordnungslage und plant weitestgehend die Rückkehr in den Präsenzunterricht im Hörsaal. Die Studienberatung steht für Studieninteressierte und Studierende bei Fragen gerne zur Verfügung: 0800 1 959595. +++ Grünes Licht für Präsenzvorlesungen zum Wintersemester 2021 ab 1. September: Die FOM rechnet mit einer sich weiter entspannenden Pandemie- und Verordnungslage und plant weitestgehend die Rückkehr in den Präsenzunterricht im Hörsaal. Die Studienberatung steht für Studieninteressierte und Studierende bei Fragen gerne zur Verfügung: 0800 1 959595. +++ Grünes Licht für Präsenzvorlesungen zum Wintersemester 2021 ab 1. September: Die FOM rechnet mit einer sich weiter entspannenden Pandemie- und Verordnungslage und plant weitestgehend die Rückkehr in den Präsenzunterricht im Hörsaal. Die Studienberatung steht für Studieninteressierte und Studierende bei Fragen gerne zur Verfügung: 0800 1 959595. +++

Hochschulbereich

Gesundheit & Soziales

Master of Arts (M.A.)
Soziale Arbeit

» zurück zum Studiengang
Studieninhalte und -verlauf

1. Semester

Wissenschaft der Sozialen Arbeit

  • Gegenwartsbezogene Theorien und Konzepte der Sozialen Arbeit und deren Entwicklungsstand
  • Sozialarbeitswissenschaft
  • Ausgewählte Theoriekonzepte im Hinblick auf die systemische Beratung


Soziale Arbeit im interdisziplinären Kontext

  • Grenzen und Kompetenzen zwischen Sozialer Arbeit und u.a. Medizin, Sonderpädagogik, Justizbehörden
  • Steuerungskriterien der Betriebswirtschaft: Menschenbilder und Wertvorstellungen
  • Wirkungsgefüge der VWL


Methoden der Sozialforschung in Empirie & Praxis

  • Qualitative und quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Anwendung ausgewählter Methoden, u.a. problemzentrierte Interviews, Fokusgruppen, Gruppendiskussionen, teilnehmende Beobachtung
  • Computergestützte Datenauswertung

 
Beratung & Beratungskonzepte

  • Systemische Gesprächsführung
  • Psychosoziale Beratung
  • Theoretische Konzepte von Beratung differenzieren und Beratungsbeziehung gestalten

2. Semester

Strukturen & Handlungsfelder der Sozialwirtschaft

  • Wohlfahrtmix und Regulationsprinzipien der Wohlfahrtsproduktion
  • Politische und finanzielle Rahmenbedingungen der Sozialwirtschaft
  • Strukturen, Träger, Organisationsformen und Verbände der Sozialwirtschaft


Recht in der Sozialen Arbeit

  • Zentrale Rechtsformen
  • Struktur und Bedeutung des sozialrechtlichen Dreiecksverhältnisses
  • Leistungserbringungsrechts in zentralen Feldern der Sozialen Arbeit


Werteorientiertes Management

  • Gesellschaftlicher Wertediskurs, u.a. wertorientiertes Handeln, Sozialethik
  • Organisationen als wertebasierte Akteure
  • Landeskultur, Unternehmenskultur, kultur- und wertesensible Unternehmens- und Personalführung

Transfer Assessment¹: Transfer-Bericht 1

3. Semester

Interventionsmethoden I

  • Grundlagen und Übungen zur Gesprächsführung
  • Moderationsmethoden in großen Gruppen und in Teams
  • Konfliktmanagement/ Mediation

Systemische Organisationsentwicklung

  • Organisationsgeschichte der Sozialen Arbeit
  • (systemische) Organisationstheorien
  • Organisationales Lernen/ (systemisches) Wissensmanagement
  • Change-Management und Qualitätsentwicklung in sozialen Organisationen

Digitalisierung in der Sozialen Arbeit

  • Datenschutzanforderungen in Einrichtungen der Sozialen Arbeit
  • Digitale Aktenführung in der Sozialen Arbeit
  • Grenzen und Möglichkeiten digitalisierter Kommunikation (z.B. Telemedizin, Videoberatung, Videolehre)

Transfer Assessment¹: Transfer-Bericht 2

4. Semester

Interventionsmethoden II

  • Kenntnisse und Handlungskompetenzen zu spezifischen diagnosebasierten Beratungs- und Interventionsmethoden
  • Dokumentation von Beratungsprozessen und Intervention
  • Fachliche Präsentation und Darstellung von Fallverläufen

Sozialmarketing

  • Grundlagen des Sozialmarketings
  • Strategisches und operatives Sozialmarketing
  • Organisation und Steuerung von Sozialmarketingprozessen

Supervision & Coaching

  • Einsatz und Bedeutung von Coaching in der Arbeitswelt
  • Möglichkeiten und Grenzen des systemischen Coachings
  • Theorie und Methoden des Coachings und der Supervision
  • Fallanalyse/Reflexion mit eigener Coaching-Supervisionspraxis

Transfer Assessment¹ Transfer-Bericht 3

5. Semester

Master-Thesis und Kolloquium (25 CP)

Go International!

Einzelne Studienleistungen können Sie alternativ im Ausland mit einem FOM Auslandsprogramm erbringen.

Weitere Informationen finden Sie unter: fom.de/gointernational-ma. Das International Office erreichen Sie unter 0800 66088 0. 
Hochschulabschluss:
Master of Arts (M.A.)
Studiengang:
Soziale Arbeit
Änderungen vorbehalten.
Ausgewählte Module werden in virtueller Präsenz (Webinare) kombiniert mit online-gestützten Selbstlernphasen durchgeführt.

1) Die Studierenden werden kontinuierlich dabei unterstützt, die Studieninhalte in ihre eigene berufliche Praxis zu übertragen. Durch verschiedene Methoden analysieren die Studierenden die Anwendbarkeit des Gelernten sowie ihre persönliche Kompetenzentwicklung.