• FOM
  • 2022
  • Mai
  • RTL dreht in den neuen Hochschul-Studios der FOM

Multifunktionale Studiotechnik im „Virtual Classroom“

RTL dreht in den neuen Hochschul-Studios der FOM

Prominenter Besuch in den hochmodernen und multifunktionalen TV-Studios der privaten FOM Hochschule in Essen: Der Gründer der FOM Hochschule, Klaus Dieter Braun, begrüßte am Dienstag den NRW-Ministerpräsidenten Hendrik Wüst (CDU) im neuen FOM Medienzentrum in Essen. Der Fernsehsender RTL-West drehte in den neuen FOM Studios, aus denen sonst im Digitalen Live-Studium der FOM auch Vorlesungen für die Studierenden gesendet werden, ein „Digitales Townhall Meeting“ zur Landtagswahl. 

11.05.2022 | Essen

Unter dem Titel „Wir wollen's wissen“ nahmen die RTL-West-Moderatoren Charlotte Schröder und Jörg Zajonc den CDU-Spitzenkandidaten unter die Lupe. Anders als bei herkömmlichen TV-Sendungen stellten nicht nur die Moderatoren die Fragen, sondern auch live teilnehmende Zuschauer im FOM Studio und außerdem einige auf der 13 Meter breiten LED-Wand des FOM Studios virtuell zugeschaltete Zuschauer aus ganz NRW. Möglich machte diese interaktive und hybride Form des TV-Talks die hochmoderne Technik im neuen, 185 Quadratmeter großen „Virtual Classroom“ der Hochschule. 

„Herzstück unseres neuen Online-Studiums“

Bei der RTL Sendung kamen die drei Themenblöcke Inflation, Krieg und Flucht und diverse Zukunftsthemen zur Sprache. Neben Hendrik Wüst werden in den RTL-Townhall Meetings auch Thomas Kutschaty (SPD), Mona Neubaur (Die Grünen) und Joachim Stamp (FDP) in den Studios der FOM Hochschule von RTL interviewt. „Unsere professionellen Studios sind das Herzstück unseres neuen Online-Studiums. Die Nutzung der Studios durch RTL zeigt, dass wir hier modernste und qualitativ hochwertige Broadcasttechnik nutzen, von der auch unsere Studierenden im Digitalen Live-Studium profitieren“, so Klaus Dieter Braun.  

Ministerpräsident Hendrik Wüst ist zu Gast im neuen FOM Medienzentrum in Essen. (Foto: FOM Redaktion)