+++ Das Wintersemester 2020/21 an der FOM hat am 1. September begonnen und wird in hybrider Form durchgeführt. Das heißt: So viele Präsenzveranstaltungen in den FOM Hochschulzentren wie möglich, so viel digitale Lehrformate wie nötig. Die Studienberatung steht für Beratung und Fragen gerne zur Verfügung: 0800 1 959595. +++

FOM Fachspezialisierung

Hochschulzertifikat Legal Tech Management

Die Digitalisierung revolutioniert den Rechtsberatungsmarkt. Einerseits ermöglichen neue Technologien die Optimierung juristischer Arbeitsprozesse. Andererseits steigen die Erwartungshaltungen an Rechtsberater. Gefordert werden Experten, die sich mit digitalen Geschäftsprozessen auskennen und passgenaue juristische Lösungen bieten. Der Zertifikatskurs „Legal Tech Management“, der in Kooperation mit der Hans Soldan GmbH angeboten wird, vermittelt die dafür notwendigen Kompetenzen.

Dieser Zertifikatskurs richtet sich an:

  • Rechtsfachwirte und Notarfachwirte, die Prozesse der Digitalisierung in ihren Kanzleien vorantreiben und begleiten möchten
  • Quereinsteiger ohne Jura-Abschluss, die als Manager in einer Kanzlei tätig sein möchten
  • FOM Studierende der Richtungen Wirtschaft & Recht und Wirtschaft & Management
  • Insbesondere FOM Studierende der Bachelor-Studiengänge „Business Administration“ und „Wirtschaftsrecht“ als Alternative zu den Standard-Vertiefungen „Management“ bzw. „Verträge“


Das Hochschulzertifikat qualifiziert Sie u.a. für folgende Aufgaben:

  • Analyse von Prozessen der juristischen Arbeit unter Wertschöpfungsgesichtspunkten
  • Einordnung verschiedener Legal-Tech-Geschäftsmodellansätze und digitaler Geschäftsmodelle
  • Verstehen und Bewerten von Voraussetzungen, Methoden und Strukturen der juristischen Arbeit
  • Erkennen von Optimierungspotenzialen in juristischen Arbeitsabläufen und Aufzeigen von Digitalisierungs- und Automatisierungsansätzen
  • Durchführung von Projekten zu Wissensmanagement und Organisationsabläufen in Kanzleien und Rechtsabteilungen
  • Entwicklung von Kriterien für die Bewertung von Technologien und Software für die juristische Arbeit
  • Einordnung verschiedener Aspekte des Begriffs „Legal Tech“

Daten & Fakten Factsheet

Standorte Präsenzveranstaltungen: Düsseldorf, Frankfurt a. M.
Start: Februar oder August eines jeden Jahres (erstmalig ab Februar 2021)
Zeitmodell: Blended Learning
Dauer: ca. 10 Monate, von Februar bis Mai und August bis November
Leistungsumfang: 30 ECTS-Punkte
Abschluss: Hochschulzertifikat

Wo möchten Sie teilnehmen?

Beginntermine: Bitte wählen Sie ein FOM Hochschulzentrum aus

Kursbeschreibung

Fit für die moderne Rechtsberatung

Die Digitalisierung revolutioniert den Rechtsberatungsmarkt. Legal Tech Anwendungen bereichern die tägliche Arbeit in den Kanzleien. Wiederkehrende und gleichförmige Arbeiten im Kanzleialltag werden zunehmend über spezielle Software und Künstliche Intelligenz erledigt. Daher ändert sich auch das Anforderungsprofil für Rechtsanwaltsgehilfen und andere Mitarbeitende in Anwaltskanzleien. Gefordert werden zunehmend Experten, die sich mit digitalen Geschäftsprozessen auskennen und passgenaue Lösungen für den Einsatz im juristischen Umfeld erarbeiten. Der Zertifikatskurs „Legal Tech Management“, der in Kooperation mit der Hans Soldan GmbH angeboten wird, vermittelt die dafür notwendigen Kompetenzen.

Im Zertifikatskurs „Legal Tech Management“ befassen Sie sich, aufbauen auf den Voraussetzungen, Methoden und Prozessen innerhalb rechtsberatender Kanzleien oder Organisationen, mit der Optimierung der Geschäftsabläufe durch Digitalisierung und Automatisierung. Diese verschaffen der Kanzlei mehr Zeit für die anspruchsvollen und komplexeren Rechtsfälle. Im Zertifikatskurs setzen Sie sich u. a. mit Arten des elektronischen Rechtsverkehrs sowie den Grundlagen von Retrieval- und Dokumenten-Management-Software auseinander, um die Effizienz rechtlicher Geschäftsprozesse steigern zu können.

In diesem Zertifikatskurs lernen Sie aber auch, wie man neue Geschäftsmodelle  für Rechtsdienstleistungen auf digitaler Basis entwickelt.  Im Rahmen von Projektarbeiten befassen Sie sich dazu mit den Innovationen in der Rechtsbranche, z.B. mit Methoden des Legal Design Thinking. Damit haben Sie die Chance, Ihre eigene berufliche Positionierung in der Kanzlei neu zu definieren. Auf Augenhöhe mit dem Anwalt erarbeiten Sie ein eigenes Geschäftsfeld und sichern damit die Zukunft der Kanzlei.

Der Hochschulzertifikatskurs wurde in enger Abstimmung mit der Hans Soldan GmbH, einem dem führenden Spezialisten im Bereich Legal Tech, entwickelt. Die Inhalte werden Ihnen von Experten des renommierten Medien- und Dienstleistungsanbieters für Rechtsanwälte, Notare und Steuerberater vermittelt. Sowohl die Auswahl der Themen als auch deren Lehre ist daher durch eine besondere Praxisnähe gekennzeichnet.

Das Hochschulzertifikat richtet sich an Rechts- und Notarfachwirte, welche die digitale Transformation in ihren Kanzleien begleiten möchten sowie Studierende der Richtung Wirtschaft & Recht oder Wirtschaft & Management, die Managementaufgaben in einer Kanzlei übernehmen möchten. Auch Berufstätige ohne abgeschlossenes Jura-Studium mit Bezug zu Rechtsfragen können sich mithilfe dieses Kurses neue Karrierewege erschließen.

Teilnahmevoraussetzung

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder sonstige als gleichwertig anerkannte Vorbildung (z.B. abgeschlossene Ausbildung – entweder mit dreijähriger Berufserfahrung oder mit abgeschlossener Aufstiegsfortbildung)
  • Grundlegende betriebswirtschaftliche Vorkenntnisse werden empfohlen

Unterrichtszeiten

Blended Learning
Düsseldorf | Frankfurt a. M.

zwei Unterrichtsblöcke (beinhalten Präsenzunterricht und E-Learning)

  • Präsenzunterricht je Block à 4 Tage, Mittwoch bis Samstag 8:30 - 17:00 Uhr, im Februar bzw. August
  • E-Learningphase je Block mit ca. 4-5 Webinaren und Online-Sprechstunden (ca. 1/2 h pro Studierenden) sowie weitere Angebote zum Digitalen Lernen von März bis Mai bzw. von September bis November

zwei Prüfungen je Block im Mai bzw. November

Änderungen möglich. Die Vorlesungszeiten werden die gesamte Studiendauer über beibehalten.

Kursinhalte

Kombimodul A: Digitale Kanzlei & Rechtsabteilung

Fachmodul I: Digitales Wissens- & Dokumentenmanagement

  • Voraussetzungen, Methoden und Strukturen der juristischen Arbeit
  • Nutzung von juristischen Onlinedatenbanken
  • Rahmenbedingungen für effizientes (digitales) Wissensmanagement
  • Optimierungspotentiale durch Digitalisierungs- und Automatisierungsansätze in juristischen Arbeitsabläufen
  • Arten des elektronischen Rechtsverkehrs
  • Grundlagen von Retrieval- und Dokumenten-Management-Software
  • Bedeutung und Anwendung von elektronischer Signatur und Verschlüsselung


Projektmodul I: Legal Tech und Legal Design

  • Kriterien für die Bewertung von Technologien und Software für die juristische Arbeit
  • Anforderungsdefinitionen für juristische Software
  • Grundlagen des Legal Design Thinking


Kombimodul B: Rechtsdienstleistungen im digitalen Markt

Fachmodul II: Die Kanzlei als Unternehmen

  • Geschäftsmodelle für digitale Rechtsberatung
  • Bedeutung typisierter Sachverhalte für Automatisierung
  • Abläufe und Geschäftsprozesse für automatisierte Rechtsberatung
  • Besonderheiten von juristischen Massenverfahren
  • Begriff "Access to Justice" im Zusammenhang mit Legal Tech
  • Internationale Legal Tech Unternehmen und deren Geschäftsmodelle
  • Künftige Trends und Potenziale im LT-Umfeld


Projektmodul II: Neue Technologien

  • Grundlagen und rechtliche Aspekte der Blockchain-Technologie
  • Ideen für Geschäftsmodelle auf Blockchain-Basis
  • Potenzielle Anwendungsfelder für künstliche Intelligenz in der Rechtsberatung
  • Bedeutung von künstlicher Intelligenz für Legal Tech
  • Machine Learning Ansätze zur Auswertung juristischer Texte

Kursgebühren

Kursgebühr: 2.655 Euro Einmalzahlung oder zahlbar in 9 Monatsraten à 295 Euro


Sonderregelung:
Das FOM Hochschulzertifikat ersetzt in den Studiengängen Bachelor "Business Administration" und Bachelor "Wirtschaftsrecht" die Standard-Vertiefungen „Management“  bzw. "Verträge" durch eine Spezialisierung. Für FOM-Studierende dieser Studiengänge belaufen sich die tatsächlich anfallenden Mehrkosten nur noch auf 885 €, zahlbar auch in drei Monatsraten à 295 €.

Kosten für Anreise, Unterbringung und Verpflegung während der Präsenzphasen tragen die Zertifikatsteilnehmer.

Bei Fragen zu Anrechnungsmöglichkeiten auf weitere FOM Studiengänge wenden Sie sich bitte an die Studienberatung: Tel. 0800 1 95 95 95.


» Hier finden Sie weitere Informationen zu den Finanzierungsmöglichkeiten und zu Fragen der steuerlichen Absetzbarkeit.

» Warum erhebt die FOM Studiengebühren und weitere Fragen zu Kosten und Finanzierung.

Anmeldeformular downloaden

3 Fragen und Antworten zu den Hochschulzertifikaten

Fachspezifische Qualifizierung auf Hochschulniveau: Mit einem FOM Hochschulzertifikat können Sie sich in rund zehn Monaten berufsbegleitend weiterbilden und spezialisieren. Die Zertifikatskurse bündeln aktuelles Fachwissen und bieten mit einer Kombination aus Präsenzlehre und digitalen Lernmethoden die Möglichkeit, sich für konkrete Anforderungen im Beruf optimal zu qualifizieren.

  • zusätzliche Fachspezialisierung
  • zu jedem FOM Hochschulzertifikat gehören praxisorientierte Projektarbeiten
  • Nutzung digitaler Lehr- und Lernmedien, zeit- und ortsunabhängig
  • Erwerb des fachspezifischen FOM Hochschulzertifikats kann den Hochschulabschluss ergänzen bzw. je nach Studiengang evtl. eine Standard-Vertiefung ersetzen

Die besondere Mischung aus Präsenzphasen und innovativen digitalen Lehr- und Lernmethoden (E-Learning) macht die FOM Hochschulzertifikate für Berufstätige besonders interessant. Durch diese Kombination ist es möglich, während des Studiums bzw. der Berufstätigkeit zehn Monate lang die insgesamt vier Module in zwei Blöcken zu absolvieren.

Der Präsenzunterricht erfolgt in zwei Blöcken à vier Tage in der vorlesungsfreien Zeit und wird zentral in einem FOM Hochschulzentrum durchgeführt. Jeder Präsenzblock dient für je zwei Module als Auftakt, bei dem u. a. auch die Lernziele kommuniziert und Einführungen zu den E-Learning-Elementen gegeben werden.

Angeknüpft an den Präsenzunterricht werden Ihnen Studieninhalte online durch innovative Lehr- und Lernmethoden vermittelt. Sie erhalten zudem durch Online-Quiz die Möglichkeit zur stetigen eigenen Lernfortschrittskontrolle. Es gibt Lernphasen, in denen Sie zeitgleich mit Ihren Kommilitonen und Hochschullehrenden in einer virtuellen Umgebung lernen. Zusätzlich gibt es auch Phasen, in denen Sie die Lerninhalte flexibel in Ihren individuellen Tagesablauf integrieren können.

Sie haben Fragen zu den Hochschulzertifikaten?

Sie erreichen die Studienberatung montags bis freitags von 8:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 7:30 bis 14:00 Uhr bundesweit gebührenfrei unter:

0800 1 95 95 95

Stimmen zum Zertifikatskurs

Portrait von René Dreske (Geschäftsführer Hans Soldan GmbH)Portrait von René Dreske (Geschäftsführer Hans Soldan GmbH)René Dreske
Geschäftsführer Hans Soldan GmbH

"Technologie und Digitalisierung erfassen den Rechtsberatungsmarkt. Rechtsabteilungen und Kanzleien müssen ihre Leistungen immer kurzfristiger und passgenauer erbringen. Statt isolierter und umfangreicher rechtlicher Gutachten erwarten Unternehmen und Mandanten konkrete juristische Lösungen, die zu ihren digitalen Geschäftsprozessen passen. Der Zertifikatskurs "Legal Tech Management" vermittelt die notwendigen fachlichen und technischen Kompetenzen und bereitet die Absolventen auf diese Aspekte moderner juristischer Arbeit vor."

Kooperation

Die Durchführung des Zertifikatskurses erfolgt in Kooperation mit der Hans Soldan GmbH

Logo der Hans Soldan GmbH - Kooperationspartner der FOM Hochschule

5 Fragen und Antworten zum Studium an der FOM

Kann ich ohne (Fach-)Abitur an der FOM studieren?

Ja, Sie können auch ohne (Fach-)Abitur einen Bachelorstudium an der FOM Hochschule aufnehmen. Eine entsprechende berufliche Qualifikation dient dann als Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung.

Zu einem Studium berechtigt sie entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit anschließender mindestens 3-jähriger Berufstätigkeit im erlernten oder fachlich entsprechendem Beruf. Alternativ können Sie auch mit dem Nachweis einer beruflichen Aufstiegsfortbildung (z. B. Meisterbrief, Betriebswirt- oder Fachschulabschluss) Zugang zum Bachelorstudium erhalten.

Für ein Masterstudium gilt dies jedoch nicht: Hier ist in jedem Fall ein vorausgegangener Bachelorabschluss die wichtigste Zulassungsvoraussetzung.

Kann ich bereits erbrachte Leistungen auf das FOM Studium anrechnen lassen?

Ja, Sie können sich Leistungen aus einer erfolgreich absolvierten berufliche Fortbildung, z.B. zum Fachwirt (IHK) oder Betriebswirt (IHK), oder aus einem vorherigen Hochschulstudium auf ein Bachelorstudium an der FOM anrechnen lassen – sofern Inhalt, Umfang und Niveau der Lehrinhalte vergleichbar sind.

Bei einer Anrechnung vorheriger Leistungen müssen Sie die angerechneten Module im Studienverlauf nicht belegen, Sie sparen so Zeit und damit Studiengebühren

Weitere Informationen zur Anrechnung finden Sie unter » Anerkennung von vorherigen Leistungen

Ist ein berufsbegleitendes Studium nicht eine zu große Belastung für mich?

Natürlich stellt ein berufsbegleitendes Studium eine große Herausforderung dar. Doch die FOM Hochschule unterstützt Sie bestmöglich auf diesem Weg: Aus unseren flexiblen Studienzeitmodellen können Sie an vielen Hochschulzentren das wählen, das am besten zu Ihren Arbeitszeiten und Ihrem individuellen Lernverhalten passt. Zudem werden die Studierenden bereits in den ersten Semestern des Studiums im Bereich Zeit- und Selbstmanagement geschult.

Für maximale Flexibilität sorgen zudem die digitalen Lernmaterialien der FOM, welche speziell auf die Bedürfnisse berufstätiger Studierender abgestimmt ist. Passend zur jeweiligen Vorlesungsreihe stellen FOM Lehrende ihren Studierenden im Online-Campus beispielsweise Lehrvideos, Podcasts oder Literaturempfehlungen zur Verfügung. So können Sie zeit- und ortsunabhängig auf aktuelle Lernunterlagen zugreifen und mittels multimedialer Lehr- und Lerninhalte das Wissen verinnerlichen.

Inwiefern verbessert ein Studium an der FOM meine Berufschancen?

Studien belegen: Wer seine Karriere vorantreiben will, ist mit einem akademischen Titel gut beraten. In den Führungsetagen der Wirtschaft beispielsweise beträgt der Akademiker-Anteil bereits 85 Prozent. Tendenz steigend.

Laut dem Ergebnis eines bundesweiten Forschungsprojekts des Internationalen Zentrums für Hochschulforschung (INCHER) hat jeder dritte FOM Absolvent zwei Jahre nach dem Abschluss eine leitende Funktion, über 50 Prozent von ihnen haben mehr Mitarbeiter- und Budgetverantwortung. 

Kann ich während des Studiums an der FOM auch Auslandserfahrung sammeln?

Das International Office der FOM bietet für Bachelor- und Masterstudierende verschiedene Auslandsprogramme an – von nur wenigen Tagen dauernden bis hin zu einem ganzen Semester umfassenden Auslandsaufenthalten. Zur Auswahl stehen Ziele in Europa, den USA, Australien und Afrika. Sie studieren an einer der internationalen Partnerhochschulen der FOM und erleben hautnah das Studentenleben im Ausland. Ihre im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen können auf Ihr FOM Studium angerechnet werden. Einen Überblick über das Auslandsangebot der FOM finden Sie unter » International Office 

Weitere Fragen und Antworten, u.a zu den Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten, finden Sie in unseren » FAQs