Duales Studium

FAQs: Antworten auf Ihre Fragen zum dualen Studium an der FOM

FAQs Duales Studium

"Was will ich werden?" – Kurz vor dem Schulabschluss dürfte keine andere Frage Abiturienten mehr auf dem Herzen liegen. Zahlreiche Fragen müssen geklärt werden: Lieber eine Ausbildung oder ein Studium? Lieber einen Beruf im käufmännischen Bereich, etwas Technisches oder Soziales? Immer mehr junge Menschen entscheiden sich für den dualen Weg und kombinieren eine Ausbildung, ein Trainee, ein Praktikum oder ein Volontariat mit einem begleitenden Hochschulstudium. Aber: Ist das auch der richtige Weg für Sie?

Das müssen Sie über das Dualen Studium wissen

In den FAQs zum Dualen Studium an der FOM beantworten wir Ihre ersten Fragen – und auch die Ihrer Eltern. Sollten Sie für Ihre Frage keine passende Antwort finden, hilft Ihnen unsere Studienberatung – telefonisch, per E-Mail oder sogar per WhatsApp gerne weiter. 

Ihre Fragen zur Studienentscheidung

Seit 1993 bietet die FOM Studiengänge für Berufstätige und Auszubildende an und ist heute mit über 57.000 Studierenden Deutschlands größte Präsenzhochschule. Die FOM ist mit Hochschulzentren in 35 Städten Deutschlands und in Wien vertreten. Im Fokus der Lehre stehen praxisorientierte Bachelor- und Master-Studiengänge, die so konzipiert sind, dass sie parallel zu einer betrieblichen Tätigkeit oder Ausbildung absolviert werden können. Das Besondere: Anders als bei einem Fernstudium besuchen die Studierenden Präsenzvorlesungen an ihrem Hochschulzentrum, bei denen Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern sowie erfahrenen Dozenten aus der Wirtschaft Wissen vermitteln.

Die auf Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft gegründete, staatlich anerkannte FOM Hochschule hat ihren Hauptsitz in Essen. Die Hochschule wird durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen beaufsichtigt.

Das ist sie: das Wissenschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen hat die FOM Hochschule bereits 1993 staatlich anerkannt.

Darüber hinaus ist die FOM als private Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft seit 2004 vom Wissenschaftsrat (einem der wichtigsten wissenschaftlichen Beratungsgremien Deutschlands, das u.a. die Bundesregierung und Landesregierungen in inhaltlichen und strukturellen Fragen berät) institutionell akkreditiert. Das Siegel trägt die Hochschule seitdem durchgängig, zuletzt bestätigt durch die erneute Verleihung im Jahr 2016. Die Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat, die gleichzeitig die Grundlage der staatlichen Anerkennung darstellt, bescheinigt der Hochschule die wissenschaftliche Leistungsfähigkeit und ist zugleich ein weiteres staatliches System der Qualitätskontrolle.

» Mehr zur staatlichen Anerkennung und Akkreditierung

Ja, die von der FOM angebotenen Studiengänge sind akkreditiert und tragen das Siegel des Akkreditierungsrats. Sie werden regelmäßig von externen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Berufspraxis bezüglich der wissenschaftlichen Qualität und der Berufsrelevanz begutachtet.

Das Qualitätsmanagementsystem (QM) der FOM ist seit 2012 von der FIBAA (der Foundation for International Business Administration Accreditation, eine vom Akkreditierungsrat zugelassene Akkreditierungsagentur) mit dem Siegel der Systemakkreditierung ausgezeichnet. 2018 hat die FOM das Verfahren der Re-Systemakkreditierung erneut erfolgreich durchlaufen. Im Zuge des Verfahrens der Re-Systemakkreditierung standen vor allem die Entwicklung und Weiterentwicklung von Studiengängen und das gut strukturierte und flächendeckend eingehaltene QM-System im Fokus der Kommission der FIBAA. 

Die Laufzeit der Systemakkreditierung wurde bis zum Sommersemester 2027 ausgesprochen.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie unter » Akkreditierung

Ein duales Studium kombiniert eine Ausbildung, ein Traineeship, ein Praktikum oder ein Volontariat mit einem begleitenden Hochschulstudium. So können junge Menschen schon früh sowohl einen Hochschulabschluss als auch wertvolle Berufspraxis vorweisen und sind so bestens für verantwortungsvolle Positionen vorbereitet. 

Dual Studierende haben beste Aussichten auf dem Arbeitsmarkt: Durchschnittlich 89 Prozent werden nach einem Studienabschluss in ein Arbeitsverhältnis übernommen. Ein duales Studium verschafft Ihnen zudem Vorteile im Wettbewerb um attraktive Arbeitsplätze, so bescheinigen 93 Prozent der an dualen Studiengängen beteiligten Unternehmen den Absolventinnen und Absolventen ein stärker ausgeprägtes berufspraktisches Wissen gegenüber "klassischen" Studierenden.

Neben dem umfangreichen Know-how werden in den Theorie- als auch in den Praxisphasen genau die Soft Skills geschult, die auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind: Teamwork, Kommunikationsfähigkeit und selbstständiges Arbeiten sind nur einige der Fähigkeiten, die vermittelt werden. 

Welchen Weg Sie letztendlich nach der Ausbildung wählen, hängt von den individuellen Interessen ab – ein duales Studium öffnet Ihnen viele Türen und Möglichkeiten.

Ihre Fragen zum Dualen Studium & Studienverlauf

Für das Duale Studium an der FOM können Sie sich mit oder – im Rahmen des Sonderprogramms "Study into the job" – auch ohne Ausbildungsplatz, Traineeship, Praktikum oder Volontariat anmelden. Sie müssen daneben nur die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife nachweisen. 

Die Einschreibung an der FOM Hochschule ist einfach: Füllen Sie einfach die Online- oder PDF-Anmeldung aus. Alle Infos und Formulare dazu finden Sie unter » Anmeldung.

Nein. An der FOM Hochschule Sie lediglich das Abitur oder Fachabitur vorweisen. Die Bestätigung der Immatrikulation wird schon wenige Tage nach der Anmeldung verschickt.

Das Studium an der FOM kann schon vor Ausbildungsstart beginnen – so verlieren Sie keine Zeit. Natürlich können Sie auch erst mit der Ausbildung anfangen und im zweiten Ausbildungsjahr mit dem Studium starten.

Auch wenn Sie noch keine Ausbildungsstelle, kein Traineeship, Praktikum oder Volontariat haben, können Sie ein Studium an der FOM Hochschule beginnen. Die FOM unterstützt Sie während der ersten drei Semester bei der Suche nach einem entsprechenden Ausbildungsplatz und ebnet Ihnen so den Weg ins Duale Studium.

» Erfahren Sie mehr zum FOM Sonderprogramm "Study into the job": Studium mit Vorbereitung auf die Ausbildung im Unternehmen. 

Den dual Studierenden stehen abhängig vom gewählten Studiengang und Studienort verschiedene Studienzeitmodelle zur Auswahl. Je nach Studienzeitmodell des gewählten Studiengangs arbeiten Sie tagsüber als Auszubildender, Trainee, Praktikant oder Volontär im Unternehmen, abends oder am Wochenende oder an zwei kompletten Tagen unter der Woche absolvieren Sie das Bachelor-Studium an der FOM. Im Blockstudium konzentrieren sich die dual Studierenden pro Semester rund zehn Wochen am Stück ausschließlich auf das Studium.

Hier finden Sie einen Überblick über die » Studienzeitmodelle der FOM

Der Besuch einer Berufsschule im Rahmen des dualen Studiums ist nicht zwingend notwendig, eine Entscheidung darüber treffen Sie jedoch individuell mit dem Arbeitgeber. 

Zudem besteht nicht in allen Bundesländern die Möglichkeit, ohne den Besuch der Berufsschule an den IHK-Abschlussprüfungen teilzunehmen. Bitte wenden Sie sich an die für Sie zuständige Kammer, die u. a. spezielle Vorbereitungskurse oder Externenprüfungen anbietet. 

Studierenden der FOM nehmen an Vorlesungen an einem der 35 Hochschulzentren in ganz Deutschland oder in Wien teil. In der Regel umfasst das Studium sieben Semester, in denen Sie nach einem festen Plan die in der Studienordnung vorgeschriebenen und in sich abgeschlossenen Lehreinheiten, sogenannte Module, absolvieren.

Pro Semester muss durch das Bestehen der Module eine bestimmte Anzahl an sogenannten Credit Points nach dem ECTS erlangt werden. Die Abkürzung steht für "European Credit Transfer and Accumulation System", zu Deutsch "Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen". Durch die Vergabe von ECTS Credits bzw. Credit Points (CP) werden die Leistungen während des Studiums europaweit einheitlich bewertet. Ein Credit Point entspricht dabei einem Lern- und Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Stunden – der Leistungsumfang beträgt je nach Studiengang 180 bis 210 CP.

Mit einem "Bachelor of Arts", abgekürzt "B.A.", schließen Studierende in der Regel geisteswissenschaftliche Studiengänge ab, wie etwa Sozial-, Sprach-, Kultur-, Religion- und Informationswissenschaften.

An Absolventen der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Natur- und Technik- bzw. Ingenieurwissenschaften), Psychologie und Gesundheitswissenschaften wird der "Bachelor of Science", kurz "B.Sc.", vergeben.

Die Abschlussbezeichnungen werden in dieser Form nicht nur deutschlandweit verwendet, sondern sind auch international gebräuchlich.

Die Studienberatung des Hochschulzentrums, an dem Sie studieren wollen, steht Ihnen bei allen Fragen rund um das Studium zur Seite. Bundesweit sind über 150 Studienberater und -beraterinnen persönlich für Sie da. Die Mitarbeiter erreichen Sie telefonisch oder per Mail. Gerne können Sie auch einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.

Auch unsere Zentrale Studienberatung in Essen hilft gerne weiter und berät Sie nicht nur telefonisch und per Mail, sondern steht Ihnen auch über » WhatsApp zur Verfügung. Informationen dazu finden Sie unter » Studienberatung.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen kann die Studienberatung der FOM Eltern keine Auskunft über den individuellen Studienstand (Noten, Anwesenheit, etc.) ihres Kindes erteilen. 

Natürlich stellt die Kombination aus Ausbildung und Studium eine große Herausforderung dar. Doch die FOM Hochschule unterstützt Sie bestmöglich auf diesem Weg: Aus unseren flexiblen Studienzeitmodellen können Sie an vielen Hochschulzentren das wählen, das am besten zu Ihrer praktischen Tätigkeit und dem individuellen Lernverhalten passt. Zudem werden die Studierenden bereits in den ersten Semestern des Studiums im Bereich Zeit- und Selbstmanagement geschult.

In den 3,5 Jahren des dualen Studiums werden Sie sicherlich weniger Freizeit haben als Ihre Freunde, die "nur" ein Vollzeit-Studium oder eine Ausbildung absolvieren. Doch die Arbeit zahlt sich direkt nach dem Abschluss aus – dual Studierende werden nach Ihrem Abschluss in den meisten Fällen von Ihren Arbeitgebern übernommen und steigen als umfassend ausgebildete Fachkräfte erfolgreich ins Berufsleben ein.

Siehe auch » Wie gut sind die Berufschancen nach dem dualen Studium?

Aus welchen Gründen auch immer das Ausbildungsverhältnis beendet wird: Sie können das Studium an der FOM ohne Unterbrechung weiterführen. Wenden Sie sich in einem solchen Fall am besten an die Studienberatung vor Ort.

Diese hilft Ihnen durch unsere Firmenliste bei der Suche nach einem neuen Ausbildungsplatz weiter. Auf dieser Liste finden Sie Unternehmen aus Ihrer Umgebung, die das Studienkonzept des dualen Studiums der FOM Hochschule kennen und unterstützen.

Mehr Informationen dazu finden Sie auch im Netz » Firmenliste

Ihre Fragen zu Kosten & Finanzierung

Die auf Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft gegründete, staatlich anerkannte FOM Hochschule finanziert sich durch Studiengebühren. Diese fließen uneingeschränkt in Forschung, Lehre, Verwaltung und Organisation ein. 

Sie schreiben sich persönlich für das Studium ein und sind somit Vertragspartner der FOM. Die Kosten für das Studium tragen Sie als Studierende/r selbst, diese können aber natürlich auch von ihren Eltern übernommen werden. In vielen Fällen gibt der Arbeitgeber aber einen Zuschuss oder finanziert sogar das komplette Studium – eine solche Beteiligung an den Studiengebühren ist jedoch nicht verpflichtend, sondern eine freiwillige Unterstützung. 

Hier finden Sie eine Argumentationshilfe, um den Arbeitgeber von einer (Teil-) Finanzierung zu überzeugen » mehr

BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) ist eine staatliche Unterstützung für Studierende, wenn die finanziellen Mittel der Eltern nicht ausreichen, um die Ausbildung zu finanzieren. Ein Teilzeit-Studium an der FOM Hochschule wird jedoch nicht mit BAföG gefördert.

Für alle Studierenden der FOM Hochschule ist das Studierendenwerk Essen-Duisburg zuständig – unabhängig vom Studienort. Bitte melden Sie sich dort, bevor Sie einen BAföG-Antrag stellen. 

www.stw-edu.de/bafoeg
E-Mail: bafoeg@stw-edu.de
Telefon: +49 201 82010-111

Studierendenwerk Essen-Duisburg AöR
Amt für Ausbildungsförderung
Reckhammerweg 1
45141 Essen

Weitere Informationen rund ums BAföG finden Sie unter:
www.bafög.de
www.bafoeg-digital.de 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung: Unter » Studienfinanzierung stellen wir Ihnen einige Stipendien, Förderprogramme und Studienkredite vor.

Sie können einen Abzug der Kosten bei der Steuererklärung geltend machen: Aufwendungen für ein Erststudium oder eine erstmalige Berufsausbildung sind als Sonderausgaben jährlich bis zu einem Beitrag von 6.000 Euro abzugsfähig. » Mehr zur steuerlichen AbsetzbarkeitWeitere Informationen kann Ihnen ein Steuerberater oder das für Sie zuständige Finanzamt geben.

Eltern können die Entgelte für das Studium ihres Kindes in der Steuererklärung jedoch nicht als Sonderausgaben gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG geltend machen. Die FOM ist wie alle Universitäten bzw. (Fach-)Hochschulen keine Schule im Sinne des § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG, da sie keinen Schul- oder Berufsabschluss, sondern einen akademischen Grad verleiht. Ggf. kommt bei Ihnen unter speziellen Voraussetzungen ein Abzug als außergewöhnliche Belastungen i.S.d. § 33a EStG in Betracht. Bitte wenden Sie sich für eine entsprechende Einzelfallprüfung an einen Steuerberater oder das für Sie zuständige Finanzamt.

Bei Vorlage entsprechender Nachweise können Sie mit dem Hochschulzentrum eine individuelle Zahlungsabsprache vereinbaren – wenden Sie sich in einem solchen Fall an die Studienberater vor Ort.

Sie wollen noch mehr erfahren zum Dualen Studium?

Kostenlos und unverbindlich informieren:

Bestellen Sie sich das DUAL-Magazin der FOM Hochschule mit allen Informationen zum Dualen Studium im Überblick bequem per Post oder als PDF per E-Mail. In unseren regelmäßig stattfindenden Infoveranstaltungen zum Bachelor-Studium erfahren Sie im persönlichen Austausch mehr zu den Studiengängen und Ihren Dualen Studienmöglichkeiten.

Ihre Fragen zum Dualen Studium direkt klären:

Unsere Studienberatung hilft Ihnen gerne bei allen Fragen rund um das Duale Studium weiter.

Montags bis freitags von 8:00 bis 19:00 Uhr und
samstags von 7:30 bis 14:00 Uhr

0800 1 959595 (gebührenfrei)