Prof. Dr. Michael Drewes

Herr Prof. Dr. Michael Drewes ist seit September 2014 als hauptberuflich Lehrender an der FOM Hochschule am Hochschulzentrum Mannheim tätig. Im Februar 2015 erfolgte die Berufung zum Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungslegung und Bilanzierung. Herr Prof. Dr. Drewes studierte Volkswirtschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und promovierte anschließend zum Thema „Wettbewerb und finanzieller Ausgleich in professionellen Sportligen. Ein Vergleich unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Fußball-Bundesliga“. Schon während seiner Promotion war Prof. Dr. Drewes bei der Ernst & Young AG als Assistent und zuletzt in der Position des Teamleiters beschäftigt. Von 2003 an war er neben seiner freiberuflichen Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer als Dozent an verschiedenen Instituten tätig, bis er 2014 zur FOM Hochschule wechselte. Parallel zu seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Professor an der FOM fungiert Prof. Dr. Drewes weiterhin als Wirtschaftsprüfer in seiner eigenen Praxis.

Prof. Dr. Hans-Jörg Fischer

Herr Prof. Dr. Hans-Jörg Fischer ist seit September 2011 hauptberuflich Lehrender an der FOM Hochschule. Im gleichen Jahr wurde er zum Professor für Wirtschaftsrecht berufen. Prof. Dr. Fischer lehrt im Bereich Wirtschaftsrecht und Steuerrecht und ist als wissenschaftlicher Gesamtstudienleiter am Hochschulzentrum Mannheim tätig. Er ist Mitautor des von Jesgarzewski/Schmittmann herausgegebenen Lehrbuchs zum Steuerrecht. Nach dem Jurastudium in Heidelberg, Genf, Lausanne und Strasbourg promovierte er 2000 an der Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg zum Thema „Die deutschen Kolonien – Die koloniale Rechtsordnung und ihre Entwicklung nach dem ersten Weltkrieg“. Während seiner Promotion arbeitete Prof. Dr. Fischer bei Clifford Chance solicitors, Frankfurt/London, als Rechtsanwalt im Bereich M&A Transaktionsberatung und im Steuer- und Gesellschaftsrecht. Darauffolgend war Prof. Dr. Fischer bei Deloitte & Touche in Frankfurt im Bereich Steuerberatung M&A Transaktionen tätig. Seit 2002 ist Prof. Dr. Fischer Inhaber einer eigener Kanzlei und berät dort als Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Mandanten aus dem Mittelstand. Daneben ist er Mitglied des Vorprüfungsausschusses für die Zulassung zum Fachanwalt für Steuerrecht der Rechtsanwaltskammern Karlsruhe und Freiburg.

Prof. Dr. Christian Hanke

Prof. Dr. Christian Hanke ist Wirtschaftsprüfer sowie Steuerberater und seit März 2018 hauptberuflich Lehrender am FOM Hochschulzentrum Duisburg. Dort ist er Professor für allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungswesen. Zuvor lehrte Prof. Dr. Hanke seit 2010 als freiberuflicher Dozent an den FOM an den Hochschulzentren Duisburg und Wesel. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling an der Mercator School of Management tätig und promovierte dort im Jahr 2016 zum Thema „Auswirkungen der Fehlerbekanntmachungen im Enforcement-Verfahren auf die Abschlussprüfung“. Schon während seiner Tätigkeit am Lehrstuhl arbeitete er für eine Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft. Im Jahr 2015 wurde Prof. Dr. Hanke zum Steuerberater und im Jahr 2017 zum Wirtschaftsprüfer bestellt.

Prof. Dr. habil. Andreas Lühn

Herr Prof. Dr. habil. Andreas Lühn ist seit März 2009 hauptberuflich Lehrender an der FOM Hochschule am Hochschulzentrum Hamburg und wurde im gleichen Jahr zum Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungswesen und Steuerlehre berufen. Nach seinem wirtschaftswissenschaftlichen Studium war er zunächst in der Steuerberatung bei einer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft in Bonn tätig. Parallel dazu promovierte Prof. Dr. Lühn an der Universität Hamburg im Fach Betriebswirtschaftslehre zum Thema „Kapitalgesellschaftskonzern versus Personengesellschaftskonzern – Die Entscheidung über die nationale und transnationale Rechtsstruktur von Konzernen unter gesellschaftsrechtlichen, betriebswirtschaftlichen und ertragsteuerlichen Aspekten“. Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter (postdoc) am Institut für Wirtschaftsprüfung und Steuerwesen der Universität Hamburg. 2008 hat Prof. Dr. Lühn im Fach Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg habilitiert.