KCT

Organisation

Prof. Dr. Thomas Abele

Thomas Abele ist seit März 2011 hauptberuflich Lehrender der FOM am Hochschulzentrum Stuttgart. Im gleichen Jahr wurde er zum Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere International Management berufen.

Nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Karlsruhe (TH) sowie der University of Massachusetts in Boston war Prof. Dr. Abele als Projektleiter am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart tätig. Seine Promotion schloss er 2006 an der Universität Stuttgart zum Thema »Verfahren für das Technologie-Roadmapping zur Unterstützung des strategischen Technologiemanagements« ab. 2005 wechselte er in die Unternehmensentwicklung der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG und war dort zuletzt als stv. operativ leitender Bereichsleiter Corporate Development u. a. für die Strategieentwicklung verantwortlich. Von September 2009 bis Februar 2011 war er als Professor für Technologie- und Innovationsmanagement an der German University in Kairo, Ägypten, tätig.

Parallel zu seiner Tätigkeit als Professor ist er in der von ihm 2009 gegründeten Beratung TIM CONSULTING tätig, die auf Projekte, Schulungen sowie Audits im Bereich des Technologie- und Innovationsmanagements spezialisiert ist.

Prof. Dr. Joachim Hafkesbrink

Bereich Innovationsmanagement

Joachim Hafkesbrink hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Duisburg studiert und dort auch promoviert. Sein Thema: „Effizienz und Effektivität innovativer Unternehmensentwicklungen – Methodische Grundlagen zur Beurteilung der Leistungswirksamkeit von Innovationen“. Anschließend war er geschäftsführend tätig – u.a. beim Institut für angewandte Innovationsforschung, der Gesellschaft für Innovationsforschung und -beratung sowie der Gesellschaft für Arbeits-, Reorganisations- und ökologische Wirtschaftsberatung mbH.

Seit 2007 ist Joachim Hafkesbrink geschäftsführender Vorstand der RIAS e.V. – Rhein-Ruhr Institut für angewandte Systeminnovation, seit 2008 geschäftsführender Gesellschafter der innowise GmbH – research & consulting und seit 2009 Präsident von T.I.I. European Association for the Transfer of Technologies in Luxemburg. Der FOM Hochschule ist er seit dem Wintersemester 2012 verbunden. Zunächst als Lehrbeauftragter an den Studienzentren Dortmund, Bochum und Neuss sowie seit September 2014 als hauptberuflich Lehrender am Studienzentrum Bochum. Seine Schwerpunkte: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung und Organisation.

Prof. Dr. Rudolf Jerrentrup

Bereich Fördermittel, Innovationscontrolling

Professor Dr. Rudolf Jerrentrup ist seit 2004 hauptberuflich Lehrender in Bereich Betriebswirtschaftslehre wie auch im Ingenieurwesen an der FOM Hochschule in Essen und weiteren Standorten in NRW. Er studierte Maschinenbau / Verfahrenstechnik in München, London und Grenoble. Nach seiner Promotion an der RWTH Aachen war er bei AT Kearney und in leitender Funktion im strategischen Bereich im Mannesmann Konzern tätig. In der Zeit bei Mannesmann war Herr Jerrentrup in die Erweiterung des Produktportfolios und den Geschäftsausbau der Sparten Anlagen- und Maschinenbau u. a. im asiatischen Raum eingebunden. Danach übernahm Herr Jerrentrup  die Geschäftsentwicklung in verschiedenen mittelständischen Technologie- und Prozessberatungsgesellschaften zu denen Sagentia in Cambridge und Celerant Consulting in London zählen.

Neben seiner Lehrtätigkeit unterstützt Herr Jerrentrup an der FOM den Ausbau und die Weiterentwicklung der Studiengänge im Ingenieurwesen und ist parallel weiterhin beratend im Bereich Innovationsmanagement und Prozessoptimierung tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit unterstützt er Unternehmen der verarbeitend Industrie mit den Methoden des Lean Management sowie geeigneten Controlling-Instrumenten.

Prof. Dr. Friederike Müller-Friemauth

Bereich Zukunftsforschung

Prof. Dr. Friederike Müller-Friemauth

Prof. Dr. Friederike Müller-Friemauth ist seit September 2014 hauptberuflich Lehrende der FOM Hochschule am Hochschulzentrum Köln sowie Mit-Inhaberin von ‚kühn denken auf vorrat’, einer Konzeptberatung für angewandte ökonomische Zukunftsforschung. Schwerpunkte ihrer Lehre sind Organisationsentwicklung, Innovationsmanagement und Marketing. Nach ihrer politologischen Promotion an der FU Berlin hatte sie unterschiedliche strategische Marketingpositionen inne. Sie war jeweils mehrere Jahre in der Corporate Foresight der Daimler AG, leitete danach das Marketing der rheinländischen Mittelstadt Leverkusen und anschließend die Trendforschung des Heidelberger Markt- und Sozialforschungsinstituts Sinus Sociovision. Ihre Forschungs- und Veröffentlichungsschwerpunkte sind Grundlagen, Methoden und Anwendungen (Cases) der ökonomischen Zukunftsforschung, Organisationsentwicklung und zeitgemäße Entscheidungstheorien.

Prof. Dr. Arnd Schaff

Intellectual Property (Rights) Management

Prof. Dr. Arnd Schaff

Prof. Dr. Arnd Schaff begann seine Laufbahn an der Gerhard-Mercator Universität Duisburg mit dem Studium der Physik und anschließender Promotion im Bereich der Physikalischen Chemie über das Thema „Entwicklung und Anwendung der mechanisch detektierten magnetischen Kernresonanzspektroskopie“. Danach wechselte er als Unternehmensberater zu McKinsey&Company. Die nächsten Stationen führten ihn über verschiedene leitende Positionen als Vice President Operations, Geschäftsführer und Bereichsvorstand bei der Moeller GmbH, Siemens und der schwedischen Munters AB in den Holding-Vorstand der stahlverarbeitenden Wuppermann AG.

Seit 2015 ist er als Unternehmensberater in den  Bereichen Strategie, Prozessoptimierung,  Innovations- und Technologieentwicklung sowie Gesundheitsmanagement selbstständig, gleichzeitig betreibt er als Heilpraktiker für Psychotherapie ein Gesundheits- und Seminarzentrum in Essen.

An der FOM unterrichtet er ebenfalls seit 2015 in den Bereichen Produktion, Beschaffung, Marketing und Gesundheitsmanagement.

Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in folgenden Bereichen:

  • Intellectual Property Management Prozess
  • Schutzrechte und schutzrechtsnahe Prozesse
  • Integratives Innovationsmanagement
  • Wirtschaftlichkeit und Controlling im Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Psychische Belastungen im Arbeitsprozess

In allen Schwerpunkten spielt die Betrachtung von kleinen und mittelgroßen Unternehmen eine herausgehobene Rolle.

Prof. Dr. Michael Schaffner

Bereich Wissensmanagement

Professor Dr. Michael Schaffner ist seit 2013 hauptberuflich an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Berlin tätig sowie Inhaber der von im Jahr 1985 gegründeten BIOS Dr.-Ing. Schaffner Beratungsgesellschaft mbH. Schwerpunkt seiner Lehre ist die Organisationsentwicklung, Innovations- und Wissensmanagement sowie IT-Management. Nach seinem Studium der Elektrotechnik an der Bergischen Universität Gesamthochschule Wuppertal, war Herr Schaffner von 1991 bis 1996 am Institut für angewandte Innovationsforschung (IAI) e.V. unter Prof. Dr. Dr. Erich Staudt in Bochum und Leipzig tätig. Von dort wechselte er an die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur und vertrat als Vertretungsprofessor das Lehrgebiet Medientechnik im Fachbereich Polygrafie. Seine Promotion legte Herr Schaffner 1996 an der Technischen Hochschule Leipzig zum Thema „Probleme des Managements von FuE-Prozessen bei der Realisierung von technischen Innovationen - durchgeführt am Beispiel der Druckindustrie“ ab. In seiner Beratungstätigkeit war er in den 90er Jahren tätig für KMU und größere Unternehmen sowie Verbände der Druck- und Verlagsbranche - im Auftrag des Bundesverbandes Druck und Medien entwickelt er 1998 u.a. das Innovationsberatungstool „Xmedial - Kompetenz für Neue Medien“. Von 2001 bis 2010 leitete Herr Schaffner als Geschäftsführer die in Deutschland ansässigen Unternehmen der euroscript International S.A. (Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck).

Neben seiner Lehrtätigkeit ist Herr Schaffner aktuell an der FOM Studienleiter am Standort Berlin für die FOM Open Business School (OBS) sowie für Kooperation und Netzwerke. In seiner Beratungstätigkeit liegt sein Schwerpunkt auf Organisationsentwicklung und Wissensmanagement. Herr Schaffner ist autorisierter Fachberater im BMAS/ESF-Programm „unternehmensWert:Mensch“ für  Personalführung und Wissensmanagement zur Förderung von Innovation in KMU.

Thomas Barsch, B.A.

Bereich Marketing, Neugeschäftgenerierung

Thomas Barsch ist Gründer der pionierfabrik GmbH und seit 2009 Dozent an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gGmbH, Hochschulzentrum Stuttgart. Er unterrichtet in den Schwerpunkten eCommerce, CRM, Marketing und Innovationsmanagement.

Bereits im Jahre 1993 absolvierte er ein Abendstudium zum Fachkaufmann Marketing an der VWA Stuttgart und schloss darüber hinaus im September 2015 sein Studium zum Bachelor of Arts in Stuttgart ab. Anschließend strebt er den Master im Technologie- und Innovationsmanagement an.

Nach einer technischen Ausbildung arbeitete Thomas Barsch bis 1992 im technischen Vertrieb bei der Firma Lütze, Weinstadt. Anschließend wechselte Thomas Barsch zur Bechtle AG und war dort nach seiner Vorstands-Assistenz bis 1997 für das Herstellermarketing bei Bechtle Direkt verantwortlich. Es folgten fünf Jahre als Leiter des Schulungszentrums von Bechtle in Stuttgart, in denen er unter anderem Daimler, Festo, die Südwestbank, Kärcher und die DZ-Bank als Neukunden gewinnen konnte. Bis 2003 gelang es Herrn Barsch einen Neukundenvertrieb bei Bechtle Direkt aufzubauen und Kunden wie Philips und den Holtzbrink Verlag zu gewinnen. In den Jahren 2003 bis 2006 leitete Thomas Barsch die „Bechtle Mittelstandsoffensive“ und entwickelte das Mittelstandskonzept (BMK), ein Managed Service Modell für Firmen von 20 bis 250 PCs. Die Weiterentwicklung dieses Konzeptes mündete schließlich in der Gründung von ITFLAT.de®, wo er von 2007 bis 2012 als Geschäftsführer im Bereich Marketing & Vertrieb tätig war. 2008 gewann er mit seinem Team den Innovationspreis der Initiative Mittelstand in der Kategorie IT-Service. Beim Businessplan Wettbewerb Cyperone schaffte es ITFLAT.de® unter die TOP 12. Ende 2012 gründete er die pionierfabrik GmbH, die sich mit Webseiten, Portalen, Shops und CRM-Systemen beschäftigt.

M.A. Johann I. Kim

Bereich Marketing, Intellectual Property Rights / IP-Management

Herr Kim ist Geschäftsführender Direktor des Institutes für Internationale Rechtsbeziehungen an der FernUniversität in Hagen und Geschäftsführer der COCAINE.ME GmbH und HiPP Korea Co., Ltd. Seit 2012 ist er als Dozent u.a. an der FOM Hochschule fü̈r Oekonomie & Management gGmbH tätig.

Herr Kim ist studierter Jurist und Informatiker und verfügt über Studienabschlüsse der Universitäten St. Gallen [M.B.L.-HSG], Liverpool [M.Sc.], Hamburg / Heidelberg (Dissertation eingereicht), der FU Berlin [M.B.M.], der FernUniversität Hagen [M.M., LL.B.], der Europa Universität Viadrina [M.A.]. Er studierte zusätzlich Internationales Privatrecht als Stipendiat an der Université Libre de Bruxelles in Belgien. Zurzeit arbeitet er neben seinem Beruf an seiner zweiten Dissertation an der Universität Marburg im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (Technologie- und Innovationsmanagement).

Berufserfahrungen sammelte Herr Kim zunächst bei NIKE; 1999 gründete Herr Kim drei eigene Unternehmen in Berlin, Seoul und Tokio im Bereich IT Security und Mobile Business. Von 1999 bis 2006 war er insgesamt sieben Jahre in Korea und zwei davon in Japan tätig. Nach seiner mehrjährigen Tätigkeit als Strategieberater arbeitete Herr Kim knapp fünf Jahre lang bei Samsung Europe als Director / Senior Manager in den Bereichen Business Development, Produktportfolio, Marketing und Innovationsmanagement. Hier bildete er u.a. eine direkte Schnittstelle zwischen Asien, Deutschland und insbesondere den europäischen Tochtergesellschaften und zu den global agierenden MNO und Partnern.

Neben mehreren Patent- und Markenanmeldungen ist er Gewinner von drei Businessplan-Wettbewerben und Träger des Sonderpreises der Wirtschaftsjunioren. Zusätzlich erhielt er vom Fraunhofer Institut und dem Impulse Magazin die begehrte Auszeichnung „Product of the Year 2000“.

Diplom-Betriebswirt (FH) Carsten Weber

Bereich Digitalisierung, digitale Produkte und Services, globale Trends, Wertewandel

Carsten Weber

Seit über 24 Jahren ist Carsten Weber in der Management-, Prozess- und IT- Beratung im Umfeld der Automobilindustrie tätig. Bis 2004 war er bei Siemens Business Services als Solution Manager Automotive für die neue weltweite Branchenausrichtung, Business Development, Beratung und den Aufbau im Bereich Automobilindustrie verantwortlich. Dann wechselte er zu Mieschke Hofmann und Partner GmbH (MHP – A Porsche Company), wo er das Competence Center Automotive sowie das Produkt- und Innovationsmanagement leitete. Aktuell verantwortet Carsten Weber als Associated Partner bei MHP weltweit den Geschäftsbereich Business Solutions (Engineered Services, Software & Technology) und vertritt MHP in mehreren Organisationen – darunter der Verband der Automobilindustrie (VDA). Sein Tätigkeitsfeld umfasst die Analyse globaler Trends in der Automobilindustrie und des Wertewandels der unterschiedlichen Generationen sowie deren zukünftige Auswirkungen auf Unternehmen, Mitarbeitende, Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner, Kundinnen und Kunden sowie Produkte und Prozesse.  

Auch in der Lehre ist Carsten Weber aktiv – zum Beispiel an der HTWG Konstanz, der FOM Hochschule in Stuttgart sowie der HfWU Nürtingen- Geislingen. Seine Schwerpunkte sind Vertriebsmanagement, technischer Vertrieb, B2B Marketing sowie Produktmanagement.

Bei seiner Forschungsarbeit am KCT bringt Carsten Weber all diese Facetten ein: Er verbindet die physische (Produkte und Technologie) mit der digitalen/virtuellen Welt (IT, Software, Daten, Künstliche Intelligenz, Systeme und Internettechnologie/ Dienste sowie deren Vernetzung inkl. IoT) und entwirft daraus nachhaltige Szenarien für die Welt der Zukunft – inklusive durchgängiger Digitalisierung, Smart Economy/ Smart Mobility/ Smart Services/ Smart Products/ Sharing Economy sowie Industrie 4.0 und Arbeit 4.0.

Dipl.-Ing. (FH) Steffen Weimann

Bereich Fördermittel, Service Design, Service Management

Steffen Weimann ist Dozent für Dienstleistungsmanagement, Informationsmanagement und Konfliktmanagement. Darüber hinaus sind seine Schwerpunkte in der Lehre neben dem allgemeinen Dienstleistungsmanagement insbesondere das Service Design und service-orientierte Geschäftsmodelle. In diesem Bereich konzentriert Herr Weimann sich auf die Frage, wie grundsätzlicher Wandel in Unternehmen durch konsequente Service-orientierung initiiert und umgesetzt werden kann. Er ist Mitglied des Service Circle der Universität Hohenheim.

Herr Weimann studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Heidelberg und Organisationspsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Als verantwortlicher Manager für Call Center, Corporate-IT und Customer Service Center entwickelte und führte er unterschiedliche Service-Organisationen im Investitionsgüter-Bereich und in der Software-Branche. Seit 2006 ist er Unternehmer und gewann u.a. 2008 mit seinem Team den Innovationspreis der Initiative Mittelstand in der Kategorie IT-Service. Bei seiner Arbeit mit Unternehmen unterschiedlicher Branchen stehen methodische Ansätze zur nachhaltigen Implementierung von auf Dienstleistungen ausgerichtete Innovationsprozesse im Mittelpunkt.

Ansprechpartner

Thomas Abele
Prof. Dr.-Ing.
Thomas Abele
Wissenschaftlicher Leiter des KCT
Bereich: Suchfeldbestimmung, Roadmapping
0201 81004-892