Berichterstattung & Kommunikation
Über die Aktivitäten des Rektoratsprojektes berichten wir auf fom.de sowie im Qualitätsbericht und Forschungsbericht der FOM Hochschule.

Vernetzung & Dialog
Im CSR-Atlas stellen wirtschaftswissenschaftliche Fachbereiche der nordrhein-westfälischen Hochschulen ihre Aktivitäten rund um Corporate Social Responsibility (CSR) vor. Ergänzt wird diese Übersicht durch Fachbeiträge aus Forschung und Wirtschaft. Zu Wort kommen u.a. Vertreter der Siemens AG, von HSBC Trinkhaus, Rundstedt HR Partners, Nölken oder dem EUV Essener Unternehmensverband. Die Schirmherrschaft des CSR-Atlas haben Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, und Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW, gemeinsam übernommen.

„Der CSR-Atlas ist eine breit angelegte Orientierungsinitiative. Unser Ziel ist es, die Hochschulen untereinander und mit den Unternehmen zu vernetzen, um Gestaltungspotentiale von CSR-Aktivitäten zu generieren,“ fasst Prof. Dr. Stefan Heinemann zusammen, der den Atlas als Nachhaltigkeitsbeauftragter an der FOM Hochschule initiiert hat. Mit-Herausgeber ist Prof. Karl-Heinz Gerholz, Wirtschaftspädagoge der Universität Paderborn.

Beirat
Der Beirat im Projekt „Wirtschaftsethik & Nachhaltigkeit“ an der FOM Hochschule setzt sich aus engagierten Vertretern aus Wirtschaft, Bildung/Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zusammen. Sie werden ein Mal pro Jahr in strukturierter Form über den Projektfortschritt unterrichtet und setzen sich – je nach Anlass – mit einzelnen Teilprojekten auseinander.

Prof. Dr. Vittorio Hösle

Paul G. Kimball Chair of Arts and Letters, Professor of German, Concurrent Professor of Philosophy, Concurrent Professor of Government and International Studies, Director of Notre Dame Institute for Advanced Study, University of Notre Dame, U.S.A.

Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Franz Josef Radermacher

Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Franz Josef Radermacher

Professor für Informatik an der Universität Ulm und Leiter des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung. Er ist Mitgründungsinitiator und Unterstützer der Global Marshall Plan Initiative und Mitglied des Club of Rome. Darüber hinaus hat er sich einen Namen als Experte für Globalisierungsgestaltung, Innovation, Technologiefolgen, umweltverträgliche Mobilität, nachhaltige Entwicklung und Überbevölkerung gemacht.

Prof. Dr. Georg Müller-Christ

Professur für BWL, insbesondere Nachhaltiges Management an der Universität Bremen, Vorsitzender der Kommission Nachhaltigkeitsmanagement im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Sprecher der Arbeitsgruppe „Hochschulen und Nachhaltigkeit“ des Runden Tisches der UN-Dekade für Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Prof. Dr. Ralf Miggelbrink

Lehrstuhlinhaber Systematische Theologie, Universität Duisburg-Essen