FAQ

Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen

Studien belegen: Wer seine Karriere vorantreiben will, ist mit einem akademischen Titel gut beraten. In den Führungsetagen der Wirtschaft beispielsweise beträgt der Akademiker-Anteil bereits 85 Prozent. Tendenz steigend.

Zudem gilt: Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten tragen Akademiker das mit Abstand niedrigste Arbeitsplatzrisiko. 2009 lag die Arbeitslosenquote von Hochschulabsolventen zum Beispiel bei 2,5 Prozent – so das IAB Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Sie möchten wissen, was unsere Studierenden und Absolventen zum Studium an der FOM sagen? Lesen Sie nach unter Stimmen zum Studium.

Wir verstehen uns als Hochschule der Wirtschaft für Berufstätige – und damit als Ergänzung zur deutschen Hochschullandschaft. Konkret heißt das: Anders als traditionelle Hochschulen ermöglichen wir ein Präsenzstudium, das Sie neben dem Beruf oder der Ausbildung absolvieren können. Unsere Vorlesungen finden in der Regel abends oder am Wochenende statt – also außerhalb der regulären Arbeitszeiten.

Eine weitere Besonderheit der FOM: die Verbindung von Theorie und Praxis. Durch die engen Kontakte der Hochschule zu Unternehmensvertretern orientieren sich die Inhalte des Studiums an den Bedarfen der Wirtschaft. Zudem können Sie dank der Kombination aus Beruf und Studium neu erworbenes Wissen direkt anwenden und somit besser verinnerlichen.

Unsere Erfahrung zeigt: Präsenzveranstaltungen fördern den Lernerfolg. FOM-Studierende stehen während ihres gesamten Studiums in persönlichem Kontakt zu ihren Dozenten und Kommilitonen, tauschen sich über Inhalte und Erfahrungen aus. Das verbessert den Transfer des Gelernten in die Praxis – und erhöht die Motivation der Lernenden.

Dass sich dieses Modell bewährt, zeigen die Zahlen: Über 80 Prozent unserer Studierenden erreichen den angestrebten Hochschulabschluss. Im Vergleich: Die Hagener Fernuniversität schätzt ihre Abbrecherquote auf 70 Prozent.

Drei Studienzeitmodelle gewährleisten die optimale Verknüpfung von Studium und Beruf: Beim Abend- und Wochenend-Studium arbeiten Sie an fünf Tagen im Unternehmen und besuchen abends und/oder am Wochenende Ihre Vorlesungen. Beim Tages-Studium studieren Sie an zwei Tagen an der FOM, während Ihre Abende vorlesungsfrei sind. Beim Blockmodell schließlich studieren Sie jedes Semester jeweils zehn Wochen am Stück an der FOM, die restliche Zeit verbringen Sie im Unternehmen.

Selbstverständlich. Die FOM bietet Ihnen mit über 30 Hochschulzentren ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Gestaltung Ihres Studiums – ohne lästige Anrechnungsverfahren. So können Sie während des Semesters Veranstaltungen an anderen Hochschulzentren besuchen und dort auch die entsprechenden Prüfungsleistungen erbringen.

Sie wollen Ihren Studienort dauerhaft wechseln? Auch das ist an der FOM kein Problem. Teilen Sie uns den gewünschten Ortswechsel einfach sechs Wochen vor dem nächsten Semesterbeginn mit.

Ja. Die FOM bemüht sich, auf die individuellen Bedürfnisse und Belange behinderter und chronisch kranker Studierender weitestmöglich einzugehen, um Ihnen ein Höchstmaß an Unabhängigkeit bei Ihrem Studium zu ermöglichen. Da die Anforderungen des Einzelnen in diesem Zusammenhang indes sehr verschieden und oft auf den ersten Blick nicht für jeden erkennbar sind, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen: Bitte wenden Sie sich an die Studienberater vor Ort, damit wir gemeinsam eine optimale Lösung für Ihr Studium finden können.

Die FOM Hochschule bietet eine Reihe von Master-Studiengängen für berufstätige Hochschulabsolventen. Zielsetzung: die Vorbereitung auf Fach- und Führungspositionen – auch im internationalen Umfeld.

Zudem führt das IOM Institut für Oekonomie & Management, das eng mit der FOM verbunden ist, zahlreiche Seminare durch, in denen Hochschulabsolventen ihr Wissen erweitern können – von Führungskräftetrainings über Fortbildungen für Fachkräfte im Gesundheitswesen bis zu Inhouse-Seminaren.