CIBE

Center for Innovation, Business Development & Entrepreneurship

Das CIBE Center for Innovation, Business Development & Entrepreneurship befasst sich mit Innovationen und den daraus resultierenden Disruptionen in Wirtschaft und Gesellschaft sowie der sich daraus ergebenden Notwendigkeit der Entwicklung bzw. Anpassung von Bildungsangeboten.
Exponentialtechnologien haben disruptive Auswirkungen auf zukünftige Geschäftsmodelle, Kompetenzen sowie Unternehmer- und Unternehmerinnengeist. Es handelt sich dabei um Technologien, die sich dadurch auszeichnen, dass sich deren Fähigkeiten oder Leistung innerhalb kurzer Zeit exponentiell steigern und damit Geschäfts- und Organisationsprozesse sehr schnell verändern. Ihre Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft können eine große Wirkung entfalten.
Für zukunftsweisende Innovationen – und ein entsprechendes Innovationsdesign – sind neue Denk- und Arbeitsweisen notwendig. Das CIBE ist der Auffassung, dass damit einhergehend auch eine grundsätzliche Anpassung von Bildung im Allgemeinen und akademischer Lehre im Speziellen notwendig ist.

Die Zielsetzung

Nachhaltige Innovation ermöglichen, um eine positive Wirkung in Wirtschaft & Gesellschaft zu erzielen

Der Weg dahin führt unseres Erachtens über das Unternehmer- und Unternehmerinnentum als Wirtschaftsmotor und wichtiger Bestandteil des regionalen Ökosystems sowie über ein zweckorientiertes Bildungs- und Transformationszentrum, das wir mit dem CIB schaffen möchten.

Forschungsfragen, mit denen sich das CIBE u. a. befasst:

  • Welche Rolle können Innovationen bei der Bewältigung der großen globalen Herausforderungen spielen?
  • Welchen Einfluss können Innovationen und Unternehmertum auf zukunftsorientierte Wertangebote und Werte haben?
  • Welche Fähigkeiten werden benötigt, um unter den o. g. Bedingungen auch zukünftig handlungsfähig und erfolgreich zu sein?
  • Welche Geschäftsmodelle werden nach Marktumbrüchen relevant sein? Wie kann man darauf hinarbeiten und dabei eine positive Wirkung auf die Gesellschaft berücksichtigen?
  • Wie können wir Studierende, Wirtschaft und Gesellschaft vorbereiten?
  • Wie kann Bildung eine entsprechende, zukunftsorientierte Denkweise berücksichtigen?
  • Welche Strukturen geografischer, inhaltlicher, interdisziplinärer, multidisziplinärer und demografischer Art werden für den Erfolg benötigt?

Ansprechpartner

Michael Friebe
Prof. Dr. Dipl.-Ing.
Michael Friebe
Gründungsdirektor
Christoph Hohoff
Dipl.-Ing. (FH)
Christoph Hohoff
Gesamtkoordination
+49 201 81004-399
David Matusiewicz
Prof. Dr.
David Matusiewicz
Vorsitzender des Beirats