18.09.2018 | Wesel

Weseler Kulturnacht und „Wesel liest“ bei der FOM

Kunst, Kultur und Bildung

Weseler Kulturnacht lockte ins FOM Hochschulzentrum (Foto: FOM)

Mehr als 160 Besucher sind im Rahmen der Weseler Kulturnacht in das FOM Hochschulzentrum am Großen Markt gekommen. Geschäftsleiter Marcel Sassenberg freute sich über viel Andrang und interessierte Weseler: „Unseren Besuchern hat die Mischung aus Information zum Studium, Kunst und Kultur sehr gut gefallen." Bei einem Rundgang durch das Hochschulzentrum staunten die Gäste über die digitalen Kunstwerke von Friedemann Banz und Giulia Bowinkel und informierten sich über die Studienangebote an der FOM.

Das Künstlerduo befasst sich in seinen Werken mit dem Computer als Alltagsmedium und seinem Einfluss auf die Menschen.

Ebenfalls auf großes Interesse stieß das Literaturfest „Wesel liest“, bei dem die FOM zum dritten Mal Gastgeber war. Da wo sonst die Studierenden ihre Vorlesungen hören, präsentierte die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik Passagen aus dem Buch „Das Netz des Bösen“ von Julian Simon. Zu „Wesel liest“ kamen innerhalb einer Woche mehr als 2.500 Menschen zu insgesamt 84 Veranstaltungen. 

„Wesel liest“ an der FOM mit FOM Geschäftsleiter Marcel Sassenberg, Landtagsabgeordnete Charlotte Quik und Organisator Wolfgang Berg (Foto: FOM)