ifes

Organisation

Prof. Dr. Bianca Krol

Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Essen (Dipl.-Volkswirtin, 1998) arbeitete Bianca Krol zunächst zwei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Wissenschaftlichen Institut der AOK in Bonn. Anschließend war sie über zehn Jahre als Unternehmensberaterin (zuletzt als Geschäftsführerin und Partnerin der inomic GmbH) mit einem Schwerpunkt auf Marktanalysen und empirischen Studien überwiegend in Essen und Leipzig tätig. In dieser Zeit promovierte sie berufsbegleitend zum Dr. rer. pol. mit dem Thema Standortfaktoren und Standorterfolg im Electronic Retailing (Universität Duisburg Essen, Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement).

Seit 2005 lehrt Prof. Dr. Krol an der FOM in den Bereichen Statistik und Wirtschaftsmathematik. Im Jahr 2010 erhielt sie die Berufung als hauptamtliche Hochschullehrerin der FOM. Im selben Jahr wurde unter ihrer wissenschaftlichen Leitung das KompetenzCentrum für Statistik & Empirie der FOM gegründet, welches Ende 2013 in das ifes Institut für Empirie & Statistik überführt wurde.

ifes Schwerpunkte:
Direktorin des ifes, Kompetenzentwicklung von Studierenden und Dozenten im Bereich der quantitativen empirischen Forschung, methodische Absicherung empirischer Fragestellungen im Rahmen von Drittmittelprojekten der Hochschule.

Prof. Dr. Oliver Gansser

Nach seinem ersten akademischen Abschluss an der Universität Augsburg in Oekonomie (Bac. Oec.) im Jahr 1995 war er mehrere Jahre im Vertrieb/Direktmarketing bei einem süddeutschen Sportswearproduzententätig. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschafs-und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg (Diplom-Kaufmann Univ.), unterschrieb er als Marketing-Experte beim Bayerischen Kompetenznetzwerk für Mechatronik (BKM), das von den sechs führenden bayerischen Forschungsinstituten gegründet worden war. Dort entwickelte er die strategische Ausrichtung des gesamten Netzwerkes und koordinierte die Marketingaktivitäten. Im Herbst 2001 wechselte er an den Lehrstuhl für Marketing, Informationsmanagement und Marktforschung der Universität Augsburg und wurde dort von der Wirtschafts-und Sozialwissenschaftlichen Fakultät zum Dr. rer. pol. promoviert. Als Inhaber der Firma GaMAFOführte er ab 2005 unterschiedliche Studien in der Marktforschung durch.

Seit Frühjahr 2009 ist er hauptamtlicher Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing, an der FOM am Standort München.

ifes Schwerpunkte:
stellvertretender Direktor des ifes, Leitung ifes Standort München, Präferenzforschung und Management von Kundenbeziehungen

Prof. Dr. Silvia Boßow-Thies

Nach ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sowie der University of Birmingham (1995-2001) promovierte Silvia Boßow-Thies 2004 in Kiel als DFG-Stipendiatin im Bereich Marketing, Neue Medien und Innovation. Im Anschluss war sie als Unternehmensberaterin bis 2014 insbesondere bei Capgemini Consulting im Strategiebereich für unterschiedliche Branchen international tätig.

Seit 2007 ist sie der FOM zugehörig, zunächst als Lehrbeauftragte, bevor sie 2014 an der FOM zur Professorin ernannt wurde. Schwerpunkte ihrer Lehrtätigkeiten am Standort Hamburg sind Marketing, Strategisches Management, Statistik und Wissenschaftliche Methodik.

ifes Schwerpunkte:
Marketing, Statistik in der Lehre, Förderung der Anwendung von Statistik in wissenschaftlichen Arbeiten der Studierenden

Prof. Dr. Rüdiger Buchkremer

Nach seinem Studium an der Ruhr-Universität in Bochum und der Promotion an der State University of New York war Rüdiger Buchkremer zunächst als selbständiger Informationsbroker tätig bevor er als "Research CIO" und später als "Group CIO" der ALTANA Pharma AG (heute Takeda) arbeitete. In dieser Funktion war er auch Mitglied von Forschungsgremien an den Universitäten Konstanz und St. Gallen. Später folgte er einem Ruf an die HTW in Chur (Schweiz) und wechselte Ende 2008 als hauptamtlicher Hochschullehrer an die FOM. Seit 2010 ist er dort auch Mitglied der Berufungskommission.

ifes Schwerpunkte:
Marketing und Business Intelligence

Prof. Dr. Matthias Gehrke

Matthias Gehrke

Nach dem Studium der Chemie an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt (1981-1986) promovierte er 1989 im Bereich der Strukturbestimmung von Naturstoffen. Im Anschluss daran wurde er Teilhaber eines Messtechnikunternehmens mit Sitz in Friedrichsdorf bei Frankfurt. Von 1993 bis 2004 war er geschäftsführender Gesellschafter eines von ihm mit gegründeten Medizintechnikunternehmens mit Sitz in Leipzig. Seit 2005 ist er in der Lehre tätig.

Der FOM zugehörig ist er seit 2006, zunächst als Lehrbeauftragter, ab Ende 2008 als hauptamtlicher Hochschullehrer. Anfang 2009 wurde er an der FOM zum Professor ernannt. Der Schwerpunkt seiner Lehrtätigkeiten sind Mathematik, Statistik, Finanzierung und Investition sowie Rechnungswesen.

ifes Schwerpunkte:
Statistik in der Lehre, Förderung der Anwendung von Statistik in wissenschaftlichen Arbeiten der Studierenden

Prof. Dr. Hendrik Godbersen

Hendrik Godbersen

Nach einem Doppelstudium der Betriebswirtschaftslehre und des Sportmanagements war Hendrik Godbersen als Doktorand an der Universität Leipzig tätig. Seine marktpsychologische Dissertation (Thema: Nachfrageinduzierte Verbundeffekte) wurde mit dem Prädikat „magna cum laude“ ausgezeichnet.

Hendrik Godbersen zeichnete für zahlreiche Projekte der Marketing- und Strategieberatung sowie der Marktforschung verantwortlich. Er war u. a. als Leiter Marketingforschung der Forschungsgruppe Medien, Managing Partner der Integrated Strategy Group und Gründer von Online-Start-ups tätig. Im akademischen Bereich verantwortete er u. a. das KTI-Forschungsprojekt BrandingStar an der FHS St.Gallen.

An der FOM Hochschule lehrt und forscht Hendrik Godbersen seit 2016 am Hochschulzentrum Stuttgart in den Bereichen Marketing und Strategie.

ifes Schwerpunkte: Quantitative und qualitative Forschung in den Bereichen Marketing, Markenführung und Marktpsychologie

Prof. Dr. Andreas Kladroba

Andreas Kladroba studierte von 1988 bis 1994 Volkswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Statistik und Ökonometrie an der Universität Essen. Von 1994 bis 1999 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Statistik im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Essen, wo er 1999 promovierte. Im Anschluss blieb er bis 2005 als Wissenschaftlicher Assistent am gleichen Lehrstuhl.

Im Jahr 2006 war Andreas Kladroba als Spezialist für die Modellierung operationeller Risiken bei der Commerzbank in Frankfurt beschäftigt, bevor er 2006 zur Wissenschaftsstatistik GmbH im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft wechselte. Hier war er zunächst Referent im Projekt "Statistik zu Forschung und Entwicklung im Wirtschaftssektor", das er später auch leitete. Seit 2010 ist er Geschäftsführer der Wissenschaftsstatistik, eine Position, die er auch heute nebenberuflich noch ausübt.

Andreas Kladroba ist seit September 2016 hauptberuflich Dozent an der FOM.

ifes Schwerpunkte:
Statistische Methoden; Wirtschaftsstatistik insbes. Messung von Innovation sowie Forschung und Entwicklung

Prof. Dr. René Lehmann

Nach dem Studium der Wirtschaftsmathematik an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg (2001-2008) war René Lehmann wissenschaftlich im Bereich der angewandten Statistik zunächst im Automotivesektor und später im Umweltsektor tätig. Im Jahr 2012 promovierte er als externer Doktorand der RWTH Aachen im Bereich der angewandten Statistik am Institut für Umweltforschung.

Seit 2011 ist er in der Lehre tätig, zunächst als Lehrbeauftragter an der FOM und an der RWTH Aachen. Seit März 2016 ist er hauptamtlich Lehrender an der FOM.

ifes Schwerpunkte:
many-to-one comparisons (control vs. treatments): Methodenentwicklung für die Auswertung von Zähldaten und Detektierung signifikanter Effekte, Ausreißererkennung in compositional data und robuste Modellschätzung, speziell im Bereich der Umweltdatenanalyse, Statistik gewöhnlicher Differentialgleichungen: adäquate Methoden der Parametrisierung und Schätzung sowie Umsetzung in Programmpaketen für die Statistiksoftware R (z. B. R-Paket mkin)

Prof. Dr. Frank Lehrbass

Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre mit Nebenfach Political Science an den Universitäten Bonn, Mannheim und Johns-Hopkins (Baltimore, MD, U.S.A.) promovierte Frank Lehrbass am Lehrstuhl für Makroökonomie von Herrn Prof. Dr. Holländer an der Wirtschafts - und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Dortmund. Nach der Promotion arbeitete er 15 Jahre im Bankgewerbe (WestLB, DG HYP, IKB) - überwiegend im Investment Banking, zweimal als Geschäftsführer. Von 2009 bis 2015 arbeitete er im RWE Konzern - vorwiegend im Commodity Trading auf dem Trading Floor (RWE Supply & Trading). In 2015 gründete er die L*PARC Unternehmensberatung in Düsseldorf.

Der FOM zugehörig ist er seit dem WS 15/16 als hauptamtlicher Hochschullehrer für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Risikomanagement. Zu seinen aktuellen Forschungsfeldern gehören die Bereiche Commodity Risk Management für Staaten und Unternehmen, Risikomessung und Backtesting für Warenpreisrisiken sowie Operationelles Risikomanagement und Wissenstransfer.

ifes Schwerpunkte:
Waren-, Wetter- und Energiepreisrisikomanagement

Prof. Dr. Karsten Lübke

Zwischen 1997 und 2002 studierte Karsten Lübke Statistik an der Universität Dortmund. Von 2002 bis 2005 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Statistik der Universität Dortmund und Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich "Komplexitätsreduktion in multivariaten Datenstrukturen". In den Jahren 2005 bis 2009 arbeitete er als Data-Mining Analyst in Essen. 2006 erhielt er seinen Doktortitel (Dr. ret.nat.) und wurde 2009 an der FOM zum Professor ernannt. Er ist unter anderem Ko-Autor des R-Paktes klaR und Autor diverser Fachpublikationen zu Themen der angewandten und computerintensiven Statistik.

ifes Schwerpunkte:
Angewandte Statistik (aCRM, Finanzökonometrie, ...), Computationale Statistik (Stochastische Optimierung, Resampling, …), Hochschuldidaktik

Prof. Dr. Philipp an de Meulen

Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Technischen Universität Dortmund (2001-2006) promovierte Philipp an de Meulen 2011 am Lehrstuhl für Makroökonomie (Prof. Dr. Philipp Harms) der RWTH Aachen im Rahmen eines von der DFG finanzierten Projekts, welches den Zusammenhang zwischen demografischen Strukturen und internationalen Produktionsfaktorbewegungen behandelte.

Zwischen 2010 und 2016 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Wachstum, Konjunktur und Öffentliche Finanzen am RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung tätig. Im Rahmen der dort stattfindenden anwendungsorientierten Wirtschaftsforschung und evidenzbasierten Politikberatung war Philipp an de Meulen schwerpunktmäßig in den Bereichen der Konjunkturanalyse und -prognose, der polit-ökonomischen Analyse internationaler Investitionen und Migrationsströme sowie der Analyse und Prognose der Preisentwicklung auf dem deutschen Immobilienmarkt tätig. Während dieser Zeit publizierte Philipp an de Meulen eine Reihe von Forschungsarbeiten in referierten internationalen Fachzeitschriften, darunter im European Journal of Political Economy und im Journal of Population Economics.

Zwischen 2015 und 2016 war Philipp an de Meulen zunächst in nebenberuflicher Tätigkeit an der FOM als Dozent aktiv. Seit dem Sommersemester 2016 ist er als hauptberuflich Lehrender an der FOM tätig, wo er im Herbst 2016 zum Professor ernannt wurde. Seine Lehrtätigkeiten, schwerpunktmäßig am Standort in Essen, umfassen die Module, welche dem Fachgebiet der Volkswirtschaftslehre zugehörig sind.

ifes Schwerpunkt:
Ökonometrie

Prof. Dr. Ulf Pillkahn

Prof. Dr. Ulf Pillkahn

Nach dem Masterabschluß im Fach Elektrotechnik arbeitete Ulf Pillkahn mehr als 20 Jahre in der Forschung bei der Siemens AG in München. In dieser Zeit konnte er ein MBA Studium in London und die Promotion im Fach Psychologie (Dr. Phil.) an der LMU erfolgreich abschließen.

Seit 2015 ist er Professor für Technologie- und Innovationsmanagement an der FOM.

Er ist Autor der Bücher „Trends und Szenarien als Werkzeuge zur Strategieentwicklung“, in dem die Zukunftsforschung beleuchtet wird, sowie „Die Weisheit der Roulettekugel“, in dem die Herausforderungen des Innovationsmanagements in Großunternehmen im Fokus stehen.

ifes Schwerpunkte: Qualitative Forschung, Zukunftsforschung

Prof. Dr. Joachim Rojahn, CFA

Parallel zur Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Commerzbank AG in Essen studierte Joachim Rojahn Betriebswirtschaftslehre an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management und erwarb hier den Diplom-Abschluss und an der Hogeschool Zeeland den Bachelor of Commercial Economics. Von 2000 bis 2002 war er Consultant, später Abteilungsleiter und Prokurist bei der ConPAIR AG in Essen. Ab 2002 arbeitete er als Assistent des Vorstandes bei der e-m-s media AG in Dortmund und leitete hier ab 2003 die Abteilung Finanzen und Controlling.

Seit 2001 ist er Dozent für Investition, Finanzierung und Internationales Management, d.h. Risikomanagement und Corporate Finance an der FOM und wurde 2009 zum Professor berufen.

ifes Schwerpunkte:
Corporate Finance und Asset Management

Prof. Dr. Hans-Dieter Schat

Hans-Dieter Schat

Hans-Dieter Schat studierte Wirtschaftspädagogik in Darmstadt und Kassel sowie Soziologie an der FernUniversität Hagen und der Oper University in Milton Keynes. Seine Promotion verfasste er zur ‚Soziologie der Telearbeit‘.

Berufliche Stationen waren DV-Organisator bei Daimler, dann Leiter einer Filiale eines Bildungsdienstleisters. Danach Wechsel in die Wissenschaft, zunächst bei Institut für angewandte Arbeitswissenschaft, dann zum Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung.

Seit 2010 lehrt Hans-Dieter Schat an der FOM, seit 2012 als hauptamtlich Lehrender für Human Resource Management.

ifes Schwerpunkte: Forschung und Lehre im Human Resource Management und in der Arbeitswissenschaft

Prof. Dr. Joachim Schwarz

Im Anschluss an sein Studium der Mathematik mit Schwerpunkt in angewandter Statistik an der Universität Göttingen und am Trinity College Dublin (Dipl.-Math. 1999) promovierte Joachim Schwarz im Fach Betriebswirtschaftslehre im Bereich Unternehmensführung mit dem Thema Erfolg von Börsenneuemissionen am deutschen Aktienmarkt an der Universität Witten / Herdecke (Dr. rer. pol. 2004). Danach arbeitete er bei der Deutschen Telekom im analytischen CRM, zunächst als Manager, und seit Ende 2006 als Teamleiter für Prognosemodellierungen.

Seit 2006 lehrte Joachim Schwarz an der Hochschule Darmstadt im Bereich Markt- und Marketingforschung, seit 2012 an der FOM im Bereich Statistik. Seit 2013 ist er hauptamtlicher Hochschullehrer an der FOM.

ifes Schwerpunkte:

Data Mining; insbesondere die Vorhersage von Absätzen und Kündigungen

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Wiebringhaus

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Wiebringhaus

Nach dem Studium der Biologie mit Schwerpunkt Neurowissenschaften an der Ruhr- Universität Bochum, und anschließendem BMBF-Stipendium in Applied BioInformatics der Universität zu Köln, forschte Prof. Dr. rer. nat. Thomas Wiebringhaus an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Hochschule, u. a. über Neurodegeneration, Angewandte Netzwerktheorie und statistische Datenanalyse experimenteller/empirischer Daten.

Seit 2011 ist Prof. Wiebringhaus in der Lehre tätig, und hat u. a. an der Westfälischen Hochschule gelehrt und ist seit 2012 an der FOM Hochschule, überwiegend in mathematisch/statistisch/methodisch/empirischen Fächern, tätig.

Seine aktuelle Forschung befasst sich mit „Entscheidungsaspekten bei Ausprägungsformen von Unwissenheitszuständen“, sowie „Entwicklung von Meßverfahren für die Bestimmung von Lernvariabilität für die Verbesserung heterogenitätsorientierter Lehre“.

ifes Schwerpunkte:
Verbesserung der Methodenkompetenz und Lernleistung, Nachwuchs- und Talentförderung (Forschungstandems)

Prof. Dr. Christina Wilke

Frau Prof. Dr. Christina Wilke studierte in Passau, Lund (Schweden), Mannheim und Hagen Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und promovierte anschließend an der Universität Mannheim über die Nachhaltigkeit von Rentensystemen. Während ihrer Promotion war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Junior Researcher im Bereich Sozialpolitik am Mannheimer Forschungsinstitut Ökonomie und Demographischer Wandel (MEA) unter der Leitung von Prof. Axel Börsch-Supan beschäftigt. Nach Abschluss ihrer Promotion übernahm sie die Geschäftsführung des MEA. Drei Jahre später wechselte sie nach Hamburg zum Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI), zuletzt als Senior Economist und Leiterin der Niederlassung Bremen (HWWI Bremen) sowie des Forschungsbereichs Regionalökonomie.
Prof. Wilke ist Mitglied im Verein für Socialpolitik (VfS) sowie Leiterin des Arbeitskreises Bevölkerungswissenschaftliche Methoden der Deutschen Gesellschaft für Demographie (DGD).

Seit März 2016 ist sie Professorin für Volkswirtschaftslehre an der FOM Hochschule am Hochschulzentrum Bremen.

ifes Schwerpunkte:
Demographischer Wandel, Bevölkerungs- und Arbeitsmarktprojektionen, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik und Regionalentwicklung

Prof. Dr. Daniel Ziggel

Nach seinem Studium der Wirtschaftsmathematik an der TU Kaiserslautern promovierte Daniel Ziggel am Lehrstuhl für Stochastik von Herrn Prof. Dr. Dette an der Ruhr-Universität Bochum. Während der Promotion war er Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich 475 „Komplexitätsreduktion in multivariaten Datenstrukturen“. Nach der Promotion arbeitete er ein Jahr für eine renommierte Unternehmensberatung bevor er im Jahr 2010 die quasol GmbH gründete. Dort ist er bis heute geschäftsführender Gesellschafter.

Der FOM zugehörig ist er seit dem WS 13/14, zunächst als Lehrbeauftragter, ab WS 14/15 als hauptamtlicher Hochschullehrer für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsmathematik und Statistik. Zu seinen aktuellen Forschungsfeldern gehören die Bereiche VaR-Schätzung und VaR-Backtests sowie die Anwendung von Tests auf Strukturbrüche zur Optimierung von Portfolios.

ifes Schwerpunkt:
Finanzstatistik

Christina Reich

Christina Reich

Christina Reich studierte Wirtschaftspädagogik an der Universität Konstanz (Dipl.-Hdl., 2011). Nach ihrer Tätigkeit bei einer Unternehmensberatung und Agentur als Junior Consultant und Projektmanagerin war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin einer Hochschule in einem Forschungsprojekt. Seit 2015 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am ifes Institut für Empirie & Statistik der FOM Hochschule.

ifes Schwerpunkte:
wiss. Mitarbeiterin

Julia Richenhagen

Julia Richenhagen studierte Volkswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Quantitative Methoden der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Soziologie und Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln (Bachelor of Science, 2013) sowie Volkswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Quantitative Methoden und Verkehrsökonomik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Master of Science, 2016). Seit 2016 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am ifes Institut für Empirie & Statistik der FOM Hochschule.

ifes Schwerpunkte:
wiss. Mitarbeiterin

Tim Stender

Tim Stender arbeitete in einem Beratungsunternehmen an den Standorten Essen und Leipzig. Seit 2010 ist er Mitarbeiter am KCS KompetenzCentrum für Statistik & Empirie (heute ifes Institut für Empirie & Statistik) der FOM Hochschule.

ifes Schwerpunkte:
Projektmanagement, (Online)Befragungsprojekte

Laura-Jane Freund

Laura-Jane Michler

Laura-Jane Freund hat International Management (Siemens AG, duales Studium, 2011-2015) und anschließend Wirtschaftspsychologie im M.Sc. an der FOM Hochschule von 2015 bis 2017 studiert (1,0). Ihre Bachelorthesis befasste sich mit dem interdisziplinären Thema der „Entscheidung unter Unwissenheit“ und wurde mit dem Welt-der-Wunder Wissenschaftspreis ausgezeichnet und in der Reihe „Wirtschaftswissenschaftliches Forum der FOM“ im Shaker Verlag publiziert. Bereits in diesem kritischen Review identifizierte sie Forschungslücken aus dem Bereich der kognitiven Verzerrungen, welche sie in ihrer späteren Masterthesis empirisch untersuchte.

Frau Freund ist seit 2015 studentisches Mitglied der „Evaluierungskommission Studiengang“ (FOM) und wurde 2015 mit dem Jane M. Klausman Award Essen (Women in Business) ausgezeichnet.

Seit 2014 arbeitet sie als „R&D Analystin“ im Gasturbinen-Engineering der Siemens AG und befasst sich dort mit dem Controlling und Reporting von Forschungsprojekten und Kundenaufträgen.

Dr. Patrick Stephan

Patrick Stephan

Patrick Stephan studierte von 2005 bis 2010 an der Universität Münster Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkten in Ökonometrie sowie internationaler und monetärer Ökonomie. Zudem verbrachte er ein Auslandssemester an der American University in Washington, DC und absolvierte zahlreiche Praktika bei bekannten Institutionen und Unternehmen, wie der Bundesbank, der Deutschen Bank und dem Bundeswirtschafts-ministerium. Von 2010 bis 2013 promovierte er an der Universität Münster über die Finanzialisierung der Rohstoffmärkte. Während dieser Zeit absolvierte er einen Forschungsaufenthalt an der Wilfrid Laurier University in Waterloo, Kanada, nahm regelmäßig an Fachkonferenzen teil und publizierte seine empirischen Studien in internationalen Fachzeitschriften. Seit 2013 arbeitet er als Unternehmensberater in Düsseldorf und fungiert als Gutachter für Fachzeitschriften und Fachkonferenzen. In der Lehre engagiert er sich als nebenberuflicher Dozent in den Bereichen Volkswirtschaftslehre und Empirical Finance & Accounting an der Akademie der Wirtschaft in Münster (seit 2010) und an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Düsseldorf und im Ruhrgebiet (seit 2013).

Institut ifes
Institut ifes

Ansprechpartner

Bianca Krol
Prof. Dr.
Bianca Krol
Direktorin
Oliver Gansser
Prof. Dr.
Oliver Gansser
Stellv. Direktor
Tim Stender
Tim Stender
Projektmanagement
+49 201 81004-583