• FOM
  • Die FOM
  • Wirtschaftsethik & Nachhaltigkeit

Wirtschaftsethik & Nachhaltigkeit

Zukunftsorientierte Managerausbildung an der FOM

„Die akademische Managerausbildung muss zukunftsfest sein, um Wirtschaft und Gesellschaft den mit Recht erwarteten Mehrwert zu bieten“, so Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier. „Deshalb geben wir den Themen Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit an der FOM in einem 2010 gestarteten Rektoratsprojekt einen angemessenen Raum.“ Zielsetzung: sämtliche „Nachhaltigkeitsprojekte“ der Hochschule zu bündeln und bis 2017 eine übergreifende Strategie zu erarbeiten, die spezifische Handlungsfelder für den Bereich der Managementausbildung abdeckt.

Im Zentrum des Rektoratsprojektes „Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit“ stehen die Handlungsfelder Lehre, Forschung, Hochschulmanagement und Praxis. Jedes dieser Teilprojekte setzt auf unterschiedliche Schwerpunkte und Maßnahmen.

Der Beirat im Projekt „Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit“ an der FOM Hochschule setzt sich aus engagierten Vertretern aus Wirtschaft, Bildung/Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zusammen. Sie werden ein Mal pro Jahr in strukturierter Form über den Projektfortschritt unterrichtet und setzen sich – je nach Anlass – mit einzelnen Teilprojekten auseinander.

Prof. Dr. Vittorio Hösle

Paul G. Kimball Chair of Arts and Letters, Professor of German, Concurrent Professor of Philosophy, Concurrent Professor of Government and International Studies, Director of Notre Dame Institute for Advanced Study, University of Notre Dame, U.S.A.

Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher

Professor für Informatik an der Universität Ulm und Leiter des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung. Globalisierungsgestaltung, nachhaltige Entwicklung. Er ist Mitgründungsinitiator und Unterstützer der Global Marshall Plan Initiative und Mitglied des Club of Rome.Darüber hinaus hat er sich einen Namen als Experte für Globalisierungsgestaltung, Innovation, Technologiefolgen, umweltverträgliche Mobilität, nachhaltige Entwicklung und Überbevölkerung gemacht.

Prof. Dr. Georg Müller-Christ

Professur für BWL, insbesondere Nachhaltiges Management, Universität Bremen, Vorsitzender der Kommission Nachhaltigkeitsmanagement im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Sprecher der Arbeitsgruppe „Hochschulen und Nachhaltigkeit“ des Runden Tisches der UN-Dekade für Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Prof. Dr. Ralf Miggelbrink

Lehrstuhlinhaber Systematische Theologie, Universität Duisburg-Essen

Rechtsanwalt Gero von Pelchrzim, LL.M.

ist Inhaber der auf Wirtschaftsstrafrecht und Compliance spezialisierten Kanzlei v. Pelchrzim STRAFVERTEIDIGER // Defense Litigation & Compliance. Als Compliance-Experte unterstützt er Unternehmen bei Auf- und Ausbau von Compliance-Programmen. Von Unternehmen zum externen Ombudsmann bestellt, ist er vertrauensvoller Ansprechpartner für Hinweisgeber. Gero von Pelchrzim ist zertifizierter Compliance & Ethics Professional. Für die Baumarkt-Gruppe PRAKTIKER AG war er als Chief Compliance Officer und für den Halbleiter-Konzern Qimonda AG als Corporate Compliance Manager tätig. Er referiert und publiziert regelmäßig in Fach- und Branchenmagazinen über Compliance und sonstige Themen des Wirtschaftsstrafrechts. Seit dem Sommersemester 2011 ist er Lehrbeauftragter der Universität des Saarlands. Herr von Pechrzim ist gemeinsam mit Akteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft im Nachhaltigkeitsbeirat der FOM Hochschule engagiert.

Zentrales Evaluationsinstrument im Rektoratsprojekt „Wirtschaftsethik & Nachhaltigkeit“ ist FOM EthikControl. Es dient sowohl der Erfassung von Informationen als auch der internen, Stakeholder-orientierten Kommunikation. Ein Beispiel: 2011 wurden Studierende und Dozenten der FOM Hochschule zum Thema Ethik in der Lehre befragt. Das Ergebnis – ein deutliches Votum für mehr Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit in der wirtschaftwissenschaftlichen Managementausbildung – ist direkt in die wichtigsten Gremien der Hochschule geflossen und in der Lehre berücksichtigt worden.

Die FOM Hochschule engagiert sich im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in der Arbeitsgruppe Hochschule. Zielsetzung: die Formulierung einer hochschulpolitischen Formulierung zum Thema Nachhaltigkeit sowie die Bearbeitung inhaltlicher Fragestellungen.

Darüber hinaus kooperiert die FOM Hochschule mit sneep – dem student network for ethics in economics and practice. Ziel der Zusammenarbeit: die Themen Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit in der akademischen Managerausbildung im Allgemeinen und speziell in berufsbegleitenden Studiengängen vorantreiben – zum Beispiel durch gemeinsame Veranstaltungen und eine Schriftenreihe.

Im CSR-Atlas stellen wirtschaftswissenschaftlicher Fachbereiche der nordrhein-westfälischer Hochschulen ihre Aktivitäten rund um Corporate Social Responsibility (CSR) vor. Ergänzt wird diese Übersicht durch Fachbeiträge aus Forschung und Wirtschaft. Zu Wort kommen u.a. Vertreter der Siemens AG, von HSBC Trinkhaus, Rundstedt HR Partners, Nölken oder dem EUV Essener Unternehmensverband.

„Der CSR-Atlas ist eine breit angelegte Orientierungsinitiative. Unser Ziel ist es, die Hochschulen untereinander und mit den Unternehmen zu vernetzen, um Gestaltungspotentiale von CSR-Aktivitäten zu generieren“, fasst Prof. Dr. Stefan Heinemann zusammen, der den Atlas als Nachhaltigkeitsbeauftragter an der FOM Hochschule initiiert hat. Mit-Herausgeber ist JProf. Karl-Heinz Gerholz, Wirtschaftspädagoge der Universität Paderborn.

Weitere Informationen zum Rektoratsprojekt „Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit“ an der FOM Hochschule sind im Basispapier Nachhaltige Nachhaltigkeit: Zur Herausforderung der ernsthaften Integration einer angemessenen Ethik in die Managementausbildung von Prof. Dr. Stefan Heinemann und Prof. Dr. Bianca Krol zu finden. Eine Zusammenfassung ist in der Ausgabe 04/2012 des Magazins der FAZ-Stiftung Verantwortungsvolle Zukunft (S.42-45) erschienen.

Ansprechpartner Wirtschaftsethik & Nachhaltigkeit

Stefan Heinemann
Prof. Dr.
Stefan Heinemann
Prorektor Kooperationen
+49 201 81004-587
+49 201 81004-399
Estelle L.A. Herlyn
Prof. Dr.
Estelle L.A. Herlyn
Rektoratsbeauftragte für Nachhaltigkeit & Wirtschaftsethik
Kira Kolb
Dr.
Kira Kolb
Koordinatorin Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit im Bereich Support Wissenschaft und Lehre