• FOM
  • 2018
  • November
  • Wirtschaftswissenschaftliche Erkenntnisse bei der Partnerwahl nutzen
26.11.2018 | Dortmund

„Kneipe statt Hörsaal“

Wirtschaftswissenschaftliche Erkenntnisse bei der Partnerwahl nutzen

„Kneipe statt Hörsaal“ (Foto: FOM)

Wo können zu dieser Jahreszeit Themen wie Partner-Suche und Online-Dating besser besprochen werden, als in der Kneipe bei warmen Getränken und Kerzenschein? In Dortmund hieß es deshalb wieder: Raus aus dem Hörsaal und rein in die Kneipe. Die FOM Hochschule in Dortmund tauschte die Location und lud ins „Allegro“ ein.

Hätten Sie gewusst, durch welche Worte man ein eher geringes Einkommen erkennen kann? Prof. Dr. Karsten Lübke, FOM Dozent für Wirtschaftsmathematik und Statistik, schon. Er berichtete zum Thema Online Dating: „Es ist spannend zu sehen, wie Algorithmen aus großen Datenmengen, hier den Selbstdarstellungen, Muster erkennen. Teilweise für uns überraschend, teilweise zu erwarten. Zum Beispiel, dass Ältere häufiger als Jüngere über ihre Gesundheit sprechen oder Männer über ihren Job.“ Laut Lübke ermöglichen Algorithmen und die Digitalisierung neue Erkenntnisse, erfordern aber auch einen verantwortungsvollen Umgang mit Daten und der Analyse.

Prof. Jörg Horst, FOM Dozent für Wirtschaftsmathematik und Ingenieurmathematik, beschäftigte sich mit der Frage, wie der richtige Partner gefunden werden kann. Er weiß, wie wirtschaftswissenschaftliche Erkenntnisse bei der Partnerwahl und in Beziehungskrisen von Nutzen sein können.

Die Vorträge und die lockere Stimmung kamen bei den Teilnehmenden sehr gut an. Yasmin Schuur und Yvette Tutaj studieren an der FOM in Dortmund Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie und waren begeistert: „Wir besuchen diese Sonderveranstaltung gerne immer wieder. Wir sind beide Singles und auf der Suche nach einem Partner. Aus diesem Grund haben wir auch unteranderem diese ´Vorlesung´ besucht. Wir werden es definitiv weiterempfehlen.“