• FOM
  • 2022
  • August
  • FOM an Pilotprojekt zu Patientensicherheit beteiligt

Analyse von OP-Vorbereitung im Rahmen des GALA-Projekts

FOM an Pilotprojekt zu Patientensicherheit beteiligt

Wie lässt sich die Sicherheit von Patientinnen und Patienten im OP erhöhen? Um diese Frage ging es in einem Pilotprojekt, das im Rahmen des Forschungsprojekts „Gesundheitsregion Aachen: innovativ Lernen und Arbeiten“, kurz GALA, im Krankenhaus Düren durchgeführt wurde. Auch die FOM Hochschule in Aachen war an dem Pilotprojekt beteiligt. 

01.09.2022 | Aachen

Im Fokus der Analyse stand die morgendliche OP-Vorbereitung, an der verschiedene Mitarbeitende des Krankenhauses beteiligt sind. Ziel war es, den gesamten Ablauf zu untersuchen – von den ersten Schritten bis zum OP-Beginn. Dadurch sollten mögliche Probleme identifiziert werden, um so einzelne Handlungen optimieren zu können. Im Ergebnis zeigte sich, dass es in einzelnen Fällen unter anderem zu zeitlichen Unterschieden bei der OP-Vorbereitung kam. In der nun beginnenden Umsetzungsphase werden die Erkenntnisse aus der Analyse umgesetzt.

An dem Pilotprojekt war ein Team aus Ärzten, Pflegepersonal und OP-Management beteiligt. Prof. Dr. Thomas Mühlbradt und Dr. Helga Unger von der FOM Hochschule in Aachen begleiteten das Vorhaben aus wissenschaftlicher Perspektive. Das Pilotprojekt ist Teil des Forschungsprojekts GALA, das kleine und mittlere Unternehmen bei Veränderungsprozessen unterstützen soll. Durchgeführt wird das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte GALA-Projekt von der FOM Hochschule in Aachen und der RWTH Aachen. 

Ein Teil des Projektteams vor dem Krankenhaus Düren. (Foto: Privat)