• FOM
  • 2022
  • August
  • Eine Investition in die Zukunft der Mitarbeitenden

Kooperation zwischen Volksbank Sprockhövel und FOM Hochschule

Eine Investition in die Zukunft der Mitarbeitenden

Die Förderung und Qualifizierung des eigenen Personals ist den Verantwortlichen der Volksbank Sprockhövel ein großes Anliegen: Mehrere Mitarbeitende studieren deswegen bereits berufsbegleitend an der FOM Hochschule. Neben den in Ausbildung und Beruf vermittelten Inhalten können die Nachwuchskräfte mit einem Bachelor- oder Masterstudiengang ihr bestehendes Know-how vertiefen und weitere fachliche Kompetenzen gewinnen. Künftig möchten die FOM in Wuppertal und die Volksbank Sprockhövel zusammenarbeiten – eine Kooperationsvereinbarung wurde nun geschlossen.

Rudolf Hermanns, Vorstand der Volksbank Sprockhövel, sieht in der Kombination aus einer bankkaufmännischen Ausbildung und einem ausbildungs- oder berufsbegleitendem Studium eine attraktive Karrierechance: „Eine Bankausbildung ist eine anspruchsvolle, vielfältige Aufgabe, die den Auszubildenden zugleich eine sichere Perspektive bietet. Mit einem Studium an der FOM haben unsere Nachwuchskräfte darüber hinaus die Möglichkeit, sich akademisch weiterzuentwickeln.“ In der Kooperation sieht Hermanns daher auch einen wichtigen Beitrag für die systematische Personalentwicklung. 

Studium neben dem Beruf

Die bisherigen Erfahrungen von jenen, die berufsbegleitend zu ihrem Job bei der Volksbank Sprockhövel studieren, zeigten, dass der Transfer von der Theorie in die Praxis gelingt. Rebecca Wanzl, Geschäftsleiterin der FOM in Wuppertal, erläutert dazu: „Unser Studienangebot richtet sich explizit an Berufstätige und Auszubildende und zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug aus. Mitarbeitende der Volksbank studieren am Wuppertaler Hochschulzentrum beispielsweise im Bachelor ‚Business Administration‘ oder im Master ‚Business Consulting & Digital Management‘.“

Weitere Formate sind angedacht

In Zukunft soll die Kooperation zwischen der FOM in Wuppertal und der Volksbank Sprockhövel weiter mit Leben gefüllt werden. So sind schon jetzt gemeinsame Workshops und Veranstaltungen angedacht, die Schülerinnen und Schüler beim Thema Berufs- und Studienwahlorientierung unterstützen sollen.

02.09.2022 | Wuppertal

Drei Fragen an ...

Rudolf Hermanns ist Vorstand der Volksbank Sprockhövel. Im Kurzinterview erklärt er, warum die Genossenschaftsbank Mitarbeitende unterstützt, wenn diese ein FOM Studium aufnehmen möchten.

Herr Hermanns, warum unterstützt die Volksbank Sprockhövel Mitarbeitende und Auszubildende, die ein berufsbegleitendes Studium an der FOM aufnehmen möchten?

 Gut qualifizierte Mitarbeitende sind die Grundlage unseres Erfolges und ein wesentlicher Baustein für die Zufriedenheit unserer Mitglieder. Die FOM Hochschule für Berufstätige bietet die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten weiter zu qualifizieren. In der Volksbank bauen sie also ihre Praxiserfahrungen aus, gleichzeitig bilden sie sich akademisch weiter – eine optimale Verbindung.

Welche Eigenschaften sollten potenzielle Nachwuchskräfte mitbringen, wenn sie sich bei Ihnen bewerben möchten?

 Uns ist es wichtig, dass unsere Nachwuchskräfte teamfähig sind. Denn nur in der guten Zusammenarbeit untereinander und mit unseren Mitgliedern können wir nachhaltig erfolgreich sein. Bewerberinnen und Bewerber sollten neugierig darauf sein, sich neue Fähigkeiten und Perspektiven anzueignen. Dazu zählt natürlich auch Zielstrebigkeit. Wenn dann noch eine gewisse Affinität für die Arbeit am PC und Software vorhanden ist, steht einer Bewerbung nichts im Wege.

Die FOM Hochschule legt Wert auf einen optimalen Theorie-Praxis-Transfer. Wo findet das Know-how aus dem Studium Anwendung in der täglichen Ausübung des Jobs?

Zum einen geht es um die fachlichen Kompetenzen, die ein FOM Studium vermittelt. Je nach Auswahl des Studienfachs unterscheiden sich die Anknüpfungspunkte. Deshalb begrüßen wir es, wenn unsere Mitarbeitenden unterschiedliche Studiengänge aufnehmen. Denn das eröffnet uns neue Perspektiven. Auf der anderen Seite umfasst der Theorie-Praxis-Transfer aber auch Soft Skills – Präsentationstechniken, Kommunikation, Selbstorganisation – ein berufsbegleitendes Studium prägt den Charakter.

FOM Geschäftsleiterin Rebecca Wanzl (v.l.), Volksbank Sprockhövel Vorstand Rudolf Hermanns und die Personalverantwortliche Ulrike Roweda. (Foto: FOM)

Volksbank Sprockhövel

Die Volksbank Sprockhövel ist eine eingetragene Genossenschaftsbank mit Sitz in Sprockhövel. Gegründet 1964 gehört sie dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) an. Mehr als 100 Mitarbeitende sind bei der Volksbank Sprockhövel tätig, die insgesamt mehr als 13.800 Mitglieder beraten und betreuen: weitere Informationen.

FOM Hochschule in Wuppertal

Die FOM Hochschule in Wuppertal bietet Berufstätigen und Auszubildenden die Möglichkeit, berufsbegleitend praxisorientierte Bachelor- und Master-Studiengänge zu absolvieren. In Wuppertal können Studieninteressierte aus fünf Hochschulbereichen wählen. Das Wintersemester der FOM startet im September – Anmeldungen in Wuppertal sind hier noch möglich.