• FOM
  • 2022
  • September
  • Münchner FOM Hochschule führt seit 20 Jahren Studiengänge für Berufstätige durch

Mehr als 10.000 Diplom-, Bachelor- und Master-Abschlüsse

Münchner FOM Hochschule führt seit 20 Jahren Studiengänge für Berufstätige durch

Als Hochschule für Berufstätige bereichert die FOM seit 20 Jahren die Münchner Bildungslandschaft: Am 1. September 2002 begannen die ersten 68 Berufstätigen - damals noch im Stadtteil Neuhausen - ihr Studium. Seitdem haben mehr als 10.000 berufsbegleitend Studierende erfolgreich ihren Diplom-, Bachelor- oder Master-Abschluss am Münchner Hochschulzentrum erreicht. „Nach den beiden großen Münchner Universitäten und der Hochschule für angewandte Wissenschaften hat sich die FOM als viertgrößter Anbieter staatlich anerkannter Studiengänge in der Landeshauptstadt etabliert, so der Münchner Gesamt-Geschäftsleiter Oliver Dorn.

07.09.2022 | München

Studiengänge speziell für Berufstätige und Auszubildende: Die FOM in München setzt auf gemeinsames Studieren neben dem Beruf im anwendungsorientierten Campus-Studium. „Unsere Studierenden lernen in Kursen, bringen eigene Berufserfahrungen mit in den Hörsaal, diskutieren Fallbeispiele und profitieren zusätzlich von den Praxiserfahrungen unserer Dozentinnen und Dozenten“, erklärt Gesamt-Geschäftsleiter Dorn.

Von zwei zu 40 Studiengängen

Vor 20 Jahren startete die FOM in München mit den beiden Studiengängen Diplom-Kaufmann und Diplom-Wirtschaftsingenieur. Heute bietet sie mehr als 40 Studiengänge an, die im gerade begonnen Wintersemester von mehreren tausend Studierenden belegt sind. Der erste Studienort an der Schachenmeierstraße, zur Untermiete bei der Hochschule München, wurde schnell zu klein und die Münchner FOM zog 2008 von Neuhausen in die Innenstadt um: in die alte Hopfenpost am Rundfunkplatz, in unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof. 2009 gab es erneut Erweiterungsbedarf, seither wird auch in eigenen Räumlichkeiten in der neuen Hopfenpost am FOM Hochschulzentrum gelehrt. 

Von Lern-CDs zum Digitalen Live-Studium

Ergänzend zur Präsenzlehre bietet die FOM ihren Studierenden seit einigen Jahren einen Online-Campus mit innovativen Lehr- und Lernunterlagen an. Im Wintersemester 2021/2022 kam das Digitale Live-Studium hinzu, ein Novum in der deutschen Hochschullandschaft. Als komplett virtuelles Studium ermöglicht es den Studierenden örtliche Flexibilität. Vor 20 Jahren wurden noch Lern-CDs und Bücher verschickt, heute machen die Innovationen der FOM Hochschule das Studieren auch im rein digitalen Format möglich - inklusive interaktiver Live-Vorlesungen und Mediathek, kollaboratives Arbeiten in virtuellen Studiengruppen sowie Prüfungen in den eignen vier Wänden. 

Unternehmenskooperationen und Forschungslandschaft

Ein weiteres hervorstechendes Merkmal des Münchner FOM Hochschulzentrums ist die enge Verknüpfung mit der Wirtschaft. Mehr als 150 Unternehmenskooperationen - von Start-ups über Mittelständler bis hin zu Konzernen - machen die Verbindung von akademischem Wissen und Anwendung in der Praxis möglich. Prof. Dr. Gerald Mann, regionaler Gesamt-Studienleiter und seit 20 Jahren an der FOM München: „Seit ihrer Gründung hat sich die FOM Hochschule als Partnerin der Unternehmen in der Region verstanden. Wir bilden hochqualifizierten akademischen Nachwuchs aus und aus den Unternehmen kommen Lehrbeauftragte zu uns. Das ist gelebter Theorie-Praxis-Transfer.“ 

20 Jahre FOM in München: Große Freude am Hochschulzentrum vor der neuen Hopfenpost. (Foto: FOM)
Oliver Dorn, Gesamt-Geschäftsleiter der FOM Hochschule in München. (Foto: Henning/FOM)

Auch in der Münchner Forschungslandschaft hat sich die Hochschule für Berufstätige etabliert - beispielsweise mit dem Institut für Gesundheit & Soziales oder dem KompetenzCentrum für Future Mobility. „Was hier an Instituten entstanden ist, hätte sich vor 20 Jahren kaum jemand träumen lassen“, so Prof. Mann. Mehr als 10.000 Absolventinnen und Absolventen haben daran mitgewirkt und sind heute als Fach- und Führungskräfte tätig.