FOM Charta

FAQ

Die häufigsten Fragen zur FOM Charta Partnerschaft für Lehre und Lernen und der Ansprechstelle finden Sie hier:

Die FOM Charta beschreibt die Partnerschaft von  Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden der Hochschule. Diese drei Akteursgruppen sollen sich den gemeinsamen Werten verpflichten und die Identität der Organisation kooperativ und konstruktiv formen. Mit Verhaltensempfehlungen bietet die FOM Charta zudem einen Orientierungsrahmen für den wertschätzenden Umgang miteinander und die Gestaltung von Lehre und Lernen an der FOM.

Die FOM Charta betrifft alle Personen die aktiv an der Gestaltung der Lehre und des Lernens an der Hochschule mitwirken. In der FOM Charta sind diese den drei Akteursgruppen Studierende, Lehrende und Mitarbeitende der Lehrkoordination zugeordnet. Die erste Gruppe umfasst die Studierenden mit ihren Erfahrungen und Wissen aus Berufstätigkeit und Ausbildung. Die Gruppe der Lehrenden wird gebildet durch die  Dozenten der Hochschule, die diese Tätigkeit hauptberuflich oder nebenberuflich ausüben. Die dritte Gruppe setzt sich zusammen aus allen Mitarbeitenden die zentral oder in den regionalen Hochschulzentren am Prozess der Koordination der Lehre mitwirken. Dies umfasst Funktionsträger der Hochschule, wissenschaftliche Mitarbeiter, Studienleiter, Geschäftsleiter, Studienberater und Mitarbeitende in  Administration und den zentralen Abteilungen der Hochschule.

Die Organisation und die Prozesse der Hochschule werden immer komplexer und fachspezifischer. An den über 30 Studienorten und den mehr als 30 Studiengängen wirken viele hundert Menschen zusammen, die sich nicht notwendigerweise persönlich kennen. Durch die daraus entstehenden Herausforderungen wird es deshalb wichtig sich auf Grundwerte zu besinnen, um auf ein gemeinsames Ziel hinwirken zu können. Mit der FOM Charta werden diese für jeden sichtbar und für den Einzelnen greifbar gemacht. Mit dem Bekenntnis zu den Inhalten und Werten der Charta soll die Identifikation mit der Hochschule gefördert und gefestigt werden.

Die Charta wurde entwickelt um die Leitlinien guter akademischer Lehre aus dem Jahr 2010 zu ersetzen. Diese Richtlinien waren einseitig nur auf die Dozentenschaft ausgerichtet. Durch dezentrale Workshops und eine systematische Beteiligung aller Akteursgruppen wurde das Grundgerüst zur FOM Charta entwickelt und schrittweise inhaltlich gestaltet. Ein wesentlicher Meilenstein war im Februar 2014 die Vorstellung und Diskussion des Erstentwurfs auf der FOM-Dozentenvollversammlung. Nach Einarbeitung von Hinweisen aus dem Kreise der Dozenten, Studierendenvertretern und  weiteren Funktionsträgern wurde ein finaler Entwurf der  Delegiertenversammlung der FOM zur Abstimmung vorgelegt. Diese verabschiedete die FOM Charta im April 2014 einstimmig und gab damit den Startschuss für die Implementierung.

Die Charta-Ansprechstelle der FOM Hochschule bietet allen Hochschulangehörigen eine Möglichkeit sich bei der Implementierung der FOM Charta einzubringen und steht als Kanal für Anregungen und Feedback zur Verfügung.  Alle chartaspezifischen Anliegen werden dort sorgfältig geprüft und nach Bedarf in Abstimmung mit anderen Ansprechpartnern und Gremien bearbeitet.

Sie erhalten schnellstmöglich eine Eingangsbestätigung und nach maximal zwei Wochen Wochen eine Rückmeldung zum Bearbeitungstand. Diese Rückmeldung kann allerdings nur dann erfolgen, wenn Sie Ihre Kontaktdaten angegeben haben.

Ja. Ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Absenders werden keine persönlichen Daten an Dritte bzw. an betroffene Stellen / Personen weitergeleitet. Ihre Kontaktdaten werden nur zur Korrespondenz mit Ihnen verwendet.

Ansprechpartner

Holger Gottesmann
Dipl.-Pol.
Holger Gottesmann
Ansprechpartner FOM Charta
0201 81004-902