17.09.2018 | Düsseldorf

Erstes Homecoming in der Landeshauptstadt

Düsseldorfer Alumni besuchten „ihre“ FOM

Daisuke Motoki führte die Ehemaligen durch und auch auf das neue Gebäude (Foto: Tom Schulte/FOM)

Auf diesem neuen und modernen Campus in Derendorf hätten sie vermutlich auch gerne studiert: Rund 50 ehemalige Studenten folgten jetzt der Einladung der FOM Hochschule Düsseldorf und kamen zum ersten Homecoming in das Hochschulzentrum an der Toulouser Allee. Das Düsseldorfer Hochschulteam um Gesamtgeschäftsleiter Daisuke Motoki begrüßte neben den Alumni auch zahlreiche Dozenten, die sich auf das Wiedersehen mit ihren früheren Studenten freuten.

Ex-Studenten und Dozenten erinnerten sich an alte Studienzeiten und nutzten den Abend zum intensiven Netzwerken. Bei einer Führung durch das neue Hochschulzentrum zeigten sich die Alumni vom Campus sehr begeistert.

„Wir haben unseren früheren Studenten außerdem aufgezeigt, wie sie künftig selbst Aufgaben an der FOM übernehmen könnten“, so Motoki. „Als Mentor in unserem Mentoring-Programm sind sie zum Beispiel bestens geeignet, unsere jungen Studierenden bei ihrem Werdegang an der Hochschule zu begleiten und zu unterstützen.“

Und auch als Dozenten wären FOM Absolventen eine gute Wahl, kennen sie doch die Besonderheiten eines berufsbegleitenden Studiums nur zu genau. Prof. Dr. Alexander Zureck und die stellvertretende Geschäftsleiterin Ines Buchwald stellten im Vortrag „Lust auf Lehre – Wie werde ich Dozent bei der FOM“? das Lehr- und Studienkonzept an der FOM vor, gingen auf die verschiedenen Hochschulbereiche ein und informierten über die Forschungsaktivitäten der Hochschule.

„Es war eine gelungene Premiere dieses neuen Formats, Absolventen, Dozenten und ehemalige Kommilitonen zusammenzubringen“, freute sich Motoki über einen abwechslungsreichen Abend in entspannter Atmosphäre. „Unsere ehemaligen Studenten wünschen sich weitere Veranstaltungen dieser Art, bei denen sie sich austauschen können.“

Düsseldorfer Alumni besuchten ihre FOM (Foto: Tom Schulte/FOM)