ild

Organisation

Das Direktorium vertritt das Institut nach außen und sorgt dafür, dass die Projekte und Aktivitäten des Instituts mit seinen Zielen und Aufgaben übereinstimmen. Es trifft Entscheidungen u.a. zu der Priorisierung zukünftiger Vorhaben, der Schaffung arbeitsteiliger Projektstrukturen, der Beantragung von Förderprojekten sowie der wissenschaftlichen Steuerung von Projektmitarbeitern.

Matthias Klumpp
Prof. Dr.
Matthias Klumpp
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Logistikmanagement
» Kurzvita
Thomas Hanke
Prof. Dr.
Thomas Hanke
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Logistik
Roger Bons
Prof. Dr.
Roger Bons
Wirtschaftsinformatik
» Kurzvita
Andre Kieviet
Prof. Dr.
Andre Kieviet
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Logistik
Anna Kolmykova
Prof. Dr.
Anna Kolmykova
Wirtschaftsingenieurwesen und Logistik
Adina Silvia Kuhlmann
Prof. Dr.
Adina Silvia Kuhlmann
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Projektmanagement und Logistik
Peter Kürble
Prof. Dr. phil. Dr. rer. pol.
Peter Kürble
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. International Management
Patrick Lückmann
Prof. Dr.
Patrick Lückmann
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Logistik & International Management
» Kurzvita
Torsten Marner
Prof. Dr.
Torsten Marner
Volkswirtschaftslehre
» Kurzvita
Thomas Obermeier
Prof. Dr.
Thomas Obermeier
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Rechnungswesen & Controlling
» Kurzvita
Kemal Orak
Prof. Dr.
Kemal Orak
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. International Management & Entrepreneurship
» Kurzvita
René Peisert
Prof. Dr.
René Peisert
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Handelsmanagement
» Kurzvita
Soumit Sain
Prof. Dr.
Soumit Sain
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. International Management
Roland Vogt
Prof. Dr.
Roland Vogt
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. strategisches Management
» Kurzvita

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ild Institut für Logistik- & Dienstleistungsmanagement

  • bearbeiten Forschungsprojekte in den Bereichen Logistik, Supply Chain Management, Einkauf und Beschaffung sowie Dienstleistungsmanagement in verschiedenen Kooperations- und Förderkontexten z. B. für Landesministerien oder Stiftungseinrichtungen,
  • nehmen innovative Anregungen für neue Forschungsfelder aus der betrieblichen Praxis auf und bindet als Kooperationspartner insbesondere Berufstätige und Unternehmen in den Forschungskontext ein,
  • setzen sich für den Wissens- und Kompetenztransfer zwischen Institut und Unternehmenspraxis ein und unterstützt diesen durch Seminare, Workshops und Tagungen zu den aktuellen und interessanten Themen der Bereiche Logistikwirtschaft und Dienstleistungsmanagement,
  • unterstützen Institutionen und Personen bei der Entwicklung neuer Konzepte in den Bereichen Logistik und Dienstleistungsmanagement.

Simon Hauser B.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt ADINA
Simon Hauser B.Sc. hat an der Hochschule Bochum Nachhaltige Entwicklung mit der Vertiefungsrichtung Wirtschaftswissenschaften studiert. Nach seiner Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung an der Universität Witten/Herdecke wechselte er 2019 an die FOM Hochschule. Berufsbegleitend absolviert er seinen Master im Fach Sustainability Management an der Bergischen Universität Wuppertal.

Dipl.-Kffr. (FH) Stefanie Jäger

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im ild
Stefanie Jäger hat eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank AG Essen absolviert. Anschließend war sie als Senior-Finanzberaterin bei der Commerzbank Essen tätig. Parallel dazu hat sie berufsbegleitend Wirtschaftswissenschaften an der FOM Hochschule studiert und sich zur Diplom-Kauffrau qualifiziert. Von 2012 bis 2015 war sie kaufmännische Leiterin der Jäger Bauelemente GmbH, von Januar 2016 bis August 2108 war sie als Projektassistentin im Projekt MARTINA aktiv. Seit September 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im ild.

Kristina Nestler

Kristina Nestler

Projektassistentin im Projekt ADINA
Nach ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation war Kristina Nestler Teamleiterin bei der Vodafone Careline. Anschließend wechselte sie zur Trafo2 GmbH in Essen und übernahm dort die Assistenz der Geschäftsführung. Seit dem Wintersemester 2016/17 studiert sie berufsbegleitend an der FOM und strebt den „Bachelor of Science“-Abschluss im Studiengang Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie an. Im Projekt ADINA engagiert sie sich seit September 2017.

Patrick Schwarz M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt DIAMANT
Patrick Schwarz M.Sc. erlangte seinen Master-Abschluss in Business Engineering an der Westfälischen Hochschule. Zuvor absolvierte er an der Hochschule Niederrhein ein duales Bachelor-Studium im Fach Wirtschaftsingenieurwesen mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann. Während und nach seiner Ausbildung war er bei der PERGAN GmbH in Bocholt in den Bereichen Projektmanagement, Instandhaltung und Verkauf beschäftigt. Seit November 2019 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt DIAMANT tätig.

Dipl.-Kffr. (FH) Hella Abidi

Dipl.-Kffr. (FH) Hella Abidi

Hella Abidi beendete 2002 ihre Ausbildung zur Speditionskauffrau bei der Dachser GmbH & Co. KG in Köln. 

Nach einem Auslandsaufenthalt in der Schweiz absolvierte sie den Abschluss zur Verkehrsfachwirtin bei der IHK Köln. Während dieser Zeit übernahm Frau Abidi verschiedene Tätigkeiten in den Bereichen Disposition, Vertrieb und Leitung Customer Service im Unternehmen Dachser. 

2007 begann sie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management ein berufsbegleitendes Studium der Wirtschaftswissenschaften, mit den Schwerpunkten Logistik und Supply Management. 2010 konnte Hella Abidi das Studium mit Erfolg zur Diplom-Kauffrau (FH) beenden. Für ihre Diplomarbeit wurde ihr einer der BVL Thesis Awards 2010 verliehen. Seit März 2011 war sie als Projektmitarbeiterin im BMBF-Projekt WiWeLo im Rahmen des Spitzenclusters LogistikRuhr sowie der Projekte DO.WERT- Demografieorientierte Organisation und Gestaltung im Logistik- und Verkehrssektor - Mehrwert für intelligenten, umweltfreundlichen & integrierten Verkehr und E-Route: Prozess-, Dispositions- und Routinganpassung für den Einsatz von Elektrofahrzeugen in Last-Mile-Verkehren von Logistik- und Handelsunternehmen in NRW am Institut für Logistik- & Dienstleistungsmanagement (ild) der FOM Hochschule tätig. 

Seit 2012 ist Hella Abidi Doktorandin an der VU University in Amsterdam und forscht auf dem Gebiet der humanitären Logistik und beschäftigt sich primär mit der Effizienzmessung in der humanitären Supply Chain bei Ärzte Ohne Grenzen und dem Deutschen Roten Kreuz. 

Ehrenamtlich ist sie Mitglied des Prüfungsausschusses zum Verkehrsfahrwirt und der Berufsausbildung Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung.

Christina Westphal, B.A.

Christina Westphal absolvierte 2008 eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Evonik Services GmbH. Seitdem arbeitet sie dort in einer Abteilung, die sich mit der Optimierung von Prozessen und Systemen im Einkauf beschäftigt.

Sie studierte an der FOM Hochschule berufsbegleitend "International Management". Das Studium schloss sie erfolgreich im Januar 2010 mit dem Titel "Bachelor of Arts" ab.

Dipl.-Kfm. (FH) Sascha Bioly, M.A.

Dipl.-Kfm. (FH) Sascha Bioly, M.A.

Sascha Bioly diente nach dem Abitur mehrere Jahre in einer Fernmeldeeinheit der Bundeswehr. Er absolvierte 2002 in Unna seine IHK-Prüfung zum Industriekaufmann und arbeitete im Anschluss im IT-Bereich als Systemadministrator in Essen. 

2005 wechselte er zur Cetelem Services GmbH nach Duisburg und übernahm später die Leitung der Mahnabteilung für die Dresdner Cetelem Kreditbank. 

2006 begann er ein nebenberufliches betriebswirtschaftliches Studium zum Diplom-Kaufmann, das er im April 2009 erfolgreich beendete. Im März 2013 schloss er mit dem Grad Master of Arts in Management mit dem Schwerpunkt Logistik ein Zweitstudium ab. Die Masterthesis zum Thema "Decarbonisierung des deutschen Güterverkehrs entgegen steigender Verkehrsleistung – eine GAMS-Optimierung" wurde mit dem Thesis Award 2013 der Bundesvereinigung Logistik (BVL) ausgezeichnet. 

Von 2009 bis 2015 arbeitete Sascha Bioly am Institut für Logistik- und Dienstleistungsmanagement der FOM in verschiedenen Forschungsprojekten und koordinierte seit Januar 2013 als Teamleiter alle Aktivitäten des ild auf administrativer Ebene. Darüber hinaus hatte er diverse Lehraufträge für unterschiedliche Logsitikmodule im Bachelor- und Masterbereich in ganz NRW erhalten. 

Von Ende 2012 bis Ende 2015 war er gekorenes Mitglied der Delegiertenversammlung der Hochschule und damit einer von zehn Stimmberechtigten im Hochschulsenat. In diesem Rahmen vertrat er die Interessen der über 1.000 Lehrbeauftragten der FOM.

Ass. Prof. Emil Crisan, Ph.D- FOM ild Visiting Researcher

Ass. Prof. Emil Crisan, Ph.D.

After the master courses in business development and hospital management at the University Babes-Bolyai, Romania, Emil Crisan completed 2009 the PhD program in logistics management. He is currently teaching the subjects logistics, transportation, quality management and business simulation. In addition Emil Crisan served as a management consultant with the main activities in developing and performing training programs for general management, six sigma, and leadership. Currently he is assistant professor at the management department at the University of Babes-Bolyai and postdoctoral researcher in the project “Performance and excellence in postdoctoral research in Romanian economics science domain” at the Bucharest academy of economic studies. Within this project Emil Crisan does research in the field of supply chain governance. He visited the FOM ild institute for logistics and service management to conduct research with the ild team.

Christof Kandel, M. Sc.

Christof Kandel studierte seit 2005 Wirtschaftsingenieurwesen (Maschinenbau und Wirtschaft) an der Universität Duisburg-Essen. Nach dem Bachelor of Science im Jahr 2008 folgte der Masterstudiengang mit den Schwerpunkten „Produkt Engineering“ sowie „Technology and Operations Management“, welchen er 2010 erfolgreich als Master of Science beendete.

Während dieser Zeit arbeitete er zuerst bei der VOITH Paper GmbH in Krefeld im Projektmanagement und im Anschluss bei der Siemens Energy AG am Standort Duisburg in der Abteilung „Procurement & Logistics“ im Controlling des operativen Einkaufs.

Nach Beendigung seines Studiums wechselte er 2010 zum Institut für Logistik und Dienstleistungsmanagement der FOM und war dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig.

Dipl.-Kfm. (FH) Thomas Keuschen

Dipl.-Kfm. (FH) Thomas Keuschen

Thomas Keuschen absolvierte eine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation (IHK) bei der Fredi Reiß Stahl-Service GmbH. Danach arbeitete er bei der DB direkt, einem Tochterunternehmen der Deutschen Bank. Anschließend wechselte er zur Schwing Verfahrenstechnik GmbH. Dort war er für die Auftragsabwicklung und die internationale Beschaffung verantwortlich. Darüber hinaus wirkte er an der Einführung eines neuen Produktes und an der Implementierung eines unternehmensübergreifenden Qualitätsmanagementsystems mit. Parallel zu dieser Tätigkeit begann er 2006 ein berufsbegleitendes Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Logistik und Personalmanagement. Dieses Studium schloss er 2009 als Diplom-Kaufmann (FH) ab. Anschließend war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am ild Institut für Logistik- & Dienstleistungsmanagement der FOM Hochschule tätig. An der inhaltlichen Gestaltung des FOM Masterstudiengangs Management mit der Vertiefungsrichtung Logistik wirkte er im Rahmen des Projektes LOGFOR 2020 mit. Thomas Keuschen forscht seitdem unter anderem auf den Gebieten des nachhaltigen Logistikmanagements und der Personalentwicklung in der Logistik. Nach der Konzeption eines Aus- und Weiterbildungswikis für die Branche im BMBF-Projekt WiWeLo untersuchte er im Rahmen des Projektes E-Route die Implementierung von Elektrofahrzeugen in Lieferverkehren. Im Mittelpunkt des Projektes standen vor allem die notwendigen Prozessanpassungen, die sich durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen ergeben werden. 2013 studierte er den berufsbegleitenden Studiengang Educational Leadership | Bildungsmanagement & -innovation an der Universität Duisburg-Essen, den er mit dem Master of Arts im Mai 2015 erfolgreich beendete. Seit dem Sommersemester 2010 lehrt Thomas Keuschen in unterschiedlichen Logistikmodulen an der FOM Hochschule.

Thomas Neukirchen, M.Sc.

Thomas Neukirchen

wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt DIAMANT
Thomas Neukirchen hat an der Universität zu Köln Volkswirtschaftslehre studiert und den Titel „Bachelor of Science“ erlangt. Das anschließende Studium zum „Master of Science“ absolvierte er ebenfalls an der Universität zu Köln – inklusive eines Auslandssemesters an der Wirtschaftsuniversität Wien. Das Fach: Economics. Titel der Abschlussarbeit: Time Inconsistency in Economics – The Model of Hyperbolic Discounting.

Parallel zum Studium hat Thomas Neukirchen Praxiserfahrungen in verschiedenen Organisationen und Unternehmen gesammelt – darunter das Organisationsforum Wirtschaftskongress e.V. (OFW) und die Norsk Hydro AG.

Prof. Dr. Gregor Sandhaus

Prof. Dr. Gregor Sandhaus

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Professor Sandhaus Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Informatik. Seine anschließende Promotion an der University of Wales zum Thema „Neural Networks for Cost Estimating in Project Management“, die in Zusammenarbeit mit Airbus entstand, wurde vom Deutschen Akademischen Austauschdienst durch ein Stipendiat ausgezeichnet.

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Informatik der Märkischen Fachhochschule erhielt Professor Sandhaus u. a. vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) und von Eureaka Forschungsaufträge zur Entwicklung internationaler Kooperationsnetzwerke. 

Nach Tätigkeiten als Geschäftsführer bei der entercom consulting GmbH und als Seniorberater bei der plenum AG war er bis 2007 als Strategic Alliance Manager bei Sybase für die strategische Kooperation mit SAP verantwortlich.

2008 wurde Gregor Sandhaus zum hauptberuflichen Professor im Fachbereich Wirtschaftsinformatik berufen und lehrte in den Fächern Softwareentwicklung und Datenbanken. Zusätzlich engagierte er sich für den Einsatz multimedialer Inhalte und Web 2.0 Technologien im Lehrbetrieb.

Seine Forschungsschwerpunkte sind künstliche Intelligenz (Mustererkennung, Optimierung und Lernverfahren) sowie Datenanalyse (Data Mining).

Christian Witte, B.A.

Christian Witte, B.A.

Christian Witte absolvierte seine Ausbildung zum Kaufmann für Speditions- und Logistikdienstleistungen (IHK) bei der K + P Logistik GmbH im Jahre 2007. Nach seiner Ausbildung arbeitete er dort als kaufmännischer Angestellter im Bereich Verwaltung eines Gefahrstofflagers, der Exportabwicklung sowie als Qualitätsmanagement Beauftragter. Im September 2009 begann er seinen Dienst bei der DKR mbH, einem Handelsunternehmen für Rohstoffe und war dort als Disponent für die Materialgruppen PPK und Weißblech verantwortlich. 2012 wechselte er zur Nestlé Nespresso Deutschland GmbH und arbeitete dort als Logistics Services Specialist mit Aufgabenschwerpunkten im Bereich der Implementierung neuer Logistikservices im Rahmen der Last- Mile- Distribution und Einführung neuer KPI´s zur Performancemessung dieser Verkehre.

Ab Mitte des Jahres 2007 studierte er berufsbegleitend BWL an der VWA Wuppertal und beendete zu Beginn des Jahres 2011 mit Erfolg das Studium zum Betriebswirt (VWA). Anschließend absolvierte Christian Witte berufsbegleitend den Bachelorstudiengang BWL an der Fachhochschule Südwestfalen, Meschede und schloss erfolgreich im Dezember 2011 zum Bachelor (B.A) ab.

Christian Witte war im Rahmen des Projektes „E-Route“ als Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim ild Institut für Logistik- & Dienstleistungsmanagement beschäftigt.  

Ansprechpartner

Matthias Klumpp
Prof. Dr.
Matthias Klumpp
Wissenschaftlicher Direktor
Thomas Hanke
Prof. Dr.
Thomas Hanke
Stellv. wissenschaftlicher Direktor
Stefanie Jäger
Dipl.-Kffr. (FH)
Stefanie Jäger
Koordination
0201 81004-991

ild competence profile

zum Download als PDF

Statement von Prof. Dr. Matthias Klumpp; EffizienzCluster LogistikRuhr