Prof. Dr. Klaus Fischer

Prof. Dr. Klaus Fischer ist seit August 2020 Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Nachhaltigkeitsmanagement an der Wilhelm Büchner Hochschule in Darmstadt. Zuvor war er Professor im Fachgebiet Nachhaltigkeit und Strategisches Management an der FOM in Mannheim.

Seit seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens (Studienrichtung Chemie) an der Technischen Universität Kaiserslautern liegt der Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf interdisziplinären Zugängen zu verschiedenen Themenbereichen nachhaltiger Entwicklung. Im Jahr 2015 promovierte er zum Thema „Corporate Sustainability Governance – ein Konstrukt zur Analyse und Erklärung nachhaltigkeitsintendierender Steuerungsformen in einer globalen Wirtschaft‘“.

Vor seinen Tätigkeiten als Hochschullehrer war Prof. Fischer am Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion der Universität Karlsruhe (TH) im Forschungsbereich „Energiesystemanalyse und Umwelt“ in Projekten im Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) tätig. Im Anschluss war er zehn Jahre am Institut für Technologie und Arbeit e. V. der Technischen Universität Kaiserslautern beschäftigt und begleitete dort den Aufbau des Forschungsbereichs „Nachhaltige Unternehmensentwicklung“, u. a. als Bereichsleiter und Mitglied der Institutsleitung.

Zu seinen Forschungsinteressen zählen Nachhaltigkeits- und CSR-Management, die nachhaltige Gestaltung globaler Wertschöpfungssysteme, Sustainability Governance sowie Innovations- und Transformationsmanagement. Die Vermittlung von Nachhaltigkeitsinhalten an (zukünftige) Entscheidungsträger ist ihm ein besonderes Anliegen, dem er in verschiedenen Lehraufträgen und bei der Konzeption von Studienprogrammen nachkommt.

Céline Fabienne Kampes M.Sc.

Céline Fabienne Kampes M.Sc. ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Düsseldorf. Sie promoviert im Rahmen des Graduiertenkollegs „Digitale Gesellschaft NRW“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Zuvor war sie bei einer Beratungsgesellschaft und als Lehrbeauftragte an der Hochschule Düsseldorf tätig.

Céline Fabienne Kampes schloss 2018 berufsbegleitend den Master-Studiengang Technologie- und Innovationsmanagement (M. Sc.) an der FOM in Düsseldorf ab. Während ihres Studiums richtete sie ihren Forschungsfokus auf Nachhaltigkeit sowie nachhaltige Entwicklung und schrieb ihre Master-Arbeit zum Thema „Freiwillige Klimaneutralität durch internationale CO2-Kompensation“.

Ihre Forschungsschwerpunkte als Research Fellow liegen ebenso auf Nachhaltigkeit und nachhaltiger Entwicklung, und zwar unter Berücksichtigung von ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklungspotentialen. Céline Fabienne Kampes wird im KCN KompetenzCentrum für nachhaltige Entwicklung fachlich durch Prof. Dr. Estelle Herlyn betreut.

Dipl.-Kffr. Karolina Lecina

Dipl.-Kffr. Karolina Lecina ist seit 2017 Lehrbeauftragte an der FOM in Düsseldorf und Neuss mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit sowie Wirtschafts- und Unternehmensethik.

Sie studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und der Athens University of Economics and Business in Griechenland. Anschließend baute sie bei einem Aufenthalt in Kasachstan für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) einen lokalen Wirtschaftsverband auf. Danach war Frau Lecina als Projektmanagerin und Expertin für Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility bei einem Handelskonzern beschäftigt. Dort verantwortete sie vor allem die Koordination von multilateralen Partnerschaften des Unternehmens sowie die Steuerung von Projekten in Zusammenarbeit mit internationalen Entwicklungsorganisationen. Außerdem war sie an der Erarbeitung konzernweiter Nachhaltigkeitsstrategien und -konzepte beteiligt.

Im Mittelpunkt ihres Forschungsinteresses stehen derzeit nachhaltige Wertschöpfungsketten und ethischer Konsum, Entwicklungszusammenarbeit und Entwicklungspolitik sowie das Management öffentlich-privater Partnerschaften und Multi-Stakeholder-Initiativen.

Karolina Lecina wird als Research Fellow im KCN durch Prof. Dr. Magdalène Lévy-Tödter und Prof. Dr. Estelle L.A. Herlyn fachlich betreut.

Dr. Nadine Pratt

Dr. Nadine Pratt ist seit dem Wintersemester 2018/19 Lehrbeauftragte an der FOM in Essen. Zusätzlich ist sie als selbständige Referentin und Beraterin tätig und leitet Nachhaltigkeits- und CSR-Projekte.

Dr. Pratt studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und der ESADE Hochschule in Barcelona. Im Anschluss promovierte sie an der Universität Witten/Herdecke zum Thema „A Systems Perspective on Sustainability (Organisational Learning for Sustainability)“. Im Rahmen ihrer Promotion absolvierte Dr. Pratt einen Forschungsaufenthalt an der Sloan School of Management des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston (USA).

Nebenberuflich war sie beim Firmennetzwerk KPMG tätig. Im Anschluss an ihre Promotion war Dr. Nadine Pratt am Aufbau eines Nachhaltigkeitsinstituts beteiligt, welches vom Wuppertal Institut und UNEP (Umweltprogramm der Vereinten Nationen) gegründet wurde. Dort leitete sie den Bereich Sustainable Business and Entrepreneurship, wo sie im internationalen Kontext mit zahlreichen Konzernen sowie KMU zusammenarbeitete. Seit 2014 ist sie als selbständige Referentin und Beraterin in den Bereichen Nachhaltigkeit, CSR und Diversity Management tätig. Neben ihrer Lehrtätigkeit an der FOM hält Dr. Nadine Pratt Gastvorträge u. a. an der Universität Duisburg-Essen.

Ihre Forschungsfelder sind:

  • Nachhaltige, digitale Geschäftsmodelle
  • Organisationales Lernen und Transformationsprozesse für Nachhaltigkeit
  • Entwicklung von CSR-Strategien
  • Leadership für Nachhaltigkeit


Dr. Pratt wird als Research Fellow am KCN durch Prof. Dr. Magdalène Lévy-Tödter und Prof. Dr. Estelle L.A. Herlyn fachlich betreut.

Prof. Dr. Sven Schulze

Prof. Dr. Sven Schulze lehrt seit dem Wintersemester 2019/20 Volkswirtschaftslehre an der HAW Hamburg. Zuvor war er Professor für Volkswirtschaftslehre an der FOM in Hamburg und davor Lehrbeauftragter am selben Standort.

Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg und promovierte anschließend an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg. Danach war er zunächst als selbständiger Berater und anschließend am Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut gGmbH (HWWI) tätig, zuletzt als Leiter des Forschungsbereiches „Energie, Klima und Umwelt“.

Derzeit ist er zudem Gastwissenschaftler am Center for Economics of Materials (CEM) in Halle/Saale sowie freiberuflicher Partner eines Beratungsunternehmens. Ferner unterstützt er das European Institute for Sustainable Transport (EURIST e. V.) – eine NGO, die sich für nachhaltigen Verkehr, vor allem in Entwicklungs- und Schwellenländern, einsetzt.

Seine Forschungsfelder sind ökonomische Aspekte der Abfall- und Kreislaufwirtschaft, der Ökonomie des Klimawandels und der Anpassung sowie Nachhaltigkeit im Verkehr.