ifpm

Organisation

Das ifpm wurde 2013 gegründet und wird durch die beiden Wissenschaftler Prof. Dr. Gottfried Richenhagen und Prof. Dr. Hans-Dieter Schat sowie die Wissenschaftlerin Prof. Dr. Anja Seng kollegial geleitet. 


Prof. Dr. Gottfried Richenhagen CV | Publikationen/Vorträge
Bereich Public Management

Prof. Dr. Hans-Dieter Schat CV | Publikationen/Vorträge
Bereich Human Ressource Management

Prof. Dr. Anja Seng CV | Publikationen/Vorträge
Bereiche Employer Branding, Personalmarketing, Geschlechterforschung und Diversity Management

Corinna Höffner B.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt AgilKom

Corinna Höffner B.A. studiert den Masterstudiengang Soziologie an der Bergischen Universität Wuppertal. Während ihrer Studienzeit war sie insgesamt vier Jahre im Bereich Personalentwicklung des Wupperverbandes beschäftigt, davon zwei Jahre als Projektmitarbeiterin im Forschungsprojekt IntraKomp.

Seit März 2019 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ifpm Institut für Public Management im Projekt „Experimentierräume in der agilen Verwaltung (AgilKom)“ tätig. Das Projekt wird im Rahmen der „Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)“ – Bundesprogramm „Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

Dipl.-Psych. Irene Kondryn MBA

Projektassistentin im Projekt AgilKom

Irene Kondryn studierte nach Ihrer Bankausbildung Psychologie an der Universität zu Bonn mit den Schwerpunkten Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie. In den ersten Jahren ihrer Berufstätigkeit war sie bei einem Konferenzveranstalter zunächst als Projektleiterin für Konferenzen und Seminare verantwortlich. 1998 wechselte sie zum BildungsCentrum der Wirtschaft e. V., wo sie seitdem verschiedene Tätigkeitsbereiche durchlaufen hat. Seit 2012 ist sie Mitarbeiterin des Bereichs Support Forschung der FOM Hochschule. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin war sie mit dem Projekt DAQkommunal betraut. Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programms „weiter bilden“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Aktuell ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Prorektorat Forschung tätig und im Projekt „Experimentierräume in der agilen Verwaltung (AgilKom)“, das im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), Bundesprogramm "Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert wird, hat sie die Assistenz übernommen.

Almut Lahn M.A.

Almut Lahn

wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt IntraKomp
Almut Lahn studierte Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Wuppertal (Abschluss: Master of Arts). Beruflich war sie in Unternehmen tätig, die im Themenfeld Potenzialanalyse, Assessment-Center und Personalentwicklung beraten, zuletzt bei Obermann Consulting. Bei einem dreijährigen Auslandsaufenthalt in den Vereinigten Arabischen Emiraten beschäftigte sie sich schwerpunktmäßig mit der Integration emiratischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Arbeitsmarkt. Seit Februar 2017 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am ifpm Institut für Public Management.

Prof. Dr. Julia Schorlemmer

Prof. Dr. Julia Schorlemmer ist seit September 2019 hauptberuflich für den Bereich Gesundheits- und Sozialmanagement an der FOM Hochschule in Berlin tätig. Sie absolvierte ein Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin und der Universidad Complutense Madrid. Anschließend arbeitete sie am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in verschiedenen Projekten mit dem Schwerpunkt auf Diversitätsaspekten in der Arbeitsmarkt- und Bildungsforschung und promovierte an der Freien Universität zu Motivations- und Verhaltensprozessen in beruflichen Entwicklungskontexten. In ihrer Tätigkeit als systemische Beraterin, betriebliche Gesundheitsmanagerin und Trainerin begleitet sie öffentliche und privatwirtschaftliche Organisationen durch Veränderungsprozesse, mit Schwerpunkten auf Führungskräfteentwicklung und Gesundheitsförderung. Arbeit, Gesundheit und Psyche sind die großen Themen, zu denen sie forscht, berät und ausbildet. Dabei liegt ihr spezieller Fokus auf der Digitalisierung und Aspekten von New Work.

Prof. Dr. Stefan Heinemann

Prof. Dr. Stefan Heinemann ist Senior Research Fellow am ifpm Institut für Public Management. Er ist außerdem Vorsitzender des Kuratoriums des BildungsCentrums der Wirtschaft im zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen, Sprecher des Hochschulbereichs Offene Hochschule und Nachhaltigkeitsbeauftragter. Prof. Dr. Heinemann ist Leiter der Forschungsgruppe "Ethik der Gesundheitswirtschaft & Medizinethik" im ifgs Institut für Gesundheit & Soziales und als Fachbeirat in diversen Forschungs- und Bildungsinstitutionen engagiert. Er fokussiert die Bereiche Wirtschafts- und Unternehmensethik in verschiedenen Bereichen, disruptives Management sowie Public Management/Hochschulmanagement. Prof. Dr. Heinemann ist u. a. Mitglied im Arbeitskreis „Hochschule“ der UNESCO-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, Mitglied im Strategiebeirat der BDA/BDI-Bundesinitiative „MINT Zukunft schaffen“, Mitglied im Vorstand der Kölner Wissenschaftsrunde und Vorstandsvorsitzender der „Wissenschaftsstadt Essen“, Mitglied im Kuratorium von sneep/studentisches Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik und Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Hochschulkompetenzzentrums Rechnungswesen an der Universität Duisburg-Essen. Zudem Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates des Zukunftsinstitutes Gesundheit. Er ist in diversen ehrenamtlichen Aktivitäten bundesweit engagiert. U.a. Initiator von „KidsgoMINT“, einer der größten Initiativen zur Förderung frühkindlicher Technikbegeisterung in Deutschland mit über 100 Kitas und als Initiator von "Lieblingsfarbe BUNT - Gemeinsam einstehen für Toleranz, Respekt und Hilfe". Zudem ist er in diversen Initiativen rund um Integration und Gesellschaft aktiv. Er ist studierter Theologe und Philosoph und verfügt über langjährige Management- und Beratungserfahrung. 

Rouven Lippmann M.Sc.

Rouven Lippmann M.Sc. ist als Berater im Bereich Arbeitsgestaltung und Fachkräftesicherung bei einer Tochtergesellschaft des Landes NRW tätig, die sich mit der Entwicklung und Begleitung arbeitsmarktpolitischer Programme, Strukturen und Projekte in Nordrhein-Westfalen beschäftigt. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Bereich der Digitalisierung. Zuvor war er mehrere Jahre als wissenschaftlicher Referent im Prorektorat Kooperationen sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsabteilung der FOM Hochschule beschäftigt.

Herr Lippmann hat an der Universität Duisburg-Essen Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft studiert – der interdisziplinäre Studiengang setzt sich zusammen aus den Bereichen Informatik, Psychologie sowie Betriebswirtschaftslehre und legt besonderen Fokus auf die Bereiche Mensch-Computer-Interaktion sowie neue Medien.

Als Research Fellow am ifpm Institut für Public Management legt Herr Lippmann seine Forschungsschwerpunkte auf die Herausforderungen des öffentlichen Sektors bezogen auf die Digitalisierung und den demografischen Wandel. In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Anja Seng gilt sein Engagement zudem dem Thema Diversity und Diversity Management sowohl im Bereich des Public Managements als auch in Hochschullehre und -forschung.

Anna Farina Vollbracht M.Sc.

Anna Farina Reimer

Anna Farina Vollbracht hat eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert und parallel Business Administration mit Schwerpunkt Human Resources an der FOM Hochschule studiert. Ihre Thesis drehte sich um den demografischen Wandel und seine Auswirkungen auf den Wissenstransfer in Unternehmen. Nach dem Bachelor-Abschluss war sie in zwei mittelständischen Unternehmen in den Bereichen Vertrieb, Produkt- und Beschaffungsmanagement tätig.

Von 2014 bis 2017 studierte sie Human Resource Management an der FOM Hochschule und schloss das Studium mit dem Titel „Master of Science (M.Sc.)“ ab. Das Thema ihrer Thesis lautete „Flexible Arbeitszeitmodelle als Determinante der Arbeitgeberattraktivität – Eine Untersuchung auf Basis der Choice-Based-Conjoint-Analyse“.

Ab Juli 2017 arbeitete Anna Farina Vollbracht als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ifpm Institut für Public Management. Darüber hinaus war sie von Mai 2019 bis Februar 2020 zusätzlich im Bereich „Diversity“ tätig.

Prof. Dr. Astrid Nelke

Prof. Dr. Astrid Nelke war von 2014 bis 2020 hauptberuflich Lehrende an der FOM Hochschule in Berlin. Sie studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin, wo sie 2008 zum Thema "Das Intranet als Kommunikationsstruktur im organisationalen Informations- und Wissensmanagement. Am Beispiel der Deutschen Lufthansa AG" promovierte. Nach Stationen in der Konzernpolitik der Deutschen Lufthansa AG sowie der Bundesgeschäftsstelle der CDU Deutschland arbeitete sie als Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei zwei Arbeitgeberverbänden in der Bauwirtschaft.

Astrid Nelke berät mit ihrer Kommunikations- und Bildungsberatungsagentur schwerpunktmäßig Unternehmen und Institutionen in den Bereichen interne und externe Unternehmenskommunikation sowie Employer Branding.

ifpm Institut für Public Management
ifpm Institut für Public Management

Die Public-Management-Forschung der FOM Hochschule

Gebündelte Informationen zur Public-Management-Forschung der FOM Hochschule und zu den Forschungsprojekten des ifpm (Stand März 2020) stehen hier zum Download bereit. 

Ihre Ansprechpartnerinnen & Ansprechpartner

Gottfried Richenhagen
Prof. Dr.
Gottfried Richenhagen
Wissenschaftlicher Direktor
Hans-Dieter Schat
Prof. Dr.
Hans-Dieter Schat
Stellv. wissenschaftlicher Direktor
Anja Seng
Prof. Dr.
Anja Seng
Stellv. wissenschaftliche Direktorin
+49 201 81004-399

Das ifpm bei twitter