• FOM
  • 2018
  • Oktober
  • „Kneipe statt Hörsaal“: Start-ups im deutschen Gesundheitswesen
09.10.2018 | Mannheim

„Kneipe statt Hörsaal“ am 18. Oktober

Start-ups im deutschen Gesundheitswesen

Raus aus dem Hörsaal und rein in den Irish Pub: Die FOM Hochschule in Mannheim tauscht die Location und lädt alle Mannheimer für den 18. Oktober um 18 Uhr ins „Murphy’s Law“ am Kaiserring ein. Der Kneipenabend ist der zweite von drei ungewöhnlichen Abenden der offenen Vorlesungen: Am 22. November findet der letzte „Kneipe statt Hörsaal“-Termin statt.

Am 18. Oktober dreht sich alles um Start-ups im deutschen Gesundheitswesen. Emek Altun, Geschäftsführer des Gesundheitsdienstleisters vitaservices und FOM Dozent erläutert in seinem Vortrag, wieso innovative Unternehmen in der Gesundheitsbranche so wichtig sind und welchen Herausforderungen sie sich stellen müssen. Er muss es wissen, denn Altun zeigt anhand eigener Erfahrungen auf, welche Fehler Start-ups beim Markteintritt machen können.

Warum der Abstecher aus dem Hörsaal in die Kneipe?
„Ein Ortswechsel und eine lockere Atmosphäre verändern die Perspektive und fördern den Austausch – nicht nur bei unseren Studierenden. Deswegen freuen wir uns, wenn wir auch Nicht-Studierende begrüßen dürfen“, erklärt Dr. Grit Würmseer, Geschäftsleiterin der FOM in Mannheim.

Kompakt:

Kneipe statt Hörsaal: Startups im deutschen Gesundheitswesen

Irish Pub „Murphy’s Law“, Kaiserring 10
18. Oktober, 18 Uhr


Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten bei Milana Meloth unter: milana.meloth@fom.de oder Tel. 0621 1789405-13.