KCC

Organisation

Wissenschaftliche Leitung

Das KCC wird von Prof. Dr. Linda O`Riordan und Prof. Dr. Piotr Zmuda als ihrem Stellvertreter wissenschaftlich geleitet.

Prof. Dr. Linda O'Riordan
» Kurzvita & Publikationen

Prof. Dr. Piotr Zmuda
» Kurzvita & Publikationen

Prof. Dr. habil. Marek Cwiklicki

Marek Cwiklicki

Prof. Dr. habil. Marek Cwiklicki ist Professor an der Wirtschaftsuniversität Krakau, Fakultät für Management. Seine wesentlichen Forschungsinteressen reichen von der Organisationtheorie über Evolution, Adaption, Entwicklung und Implementierung von zeitgemäßen Managementkonzepten und -methoden bis hin zu Informationsmanagement. Er ist Autor und Co-Autor von mehr als 150 Forschungsarbeiten und Artikeln. 

Prof. Dr. habil. Matthias S. Fifka

Matthias S. Fifka

Professor für Betriebswirtschaftslehre, insb. Unternehmensethik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. habil. Matthias S. Fifka ist Professor für Betriebswirtschaftslehre, insb. Unternehmensethik, an der Universität Erlangen-Nürnberg. Zudem ist er Visiting Professor an der Jiao Tong University Shanghai, China, der University of Dallas, USA, und der École Supérieure des Sciences Commerciales d‘Angers (ESSCA), Frankreich. Bis September 2013 war er Inhaber des Dr. Jürgen Meyer Stiftungslehrstuhls für Internationale Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit an der Cologne Business School (CBS).

In Forschung und Lehre beschäftigt er sich mit Sustainability, Corporate Social Responsibility, Corporate Citizenship und Corporate Governance sowie wirtschaftsethischen Fragestellungen, aber auch dem Business-Government Relationship, internationalem und strategischem Management sowie dem wirtschaftlichen und politischen System der USA.

Dr. Michael Fuchs

Michael Fuchs

Partner, Deloitte & Touche GmbH

Dr. Michael Fuchs studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und war dort anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftliche Steuerlehre. Er wurde 1987 zum Dr. rer. pol. promoviert, 1989 erfolgte die Bestellung zum Steuerberater.

Seit 1987 ist Dr. Michael Fuchs bei Deloitte beschäftigt. Er ist Partner in der Steuerabteilung und Leiter der Serviceline „Tax Real Estate“. Von 2006 bis 2012 war er darüber hinaus Ethikbeauftragter.

Dr. Fuchs ist Autor von zahlreichen Veröffentlichungen zum Steuerrecht immobilienwirtschaftlicher Unternehmen und Referent zum Thema „Business Ethics“ für die Steuerfunktion von Deloitte.

Prof. Dr. Charles Hampden-Turner

Prof. Dr. Charles Hampden-Turner

Charles Hampden-Turner gilt als Vater der „Dilemma-Theorie“, die gegensätzliche und vielfältige Standpunkte als Quelle für Innovation und Kreativität sieht. Er promovierte an der Graduate School of Business an der Harvard University und lehrte 18 Jahre an der Universität Cambridge. Als Mitbegründer der interkulturellen Beratungsfirma Trompenaars Hampden-Turner arbeitete er mit Kunden wie Shell, BP, Digital Equipment, Economic Council of Canada, BBC, Philips, Nissan, DSM, Dow Chemical, AMD, Sematech und Apple zusammen. In über 21 Büchern, von denen er viele gemeinsam mit Fons Tromenaars herausgebracht hat, befasst er sich mit menschlicher Entwicklung am Arbeitsplatz, sozialen Bewegungen, Rehabilitation, Innovation und Unternehmertum, nationalen und korporativen Kulturen sowie verschiedenen Visionen des Kapitalismus. Für ein aktuelles Projekt setzt sich Charles Hampden-Turner beispielsweise mit Stakeholder-Beziehungen als Schlüssel zur Wertschöpfung auseinander. Er ist überzeugt, dass Reichtum durch die Beziehungen zwischen Stakeholdern, Mitarbeitenden, Lieferanten, Kundinnen und Kunden, Gemeinde, Umfeld, Regierungen sowie Aktionärinnen und Aktionäre geschaffen wird.

Prof. Dr. Stefan Heinemann

Prof. Dr. Stefan Heinemann ist Prorektor für den Bereich Kooperationen an der FOM Hochschule. Er ist außerdem Repräsentant des BildungsCentrum der Wirtschaft im zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen, Sprecher des Hochschulbereichs Offene Hochschule und Nachhaltigkeitsbeauftragter. Prof. Dr. Heinemann ist wissenschaftlicher Co-Direktor im ifpm Institut für Public Management, Leiter der Forschungsgruppe "Ethik der Gesundheitswirtschaft & Medizinethik" im ifgs Institut für Gesundheit & Soziales und als Fachbeirat in diversen Forschungs- und Bildungsinstitutionen engagiert. Er fokussiert die Bereiche Wirtschafts- und Unternehmensethik in verschiedenen Bereichen, disruptives Management sowie Public Management/Hochschulmanagement. Prof. Dr. Heinemann ist u.a. Mitglied im Arbeitskreis „Hochschule“ der UNESCO-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, Mitglied im Strategiebeirat der BDA/BDI-Bundesinitiative „MINT Zukunft schaffen“, Mitglied im Vorstand der Kölner Wissenschaftsrunde und Vorstandsvorsitzender der „Wissenschaftsstadt Essen“, Mitglied im Kuratorium von sneep/studentisches Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik und Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Hochschulkompetenzzentrums Rechnungswesen an der Universität Duisburg-Essen. Zudem Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates des Zukunftsinstitutes Gesundheit. Er ist in diversen ehrenamtlichen Aktivitäten bundesweit engagiert. U.a. Initiator von „KidsgoMINT“, einer der größten Initiativen zur Förderung frühkindlicher Technikbegeisterung in Deutschland mit über 100 Kitas und als Initiator von "Lieblingsfarbe BUNT - Gemeinsam einstehen für Toleranz, Respekt und Hilfe". Zudem ist er in diversen Initiativen rund um Integration und Gesellschaft aktiv. Er ist studierter Theologe und Philosoph und verfügt über langjährige Management- und Beratungserfahrung. Zudem ist er Musikproduzent und Unternehmer bei RUHRTONE.com und Hobbyboxer. In rund 300 Keynotes, Vorträgen, Workshops und Seminaren war er bisher aktiv.

Dr. Samuel O. Idowu

Dr. Samuel O. Idowu ist Senior Lecturer für Accounting und Corporate Social Responsibility an der London Guildhall Fakultät für Wirtschaft & Recht der Londoner Metropolitan University. Zu seinen Forschungsschwerpunkten Corporate Social Responsibility, Corporate Governance, Business Ethics und Accounting hat er seit 1989 in Fach- und Fachzeitschriften publiziert. Darüber hinaus hat er mehrere Bücher zu den Themen CSR, Nachhaltigkeit und Governance veröffentlicht, ist Chefredakteur zweier Springer-Nachschlagewerken – der Enzyklopädie der sozialen Verantwortung der Unternehmen und des Wörterbuchs der Corporate Social Responsibility – sowie Chefredakteur des International Journal of Corporate Social Responsibility. Zudem ist er Serienredakteur für Springer-Bücher über CSR, Nachhaltigkeit, Ethik und Regierungsführung, Redakteur des International Journal of Responsible Management in Schwellenländern und Mitglied des Editorial Boards des kanadischen International Journal of Business Administration und des rumänischen Amfiteatru Economic Journal. Eines der von ihm bearbeiteten Bücher gewann 2016 den Business Reference Book Award der American Library Association (ALA), ein weiteres landete 2010 auf Platz 18 der Top 40 Nachhaltigkeitsbücher des Sustainability Leadership Program der Cambridge University.

Dr. Samuel O. Idowu ist Ehrenbürger der Stadt London, Liveryman der Worshipful Company of Chartered Secretaries and Administrators sowie Fellow der Royal Society of Arts. Darüber hinaus ist er stellvertretender CEO und erster Vizepräsident des Global Corporate Governance Institute und Mitglied des Ausschusses der Corporate Governance Special Interest Group der British Academy of Management (BAM). Er hat eine Reihe von Keynotes auf nationalen und internationalen Konferenzen gehalten sowie Workshops zu CSR gestaltet. 2008 und 2014 gewann er den Emerald's Highly Commended Literati Network Awards for Excellence. Als externer Prüfer war er für die folgenden britischen Universitäten im Einsatz: Sunderland, Ulster, Anglia Ruskin, Plymouth, Robert Gordon University, Aberdeen, Teesside University, Middlesbrough, Sheffield Hallam University und Leicester De Montfort University.

Prof. Dr. Jan Jonker

Jan Joker

Inhaber des Lehrstuhls für „Sustainable Entrepreneurship“ an der Nijmegen School of Management, Radboud Universität, Niederlande.

Professor Dr. Jan Jonker ist Spezialist im Bereich nachhaltige Entwicklung. Er ist Angestellter Professor an der Nijmegen School of Management der Radboud Universität Nimwegen (RU – Holland) und hat dort den Lehrstuhl für Sustainable Entrepreneurship inne. Professors Jonkers Forschungsschwerpunkte sind die Schnittstellen zwischen Management, gesellschaftlicher Verantwortung und nachhaltiger Entwicklung, insbesondere die Entwicklung von organisatorischen Konzepten, Strategien und (neuen) Geschäftsmodellen.

In diesem Bereich konzentriert sich die Arbeit von Prof. Jonker zunehmend auf die Frage, wie grundsätzlicher Wandel und Veränderung initiiert und unterstützt werden kann, um mehr (inner-) betriebliche Nachhaltigkeit zu erreichen. In dieser Hinsicht versteht er sich als akademischer Unternehmer, der zahlreiche gesellschaftlich relevante Projekte mit der Motivation ins Leben ruft, dauerhafte Effekte zu erzielen. Die Bandbreite erstreckt sich dabei von einem Teilzeit-Promotionsprogramm über ein transeuropäisches Pilot-Programm für CSR-Manager bis zu dem Crowdsourcing-Projekt „OCF 2.0“ (www.ourcommonfuture.nl).

Im Moment liegt der Schwerpunkt seiner Forschungsarbeit auf der Entwicklung einer Ontologie der Nachhaltigkeitsstrategien und darauf, die Bausteine zu definieren, die eine neue Generation von Geschäftsmodellen benötigt.

Prof. Dr. Jan Jonker hat als Autor 25 Fachbücher und über 150 Artikel veröffentlicht und war Gastprofessor in mehr als elf Ländern.

Sie können Professor Jonker unter j.jonker@fm.ru.nl erreichen.

Dr. Rodrigo Lozano

Rodrigo Lozano

Assistenzprofessor, Copernicus Institut für nachhaltige Entwicklung, Universität Utrecht, Niederlande

Dr. Rodrigo Lozano ist Assistenzprofessor am Copernicus Institut für nachhaltige Entwicklung an der Universität Utrecht und Schwerpunktredakteur für das Journal of Cleaner Production. Zuvor leitete er das Bachelorprogramm Umwelt und Wirtschaft und war als Dozent für Corporate Sustainability beim Sustainability Research Institute der Universität Leeds in England tätig. Mehr als zehn Jahre hat sich Dr. Rodrigo Lozano dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet – in NGO´s, Hochschulen und Firmen. Seine Projekte reichen von den Themen Luftqualität in Innenräumen und Energieeffizienz über die Beurteilung und Beschreibung von Nachhaltigkeit bis hin zu Change Management Prozessen in Unternehmen. Während seiner Forschungstätigkeiten hat Dr. Lozano mehrere Bewertungsinstrumente wie das „GRaphical Assesment of Sustainability Performance“ (GRASP), das „Sustainability Tool for Assessing Universities Curricula Holistically“ (STAUNCH ®) und das „Graphical Assessment for Sustainability in Universities“ (GASU TM) entwickelt.

Nach seinem Bachelor-Abschluss in Chemietechnik am Institut für Technologische und Höhere Studien Monterrey, Mexiko und seinem Master in Umweltmanagement und -politik am International Institute for Industrial Environment Economies (IIIEE) an der Universität Lund in Schweden promovierte Dr. Lozano an der Universität Cardiff, Wales zum Thema „Organisational Change Management for Corporate Sustainability“.

Dr. Rodrigo Lozano ist Geschäftsführer der Organisational Sustainability Ltd.
(www.org-sustainability.com)

Prof. Dr. Rolf Nagel

Rolf Nagel

Professor für Betriebswirtschaftslehre, FH Düsseldorf

Professor Dr. Rolf Nagel vertritt das Lehrgebiet Betriebswirtschaftslehre am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Düsseldorf. Seine Schwerpunkte in Lehre und Forschung sind neben der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre insbesondere Corporate Social Responsibility, Sustainability Management, Sustainable and Responsible Investment sowie Existenzgründung. Vor seiner Berufung an die Fachhochschule Düsseldorf war er viele Jahre bei verschiedenen Banken im Bereich der Unternehmensfinanzierung tätig.

Prof. Dr. Fons Trompenaars

Prof. Dr. Fons Trompenaars

Fons Trompenaars studierte Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Amsterdam und promovierte an der Wharton School der Universität von Pennsylvania. Thema seiner Dissertation: Unterschiede in den Organisationsstrukturen verschiedener Kulturen. 1981 begann er, für Shell zu arbeiten – zunächst in der in Rotterdam angesiedelten Personalabteilung. Ab 1985 befasste er sich in den Shell Research Laboratories in Amsterdam mit Job-Klassifizierung und Management-Entwicklung. 1989 gründete er das Center for International Business Studies, eine Beratungs- und Ausbildungsorganisation für internationales Management. 1998 folgte die Gründung des – 2015 von KPMG übernommenen – Beratungsunternehmens Trompenaars Hampden-Turner mit Charles Hampden-Turner.  

Über 30 Jahre hat Fons Trompenaars Führungskräfte bei der Lösung geschäftlicher und kulturelle Dilemmata unterstützt – vor allem in den Bereichen Globalisierung, Fusion und Übernahme sowie Human Resources und Personalentwicklung. Zu seinen Kunden zählten u.a. Shell, BP, ICI, Philips, Heineken, TRW, Mars, Motorola, General Motors, Nike, Kabel und Wireless, CSM und Merrill Lynch. Darüber hinaus hat er sich als Autor vieler Bücher zu Kultur und Wirtschaft einen Namen gemacht. Der Titel „Understanding Cultural Diversity in Business“ wurde beispielsweise über 120.000 Mal verkauft und in 16 Sprachen übersetzt.

Frank Welvaert

Frank Welvaert

Geschäftsführer, CSR Europe, Middle East and Africa, Johnson & Johnson und Johnson & Johnson Corporate Citizenship Trust

Frank Welvaerts Verantwortungsbereich umfasst die Koordination der Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) für die Johnson & Johnson Firmengruppe in der EMEA-Region. Er ist zudem geschäftsführender Direktor des Johnson & Johnson Corporate Citizenship Trust, eine operative CSR-Einheit mit Sitz in Edinburgh (UK) und einer Filiale in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate).

Bevor Frank Welvaerts 1997 zu Johnson & Johnson kam, war er leitender Berater des Vorstands der König Baudoin Stiftung in Belgien. In seiner Verantwortung lagen die Bereiche Fundraising, Recht und Steuern, Wirtschaftsbeziehungen und Kommunikation. Dies umfasste auch den Aufbau und die Entwicklung der König Baudoin Stiftung in den USA im Jahr 1996. Er ist Mitglied des Beratergremiums der „European Academy for Business in Society“, ein internationales Netzwerk von Business Schools und Universitäten mit Sitz in Brüssel. Von 2002 bis 2008 war er Vorstandsvorsitzender von CSR Europa, dem Europäischen Netzwerk für unternehmerische Gesellschaftsverantwortung. Er war ebenfalls tätig als Mitglied des Lenkungsrats des European Foundation Center und des Corporate Committee des Council of Foundations in den USA.

Frank Welvaert hält häufig Vorträge auf internationalen Konferenzen und ist als Gastdozent für CSR an zahlreichen Business Schools tätig. Er hat seinen Master in neuerer Geschichte an der Universität Gent in Belgien abgeschlossen, in dem er sich auf die wirtschaftliche Entwicklung der Tourismusindustrie spezialisiert hat.

Im KCC diskutieren engagierte Kolleginnen und Kollegen aus dem FOM-Forschungskreis relevante Forschungsthemen und arbeiten einschlägig zu entsprechenden Feldern.

Nina Marsh, M.A. MBA

Nina Marsh

Neben ihrer Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Köln ist Nina Marsh seit 2012 „Research Fellow“ am KCC der FOM Hochschule. Im Rahmen ihrer Mitarbeit beteiligt sie sich u. a. seit Januar 2013 an einer europäischen Studie zu ´New Business Models`. Initiiert von Prof. Jan Jonker von der Nijmegen School of Management ist die FOM eine der teilnehmenden Hochschulen dieser Studie.

Im Oktober 2013 schloss Nina Marsh ihr Studium im Studiengang Master of Business Administration mit Auszeichnung für ihre Master-Thesis „Investment Behaviour and CSR: Utilising Existing Mind-Sets to leverage Sustainable Business“ ab. Während ihres MBA-Studiums konnte sie ihre Kenntnisse in den Fachbereichen Management, Sustainability und Psychologie u. a. durch Auslandsaufenthalte an der London School of Economics and Political Science (LSE) und dem California Institute of Technology (Caltech) vertiefen.

Als Research Fellow am KCC beschäftigt sich Nina Marsh in ihrer wissenschaftlichen Arbeit mit der Frage, warum bei vielen Menschen trotz instinktiver Verantwortung gegenüber ökologischen und sozialen Herausforderungen, weiterhin die persönliche Gewinnmaximierung im Fokus steht.  Hierbei interessiert sie sich insbesondere für die Rolle von sozialen und monetären Märkten und wie Verhaltensstrukturen sowie Zahlungsmittel die Interaktionen zwischen Unternehmen und Gesellschaft prägen. Einer ihrer zentralen Schwerpunkte zur Erforschung von nachhaltigen Geschäftsmodellen und Managementstrategien bildet dabei die Ausarbeitung und Anwendung multimodaler Ansätze aus dem Bereich der Verhaltensökonomie.  

KompetenzCentrum KCC
KompetenzCentrum KCC

Ansprechpartner

Linda O'Riordan
Prof. Dr.
Linda O'Riordan
Piotr Zmuda
Prof. Dr.
Piotr Zmuda

FOM Master-Forschungsforum 2017

Videobeitrag zur Keynote "True Value: The Elusive Nature of Synergistic Relations – How Can we Measure a Dynamic Phenomenon?" von Prof. Dr. Charles Hampden-Turner, Trompenaars Hampden-Turner Consulting / KPMG Amsterdam.