• FOM
  • 2019
  • Februar
  • Essener Forum rund um das Betriebliche Gesundheitsmanagement der Zukunft
18.02.2019 | Essen

Essener Forum rund um das Betriebliche Gesundheitsmanagement der Zukunft

Arbeitswelt im Umbruch

Digitalisierung, Big Data, New Work - Unternehmen stehen vor der großen Herausforderung, ihre Mitarbeitenden mit den großen Veränderungen der Arbeitswelt 4.0 vertraut zu machen, Lösungen hinsichtlich des demografischen Wandels zu finden und dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Welche Bedeutung hat dabei das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM)? Und was muss es in Zukunft leisten? Darum geht es am 22. Februar beim sechsten Fachforum Gesundheit. Verantwortung. Oekonomie. der FOM Hochschule in Essen.

„Arbeitsformen werden flexibler, bestehende Berufe verschwinden gänzlich vom Markt und neue, innovative Geschäftsmodelle entwickeln sich“, so Prof. Dr. David Matusiewicz, Dekan für den Hochschulbereich Gesundheit und Soziales an der FOM. „Doch auch in der modernen Welt bleiben der Mensch und seine Gesundheit das wichtigste Unternehmensgut, das geschützt und gefördert werden muss. Das Personalmanagement im Allgemeinen und das Betriebliche Gesundheitsmanagement im Besonderen stellen hier die wichtigsten Komponenten dar, die veränderten Arbeits- und Gesellschaftsformen zu Zeiten der Digitalisierung zu meistern.“

In der Gemeinschafts-Veranstaltung von FOM Hochschule, MedEcon Ruhr, der Contilia Gruppe und der Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet, berichten Gesundheitsexperten aus Forschung und Praxis. Spannende Talkrunden und Podiumsdiskussionen liefern zusätzlichen Input.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter 0201 81004-438 oder julia.vanberck@fom.de

KOMPAKT

Next Level BGM: Digitale Arbeit. Digitale Gesundheit.

Freitag | 22. Februar 2019 | 09:00 – 16:30 Uhr | FOM Hochschulzentrum Essen I

Herkulesstraße 32 I 45147 Essen