FAQ

Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen

Ein berufsbegleitendes Studium hat viele Vorteile. Doch zuallererst wirft die Entscheidung über ein Studium neben dem Beruf viele Fragen auf: Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Welche Kosten fallen an? Wie anerkannt sind die Studiengänge der FOM? Und: Wird die Belastung nicht zu groß für mich?

An dieser Stelle geben wir Ihnen Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Studium an der FOM.

Studienentscheidung & Anmeldung

Seit 1993 bietet die FOM Studiengänge für Berufstätige und Auszubildende an und ist heute mit über 50.000 Studierenden an 29 Hochschulzentren Deutschlands größte private Hochschule. Im Fokus der Lehre stehen praxisorientierte Bachelor- und Master-Studiengänge, die so konzipiert sind, dass sie parallel zu einer betrieblichen Tätigkeit oder Ausbildung absolviert werden können. Das Besondere: Anders als bei einem Fernstudium besuchen die Studierenden Präsenzvorlesungen an ihrem Hochschulzentrum, bei denen Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern sowie erfahrenen Dozenten aus der Wirtschaft Wissen vermitteln.

Die auf Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft gegründete, staatlich anerkannte FOM Hochschule hat ihren Hauptsitz in Essen. Die Hochschule wird durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen beaufsichtigt.

Warum soll ich überhaupt studieren?

Studien belegen: Wer seine Karriere vorantreiben will, ist mit einem akademischen Titel gut beraten. In den Führungsetagen der Wirtschaft beträgt der Akademiker-Anteil beispielsweise 85 Prozent – Tendenz steigend. Zudem gilt: Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten tragen Akademiker das mit Abstand niedrigste Arbeitsplatzrisiko. 2017 lag die Arbeitslosenquote von Hochschulabsolventen zum Beispiel bei 2,5 Prozent – so eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit. 

Doch nicht nur die hervorragenden Aufstiegschancen und die berufliche Absicherung sind gute Gründe für ein Studium: Das neue Wissen wirkt sich auch unmittelbar auf Ihren Arbeitsalltag aus. Durch den Theorie-Praxis-Transfer können Sie die Studieninhalte direkt mit Ihrer beruflichen Tätigkeit verknüpfen. So eröffnen sich Ihnen nicht nur neue Aspekte im Job, das neu gewonnene Know-how sorgt für mehr Selbstbewusstsein, Motivation und Engagement.   

Das Studium an der FOM ist staatlich anerkannt, Lehre und Forschung entsprechen anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben. Die hohen Qualitätsstandards wurden zuletzt im Jahr 2016 vom Wissenschaftsrat bestätigt, der als wichtigstes wissenschaftspolitisches Beratungsgremium der FOM eine Reakkreditierung für weitere fünf Jahre aussprach.

Eine regelmäßige Prüfung erfolgt auch durch die FIBAA, eine international ausgerichtete Agentur für Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der wissenschaftlichen Bildung. Als erste private Hochschule Deutschlands wurde die FOM bereits 2012 von der FIBAA systemakkreditiert. Die in der Hochschule implementierten Prozesse werden durch das Qualitätsmanagement regelmäßig, systematisch und zuverlässig überprüft, sodass alle neu entwickelten und eingerichteten Studiengänge den Qualitätsanforderungen des Akkreditierungsrates entsprechen.

Welche Studienabschlüsse werden angeboten?

An der FOM Hochschule können Sie sowohl ein Bachelor- als auch ein Masterstudium absolvieren. 

Studieninteressierte mit oder ohne Abitur qualifizieren sich durch einen Bachelor-Abschluss zur Fachkraft. Je nach Studiengang können Sie einen der folgenden Titel erreichen:

  • Bachelor of Arts
  • Bachelor of Science
  • Bachelor of Laws
  • Bachelor of Engineering 

» Alle Bachelor-Programme im Überblick

Nach einem erfolgreich absolvierten Bachelorstudium können Sie sich mit einem anschließenden Masterstudium als Führungskraft qualifizieren. Zur Auswahl stehen generalistische oder spezialisierte Master-Studiengänge mit den Abschlüssen:

  • MBA
  • Master of Arts
  • Master of Science
  • Master of Laws

» Alle Master-Programme im Überblick

Werden mir bei einem ausbildungs- oder berufsbegleitenden Studiengang überhaupt die gleichen Inhalte vermittelt, wie bei einem Vollzeitstudium?

Ja, denn die ausbildungs- und berufsbegleitenden Studiengänge der FOM orientieren sich an derselben verbindlichen Studienordnung wie die Vollzeitstudiengänge einer staatlichen Hochschule. Sowohl beim Bachelor- als auch beim Masterstudium müssen Studierende pro Semester eine festgelegte Punktezahl nach dem European Credit Transfer System (ECTS) erbringen.

Durch die Vergabe der sogenannten ECTS Credits bzw. Credit Points (CP) werden die Leistungen während des Studiums europaweit einheitlich bewertet. Studierende schließen ihr Studium erfolgreich ab, in dem sie die erforderlichen Leistungspunkte für ihren Studiengang sammeln.

Das  Studienprogramm an der FOM Hochschule wird durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen auf seine Qualität sowie organisatorische und inhaltliche Durchführbarkeit überprüft und anerkannt.

Wie melde ich mich zum Studium an der FOM an?

Der einfachste Weg zur Anmeldung für ein Studium an der FOM führt über das Online-Anmeldeformular: In fünf Schritten können Sie dort alle relevanten Angaben eintragen und über die Upload-Funktion zudem direkt alle einzureichenden Unterlagen hochladen. Innerhalb von fünf Werktagen wird die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen überprüft. Sie erhalten dann eine Rückmeldung und mit erfolgreicher Einschreibung Zugang zu unserem Online-Campus.

» Hier geht's zum Online-Anmeldeformular

Alternativ können Sie auch die PDF-Anmeldung nutzen: Laden Sie das PDF-Formular herunter und füllen dies digital (empfohlen) oder handschriftlich aus. Nach Zusendung aller Unterlagen per Post bekommen Sie nach ca. 14 Werktagen eine Rückmeldung zu Ihrer Einschreibung sowie bei erfolgreicher Immatrikulation Zugang zum Online-Campus. 

» Weitere Informationen zur Anmeldung

Kann ich ohne (Fach-)Abitur an der FOM studieren?

Ja, Sie können auch ohne (Fach-)Abitur einen Bachelorstudium an der FOM Hochschule aufnehmen. Eine entsprechende berufliche Qualifikation dient dann als Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung.

Zu einem Studium berechtigt sie entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit anschließender mindestens 3-jähriger Berufstätigkeit im erlernten oder fachlich entsprechendem Beruf. Alternativ können Sie auch mit dem Nachweis einer beruflichen Aufstiegsfortbildung (z. B. Meisterbrief, Betriebswirt- oder Fachschulabschluss) Zugang zum Bachelorstudium erhalten.

Für ein Masterstudium gilt dies jedoch nicht: Hier ist in jedem Fall ein vorausgegangener Bachelorabschluss die wichtigste Zulassungsvoraussetzung.

Kann ich mir bereits erbrachte Leistungen auf das Studium an der FOM anrechnen lassen?

Ja, Sie können sich Leistungen aus einer erfolgreich absolvierten berufliche Fortbildung, z.B. zum Fachwirt (IHK) oder Betriebswirt (IHK), oder aus einem vorherigen Hochschulstudium auf ein Bachelorstudium an der FOM anrechnen lassen – sofern Inhalt, Umfang und Niveau der Lehrinhalte vergleichbar sind.

Bei einer Anrechnung vorheriger Leistungen müssen Sie die angerechneten Module im Studienverlauf nicht belegen, Sie sparen so Zeit und damit Studiengebühren

Weitere Informationen zur Anrechnung finden Sie im » Hochschulbereich Offene Hochschule

Studium

Wie ist das Studium an der FOM aufgebaut?

Studierenden der FOM nehmen an Vorlesungen an einem der 29 Hochschulzentren in ganz Deutschland teil. In der Regel umfasst das Bachelorstudium sieben Semester, das Masterstudium fünf Semester. Sie studieren in jedem Semester nach einem festen Plan die in der Studienordnung vorgeschriebenen und in sich abgeschlossenen Lehreinheiten, die sogenannten Module.

Pro Semester muss eine bestimmte Anzahl an sogenannten Credit Points nach dem ECTS erlangt werden. Die Abkürzung ECTS steht für "European Credit Transfer and Accumulation System", zu Deutsch "Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen".

Credit Points werden für das Bestehen verschiedener Prüfungsleistungen in den Modulen, wie z. B. Klausuren, Hausarbeiten und der Abschluss-Thesis vergeben. Ein Credit Point entspricht dabei einem Lern- und Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Stunden – der Leistungsumfang beträgt je nach Bachelorstudiengang 180 bis 210 CP, bei Masterstudiengängen 120 CP.

Wie sieht mein Berufs- und Studienalltag aus?

Den Studierenden der FOM stehen abhängig vom gewählten Studiengang und Studienort verschiedene Studienzeitmodelle zur Auswahl. Je nach Studienzeitmodell des gewählten Studiengangs arbeiten Sie tagsüber im Unternehmen und absolvieren Ihr Studium am Abend und/oder am Wochenende. Auch besteht im Tages-Studium die Möglichkeit an zwei kompletten Tagen unter der Woche Vorlesungen an der FOM zu besuchen.

Hier finden Sie einen Überblick über die » Studienzeitmodelle der FOM

Kann ich während meines Studiums den Studienort wechseln?

Ja, Sie können während Ihrer Studienzeit den Studienort wechseln. Die FOM Hochschule bietet den Studierenden ein hohes Maß an räumlicher Flexibilität – ohne, dass die Qualität der Lehre darunter leidet. Nach einem Umzug oder ähnlichem können Sie ohne Verzögerung Ihr Studium an einem anderen Hochschulzentrum fortsetzen. Deutschlandweit ist die FOM Hochschule in 29 Städten vertreten.

Hier finden Sie einen Überblick über alle » Hochschulzentren

An wen kann ich mich bei Fragen oder Problemen während des Studiums wenden?

Die Studienberatung des Hochschulzentrums, an dem Sie studieren, steht Ihnen bei allen Fragen rund um das Studium zur Seite. Die Mitarbeiter erreichen Sie telefonisch oder per Mail. Gerne können Sie auch einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.

Auch unsere Zentrale Studienberatung in Essen hilft gerne weiter und berät Sie nicht nur telefonisch und per Mail, sondern steht Ihnen auch über WhatsApp oder im Chat zur Verfügung.

Informationen dazu finden Sie unter » Studienberatung.

Ist ein berufsbegleitendes Studium nicht eine zu große Belastung für mich?

Natürlich stellt ein berufsbegleitendes Studium eine große Herausforderung dar. Doch die FOM Hochschule unterstützt Sie bestmöglich auf diesem Weg: Aus unseren flexiblen Studienzeitmodellen können Sie an vielen Hochschulzentren das wählen, das am besten zu Ihren Arbeitszeiten und Ihrem individuellen Lernverhalten passt. Zudem werden die Studierenden bereits in den ersten Semestern des Studiums im Bereich Zeit- und Selbstmanagement geschult.

Für maximale Flexibilität sorgt zudem die innovative Lehr- und Lernumgebung Präsenzlehre plus  der FOM, welche speziell auf die Bedürfnisse berufstätiger Studierender abgestimmt ist. Passend zur jeweiligen Vorlesungsreihe stellen FOM Lehrende ihren Studierenden im Online-Campus multimediale Lernmittel zur Verfügung. So können Sie zeit- und ortsunabhängig auf aktuelle Lernunterlagen zugreifen und mittels multimedialer Lehr- und Lerninhalte das Wissen verinnerlichen.

Was ist, wenn die Belastung im Job zu groß wird – etwa durch ein neues Projekt?

Durch den modularen Aufbau des Studiums haben Sie die Möglichkeit, einzelne Module vorzuziehen oder nachzuholen, wenn Ihnen im Job etwas dazwischen kommt. Bei Bedarf können Sie Ihr Studium auch für ein oder zwei Urlaubssemester ruhen lassen. In dieser Zeit zahlen Sie keine Studiengebühren.

Kann ich während des Studiums an der FOM auch Auslandserfahrung sammeln?

Das International Office der FOM bietet für Bachelor- und Masterstudierende verschiedene Auslandsprogramme an – von nur wenigen Tagen dauernden bis hin zu einem ganzen Semester umfassenden Auslandsaufenthalten. Zur Auswahl stehen Ziele in Europa, den USA, Australien und Afrika. Sie studieren an einer der internationalen Partnerhochschulen der FOM und erleben hautnah das Studentenleben im Ausland. Ihre im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen können auf Ihr FOM Studium angerechnet werden.

Einen Überblick über das Auslandsangebot der FOM finden Sie unter » International Office 

Kosten & Finanzierung

Die auf Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft gegründete, staatlich anerkannte FOM Hochschule finanziert sich durch Studiengebühren. Diese fließen uneingeschränkt in Forschung, Lehre, Verwaltung und Organisation ein. 

Die Kosten für das Studium trägt der oder die Studierende selbst. In vielen Fällen gibt der Arbeitgeber aber einen Zuschuss oder finanziert sogar das komplette Studium – eine solche Beteiligung an den Studiengebühren ist jedoch nicht verpflichtend, sondern eine freiwillige Unterstützung. 

Hier finden Sie eine Argumentationshilfe, um den Arbeitgeber von einer (Teil-) Finanzierung zu überzeugen » mehr

Für Berufstätige

Praxisnaher Wissensausbau 

Alle FOM Studiengänge weisen eine besondere Praxisnähe auf: Die theoretischen Studieninhalte werden durch zahlreiche Fallbeispiele sowie Projektarbeiten vermittelt. So können Sie Ihr erlangtes Wissen optimal auf die Abläufe in Ihrem Unternehmen übertragen und sind bestens vorbereitet für  die Übernahme verantwortungsvoller Aufgaben.

Berufsbegleitende Lehrveranstaltungen 

Die FOM Studiengänge sind speziell für Berufstätige konzipiert. Die Präsenzveranstaltungen finden in der Woche abends oder am Wochenende statt, so dass Ihre berufliche Tätigkeit zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt wird.

Betreuung der Studierenden

Von der Vorlesungsplanung über Lernhilfen bis zur Prüfungsvorbereitung, die FOM betreut Sie während Ihres gesamten Studiums. Ihr Arbeitgeber ist hier nicht gefordert und muss keine personellen Ressourcen für studienbezogene Aufgaben bereitstellen.

Freiwillige finanzielle Beteiligung für Arbeitgeber

Vertragspartner der FOM ist der Studierende selbst – eine mögliche Beteiligung des Arbeitgebers an den Studiengebühren ist eine freiwillige Unterstützung.
Informationen für Ihren Arbeitgeber
Ihre Arbeitgeber möchten sich selbst ein Bild von der FOM machen? Informationen für Unternehmen gibt es hier

Für Auszubildende

Hohe Leistungsbereitschaft 

Durch die Kombination von Ausbildung und Studium zeigen Sie Ihrem Arbeitgeber, dass Sie die Motivation und Bereitschaft besitzen, mehr zu leisten als andere. 

Schneller verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen

Durch ein duales Studium erlangen Sie umfangreiches Know-how, von dem Ihr Arbeitgeber auf zweifachweise profitiert: Zum einen können Sie mit einem Bachelor-Abschluss bereits früh verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen, zum anderen benötigen Sie hierzu keine lange Einarbeitungszeit wie klassische Bachelor-Absolventen, da Sie mit den Abläufen im Unternehmen bereits durch Ihre Ausbildung vertraut sind. 

Wissenschaftsbezogen und praxisnah

Alle FOM Studiengänge weisen eine besondere Praxisnähe auf: Die theoretischen Studieninhalte werden durch zahlreiche Fallbeispiele sowie Projektarbeiten vermittelt. So können Sie Ihr erlangtes Wissen optimal auf die Abläufe in Ihrem Unternehmen übertragen und bereits während des Studiums anwenden. 

Ausbildungsbegleitende Lehrveranstaltungen 

Die FOM Studiengänge sind auf die Bedürfnisse von Auszubildenden zugeschnitten. Die Präsenzveranstaltungen finden in der Woche abends oder am Wochenende statt, so dass Ihre Ausbildung im Unternehmen zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt wird. 

Betreuung der dual Studierenden

Von der Vorlesungsplanung über Lernhilfen bis zur Prüfungsvorbereitung, die FOM betreut Sie während Ihres gesamten Studiums. Ihr Arbeitgeber ist hier nicht gefordert und muss keine personellen Ressourcen für studienbezogene Aufgaben bereitstellen.

Freiwillige finanzielle Beteiligung Ihres Arbeitgebers

Vertragspartner der FOM ist der Auszubildende selbst – eine mögliche Beteiligung des Arbeitgebers an den Studiengebühren ist eine freiwillige Unterstützung.

Informationen für Ihren Arbeitgeber

Ihre Arbeitgeber möchten sich selbst ein Bild von der FOM machen? Informationen sowie Material zum Download rund um das Thema duales Studium finden Unternehmen hier.

Berufsbegleitende Studiengänge sind keine Studienform, die im Sinne des Bundesausbildungsförderungsgesetzes unterstützt werden. Das Gesetz fördert das Vollzeitstudium oder die Vollzeitausbildung. Aus diesem Grund ist das berufsbegleitende Studium an der FOM Hochschule nicht BAföG-fähig.

Es besteht ebenfalls kein Anspruch auf Meister-BAföG, da der zu erreichende Hochschulabschluss oberhalb der Meisterebene liegt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung: Unter » Studienfinanzierung stellen wir Ihnen einige Stipendien, Förderprogramme und Studienkredite vor.

Aufwendungen für die erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, sind nach aktueller Gesetzeslage als Sonderausgaben bis zu einem Betrag von EUR 6.000,00 abzugsfähig. Ist einer Berufsausbildung oder einem Studium eine abgeschlossene erstmalige Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Erststudium vorausgegangen, liegen dagegen unbeschränkt abzugsfähige Werbungskosten oder Betriebsausgaben vor, wenn die Aufwendungen (Studiengebühren, Fahrtkosten, usw.) im Zusammenhang mit späteren Einnahmen stehen. Des Weiteren liegen Werbungskosten vor, wenn die Berufsausbildung oder das Erststudium im Rahmen eines Dienstverhältnisses (Ausbildungsdienstverhältnis) stattfindet.

Weitere Informationen kann Ihnen ein Steuerberater oder das für Sie zuständige Finanzamt geben.

Was passiert, wenn ich während des Studiums in finanzielle Schwierigkeiten gerate?

Sollten Sie während Ihres Studiums an der FOM in finanzielle Engpässe geraten, haben Sie  – bei Vorlage entsprechender Nachweise – die Möglichkeit, mit Ihrem Hochschulzentrum individuelle Zahlungsabsprachen zu vereinbaren.

Was passiert im Fall einer Kündigung?

Sie können zum Ende eines Studiensemesters mit einer Frist von sechs Wochen kündigen. Sie bezahlen dann lediglich die Gebühren für das laufende Semester. 

FAQs FOM
Fragen zum Studium an der FOM

Sie wollen mehr zum Studium an der FOM wissen?

Sie erreichen die Studienberatung montags bis freitags von 8:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 7:30 bis 14.00 Uhr bundesweit gebührenfrei unter:

0800 1 95 95 95