08.11.2018 | Düsseldorf

Willkommen an der FOM

Neue Professorinnen in Düsseldorf

Die FOM Hochschule begrüßt zwei neue Professorinnen in Düsseldorf. Prof. Dr. rer. medic. Natalie Pomorin verstärkt den Hochschulbereich „Gesundheit & Soziales“. Dr. phil. Jessica Sänger übernimmt an der FOM eine Professur für Wirtschaftspsychologie. Die beiden neuen Professorinnen erhielten am Düsseldorfer Hochschulzentren ihre Urkunden.

von links: Prof. Dr. Kay Schlenkrich, wissenschaftliche Gesamtstudienleitung Hochschulzentrum Düsseldorf, Prof. Dr. phil. Jessica Sänger, Prof. Dr. rer. medic. Natalie Pomorin, Dr. Harald Beschorner, Kanzler FOM (Foto: FOM)

Nach ihrem Studium zur Diplom-Kauffrau promovierte Prof. Dr. rer. medic. Natalie Pomorin an der Universität Duisburg-Essen. Nachdem sie als wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftungslehrstuhl für Medizinmanagement der Universität Duisburg-Essen tätig war, ist sie seit 2004 geschäftsführende Gesellschafterin am Essener Forschungsinstitut für Medizinmanagement. Lehrerfahrung sammelt sie seit 2006 an der Universität Duisburg-Essen. An der FOM lehrt die Professorin unter anderem zu den Themen Medizinmanagement und Public Health.

Prof. Dr. phil. Jessica Sänger promovierte nach ihrem Psychologie-Studium an der Ludwig- Maximilians-Universität München und war unter anderem als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, dem MRC Institute of Hearing Research in Southampton sowie dem Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund tätig. Lehrerfahrung sammelte die Psychologin vor allem zwischen 2011 bis 2018 als Akademische Rätin und Oberrätin am Institut für Experimentelle Psychologie an der Heinrich-Heine-Universität. Dort vertrat sie zwischen 2011 und 2018 den Lehrstuhl für Experimentelle Biologische Psychologie. An der FOM doziert sie rund um Themen wie Biopsychologie, Statistik und wissenschaftliche Methoden.