• FOM
  • 2019
  • Januar
  • „Soziale Arbeit“ bei der Landeshauptstadt München dual studieren
25.01.2019 | München

„Soziale Arbeit“ bei der Landeshauptstadt München

Hochschulwissen mit kommunalen Aufgaben verbinden

Kooperation erweitert: Die Stadt München schickt mittlerweile dual Studierende in drei verschiedene Studiengänge an die FOM Hochschule
Im September 2019 werden dual Studierende der Landeshauptstadt München mit dem FOM Studiengang "Soziale Arbeit" beginnen (Foto: iStock)

Themen wie Migration, Armut und Obdachlosigkeit, Jugendarbeit und Familienhilfe sowie Integration und Teilhabe gehören zu den großen sozialen Herausforderungen der Landeshauptstadt München. Um auch langfristig gut ausgebildete Fachkräfte für diesen Bereich zu gewinnen, arbeitet die Kommune eng mit der FOM Hochschule zusammen: Im September 2019 werden die ersten dual Studierenden der Landeshauptstadt den FOM Studiengang „Soziale Arbeit“ beginnen.

Der von Kommune und Hochschule gemeinsam konzipierte Kooperations-Studiengang ist auf sechs Semester ausgelegt. Die dual Studierenden bereiten sich in dieser Zeit auf vielfältige sozialpädagogische Aufgaben der Kommune vor. An zwei Tagen studieren sie an der FOM, an den übrigen drei Tagen lernen sie die Arbeit in verschiedenen Referaten der Landeshauptstadt kennen. Nach jedem Semester reflektieren sie ihr neu erworbenes Wissen in einem Theorie-Praxis-Transferbericht. Das duale Studium „Soziale Arbeit“ schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) ab.

Thomas Schweigler, stellvertretender Geschäftsleiter der FOM Hochschule in München: „Die Bewerbungsfrist bei der Landeshauptstadt für das duale Studium endet bald. Wer sich darüber hinaus für das Studium der Sozialen Arbeit interessiert und bereits berufstätig ist oder noch nach einer alternativen Ausbildungsstelle sucht, kann sich gerne direkt bei unserer Studienberatung melden, um weitere Informationen und Tipps zu bekommen.“