• FOM
  • 2022
  • März
  • „Studium mit echten Aufgaben aus der Praxis“

Zweifacher FOM Absolvent ist Senior Enterprise Architect bei SAP Deutschland

„Studium mit echten Aufgaben aus der Praxis“

Schritt für Schritt baut Oguzhan Yilmaz sein Wissen aus, verfolgt ehrgeizig seine Ziele: Erst mit einem Bachelor-Studium in „Business Administration“, dann mit einem Master in „IT Management“ – beides an der FOM Hochschule, neben dem Beruf. Jetzt denkt er sogar über eine Promotion nach. „Ich habe während meiner Ausbildung zum Groß- und Einzelhandelskaufmann gemerkt, dass ich beruflich weiterkommen will – und dafür neben Praxiserfahrungen auch akademisches Wissen brauche. Das hat mich immer wieder motiviert, dranzubleiben“, so der 29-jährige FOM Absolvent, der mittlerweile als Senior Enterprise Architect bei SAP Deutschland verantwortungsvolle Aufgaben in der strategischen Beratung übernimmt. Im Interview spricht er über seine Erfahrungen mit dem berufsbegleitenden Studium und verrät seine persönlichen Tipps für Studieninteressierte. 

28.03.2022 | Dortmund und Essen

Herr Yilmaz, Sie waren bereits als Senior Enterprise Architect bei ALDI SÜD tätig, jetzt bei SAP Deutschland. Was genau kann man sich darunter vorstellen?

Oguzhan Yilmaz: Meine Kernaufgabe ist die strategische Beratung von Fach- und Führungskräften im Rahmen der Business- oder IT-Transformation. Im Grunde genommen unterstütze ich also als Senior Enterprise Architect im Services-Bereich von SAP unsere Kunden dabei, ihre Unternehmensziele und Visionen mithilfe von Technologien zu erreichen, beispielsweise durch den Einsatz der Softwarelösung SAP S/4HANA und der SAP Business Technologie Platform. 

Das klingt auf jeden Fall anspruchsvoll! Sie haben ja berufsbegleitend im Master „IT Management“ an der FOM Hochschule in Essen studiert und im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen. Profitieren Sie im Joballtag von den Studieninhalten?

Yilmaz: Definitiv! Ich hatte mir bereits in meinem Bachelor-Studium „Business Administration“ an der FOM in Dortmund umfassendes BWL-Know-how aufgebaut und wollte mir ergänzend dazu fundamentales IT-Wissen für die Praxis aneignen. Und das ist mir mit dem Master-Studiengang „IT Management“ auf jeden Fall gelungen! Da ich eine Schnittstellenfunktion zwischen IT und Management innehabe, profitiere ich sowohl von meinem Wissen aus dem Bachelor- als auch dem Master-Studium. Außerdem habe ich mich sehr oft mit meinen Kommilitoninnen und Kommilitonen – die ja ebenfalls berufstätig waren – über aktuelle IT-Trends ausgetauscht und dabei spannende Einblicke in ihre Sichtweisen und Praxiserfahrungen erhalten. Aus diesen Gesprächen habe ich sehr viel für meinen Joballtag mitnehmen können. 

Oguzhan Yilmaz
Oguzhan Yilmaz studierte sowohl im Bachelor als auch im Master berufsbegleitend an der FOM (Foto: Privat)

Wie kam es dazu, dass Sie sich nach Ihrem Bachelor erneut für die FOM Hochschule entschieden haben?

Yilmaz: Bereits in meinem Bachelor-Studium hat es mir unglaublich gut gefallen, dass die Lehrenden aus der Praxis kommen und die Studieninhalte anwendungsorientiert sind. Das hat sich dann auch wieder im Master bestätigt. Im Modul „IT Projektmanagement & Software-Engineering“ haben wir beispielsweise als Prüfungsleistung in einer Kleingruppe eine mobile App zur Evaluierung von Lehrenden und ihren Vorlesungsinhalten entwickelt und dabei die agile Projektmanagement-Methode SCRUM angewendet. Die Studienleistung hätte eine echte Aufgabenstellung aus der Praxis sein können. Das Ganze hat unglaublich viel Spaß gemacht und uns Studierende auch noch einmal enger zusammengeschweißt. 

Oguzhan Yilmaz
Oguzhan Yilmaz ist Senior Enterprise Architect bei SAP Deutschland (Foto: Privat)

Und was würden Sie sagen war die größte Herausforderung in Ihrer Studienzeit?

Yilmaz: Für mich persönlich die Vorlesungen am Samstagmorgen – vor allem, wenn ich eine intensive Arbeitswoche hinter mir hatte. Als dann im Zuge der Corona-Pandemie auf die virtuelle Präsenzlehre umgestellt wurde, kam es auch mal vor, dass ich die erste Hälfte der ein oder anderen Online-Vorlesung mit einem Kaffee im Bett verfolgt habe … (lacht). Ansonsten muss man sich natürlich immer genau vor Augen halten, wofür man das Ganze macht. Ich selbst habe mich für diesen Weg entschieden, da ich mich beruflich und persönlich weiterentwickeln wollte. Ich habe bestimmte Ambitionen für die Zukunft, die mich immer wieder motiviert haben, einen möglichst guten Abschluss zu machen. Zusätzlich haben mich meine engsten Vertrauten stets unterstützt, dafür bin ich sehr dankbar. 

Sie sprachen gerade von Ambitionen … Haben Sie konkrete Pläne für die Zukunft?

Yilmaz: Ich liebäugle tatsächlich schon seit längerem mit einer Promotion im IT-Bereich. Dazu habe ich mir auch schon erstes Feedback von einigen promovierten Lehrenden an der FOM eingeholt. Es ist aber noch nicht final entschieden, ob und wann ich diesen langen Weg antreten werde. So oder so möchte ich mich aber natürlich auch in Zukunft weiterentwickeln und dafür sind meine Studienabschlüsse wichtige Bausteine.

Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute für die Zukunft!

(Das Interview führte Sissy Niemann) 

Oguzhan Yilmaz persönliche Tipps für alle, die sich für ein berufsbegleitendes Studium interessieren:

1. Sich intensiv mit den Studienverlaufsplänen der Studiengänge beschäftigen, die potentiell infrage kommen – das hilft enorm bei der finalen Entscheidung!

2. In den Vorlesungen aktiv in die Diskussion mit Kommilitoninnen, Kommilitonen und Lehrenden treten. Man nimmt unglaublich viel mit – vor allem für die eigene Berufspraxis!

3. In der Studienzeit lassen sich viele spannende Kontakte knüpfen. Daher Kaffeepausen oder virtuelle Räume zum Netzwerken und Austausch nutzen!