Christian W. Röhl

Christian W. Röhl war 1997 Mitgründer des „Going Public Magazins“ und hat anschließend als Prokurist einer Frankfurter Wertpapierhandelsbank zahlreiche Kapitalmarkt-Transaktionen begleitet, bevor er 2001 – gemeinsam mit Werner H. Heussinger – seine eigene Finanzmedien- und Investmentboutique gründete, die nach ihrem erfolgreichen Börsengang teilweise von der Axel Springer AG übernommen wurde.

Neben seiner auf die Finanzbranche, den Kunstmarkt sowie Regenerative Energien fokussierten Tätigkeit als unternehmerischer Investor und Aufsichtsrat, entwickelt und verfolgt der 36-jährige Wahl-Berliner quantitative Wealth Management-Strategien auf Basis von ETFs und Aktien. Darüber hinaus ist er ein bedeutender Analyst der Dividendenpolitik deutscher Aktiengesellschaften.

Seit 1998 hat Christian W. Röhl mehrere Bücher über private Vermögensanlage verfasst, über 100 Auftritte als TV-Experte für Kapitalmarkt-Themen absolviert und seine Expertise in Fachvorträgen, Keynotes und Investoren-Seminaren mit mehreren zehntausenden Teilnehmern geteilt.

Im isf Institute for Strategic Finance fungiert Christian W. Röhl als Fachbeiratsvorsitzender.

Dr. Harald Beschorner

Dr. Harald Beschorner studierte Soziologie und Psychologie an der Universität Mannheim sowie Wirtschaftswissenschaften an der Universität Essen. Die Promotion erwarb er an der Technischen Universität Braunschweig.

Er begann seinen beruflichen Werdegang als Leiter der deutschen Schulungsabteilung einer internationalen Hotelkette. Es folgten Stationen als Dozent für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik und als Projektmanager an der MA Management Akademie in Essen, wo er später die Leitung der DV-Abteilung übernahm. Anschließend wurden ihm die Leitungen der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien in Essen und Berlin übertragen, welche beide eng mit der MA Management Akademie verbunden sind.

Nach Gründung und Aufbau weiterer Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien im Bundesgebiet hat Dr. Beschorner seit 1993 die Position des Gründungskanzlers der FOM Hochschule für Oekonomie & Management inne.

Prof. Dr. Burghard Hermeier

Prof. Dr. Hermeier ist Rektor der FOM Hochschule für Oekonomie & Management und Mitglied im Direktorium der BCW Gruppe. Im Anschluss an das wirtschaftswissenschaftliche Studium zum Dipl.-Kfm. promovierte er und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Marketing an der Universität GH Essen tätig.

Anschließend arbeitete er zunächst als hauptberuflicher Referent für Wirtschaftspolitik in der CDU-Bundesgeschäftsstelle, später dann bei der Karstadt AG im Bereich der strategischen Unternehmensplanung und als Leiter der Führungskräfteentwicklung. Seit 1996 ist er Professor an der Hochschule für Oekonomie & Management in Essen.

Parallel engagierte er sich als wissenschaftlicher Leiter für die Management Akademie Essen. Prof. Dr. Hermeier war von 1994 bis 1997 Mitglied des Arbeitskreises „Weiterbildung von Führungskräften” der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Hermeier konnten vielfältige empirische Forschungsvorhaben umgesetzt werden, die in eine steigende Anzahl an Veröffentlichungen innerhalb der Schriftenreihe der FOM mündeten.

Derzeit leitet Herr Prof. Dr. Hermeier eine vergleichende empirische Studie zur Arbeitsmarktrelevanz von Karrierenetzwerken im Auftrag des Ministeriums für Generation, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW.

Prof. Dr. Stefan Heinemann

Prof. Dr. Stefan Heinemann ist Prorektor für den Bereich Kooperationen an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management und nimmt im Rektorat zudem die Funktion des Nachhaltigkeitsbeauftragten wahr. Er ist außerdem Direktor der FOM Open Business School und Repräsentant der Trägerstiftung der FOM Hochschule (BildungsCentrum der Wirtschaft) im zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen. Prof. Dr. Heinemann ist Wissenschaftlicher Leiter für den Bereich Business Ethics im KCC KompetenzCentrum für Corporate Social Responsibility an der FOM und als Fachbeirat in diversen Forschungs- und Bildungsinstitutionen engagiert. Er ist u.a. Mitglied im Arbeitskreis „Hochschule“ der UNESCO-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des HKR NRW Hochschulkompetenzzentrums Rechnungswesen an der Universität Duisburg-Essen. Prof. Dr. Heinemann fokussiert die Bereiche Wirtschafts- und Unternehmensethik sowie Public Management (Finanzen und Strategie, insb. Hochschulmanagement) in Lehre und Forschung.

Werner H. Heussinger

Werner H. Heussinger gehörte in den 1990er Jahren als Initiator und Chefredakteur mehrerer Finanzmagazine sowie als langjähriger Kolumnist des „Managed Derivates Magazine“ zu den Wegbereitern der deutschen Privatanleger-Kultur.

Nach erfolgreicher Tätigkeit als Vermögensverwalter, Portfolio-Stratege und IPO-Berater gründete er 2001 – gemeinsam mit Christian W. Röhl – seine eigene Finanzmedien- und Investment-Boutique. Fünf Jahre später führte er das Unternehmen an die Börse und veräußerte die Mehrheit seiner Anteile an die Axel Springer AG.

Als Investor und Advisor setzt Werner H. Heussinger vor allem auf die technische Analyse der internationalen Aktien-, Zins-, Edelmetall- und Devisenmärkte – ein Thema, mit dem er sich überdies in zahlreichen deutsch- und englischsprachigen Fachpublikationen sowie seit 1997 auch als Hochschuldozent beschäftigt. Zudem ist er wesentlicher Aktionär und Aufsichtsrat der V7 Energie AG, einer auf Regenerative Energien und öffentlich-private Partnerschaften fokussierten Investmentgesellschaft.

Prof. Dr. Dr. habil. Clemens Jäger

Clemens Jäger ist wissenschaftlicher Leiter des International Office sowie Professor und Dekan an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Essen. Ferner doziert er an der Fontys University of Applied Sciences in Venlo, Niederlande. In seinen Funktionen verantwortet er diverse nationale und internationale Kooperationen zwischen Unternehmen und Hochschulen. Speziell die Pflege und kontinuierliche Weiterentwicklung dieser Kooperationen ist eines seiner primären Betätigungsfelder. Im Rahmen seiner forschenden Tätigkeit beschäftigt sich der studierte Wirtschaftswissenschaftler und Informatiker unter anderem mit Frühwarnindikatoren im Rahmen der Restrukturierung und Sanierung von Unternehmen.

Dipl.-Kfm. (FH) Simon Marklein

Simon Marklein verantwortet als Direktor den Bereich Private Banking & Wealth Management der Essener National-Bank AG.

Zuvor durchlief er diverse Beratungs- und Führungsstationen im Hause der Regionalbank.

Parallel studierte er an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management und widmet sich seitdem insbesondere den Themenschwerpunkten Portfoliomanagement, Vermögensstrukturanalyse und Behavioral Finance.

Dipl.-Kffr. (FH) Mirjam Pütz

Mirjam Pütz hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im internationalen Retail Banking. Zurzeit ist sie in leitender Funktion (Chief  Digitalization Office) im Bereich Innovationsmanagement der Deutschen Bank tätig. Im Rahmen ihrer Tätigkeit beschäftigt sie sich mit der Bankfiliale der Zukunft und entwickelt ein Konzept für einen Flagship-Store der Deutschen Bank in Berlin. Zuvor war Mirjam Pütz in der Türkei, Singapur und China in unterschiedlichen leitenden Positionen für die Deutsche Bank tätig und bekleidet zwei Aufsichtsratsposten im Banken- und medizinischen Umfeld. Ihre akademische und berufliche Ausbildung hat sie unter anderem an der INSEAD, EBS und anderen Hochschulen absolviert.

Prof. Dr. Svend Reuse, MBA

Prof. Dr. Svend Reuse ist Bereichsleiter Gesamtbanksteuerung bei der Stadtsparkasse Remscheid. Er verantwortet dort die Bereiche Aufsichtsrecht, Gesamtbanksteuerung, Meldewesen und Jahresabschluss. Zudem fungiert er als Geschäftsführer der S-International Rhein-Ruhr Beteiligungsgesellschaft mbH. Zuvor war er als Abteilungsleiter Controlling bei der Sparkasse Mülheim an der Ruhr tätig.
 
Parallel zur Ausbildung bei der Commerzbank AG studierte Prof. Dr. Svend Reuse an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management sowohl Betriebswirtschaftslehre als auch Wirtschaftsinformatik. Im Anschluss absolvierte er an der FOM einen MBA und schloss 2010 seine berufsbegleitende Promotion an der Masaryk Universität in Brünn ebenfalls mit Auszeichnung ab. Darüber hinaus hat er bereits zahlreiche Fachbücher und -publikationen veröffentlicht und ist Mitglied in diversen Editorial Boards sowie Mitherausgeber von Schriftenreihen. Zudem doziert er seit Jahren in Finance Fächern an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Prof. Dr. Peter-Noel Schömig

Prof. Dr. Peter-Noel Schömig ist Vorstand der Paladin Asset Management und Spezialist für Rechnungslegung und Unternehmensbewertung. Seit mehr als sechzehn Jahren arbeitet er als Buy-Side Analyst und begleitet institutionelle Investoren bei der Implementierung strukturierter Investmentprozesse sowie bei deren Aktienselektion.

Während seiner beruflichen Laufbahn war Prof. Dr. Schömig für diverse Asset Management-Gesellschaften tätig und war dabei unter anderem bei der WestLB Mellon als Head of Valuation & Accounting verantwortlich für die Beantwortung von Bewertungs- und Rechnungslegungsfragen. In den Jahren 2004 bis 2007 ist er vom Institutional Investor Magazine als einer der besten Buy-Side Analysten Europas ausgezeichnet worden.

Seine Dissertation (2003) beschäftigte sich mit der fundamentalen Unternehmensbewertung innerhalb eines strukturierten Anlageprozesses. Prof. Dr. Schömig ist eingetragener Finanzanalyst (CFA™ Charterholder) und Autor/Co-Autor diverser Bücher, u.a. im Bereich Kennzahlen für Investor Relations sowie Unternehmensbewertung. Als Dozent an der FOM unterrichtet er derzeit die Fächer „Internationale Rechnungslegung“, „Finance & Accounting“ sowie „Corporate Evaluation“.

Torsten Ulrich

Torsten Ulrich studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Stuttgart-Hohenheim. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Firmenkundenbetreuer im Bankbereich und einer anschließenden Tätigkeit als Investment Manager im Venture Capital Bereich wechselte er 1999 zur Börse Stuttgart. Seine Zuständigkeiten umfassten u.a. Marketing, Vertrieb und Börsensysteme.

Seit dem Aufbau der eigenen Datendistribution bei der Börse Stuttgart in 2002 war Torsten Ulrich verantwortlich für den Bereich Informationsprodukte. In seiner Funktion als Managing Direktor konzentrierte er sich zwischen 2013 und 2015 ausschließlich auf den Ausbau dieses inzwischen bei der Gruppe Börse Stuttgart verankerten Kerngeschäftsfeld.

Im Juli 2015 wechselte Torsten Ulrich zur WM Gruppe. Dort ist er als Geschäftsführer für den Bereich WM Datenservice zuständig.