• FOM
  • 2022
  • Mai
  • Aufschlussreiche Reise in die Vergangenheit: FOM Studierende besuchen Technikmuseum Freudenberg

Aufschlussreiche Reise in die Vergangenheit:

FOM Studierende besuchen Technikmuseum Freudenberg

Alte Standmotoren, Oldtimer und Nutzfahrzeuge, historische Sägen, Stanzen und Webstühle und eine originale Dampfmaschine aus dem Jahr 1904: Im Technikmuseum Freudenberg erhielten Siegener FOM Studierende aus dem berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen“ (B.Sc.) interessante Einblicke in die Industriegeschichte des Siegerlands. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besonders spannend: Viele der Maschinen und Werkzeuge kannten sie – in der modernen Variante – aus dem eigenen Berufsalltag.

11.05.2022 | Siegen

Wie haben Ingenieure zu Beginn und Mitte des 20. Jahrhunderts Maschinen und technische Geräte konstruiert? Dieser Frage gingen die Bachelor-Studierenden in einer rund zweistündigen englischsprachigen Führung nach. Zunächst stand eine Besichtigung der großen Maschinenhalle mit unzähligen historischen Exponaten auf dem Programm. Das Highlight: Die Dampfmaschine mit der über 30 Werkzeugmaschinen umfassenden mechanischen Werkstatt – das gut 100-120 Jahre alte Ensemble ist in dieser Vollständigkeit europaweit einmalig. Anschließend ging es weiter mit einer Ausstellung zur Geschichte der Freudenberger Leder-, Leim- und Filzindustrie. 

FOM Professorin Dr. Julia Naskrent, die die Gruppe begleitete, freut sich über die gelungene Exkursion: „Es war wirklich beeindruckend zu sehen, dass die teils über hundert Jahre alten Maschinen noch funktionstüchtig sind. Die Studierenden haben in der Führung eine Menge darüber gelernt, wie Ingenieure Maschinen früher gedacht bzw. entwickelt haben und konnten gleichzeitig ihr englisches Fachvokabular vertiefen. Außerdem war es für sie eine der letzten Veranstaltungen im Studium überhaupt – da war es natürlich besonders schön, dass wir zum Abschluss noch einmal eine gemeinsame Exkursion unternehmen konnten.“

Maschinenhalle
Im Technikmuseum Freudenberg konnten die Studierenden eine Vielzahl historischer Exponate bestaunen (Foto: Technikmuseum Freudenberg)