• FOM
  • 2022
  • Januar
  • Zwei Erziehungswissenschaftlerinnen zu Professorinnen ernannt

Dr. Eva-Maria Rottlaender und Dr. Katharina Peinemann verstärken Hochschulbereich Gesundheit & Soziales

Zwei Erziehungswissenschaftlerinnen zu Professorinnen ernannt

Am FOM Hochschulzentrum Köln übernimmt Dr. Eva-Maria Rottlaender eine Professur für Pädagogik und Soziale Arbeit, Dr. Katharina Peinemann wird fortan als Professorin für Soziale Arbeit am Hochschulzentrum Hamburg tätig sein. Die promovierten Erziehungswissenschaftlerinnen können Erfahrungen aus Lehre und Praxis vorweisen. Zu den ersten Gratulanten im Rahmen der virtuellen Ernennungsfeier zählte FOM Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier.

20.01.2022 | Hamburg und Köln

Dr. Eva-Maria Rottlaender studierte Erziehungswissenschaften an der Universität zu Köln. Ihr Studium schloss sie als Diplom-Pädagogin ab. Im Jahr 2018 folgte – ebenfalls an der Universität zu Köln – ihre Promotion zum Thema „Überwachen und Strafen im deutschen Schulsystem“. Praxiserfahrungen sammelte sie nach ihrem Studium in verschiedenen sozialen Einrichtungen, etwa als Mitarbeiterin in der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft in Bonn und als pädagogische Fachkraft in einer offenen Ganztagsschule, innerhalb der Berufsorientierung an Schulen und dem Amt für schulische Bildung in Duisburg. Während ihrer Promotion arbeitete sie zudem als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Hochschuldidaktik der Universität zu Köln, wo sie auch Lehrerfahrung als Dozentin sammelte. Zudem lehrte sie bereits an der IUBH in Köln und Düsseldorf sowie den Döpfer Schulen Köln. Seit 2019 ist Dr. Rottlaender an der FOM Hochschule tätig.

Dr. Katharina Peinemann schloss ihr Studium der Erziehungswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen im Jahr 2007 als Diplom-Pädagogin ab. 2020 promovierte sie zur Dr. rer. pol. an der Universität Rostock. Nach dem Studium der Erziehungswissenschaften arbeitete sie zunächst als Projektmanagerin. Später folgte eine Tätigkeit als Fallmanagerin im Bereich ambulant-betreutes Wohnen für geistig behinderte Menschen beim Diakonischen Werk im Kirchenkreis Recklinghausen. Von 2012 bis 2013 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Lehrerbildung der Universität Duisburg-Essen tätig, bevor sie 2014 an die Technische Universität Dortmund wechselte. Lehrerfahrung sammelte sie seit 2016 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Gründungspädagogik der Universität Rostock. Seit dem Jahr 2020 lehrt sie an der FOM in Hamburg.

Dr. Eva-Maria Rottlaender und Dr. Katharina Peinemann wurden zu Professorinnen ernannt. (Fotos: Privat / Universität Rostock)