Cam-Duc Au MBA

Nach seiner Banklehre absolvierte Cam-Duc Au den berufsbegleitenden Studiengang „International Management“ an der FOM Hochschule in Düsseldorf. Im Anschluss daran war er als Tutor für das IIS Institut für Internationale Studien tätig. An der Shanxi University of Finance & Economics führte er in Taiyuan (China) Tutorien der Module Bilanzen & Steuern, Finanzierung & Investition sowie Human Resources für chinesische Studierende durch. 2016 begann Herr Au sein berufsbegleitendes MBA-Studium an der FOM in Düsseldorf, gefolgt von der Teilnahme an der Summer Conference 2017 an der UCAM Universidad Católica San Antonio de Murcia (Spanien). Den Master-Studiengang schloss er 2018 erfolgreich mit seiner Thesis zum disruptiven Potential von Robo-Advice auf die Wealth Management Geschäftsmodelle deutscher Banken ab.

Cam-Duc Au ist seit 2009 für die Commerzbank AG tätig und arbeitete in der Beratung von Privat-, Private-Banking- und Unternehmenskunden in Düsseldorf/Neuss. 2017 wechselte er in den „Digital Campus“ der Commerzbank in Frankfurt, um neue innovative Banklösungen für Kundinnen, Kunden und Mitarbeitende zu entwickeln. Seit 2018 durchläuft er ein internes Entwicklungsprogramm zum Digital-Banking-Experten, das den globalen Einsatz in verschiedenen Digitalisierungsprojekten (z.B. Big Data & Advanced Analytics, M&A im Bereich Proptechs) beinhaltet.

Patrick Breuer

Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann arbeitete Patrick Breuer als Berater und Filialleiter im Retailbanking einer deutschen Großbank. Berufsbegleitend studierte er zu dieser Zeit Banking & Finance an der FOM Hochschule. Nachdem er in die Zentrale der Bank gewechselt hatte, kümmerte er sich hauptsächlich um die regulatorische Steuerung der größten ausgelagerten IT und Operationseinheiten. Seine Leidenschaft für FinTechs und Entrepreneurship entwickelte er während seines MBA an der WHU - Otto Beisheim School of Management, bei der er u. a. den WHU Entrepreneurship Roundtable leitete. Nach seinem MBA arbeitete er als Entrepreneur in Residence in einem aufstrebenden Berliner Startup und als Seniorberater für Banken bei digitalen Themenstellungen und Corporate Startup-Partnership-Lösungen. Derzeit baut er einen B2B-Bereich in einem bankenfinanzierten Startup auf. In die Forschungsgruppe bringt er ein umfangreiches Wissen über FinTechs und ein breites Netzwerk mit ein.

Dr. Barbora Buchtová

Dr. Barbora Buchtová

Forschungsgruppe Kundenverhalten und Informationsmanagement in der Finanzberatung
Dr. Barbora Buchtová studierte an der Masaryk Universität in Brünn Finanzwirtschaft mit dem Schwerpunkt Finanzmärkte. Zudem ist sie als Anlageberaterin und Portfoliomanagerin vom Institut für Finanzmarkt an der Masaryk Universität zugelassen. Ihre Doktorarbeit konzentrierte sich auf Schlüsselfaktoren und aktuelle Trends in der Finanzkompetenz. Berufliche Erfahrungen erwarb sie u.a. im Projekt "Finanzierbarkeitsprogramm der Universität Citi-Masaryk", das Studierende der Universität vorbereitete, unterprivilegierten Einzelpersonen Finanzkompetenz durch NGOs und in Gemeinden in verschiedenen Regionen der Tschechischen Republik zu vermitteln. Darüber hinaus forscht sie im Bereich Financial Education and Research Center in Neuseeland. Ihre Forschungsschwerpunkte sind finanzielle Leistungsfähigkeit / Alphabetisierung, persönliche Finanzen, Finanzprodukte, finanzielles Verhalten und finanzielle Entscheidungen.

Nils Eikelmann

Nils Eikelmann

Forschungsgruppe Wertorientierte Kapitalmarktanalyse
Nils Eikelmann absolvierte sein berufsbegleitendes Bachelor- und Master-Studium mit dem Schwerpunkt Finance & Accounting an der FOM in Essen. In seiner Abschlussarbeit hat er sich mit dem Forschungsfeld wertorientierte Kapitalmarktanalyse beschäftigt. Zurzeit verfasst er in eben diesem seine Dissertation an der Universidad Católica San Antonio de Murcia. Hauptberuflich ist Nils Eikelmann im Rechnungswesen bei einem Energieversorgungsunternehmen tätig und bearbeitet dort bilanzielle Fragestellungen im Bereich des Anlagevermögens.

Philippe Krahnhof M.Sc. LL.M.

Philippe Krahnhof M.Sc. LL.M. absolvierte ein berufsbegleitendes Bachelor-Studium mit dem Schwerpunkt Finance & Banking  in Kooperation mit einer deutschen Großbank an der FOM Hochschule in Düsseldorf. Anschließend absolvierte er den Master of Science-Studiengang Finance & Accounting sowie parallel Master of Laws-Studiengang Unternehmensrecht, Mergers & Acquisitions.

In seinen Masterarbeiten konzentrierte er sich auf die Digitalisierung im Bankensektor und auf Einflussfaktoren bei M&A-Transaktionen innerhalb der Bankenbranche. Dies stellt ebenfalls den Forschungsschwerpunkt für seine Promotion an der Masaryk Universität in Brünn, Tschechien, dar.

Nach seinem Studium sowie Tätigkeit als Berater für Freiberufler bei einer regional agierenden mittelständischen Bank ist Herr Krahnhof zur Zeit hauptberuflich bei einer führenden Strategie- & Managementberatung mit dem Fokus auf den Financial Services-Sektor als Berater aktiv.

Marcel Mock M.Sc. CIIA CEFA

Marcel Mock erlangte 2013 im Rahmen seines dualen Studiums bei der Norddeutschen Landesbank (NORD/LB) den Bachelor of Arts an der Leibniz-Fachhochschule in Hannover. Danach folgte ein berufsbegleitendes Studium zum Master of Science in Finance & Accounting an der FOM Hochschule in Hannover, das er 2015 sehr erfolgreich abschloss. Die postgradualen Fortbildungen zum Certified European Financial Analyst (CEFA) sowie zum Certified International Investment Analyst (CIIA) runden seine Kompetenzen ab.

Hauptberuflich ist Marcel Mock als Senior Investor Relations Manager bei der NORD/LB tätig. Zuvor war er mehrere Jahre im Bereich Finanzen für die hauseigenen Abschlüsse der Bank nach HGB und IFRS mitverantwortlich. 

Zudem ist Marcel Mock seit 2017 als Dozent an der FOM Hochschule in den Modulen Finanzierung Basics, Controlling und Unternehmensführung tätig. Im Oktober 2018 hat er darüber hinaus ein berufsbegleitendes Promotionsprogramm an der spanischen Universidad Católica San Antonio de Murcia (UCAM) begonnen. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf den Nutzenpotenzialen einer integrierten Finanzberichterstattung.

Alexander Rühl

Nach der Banklehre 1994 absolvierte Alexander Rühl ein berufsbegleitendes Studium an der Frankfurt School (FS, vormals Hochschule für Bankwirtschaft (HfB)), das er 1998 mit einem französisch-deutschen Doppeldiplom abschloss. Seit 2008 ist er in einer deutschen Universalgroßbank in der Grundsatzabteilung der Finanzfunktion tätig, beschäftigt mit ständig wechselnden Fragestellungen der Anwendung von HGB im Einzel- und IAS/IFRS im Konzernabschluss. Die Beantwortung unterschiedlicher Fragestellungen macht das Instrumentarium von Einzelfällen bis hin zu lang reichender abteilungsübergreifender Projektarbeit notwendig, unter Nutzung handelsrechtlicher Kenntnisse bis hin zu quantitativen Anwendungen. In den Jahren 2009 bis 2012 leitete Herr Rühl das konzernweite Umsetzungsprojekt BilMoG. Involviert waren in dieses Projekt neben der Zentrale Konzerneinheiten in Asien, Europa sowie Nord- und Südamerika. Zusätzlich verantwortet er die konzerninternen rechnungslegungsspezifischen Weiterbildungsmaßnahmen. Seit 2011 ist er zudem als Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule tätig und hält u. a. in Mastermodulen Vorlesungen zu den Themen Internationale Rechnungslegung und Konzern sowie zu unterschiedlichen Risikoaspekten (Liquidität, Währung, Zins, Energie). Forschungsschwerpunkt ist die Untersuchung der Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells von Universalgroßbanken.

Ilja Schaab, M.Sc.

Ilja Schaab

Sein berufsbegleitendes Bachelorstudium mit dem Schwerpunkt Business Administration sowie das daran anschließende Masterstudium mit dem Schwerpunkt Finance & Accounting absolvierte Ilja Schaab an der FOM Hochschule. In seinen Abschlussarbeiten beschäftigte er sich mit den Themen Unternehmensführung von Mikrofinanz-Institutionen und Bewertung nicht börsennotierter Banken.

Ilja Schaab ist seit Januar 2014 in einem überregional tätigen Kreditinstitut als Unternehmenskundenberater tätig. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Betreuung von mittelständischen Unternehmen, die Strukturierung von Finanzierungsvorhaben sowie die Begleitung weiterer Projekte im Segment Corporate Finance.

Dennis Schmidt

Dennis Schmidt

Dennis Schmidt absolvierte sein berufsbegleitetes Bachelor- und Masterstudium mit dem Schwerpunkt „Finance & Accounting“ an der FOM in Essen. In seinen Abschlussarbeiten beschäftigte er sich mit Basel III und der Früherkennung von Kreditrisiken. Seit 2014 ist Dennis Schmidt als freiberuflicher Dozent tätig. Hauptberuflich arbeitet er seit vielen Jahren als Unternehmenskundenberater bei einer Sparkasse in Nordrhein-Westfalen. Hier betreut er mittelständische Unternehmen ganzheitlich. Zu seinen Schwerpunkten gehören insbesondere alle Themengebiete rund um die Unternehmensfinanzierung.

Gennadij Seel M.A.

2011 schloss Gennadij Seel seine Ausbildung zum Bankkaufmann in Wuppertal erfolgreich mit einem IHK-Abschluss ab. Im selben Jahr wechselte er in die Santander Consumer Bank AG nach Mönchengladbach, wo er bis 2014 als Treasurer arbeitete. 2007 begann er ein ausbildungsbegleitendes Studium in Business Administration und schloss dieses 2011 mit dem Bachelor of Arts ab. Direkt im Anschluss absolvierte er, ebenfalls berufsbegleitend, das Master-Studium in Accounting & Finance, welches er 2013 erfolgreich abschloss. Seit 2017 ist Gennadij Seel Promovend an der Masaryk Universität in Brünn, Tschechien. Im Rahmen seiner Doktorarbeit setzt er sich mit Zinsänderungsrisiken und insbesondere der Abbildung und Steuerung von variablen Produkten in Extremszenarien auseinander. 

Von 2014 bis 2017 arbeitete er als Abteilungsleiter im Risiko-Controlling bei der Städtischen Sparkasse zu Schwelm. Dort verantwortete er das Risikomanagement, die Gesamtbanksteuerung, das Vertriebs-Controlling und Kosten-Controlling. Zu seinen Aufgaben gehörten zudem die Steuerung der Zinsänderungsrisiken, Adressenrisiken, Liquidität und Liquiditätsrisiken sowie die Überwachung des Depot-A-Bestandes. Im Rahmen der Projektleitung verantwortete er u. a. den Ausbau des Liquiditäts-Managements, die Optimierung des Zinsrisiko-Managements und die Einführung der rollierenden Risikotragfähigkeit. 

Seit Oktober 2017 ist der Experte für Treasury und ALM in einer mittelständischen Unternehmensberatung als Managing Consultant tätig.

Neben seinem Hauptberuf ist Gennadij Seel seit 2014 Dozent an der FOM Hochschule und unterrichtet in allen Studiengängen im Bereich Finance, unter anderem Finanzierung und Controlling, Bankrechnungswesen und International Finance & Accounting.

Florian Zechser

Florian Zechser

Nach seinem Bachelorstudium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg mit dem Schwerpunkt „Bankwesen“ absolvierte Herr Zechser erfolgreich ein berufsbegleitendes Masterstudium mit der Fachrichtung „Finance and Accounting“ an der FOM in Essen. Seit 2014 ist Herr Zechser als Lehrbeauftragter für die Themenbereiche „Corporate Finance“ und „Asset Management“ an der FOM tätig.

Hauptberuflich arbeitet er als Risikoanalyst bei einer Kapitalanlagegesellschaft in Düsseldorf. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Überwachung und Weiterentwicklung des Risikomanagementsystems sowie die Unterstützung und Betreuung der Kunden hinsichtlich risikorelevanter / aufsichtsrechtlicher Fragestellungen.